Was ist das für eine Pflanze? - Polyscias fulva

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2020

Blüten: 50
Betreff:

Was ist das für eine Pflanze? - Polyscias fulva

 · 
Gepostet: 30.10.2020 - 16:43 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen
ich habe die in den Bildern gezeigte Pflanze mal geschenkt bekommen. Leider wusste bisher niemand, was es überhaupt ist.
Nachdem ich sie vor einiger Zeit ziemlich drastisch zurückschneiden und in einen grösseren Topf setzen musste, ist sie wieder sehr hübsch gewachsen und ich finde sie recht dekorativ, aber es würde mich schon interessieren, was es ist. Hat jemand eine Idee?
Pflanzenbestimmungs-Apps fürs Smartphone sind bisher gescheitert

Die Pflanze ist oben eher krautig und unten wird der Stamm hölzern. Ist gut jetzt 2cm dick.
Die Blätter sind circa 5 bis 7cm gross.
20201030_162827.jpg
20201030_162827.jpg (282.86 KB)
20201030_162827.jpg
20201030_162855.jpg
20201030_162855.jpg (244.65 KB)
20201030_162855.jpg
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Dresden
Beiträge: 3518
Dabei seit: 08 / 2008

Blüten: 520
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 30.10.2020 - 20:17 Uhr  ·  #2
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2739
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2340
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 31.10.2020 - 09:18 Uhr  ·  #3
Hallo

Obwohl ich beim Ganzkörperfoto kurz an meinen aktuellen Sternfrucht-Sämling erinnert war, passen meines Erachtens weder die Form der Fiederblättchen noch die Beschaffenheit. Wenn ich mich recht erinnere – ist schon ein Weilchen her, als ich eine grössere Carambola hatte –, ist auch die Erscheinung der gesamten Pflanze zu wenig grazil.

Fabaceae sind nur vegetativ eh schwierig zu bestimmen. Bei dieser Pflanze kommt vermutlich noch hinzu, dass sie aufgrund des dunklen Standorts nicht unbedingt ein arttypisches Aussehen hat …

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2020

Blüten: 50
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 31.10.2020 - 10:52 Uhr  ·  #4
Hallo zusammen
ja, als ich die Bilder in Google angeguckt habe, dachte ich auch zuerst, dass es eine Sternfrucht sein könnte. Aber nein, es ist definitiv keine, denn die Blätter haben einen leicht gezackten Rand. Siehe Bild.

Der Standort ist übrigens nicht dunkel - die Belichtung des Photos ist einfach lausig. Der Standort ist ausserordentlich hell, sogar mit Sonne.
20201031_104557.jpg
20201031_104557.jpg (519.94 KB)
20201031_104557.jpg
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6142
Dabei seit: 07 / 2009

Blüten: 30240
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 31.10.2020 - 14:09 Uhr  ·  #5
Moin,

es kommt auch eine Meliaceae wie Azadirachta in Frage. In diesem Alter ist ein baumförmiges Gehölz jedoch kaum zu bestimmen. Dafür sind die Möglichkeiten einfach zu zahlreich.

Physiologisch ist der Standort für die Pflanze schon zu dunkel. Es dürfte dort, selbst bei Sonne, nur ein geringer Anteil des Lichtes ankommen, den sie im Freien hätte.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Peine
Beiträge: 7402
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 881
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 02.11.2020 - 17:58 Uhr  ·  #6
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2020

Blüten: 50
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 02.11.2020 - 20:59 Uhr  ·  #7
Hallo zusammen

danke für die Tips, Mahagonigewächse ist es wohl nicht, und auch die Wisteria scheint mir ganz falsch. Im Photo, das ich von dem Blatt gepostet habe, sieht man, dass es am Blattrand ganz ganz feine "Zacken" hat. Die Wisteria scheint das nicht zu haben.

Zur Info:
Die Pflanze ist von meiner Schwester, die hatte eigentlich Samen für was komplett anderes bestellt. Nach dem aussäen stellte sie dann fest, dass tatt Monstera eben dieses Ding wuchs, sie hat aber nie raus gefunden, was es ist. Aber es muss definitiv eine Zimmerpflanze sein.
Oder könnten da versehentlich Unkrautsamen in den Beutel beim Versender rein geraten sein? ist ja auch eher unwahrscheinlich.
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1096
Dabei seit: 01 / 2010

Blüten: 130
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 04.11.2020 - 12:11 Uhr  ·  #8
Hallo Mrt7777!
Bei Deinem Bäumchen handelt es sich mit Sicherheit um eine Fiederaralie (Polyscias). Bei Wikipedia wirst Du bestimmt eine passende Art für Dich finden. Ich denke z. B. an P. cissodendron od. P. fulva.
Mit besten Grüssen
Dieter
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2020

Blüten: 50
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 04.11.2020 - 13:39 Uhr  ·  #9
Hallo Dieter,
100 Punkte für dich. Ich habe nach Polyscias gegoogelt. Bei P. Fulva findet man ein paar Bilder, unter anderem von jungen Trieben, und wenn man die mit denen von meiner Pflanze vergleicht dann sieht das schon praktisch gleich aus!
Vermutlich hast du recht und es ist eine P. Fulva. Cissodendron eher nicht.
Was noch bemerkenswert ist: meine Pflanze hat an älteren Blättern an den Rändern diese ganz kleinen Zacken, aber an jungen Blättern fehlen die gänzlich. Aber schon nur die Anordnung der Blätter... da hast du wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Herzlichen Dank!

