Anmelden
Switch to full style
Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...

Worum geht es hier:

Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Antwort erstellen

Was für eine Pflanze ist das? Gibt es noch Rettung?

Sa 28 Nov, 2009 17:23



Hallo,

ich habe wenig Ahnung von Zimmerpflanzen.
Bin gerade neu in eine Wohnung eingezogen, und da stand diese Pflanze:





Sie ist schon fast tot, denke ich?
Ich würde sie gerne wieder fitt bekommen. Wasser ist genug drin.

Um was für eine Pflanze handelt es sich? Bambus?
Was könnte der Pflanze fehlen?
Nachts ist das Fenster auf, ist das vielleicht zu kalt?
Sollte ich sie mal auf die Heizung stellen?

MfG
Martin
:grzukalt: :grzukalt: :grzukalt:

Sa 28 Nov, 2009 17:25

ich würd auf ne abgeschnittene Yucca tippen, könnte aber auch so ein glücks-bambus sein
Zuletzt geändert von Hexe07 am Sa 28 Nov, 2009 17:26, insgesamt 1-mal geändert.

Sa 28 Nov, 2009 17:26

also das sieht nach bambus aus und ziemlich tot :)
was ihr fehlen könnte ist eine gute frage ich hätte jetzt gesagt das sie zu wenig wasser hatte
aber wenn du sagst das da genug wasser drin ist hmmm

Sa 28 Nov, 2009 17:37

Hallo Martin und Fabian,

hier ist das wohl ein klassischer Fall von erst zu wenig und dann zu viel Wasser!
Viele Sukkulente Pflanzen werden bei vermeintlichem Wassermangel zu gut gegossen, und die eh schon geschwächten Pflanzen werden damit dann ersoffen.

Achso: Bambus ist es so oder so niemals! Der sogenannte "Glücksbambus" ist ebenfalls eine Dracaena-Art

Sa 28 Nov, 2009 17:44

aso diese stängel die immer im wasser stehen sind also kein bambus
gut zu wissen

Sa 28 Nov, 2009 18:03

Hi
Nee, die heissen nur so im "Volksmund".

Haltte auch mal so was, bzw. habe ich sie noch.Allerdings habe ich sie einfach mal in die Erde gesteckt, und zwar immer dort, wo ich etwas höheres für die Optik gebraucht habe. Und was soll ich sagen, sie haben mir viele Pflanzen gerettet, weil sie viel von dem überschüssigen Wasser( giesse meist zu viel)(ausser meine Orchis)aufgenommen haben. Hab sie also immer zu anderen dazugesteckt. Also doch kleine(große) "Glücksbambusse".

Aber ich glaub nicht, dass dem noch viel zu helfen ist.
Ich würde den letzten grünen Rest abbrechen und einpflanzen. Aber vielleicht hat noch jemand einen Vorsachlag.

LG. Monchichi

Sa 28 Nov, 2009 18:13

Hallo,

nein da kann man nichts mehr tun. Da ist ja kein wirklich grüner Rest mehr, und selbst wenn, brauch die pflanze noch ein wenig Kraft um neue Wurzeln zu bilden. Das trocknet aber meistens schneller weg.

Monchichis Idee finde ich klasse, leider bin ich eher ein "Zu wenig" als "zu viel"-Gießer - außer bei den Sukkulenten, aber das passt irgendwie nicht so ganz zusammen (eine Wüstenlandschaft mit einem Glücksbambus in der Mitte? :schadfrx: )

Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass, ist da einmal der Wurm drin (nur sprichwörtlich :) ), geht der meistens nach und nach ein. Mag auch nur bei mir so gewesen sein, hatte früher viele von ihnen, aber nach und nach, trotz gleicher Pflege, wollten sie nicht mehr.

Aber die Dinger gibts überall für wenige Euro, daran solls nicht liegen.....

Edit: Das grüne, was man da außer den Blättern noch sieht, ist wohl Wachs. Das machen manche schwedische Möbelhäuser z.B. an der abgeschnittenen Stelle, damit das schöner aussieht.
Der Rest scheint aber durch und durch getrocknet zu sein.

Sa 28 Nov, 2009 19:34

der sogenannte glücksbambus ist Dracaena sanderiana aus kamerun....

So 29 Nov, 2009 1:02

Hallo!

Vielen Dank für eure Vorschläge soweit. Ich versuche mal sie mit etwas weniger Wasser zu versehen. Vielleicht ist es ja wirklich das.

Grüße,
Martin

So 29 Nov, 2009 1:05

Da ist auch mit weniger Wasser nichts mehr zu machen....die ist mausetot... :-#(

So 29 Nov, 2009 3:17

Wir hatten aus so ner Pflanze in ner Gärtnerei mal nen Gesteck...naja...eher so nen Dekoglas machen lassen, das "Stämmchen" stand aber in trockenem Kies und war unten mit Wachs "versiegelt", hat nur n paar Tage gelebt, das arme Teil... :-s
Schau doch mal, ob die Unterseite bei dir auch zugewachst is, dann wäre das wohl die Todesursache... ;)
Ich müsste den Herrn aus der Gärtnerei doch nochmal fragen, warum er so nen Mist fabriziert... :-k
Antwort erstellen