Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Was ist fürs Zimmer/Draußen geeignet & ist lecker &

Do 25 Mär, 2010 17:20



hi zusammen,

liebe freunde des grünzeugs... ich studiere maschinenbau, bin 25 jahre alt und en männeken ;)
nachdem ich das inet durchstöbert habe, aufgrund der tatsache, dass unser büro in der hochschule in dem ich jeden tag hocke so leer ist, habe ich festgestellt das eine pflanze her muss. irgendwie bin ich über google hier gelandet und ich wusste garnicht das es so viele geile sachen gibt was pflanzen angeht.
ich bin allerdings ziemlicher neuling auf dem gebiet und wollte daher fragen:

- was gibt es an exotischen pflanzen, welche auch leckere früchte tragen, die leicht zu halten sind? (für die uni, wir sind im keller, haben zwar 4 fenster aber recht "wenig" licht, bzw keine direkte sonneneinstrahlung)

ich habe mir vorgestern im supermarkt schon eine kiwano geholt und ein paar samen eingesäht in blumenerde.. bis jetzt tut sich noch nix mal gucken.. sonne knallt auf jedenfall jeden tag drauf.

was eignet sich noch für mein zuhause?? habe einen garten, mein fenster ist auf der südseite... habe mit dem gedanken gespielt eine pithaya auszunehmen und zu sähen.

falls ihr vorschläge habt, wäre ich euch dankbar wenn direkt ein link zur aufzucht dabei wäre.. und wann man mit den ersten essbaren früchtchen rechnen kann :)

vielen dank :)

Do 25 Mär, 2010 17:46

Uih, süße Früchte vom Keller-Fensterbrett! Das könnte schwierig werden. ;-)

Prinzipiell ist es zwar möglich Pflanzen zu ziehen, die theoretisch die Möglichkeit zu Fruchtbildung haben und auch Blüten ausbilden. Aber wer bestäubt diese dann? Entwickeln die dann auch genug Geschmack/Süße?

Oder das alles in Eigenanzucht klappt, weiß ich nicht.
Wenig Licht und trockene Zimmerluft sprechen jetzt nicht gerade für durchschlagenden Erfolg, aber lass Dich mal nicht entmutigen.

Notfalls kannst du ja auf sowas zurückgreifen:
http://www.poetschke.de/Fruchtende-Pfla ... 23627.html

So ein Pflänzchen hatte ich vor Jahren mal und das hat sich als recht ergiebig und "leidensfähig" erwiesen. :wink:

Falls Du Erfolge zu verbuchen hast, sage Bescheid, dann stelle ich mir die selbe Pflanze auf den Schreibtisch. :-#=

Viele Grüße
Kracherle

Do 25 Mär, 2010 17:49

hehe danke! mini paprika, is ja geil! aber bevor ich die gegessen bekomme sind die bestimmt alle weggegessen von meinen kollegen ;)

ok also variante 1 (keller in der hochschule) wird schwer..

was ist mit variante 2: meinem zimmer südseite, großer garten :)

mfg

Do 25 Mär, 2010 17:52

sollen die pflanzen in deinem garten denn auch exotisch sein?
ansonsten würde ich ja sowas wie weintrauben oder erdbeeren vorschlagen die sind sehr lecker und wenns auch gemüse sein darf hab ich festgestellt sind tomaten und paprika ganz toll zu halten;)

Do 25 Mär, 2010 17:53

:mrgreen: na, Du gehst ja gleich in die Vollen! :-#=

Denk nur bitte daran, daß die Pflanzen spezielle Pflegebedingungen brauchen. Pitahaya z.B. sind rankende Kakteen ... die brauchen schon die richtige Pflege, um überhaupt zum Blühen zu kommen, aber: Versuch macht kluch :wink:

Und wenn Du Dich mit der Suchfunktion hier oben durchs Forum "wühlst", findest Du bestimmt auch die richtige fruchttragende Pflanze für Dein Zuhause!

Für den lichtmangelnden Keller allerdings empfehle ich Dir Pflanzen, die auch mit wenig Licht gut zurechtkommen:
http://www.wi-inf.uni-essen.de/~schwarz ... rnord.html

http://green-24.de/forum/ftopic1694.html ... da ist der obige Link her, und da steht auch noch mehr :wink:

Do 25 Mär, 2010 19:07

Für dein Zuhause ( nicht im Keller) eignet sich auch eine Chili Pflanze.Die Samen von einer Frucht,die dir schmeckt einfach raus nehmen.Dann für ca 10 Minuten in Kamillentee baden und auch feuchte Erde legen und leicht fest drücken.Viel Spaß ... Im Sommer steht sie gerne draußen.

