Tomaten - Paradeiser - Solanum lycopersicum - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Tomaten - Paradeiser - Solanum lycopersicum

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
Für Tomaten und Chilies ist "Hakaphos soft spezial" DER Dünger, aber auch für Brugmannsia, Passiflora etc. Ist eigentlich ein sehr guter Universaldünger. Das Wasserhärte (dH) sollte aber bei "weich" oder "mittel" (8-15°) liegen. Bei hartem Wasser sollte ab und an Calcium beigegeben werden, muss aber nicht unbedingt.
Ciao Jörg
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 223
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ach, verdammt.. hab mir grad nochmal die verschiedenen Farben angesehen und hab wohl doch den falschen bestellt. Ich hatte mir im Shop vor der Bestellung schon alle Hakaphos Farben angeschaut und gelesen, wofür die am besten empohlen sind und mich für meine Chilis und Tomaten letztendlich dann für den Naranja entschieden, weil das der einzige war, bei dem explizit auch "Tomaten" dabei stand.. allerdings stand in dem Shop nichts bezüglich der Wasserhärte und wir haben 18°dH. Naja, sie werden es wohl verkraften.. und mein Konto auch, ich hab nur ein kleines Eimerchen gekauft. Zum Umtauschen ist es schon zu lange her.

Auf meinem Balkon habe ich schon die ersten winzigen Minitomätchen zu verzeichnen. Sie haben die kühlen Nächte gut überstanden.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
Auch gute Wahl, der ist für härteres/hartes Wasser ausgelegt.
Details:
https://www.compo-expert.com/de-DE/produkte/hakaphos-naranja-15-5-30

15-5-30 ist erstmal gut, evtl später Phosphor + Magnesium zusätzlich. Den Soft Spezial finde ich universeller, aber Naranja passt schon gut, auch für die Chilies.
Ciao Jörg
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 223
Registriert: Di 13 Jun, 2017 1:36
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Interessant.. irgendwie steht überall was anderes. Bei deinem Link heißt es, der ist für härteres Wasser, bei einem anderen Shop stand für weiches Wasser :-k Aber da bin ich ja jetzt beruhigt, dachte schon, es wäre mal wieder ein Griff ins Klo gewesen. Die hab ich zur Zeit echt drauf :?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
Naja, der Hersteller wird es wohl wissen. :wink:

https://www.compo-expert.com/de-DE/print/pdf/node/74

Ciao Jörg
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 894
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Copiopteryx hat geschrieben:Bei hartem Wasser sollte ab und an Calcium beigegeben werden, muss aber nicht unbedingt.


Öhm Calcium ist ist hartem Wasser reichlich enthalten. Wieso sollte man da nochmehr Calcium geben?
Das Problem bei den genannten Düngern könnte sein das das begemengte Phosphat mit Calcium Magnesium... schwer lösliche Niederschläge bildet und damit nicht pflanzenverfügbar ist.

Bei ausgepflanzten Tomaten würde ich keinen Hakaphos benutzen. Ich benutze organischen Dünger oder Mist und Kompost. Im Garten ist auch das Bodenleben wichtig und das gezielt zu unterstützen bringt langfristig mehr.
einen Hakaphos hab ich im Moment für Blumenkästen da. Aber ich muss sagen, dass ich Langzeitdüger auch hier vorziehe.

Ich nehme tatsächlich einen Tomatendünger. Aber eigentlich ist das relativ egal was du nimmt. Kaliumbetont ist nicht verkehrt. Aber fürs Wachstum ist auch erstmal Stickstoff wichtig.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
Jaaa...Calcium in für Pflanzen verwertbarer Form ist nicht gleich Calciumcarbonat, also dem Kalk im Wasser (Carbonathärte), sondern liegt in Form von etwa Calciumnitrat vor, z.b. Kalksalpeter (Calcinit o. ä.). Ähnlich ist es beim Magnesium.
Ciao Jörg
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 894
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Solange nicht ausgefallen, sprich liegt das Calcium aber auch in gelöster Form vor und sollte so Pflanzenverfügbar sein. Der Kalk fällt normalerweise ja erst aus wenn das Wasser erhitzt wird oder Kohlensäure entweicht.

Ist eine ernstgemeinte Frage. Nicht so patzig gemeint, wie es vielleicht klingt. :roll:
Zuletzt geändert von Schokokis am Fr 15 Mai, 2020 9:03, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 884
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 10
Blüten: 100
Oh ich dachte nicht dass ich mit meiner kleinen Frage so eine rege Diskussion auslösen könnte :D

Meine Tomaten kommen in einen Topf, stehen auf der Terrasse bzw unterm Vordach und ich gieße mit Regenwasser aus der Zisterne.

Ich schau mir all eure Vorschläge an!
(Hab gestern im Baumarkt bisschen geschaut aber nur Blaukorn, Beeren- und Rosendünger als Korn gesehen und Flüssigdünger lediglich für Blühpflanzen und Blattgrün

Gruß Perse
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 894
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Diskusionen sind doch nicht verkehrt...
Beerendünger hab ich auch schon für tomis verwendet. Nimm einfach was dir zusagt.
Ich kenne auch viele Leute die sagen, "du düngst xyz.? willst du die nicht essen?" ;)

Chemische Dünger nehme ich tatsächlich aber auch nicht oft, weil das schneller mal überdosiert ist. Und man schon beim gekauften Gemüse nicht drumrumkommt.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mo 02 Mär, 2020 12:44
Wohnort: Nord Baden Württemberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
Kein Problem, Diskussionen sind gut.