Tobias
20201104_133448.jpg
20201104_133448.jpg (182.99 KB)
20201104_133448.jpg
20201104_133458.jpg
20201104_133458.jpg (194.18 KB)
20201104_133458.jpg
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6142
Dabei seit: 07 / 2009

Blüten: 30240
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 04.11.2020 - 17:57 Uhr  ·  #10
Moin,

wenn es eine Polyscias ist, müsstest Du, wenn Du ein Blättchen verletzt/quetscht, einen sellerie- bis petersilieartigen Duft wahrnehmen können. Auch haben viele Arten auf der Blattunterseite, vor allem am Neutrieb, eine erkennbare Behaarung aus kleinen "Sternchen", eine sogenannte Sternbehaarung.
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2020

Blüten: 50
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 04.11.2020 - 18:55 Uhr  ·  #11
Hallo Plantsman

ich habe auf der Blattunterseits von Jungblättern keine Haare feststellen können. Ein Photo kann ich grade nicht machen, die Beleuchtung und meine Kamera sind einfach zu schlecht. Ich hole es morgen nach. Die Blattunterseite ist sehr hellgrün, haarlos aber mit deutlich hervor tretenden Adern.

ABER wenn man von einem Blatt ein Stückchen abreisst, dann riecht das - nur sehr leicht - in der Tat Petersilienartig. (Allerdings riechen z.B. meine Grünlilien auch so ähnlich - grade getestet.)
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6142
Dabei seit: 07 / 2009

Blüten: 30240
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 05.11.2020 - 19:38 Uhr  ·  #12
Hmmm,

Polyscias fulva müsste auf jeden Fall viele Sternhaare haben. Das soll aber nicht heissen, das es keine Art dieser Gattung sein kann.

Beim fehlenden Duft dagegen werde ich leider wieder skeptisch, denn die Polyscias die ich kenne (wir pflegen 5 Arten), duften hier in den Gewächshäusern des botanischen Garten Magdeburg teilweise schon aus einem Meter Entfernung recht deutlich mit einer deutlichen Sellerie-Maggi-Note...... man bekommt richtig Lust auf was zu Essen .
Andererseits ist es eine recht große Gattung und vielleicht riechen doch nicht alle so intensiv.

Richtig sicher sein kann man sich wahrscheinlich erst, wenn die Pflanze tatsächlich mal blüht. Da drück ich Dir die Daumen!

Es bleibt spannend.
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2020

Blüten: 50
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 06.11.2020 - 14:17 Uhr  ·  #13
Hallo,
sorry für die Verspätung, ich habe noch Bilder von der Blattunterseite gemacht. Leider ist meine Kamera nicht so gut.
Aber da sind definitiv, sowohl bei alten als auch bei jungen Blättern, keine Haare zu sehen.

Was man vielleicht auch noch erwähnen kann: als ich die Pflanze zurückgeschnitten habe, habe ich gesehen, dass zumindest der noch nicht verholzte Teil des Stamms innen sehr weiss ist.

Der Selleriegeruch ist vorhanden, aber extrem dezent, von sich aus riecht die Pflanze nach nichts. Man muss schon kräftig die Blätter zerreiben.
20201106_140951.jpg
20201106_140951.jpg (134.97 KB)
20201106_140951.jpg
20201106_141020.jpg
20201106_141020.jpg (216.59 KB)
20201106_141020.jpg
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1096
Dabei seit: 01 / 2010

Blüten: 130
Betreff:

Re: Was ist das für eine Pflanze?

 · 
Gepostet: 06.11.2020 - 21:19 Uhr  ·  #14
Guten Abend Tobias!
Um Deinen Zögling zu identifizieren bedarf es keines weiteren Nachweises wie irgendwelcher Gerüche oder Haarsternchen. Die Blattrandzähnung mit den kleinen zur Blattspitze hin gebogenen Stacheln auf Deinem ersten Blattfoto sind für einige Arten der Fiederaralien (Polyscias) so charakteristisch, dass für Dein Bäumchen im Zusammenhang mit seinem äußeren Erscheinungsbild kein anderer Name in Frage kommt.
Mit einem freundlichen Gruß
Dieter
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.