Was ist das für ein Schädling? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Was ist das für ein Schädling?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 14:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 29 Jan, 2008 21:46
Hallo Sidai!
Das sieht mir ganz sehr nach Spinnmilbe aus. :-k
Hast Du auch feine Gespinnste auf der Blattunterseite gefunden?
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21559
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
BeitragDi 29 Jan, 2008 21:46
Das sieht aber stark nach roten Spinnmilben Bilder und Fotos zu roten Spinnmilben bei Google. aus..... igitt.....
fiese Teile.

Guck mal hier:
http://green-24.de/forum/ftopic18910.html

Das ist ein super Rezept gegen diese Viecher......
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 990
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 13:34
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 29 Jan, 2008 22:01
Es könnt aber auch so ein fieser Pilz sein.
Dreh die Blätter mal um und mach ein neues Bild. Da sind nämlich die Fieslinge "Spinnmilben" wirklich versteckt, oder auch nicht.

LG feigenblatt
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 29 Jan, 2008 22:51
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Sa 03 Nov, 2007 15:48
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 29 Jan, 2008 23:24
Erstmal vielen Dank an alle :D

Also ein Pilz ist es auf keinen Fall, denn diese roten Punkte haben Beine und laufen wie wild durcheinander. Die Meisten halten sich im unteren Bereich der Pflanze auf, kurz über der Erde.

Ich habe die ganze Erde entsorgt und den Efeu ordentlich abgeduscht. Deswegen kann ich nicht mehr nach feinen Gespinsten schauen. Aber ich werde das Ganze in der Zukunft beobachten.

So, dann werd ich mich mal ans lesen machen :)
Einen schönen Abend noch,
liebe Grüße Sidai
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Feb, 2008 16:41
Spinnmilben (Rote Spinne)

Die graue Verfärbung auf den Efeublättern deutet immer auf den Befall von Spinnmilben hin - es wird hervorgerufen durch die - Saugtätigkeit (Einstichstellen) - dieser Milben.
Am häufigsten treten sie dort auf, wo die Belaubung recht dicht ist und auch das sonstige Umfeld - Wärme, Trockenheit - stimmt.

Bei der Bekämpfung ist es notwendig, darauf zu achten, dass der Befall meist nicht mit einer Behandlung erfasst werden kann. Der Grund: die vorhandenen Stadien der Tiere reichen von - Ei - über - grade schlupffähig - bis zur - laufenden Milbe.

Deshalb ist beobachten dringend geboten und meist mehrere Behandlungen notwendig - in zeitlichen Abständen von einer bis zwei Wochen. Möglichst auch die Blattunterseite mit behandeln.

In diesem Sinne:
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 10:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragDo 14 Feb, 2008 18:04
:evil: Und danach auf ausreichende Luftfeuchtigkeit achten.
Das beugt vor! :evil:
Und Efeu isolieren... von anderen Pflanzen.

Kann Dir das Gießmittel von Bayer empfehlen - das kann man auch sprühen.

Ich drück Dir die Daumen.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Feb, 2008 18:16
Hallo,
sprüh sie ordentlich ein, am besten besorgst du dir gleich 2 Mittel, da die Biester unheimlich schnell resistent werden.... behandle bitte auch die Pflanzen, die neben deinem Efeu standen....
Ich würde es erst gründlich duschen, dann mit Gift einsprühen und dann in einen durchsichtigen Müllbeutel packen...und das für ein paar Tage.... so hast du garantiert eine hohe Luftfeuchtigkeit... :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Feb, 2008 18:43
Canica hat geschrieben::evil: Und danach auf ausreichende Luftfeuchtigkeit achten.
Das beugt vor! :evil:
Und Efeu isolieren... von anderen Pflanzen.

Kann Dir das Gießmittel von Bayer empfehlen - das kann man auch sprühen.

Ich drück Dir die Daumen.


Man kann es sprühen, zeigt aber keine ausreichende Wirkung gegen Spinnmilben- schon gar nicht bei einem solch starken Befall.
Auf der Packung steht es zwar drauf "nach eigenen Erfahrungen werden Spinnmilben miterfasst" - oder so ähnlich, dennoch gibt es andere Mittel, die wirksamer sind!!
Oder Monis Rezept verwenden - das kann man sich dann selber mischen.


Mittel gegen die fiesen Spinnies

http://www.green24.de/unkrautshop/garte ... adium.html
wird im Profibereich zur Bekämpfung von Spinnmilben genommen
bzw dieses hier
http://www.green24.de/unkrautshop/pflan ... tizid.html
beides Mittel mit ein und demselben Wirkstoff


http://www.green24.de/unkrautshop/garte ... emite.html
ist auch ein Mittel speziell gegen Spinnmilben


mfg baki
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 180
Registriert: Di 06 Nov, 2007 22:32
Wohnort: Oldenburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Feb, 2008 23:28
Hallo Sidai!

