Wilde Brombeeren gefährlich für den Garten? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Wilde Brombeeren gefährlich für den Garten?

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di 29 Jun, 2010 22:34
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich habe einen offenen Garten inmitten einer großen Wohnanlage. Da mein Garten sehr zugewuchert ist, kann man ihn von aussen nur an manchen Stellen schmerzfrei betreten was auch gut ist :-D

Da mein Schlafzimmerfenster jedoch nur von einem Fliederbaum geschützt ist, bin ich auf die Idee gekommen, einfach mehrere wilde Brombeersträucher mit dicken Dornen vor dem Fliederbaum zu pflanzen. Hier stellen sich mir folgende Fragen:

-Macht dem Fliederbaum das was aus, wenn direkt an ihm Brombeersträucher wuchern?

-In meinem Hauptgarten sind einige Himbeersträucher. Die wären dann ungefähr 4-6 Meter von den wilden Brombeeren entfernt. Muss ich mir hier Sorgen machen, dass die wilde Brombeere irgendwas zu nahe kommt und meine Himbeeren zerstört?

Nein, Zaun usw kommt nicht infrage. Möchte wirklich nur, dass Gelegenheitsgucker nicht in Versuchung kommen, in das Fenster hineinzuschauen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 20
Blüten: 9933
Brombeeren wirst du nie wieder los im Ernstfall. :roll: Die durchwurzeln alles und breiten sich auch schnell ungehemmt aus.
Ich würde lieber ein paar Rosen setze, die ergeben auch einen wehrhaften Schutz vor Neugierigen.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 212
Registriert: Do 04 Jan, 2018 0:12
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 5
Blüten: 50
Da schließe ich mich an. In meinem Garten wachsen vom angrenzenden Knick immer wieder Brombeeren rein. Das ist ne ziemliche Plage. Neben Rosen wäre z.B auch Berberitze oder Weißdorn eine schöne Alternative.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 20
Blüten: 9933
Berberitze und Weißdorn können sich auch zu Plagen entwickeln. Und müssten auch regelmäßig zurückgeschnitten werden, um einigermaßen attraktiv zu bleiben. :wink: Habe ich beides in/um meinen Garten. :roll:

Was vielleicht auch noch eine Möglichkeit wäre: Generell eine bunte Hecke setzen?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 981
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 42
Blüten: 420
Hallo,

Weißdorn ist toll als Schutz - der schreddert jeden, der versucht durchzuklettern. :D
Allerdings ist Weißdorn auch wirklich mies zu schneiden, die Dornen verhaken sich ineinander im Schnittgut und überstehen auch Jahre im Boden oder im Kompost ohne Probleme und wirken dann immer noch wie Nadeln, wenn man sie beim Graben "findet". Über Lederhandschuhe lachen sie. Und die Anzahl der Reifenflicken für die Schubkarre und die Fahrräder kann ich nicht mehr zählen. Wir haben den Heckenschnitt vom Weißdorn schließlich nur noch verbrannt, als wir noch einen Schrebergarten mit uralter Weißdornhecke hatten.

Vögel mögen Weißdornhecken gerne.

Fazit: Weißdorn würde ich mir gut überlegen, wenn ich die Pflege der Hecke selbst leisten muss und/oder gerne barfuß im Garten bin.

Ein lichter Zaun mit Rankpflanzen würde mir zusätzlich zu den oben genannten Alternativen noch einfallen, wenn blickdichte Vorhänge nicht in Frage kommen.

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wilde Brombeeren von Inyourgarden, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

7784

Sa 25 Jun, 2011 14:16

von Inyourgarden Neuester Beitrag

Brombeeren, Rubus, süße Medizin im Garten und am Wegesrand von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3916

Do 05 Jul, 2012 17:07

von Frank Neuester Beitrag

Wie gefährlich ist die Ambrosia. von Hansi119, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1866

Sa 22 Sep, 2007 0:02

von Hansi119 Neuester Beitrag

ist Mehltau gefährlich? von rheinweib, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

11997

So 17 Aug, 2008 16:20

von Rose23611 Neuester Beitrag

Hortensien gefährlich ? von Nils_90, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

2175

So 02 Sep, 2012 20:20

von Nils_90 Neuester Beitrag

Ist online kaufen gefährlich? von wowikrau, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 7 Antworten

7

3529

Fr 15 Aug, 2008 19:24

von Junie Neuester Beitrag

Engelstrompete gefährlich für Tiere? von Badabang, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 11 Antworten

11

3556

Di 16 Dez, 2008 20:39

von Billycat Neuester Beitrag

Wie gefährlich sind Bienen? von snif, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 9 Antworten

9

8295

Fr 06 Apr, 2012 15:40

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Ist Ficus Benjamina im Schlafzimmer gefährlich? von Anni T., aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 58 Antworten

1, 2, 3, 4

58

43893

Fr 22 Jun, 2012 10:46

von kusja Neuester Beitrag

Pilze im Topf bei Chilipflanze - gefährlich? von Duncan, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

554

Do 30 Nov, 2017 22:43

von Eilun Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wilde Brombeeren gefährlich für den Garten? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wilde Brombeeren gefährlich für den Garten? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der garten im Preisvergleich noch billiger anbietet.