Do 25 Mär, 2010 20:41

...so, jetzt hat mich doch glatt das Berufsleben vom Forum abgelenkt. ;-)

Also für den "Südfenster plus Garten"-Jackpot fände ich Physalis/Kapstachelbeere/Andenbeere ganz gut. Kleine Cocktailtomaten werden bei ordentlich Sonne auch recht süß und beides ließe sich gut im Kübel halten. (Ich nehme mal an, dass du besagten Garten auch nutzen und nicht nur anschauen darfst. Dann wäre ja die Möglichkeit gegeben, die Kübel nach draußen zu verfrachten.)
Jetzt wäre auch gerade die richtige Zeit zum aussäen, damit das mit der Ernte in diesem Sommer was wird.

Erdbeeren im Blumenkasten wären doch auch ne Idee, oder? Unser Vormieter hat im Garten z.B. kleine Walderdbeerchen hinterlassen, die fröhlich vor sich in wachsen.

Bestimmt gibt es auch für kleines Geld Jungpflanzen im Bau-/Pflanzenmarkt, falls man nicht selbst aussäen will.

Gartennutzung vorausgesetzt, wäre auch Säulenobst noch ein Vorschlag.

Für "daheim" wird sich sicher was Nettes finden.

Lass krachen! :zacksx:


LG M.

Do 25 Mär, 2010 22:06

Wenn Du exotische Dinge probieren möchtest, kannst Du ja mal Dein Glück mit Solanum muricatum Bilder und Fotos zu Solanum muricatum bei Google. , Melothria scabra Bilder und Fotos zu Melothria scabra bei Google. , Cucumis anguria Bilder und Fotos zu Cucumis anguria bei Google. , oder mit Cyclanthera pedata Bilder und Fotos zu Cyclanthera pedata bei Google. versuchen.

Soilanum muricatum soll es diese Woche bei Aldi Süd (und nächste Woche bei Aldi Nord) auch als Pflanze zu kaufen geben. Selbst gesehen habe ich sie nicht.

Do 25 Mär, 2010 23:36

danke für die zahlreichen tips.. mit dem gedanken erdbeeren zu pflanzen habe ich auch gespielt.. am wochenende fahre ich mal in einen gartencenter vllt bekomm ich ja stecklinge oder sowas, oder wenigstens samen.
ich werde berichten! :)

mfg

Fr 26 Mär, 2010 16:57

hey leute,

hab ein problem mit meiner kiwano.. die will nicht.. habe eine frische frucht gekauft die reif war (orange).. samen raus.. gut gespült.. trocken gemacht und ab inne erde.. der rest steht derzeit im kühlschrank.

die samen sind nun seit 4?! tagen drin und es hat sich noch garnix getan.. wie lang ist die keimzeit der viecher?? :)

mfg

Fr 26 Mär, 2010 20:28

Hallo Copi2k,

erstmal einen Link mit Pflegehinweisen:
http://www.tropenland.at/trp/cont/exot/ ... ,%20Pflege

Für weitere Suchen im Netz sind sicherlich auch noch "anderen Namen" dieser Pflanze hilfreich:
Kiwano, Horngurke, Igelgurke, Stachelgurke
oder auch botanisch: Cucumis metuliferus

Die Keimzeit laut Eintragung hier im Forum bei ca. einer Woche.
Auch hier der Link: http://green-24.de/forum/ftopic31201.html

Es ist übrigens auch immer sehr hilfreich die Suchfunktion zu nutzen.
Hier gibt es ja kaum ein Gewächs, zu dem noch nichts geschrieben wurde. ;-)

Selbst habe ich zwar keine Erfahrung mit der Aussaat dieser Frucht, aber wenn du eh noch Kerne hast, würde ich die mal auf ein Küchentuch streichen, von Fruchtfleischresten befreien und erstmal ein paar Tage (an-)trocknen lassen.
Dann ab in Aussaaterde oder Kokohum (Kokosfasern) und einen Parallelversuch starten.

Den bereits ausgesäten Kerne würde ich einfach noch ein paar Tage Zeit geben.
Wenn du magst, kannst du einen Gefrierbeutel über den Topf stülpen und in dem improvisierten Gewächshaus eine höhere Luftfeuchtigkeit schaffen. (Ab und zu mal lüften, damit es nicht schimmelt!)
Die Keimtemperatur sollte wohl über 20°C liegen. Falls du also ein wärmeres Plätzchen in der Wohnung hast, würde ich die Aussaattöpfchen dort hin stellen.
Sobald etwas keimt, wird dann aber ein heller Standort benötigt!

Dann erstmal gutes Gelingen und ein schönes Wochenende...

MfG Kracherle
Antwort erstellen