Aus alter Efeuerfahrung kann Ich Dir einen Tipp geben. Bringe Deinen Efeu so schnell wie möglich nach draußen. Er braucht im Winter einen hellen und kühlen Platz und nicht die Wohnung. Selbst Efeus, die angelblich nicht winterhart sind, überleben seit einigen Jahren bei mir auf meiner Terrasse in Töpfen.
Das warme trockne Raumklima ist vorzüglich für die Spinnmilbe nur absolut nicht gut für Efeu.

Gruß Joringel
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Sa 03 Nov, 2007 15:48
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Feb, 2008 19:04
Hallo an alle :D

Da sind ja schon eine menge Tipps zusammen gekommen,
vielen Dank dafür!

Nachdem ich den Efeu kräftig ab geduscht hatte, kamen, wie erwartet, die kleinen Biester wieder. Jetzt sind es erst mal wesentlich weniger als vorher. Ich habe begonnen, die Pflanze mit der Kaliseife und dem Spiritus zu besprühen und bin gespannt, ob sich etwas tut. Wenn das nicht hilft, werde ich zu einem Spinnenmilbenmittel greifen.

Zum Glück steht der Efeu einsam an seinem Platz, die anderen Pflanzen befinden sich hinter verschlossenen Fenstern.

Ich hatte überlegt, den Efeu auf den Balkon zu stellen. Um die Winterfestigkeit mache ich mir keine Gedanken, denn der Efeu an den Häuserwänden und Gärten gedeiht problemlos weiter, egal wie kalt es draußen ist. Nur ist der Balkon recht klein und voller Blumenkästen, die schon darauf warten, neue Pflanzenbewohner zu bekommen. Werden die Spinnenmilben nicht dort einen noch besseren Platz finden? Und im Frühling an die neuen Pflanzen gehen?

Auf jeden Fall werde ich den Efeu jetzt regelmäßig mit Wasser besprühen, damit es schön feucht und ungemütlich für die Milben wird.

Ich wünsche noch einen schönen Abend,
liebe Grüße Sidai.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Feb, 2008 21:56
Hallo Sidai,
pack das Efeu für einige Zeit in eine durchsichtigen Beutel und halte die Luftfeuchtigkeit darin hoch....Spinnmilben mögen die Luftfeuchtigkeit nciht....im Beutel mußt du nicht so oft sprühen und es können keine weiteren Pflanzen befallen werden...
OfflineMilka
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo, bitte hilft mir!
Ich habe seit ca. einem dreiviertel Jahr einen Efeu. Vor einer Weile habe ich festgestellt dass sich in der Erde was bewegt: Klitze-kleine weiße Tiere. Seihen ein bisschen aus wie Tausenfüßler oder so.... nur viel viel kleiner und schneeweiß.
Daraufhin habe ich die Pflanze erstmal rausgestellt und dann komplett abgewaschen und mit neuer Erde wieder eingetopft. Die Pflanze ist in einem Topf aus Holz (mit einem kleinen Vogelhäuschen dran....) An einem Astloch habe ich auch so ein Tier entdeckt, deshalb hab ich die Stelle wo sie aus dem Holz kommen könnten sicherheitshalber mit dem Flambierer ausgebrannt.
Das ist jetzt ca. 2 Wochen her. Und ratet mal wer wieder da ist??? Richtig! Meine Besucher. javascript:emoticon('](*,)')
Jetzt steht der Efeu erst mal wieder draußen.
??? Was ist das?
??? Wie werde ich diese Tierchen los ohne den Efeu zu beschädigen?
Ich bin wirklich dankbar für jeden Rat. HILFE!
Liebe Grüße Nicole ](*,)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7760
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragDi 30 Dez, 2008 23:32
mach doch mal ein foto.
springen die tierchen, wenn du gießt?
sind die nur auf der erde oder auch auf der pflanze?
lg, pokkadis

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Schädling oder kein Schädling? von Körnchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

7235

Do 25 Jun, 2009 16:18

von Körnchen Neuester Beitrag

Was ist das für ein Schädling? von Muzi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

5082

Mi 30 Mai, 2007 17:32

von Benedikt1986 Neuester Beitrag

Was für ein Schädling ist das? von shatta, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2055

So 23 Mär, 2008 14:43

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Ist das ein Schädling? von beatie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1447

Do 24 Apr, 2008 12:21

von SchwarzeLilie Neuester Beitrag

Was für ein Schädling? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2429

So 27 Apr, 2008 0:32

von Rose23611 Neuester Beitrag

Ist das ein Schädling? von girlfriend-in-a-coma, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1314

Do 08 Mai, 2008 13:22

von hama687 Neuester Beitrag

Schädling? von Claisy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1447

Sa 21 Mai, 2011 13:20

von Claisy Neuester Beitrag

Was für ein Schädling ist das? von amoebius, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1024

Fr 06 Sep, 2013 20:21

von walmar Neuester Beitrag

Schädling?? von Gabi1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

321

So 09 Apr, 2017 16:03

von Beatty Neuester Beitrag

Zitronenbaum und Schädling von Dagi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

5766

Fr 28 Okt, 2005 7:30

von Andy Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Was ist das für ein Schädling? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was ist das für ein Schädling? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schaedling im Preisvergleich noch billiger anbietet.