Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Verschiedene Probleme mit Palmen

Mo 21 Sep, 2020 0:48



Hallo,
Ich habe vor ein paar Wochen mehrere verschiedene Palmenarten in verschiedenen Größen geschenkt bekommen und ein paar davon auch schon in größere Töpfe umgepflanzt. Leider habe ich jedoch zunehmend Pech mit den schönen Pflanzen. Bevor ich nun mehrere Themen aufmache, dachte ich, es sei am besten ein einziges mit allen Fotos aufzumachen.
Die erste Palme, bei der ich leider den jüngsten Trieb aus dem Herz rausziehen konnte, dieser war matschig und hatte kleine Tierchen am Ende, scheint endgültig tot zu sein. Nichtsdestotrotz würde ich gerne wissen, woran es gelegen haben könnte bzw. was für Tierchen dies sind, um es in Zukunft bei anderen Palmen verhindern zu können.
20200916_005412.jpg

20200915_161506.jpg

Die zweite hat sehr braune Spitzen und wirkt insgesamt sehr trocken, obwohl sie regelmäßig gegossen wurde.
20200920_230142.jpg
20200920_230153.jpg

Die anderen Exemplare wollen einfach nicht weiter wachsen bzw. werden auch die jüngsten Triebe an den Spitzen nach und nach gelb.
20200920_230159.jpg
20200920_230213.jpg
20200920_230209.jpg

Gedüngt habe ich bisher noch gar nicht, da ich die meisten in extra Palmenerde in größere Töpfe umgepflanzt habe.
Es ist das erste Mal, dass ich in den Besitz von Palmen gekommen bin, ich denke, ich habe wahrscheinlich vieles falsch gemacht...

Vielen Dank für jegliche Hilfe, ich hoffe ich verliere nicht noch weitere Exemplare :-(

Re: Verschiedene Probleme mit Palmen

Mo 21 Sep, 2020 9:29

Deine Palmen von der traurigen Gestalt haben auch schon bessere Zeiten gesehen. Eventuell waren die Palmen als Du sie bekommen hast ja schon vorgeschädigt so dass es nicht (ausschließlich) an deinen Umtopfaktionen und deiner Pflege lag. Woran es genau lag lässt sich an den Fotos nicht eindeutig identifizieren, oft führt zu viel und zu wenig Gießen zum gleichen Ergebnis. Da die erste Palme "matschig" war sieht es eher nach ersterem aus. Palmen reagieren nicht besonders erfreut auf zu viel Wasser, vor allem im Zusammenhang mit Staunässe. Palmenerde zu verwenden ist erstmal -wie der Name ja schon sagt- nicht verkehrt, allerdings speichert nach meinem Geschmack die verkaufte Palmenerde meist zu viel Wasser so dass es empfehlenswert ist weniger Wasser-speichernde Erde oder Sand darunter zu mischen. Zu große Töpfe sorgen zusätzlich für Staunässe so dass man eigentlich mit dem Umtopfen etwas Gutes tun will aber letztendlich der Pflanze schadet wenn die Wurzeln anfangen zu faulen. Das Foto mit den Schädlingen ist leider etwas unscharf. Wichtig ist eben dass man Schädlinge frühzeitig erkennt und Maßnahmen einleitet bevor es so aussieht wie auf dem Foto.
Antwort erstellen