Mir geht es dabei nur um Pflanzen, die in Töpfen/Kübeln gezogen werden, wie es hier der Fall ist. In Bezug auf Gartenboden ist das etwas Anderes, da der Regen (meistens) einen Ausgleich schafft.

Das Calciumkarbonat aus dem harten Giesswasser verwandelt sich in der Erde des Pflanzgefäßes zu -in Wasser unlöslichem- "Kohlensaurem Kalk", was in Folge durch Reaktion mit im Boden vorhandenen Säuren eine Erhöhung des pH-Wertes bewirkt. Schäden wie Chlorosen treten dann häufig auf.

Ciao Jörg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 54
Blüten: 540
Hier kommt sehr hartes Wasser aus der Leitung und ich habe meine Cocktail-Tomaten auf dem Balkon (billige Blumenerde) mit normalem bio-Flüssigdünger für Grünpflanzen gedüngt, wenn ich fand, dass ihre Blätter blasser wurden. Der Ertrag war super und bis in den Herbst hinein. Deshalb glaube ich, man kann da nicht viel falsch machen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2178
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 65
Blüten: 650
Hallo zusammen

Bei Tomaten sollte man sich betreffend Düngen zwei Dingen bewusst sein:
a) Es sind schnell- und starkwachsende, reich fruchtende Gewächse. Entsprechend hoch ist der Nährstoffbedarf.
b) Bei Calciummangel kann an den Früchten Blütenendfäule auftreten.

Und wenn sie dann noch vor Regen geschützt sind (Wichtigkeit sortenabhängig), aber fleissig gegossen werden und sonnenbaden dürfen, sollte einer erfolgreichen Tomatensaison nichts mehr im Wege stehen. :)

LG
Vroni
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2957
Bilder: 2
Registriert: Di 19 Mär, 2013 17:27
Wohnort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Renommee: 9
Blüten: 60
Servus zusammen,

wir haben auch wieder bei meiner Mutter die Tomaten auf dem Balkon. Was den Dünger anbelangt, wir nehmen immer Gemüsedünger auf Guano-Basis, ins Planzloch was rein, Tomate oben drauf und später auch regelmäßig noch nachdüngen. Vor Regen sind unsere nur teilweise geschützt, der hat ihnen aber noch nie geschadet. Nur vor ein paar Jahren hatten wir mal einen leichten Hagelschaden an den Tomaten.

Alles Gute


Max
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 884
Bilder: 0
Registriert: Di 30 Jul, 2013 20:14
Wohnort: Oberbayern // USDA 7b
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 10
Blüten: 100
Schokokis hat geschrieben:Ich kenne auch viele Leute die sagen, "du düngst xyz.? willst du die nicht essen?" ;)

Da fällt mir grad eine lustige Anekdote mit meiner Oma ein.
Wir standen mal in einer Gärtnerei und sie wollte irgendein Spritzmittel für die Tomaten. (Ich weiß nicht mehr was es war, aber anscheinend etwas alt bewährtes und definitiv nichts gesundheitsförderliches...)
Und die Verkäuferin total entsetzt "Sowas führen wir hier nicht, dann sind Ihre Tomaten ja auch gar nicht mehr Bio" und meine Oma dazu nur ganz trocken "Ich will ja auch kein Bio. Es wächst bei mir im Garten damit ich nicht einkaufen gehen muss" :lol: :lol:

Zurück zum Thema:
ich habe jetzt einfach 08/15 Gemüsedünger verwendet. Wir werden sehen ob sich viele Tomaten entwickeln oder nicht.
Aber ich glaube ich brauche einen neuen Platz für die guten Dinger. Aktuell stehen sie an der Westseite geschützt an der Hauswand.
Sonne haben sie erst ab 13:30 Uhr bis etwa 18:30 Uhr... das ist nicht zu viel Sonne, oder?

Gruß,
Perse
VorherigeNächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ist das eine Chili-Pflanze? Tomate- Solanum lycopersicum von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1912

Fr 01 Jul, 2011 15:38

von lelaina Neuester Beitrag

Paradeiser- Ja von ML99, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

725

So 25 Mai, 2014 16:23

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

Lycopersicum Micro Tom von megamama, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

2923

Mo 27 Jun, 2011 23:27

von megamama Neuester Beitrag

Wie heisst diese Solanum-Art ??? -- Solanum aethiopicum von Pumpkin-Tom, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

3490

So 19 Okt, 2008 15:55

von Wiesenfee Neuester Beitrag

Solanum? Solanum bzw. Lycianthes rantonnetti - Enzianstrauch von Scrooge, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1868

So 22 Jul, 2012 15:28

von Scrooge Neuester Beitrag

Welche Solanum ist dies? - Solanum abutiloides von digait, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1041

Di 08 Jul, 2014 8:57

von digait Neuester Beitrag

Welcher Solanum? Solanum rantonetii von Wiesenfee, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2370

So 16 Nov, 2008 10:25

von Wiesenfee Neuester Beitrag

Lycopersicon esculentum - Cocktail-Tomaten - Cherry-Tomaten von Frank, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

14113

Mi 08 Dez, 2010 9:29

von Frank Neuester Beitrag

Solanum von Mimose, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1722

Sa 21 Jun, 2008 2:11

von leoni Neuester Beitrag

Solanum von Puepp, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1286

Sa 13 Jun, 2009 8:11

von baumfreund Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Tomaten - Paradeiser - Solanum lycopersicum - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Tomaten - Paradeiser - Solanum lycopersicum dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der lycopersicum im Preisvergleich noch billiger anbietet.