Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Was hat meine Zami?

So 18 Nov, 2012 15:30



Hallo Zusammen...

Ich war endlich froh das ich eine Pflanze für eine etwas dunklere Ecke hatte, und am Anfang wuchs die auch echt gut aber jetzt habe ich schon seit paar Tagen bemerkt, das es ihr irgendwie nicht so gut geht. Und ich weiß nicht was sie hat. Die bekommt komische gelbe Blätter...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw mir sagen was ich tuen könnte...

Bilder
P1040746.JPG

So 18 Nov, 2012 15:44

Hi du,

die Frage ist, WIE dunkel ist die Ecke? :-k
Wie oft gießt du?

So 18 Nov, 2012 15:47

Ja also es kommt etwas Licht hin... Also es is jetzt keine Stockdustere Ecke...

Hmmm und mit dem Gießen das is so ne Sache :-

So 18 Nov, 2012 15:55

Weniger ist manchmal mehr. Sie ist sukkulent und braucht daher erst wieder gegossen werden, wenn sie abgetrocknet ist.

So 18 Nov, 2012 15:59

Bubble hat geschrieben:...
Hmmm und mit dem Gießen das is so ne Sache :-


Und was heißt das jetzt genau?
Zuletzt geändert von Jule35 am So 18 Nov, 2012 17:28, insgesamt 2-mal geändert.

So 18 Nov, 2012 16:00

@walmar

Das tue ich ja.
Ich gieße eher zu wenig.. Deswegen habe ich bei Jule´s Kommentar auch ein :- dahinter gemacht.

So 18 Nov, 2012 17:15

Bubble, das dachte ich bei meiner Zami auch, dass ich zu wenig giess... und doch hab ich ich sie ersoffen :evil:

So 18 Nov, 2012 17:21

Sanne,

ich gieße sie wirklich nicht viel... [-X

So 18 Nov, 2012 17:27

dann sag doch mal wie oft, du giesst, das ist doch hier eine wichtige frage :wink:

ich gieße meine alle zwei monate (wenn überhaupt :-k )

zu anfang hab ich sie öfter gegossen und sie hat mir genauso einen gelben wedel beschert #-o

So 18 Nov, 2012 17:29

Ich frage trotzdem noch einmal:


Jule35 hat geschrieben:
Bubble hat geschrieben:...
Hmmm und mit dem Gießen das is so ne Sache :-


Und was heißt das jetzt genau?

So 18 Nov, 2012 17:32

Also giesst du doch zuviel.

Daher schrieb ich ja auch: "weniger ist manchmal mehr".

So 18 Nov, 2012 17:33

da bleiben ja nur 2 Möglichkeiten:

entweder: du giesst zuviel
oder: du giesst zu wenig

also: wie viel (oder wenig) Wasser bekommt deine Zami

und bei mir fings auch mit einem gelben Wedel an, weil ich dachte, ich giesse zu wenig....

So 18 Nov, 2012 17:34

@Rose und Jule

Ja ich gieße eigentlich immer nach Gefühl wenn sie trocken sind. Und die Zami da sie auf meinem Seitbord steht vergesse ich sie ab und zu auch. Aber ich würde sagen so alle 3 Wochen gieße ich sie.

Und ich denke ja, das sie echt Trocken ist immer..

So 18 Nov, 2012 17:38

also doch zuviel gegossen :wink:

die speichert feuchtigkeit in ihren knollen :!: auch wenn die erde trocken ist, hat sie da noch genug um sich zu versorgen, gerade bei neuen wedeln sollte man eben nicht zuviel giessen :wink:

http://www.zimmerpflanzenlexikon.info/p ... amiifolia/

So 18 Nov, 2012 17:42

Hm ok danke Rose :)

Dann werde ich sie noooch wneiger gießen :wink:
Ja meine hat ja auch 2 neue Wedel bekommen... :mrgreen:

Danke für eure Hilfe :D
Antwort erstellen