Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Tamarillo / Baumtomate - Überwintern (unreife Früchte weg?)

Di 03 Nov, 2009 9:45



Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich dieses Jahr das erste 'mal an die Tamarillo gewagt ... Ich habe sie leider gestutzt geliefert bekommen, weswegen sie gleich in viele Zweige seitlich ausbrach - einen Stamm daraus zu machen, war daher unmöglich - also wurde es ein Busch. Ich habe zwei Stück in großen Kübeln auf dem Balkon. Sie sind in ihrer besten Zeit zum Teil 10 cm pro Woche gewachsen und haben nun ca. 1,90m erreicht. Nun mein Problem: Ich habe schon seit Monaten Früchte dran, die einfach nicht rot werden wollen. Sie sind ca. so groß wie Hühnereier und haben schon die dunklen Streifen gebildet. Kleine Früchte, die in den letzten Wochen nachkamen, wurden sofort abgeworfen.

Sind aber knallgrün und steinhart. An beiden Pflanzen habe ich zusammen über 30 Früchte hängen. Nun muss ich sie überwintern ... hatte vor, sie dieses Jahr ganz zurückzuschneiden (sonst bekomme ich sie nicht durch die Tür; hab ja damals nicht geahnt, dass das so ein Busch wird) ... der erste kleine Frost war schon da, aber neue Blätter wachsen trotzdem noch und die Früchte hängen sehr fest dran ...

Also muss ich mich nun beeilen. Was mach ich nun mit den vielen grünen Früchten? Kann man die abgenommen nachreifen lassen? Ich will versuchen, ein paar Kerne daraus zum Keimen zu bringen - nur für den Fall, dass mir die Überwinterung nicht gelingt. Aber ob die Samen einer unreifen Frucht überhaupt keimen?

Ich hatte sie vor einem Monat ungefähr schon einmal zurückgeschnitten, da ich dachte, es ginge dann mehr Kraft in die Früchte ... Sie blieben grün. Die abgeschnittenen Zweige habe ich übrigens als Stecklinge in kleinere Töpfe gesteckt und siehe da: drei von acht fingen an, neue Blätter und vor allem Wurzeln zu bilden. :) Die bleiben dann über Winter bei mir in der Wohnung. :) 'mal gucken, ob es 'was wird.

Nicht, dass ich alle durchbekomme und aus meinem Grundstück nächstes Jahr ein Tamarillo-Wald wird. :)

Würde mich auf jeden Fall interessieren, ob ich aus den vielen grünen Früchten noch etwas herausholen kann ... Hat jemand von Euch Erfahrungen damit?

Einen lieben herbstlichen Gruß

Ingmar

Di 03 Nov, 2009 9:50

Ich habe die mal im Wohnzimmer (also die ganze Pflanze) nachreifen lassen. Ist allerdings nicht ganz einfach, weil die Blattlauszuchtpflanzen sind.

Kannst du die Blätter alle abmachen und die evtl hell und nicht zu kühl irgendwohin stellen?

Reifen die Früchte dann?

Di 03 Nov, 2009 10:32

Hallo Mel,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Das heißt, ohne Blätter würden die Früchte auch noch reifen? Ich dachte damit würde ich die Pflanze auffordern, alles abzuwerfen ..

Finde es schade, dass es zwei so schöne Büsche geworden sind und ich nicht eine einzige Frucht ernten konnte, wo doch so viele dran hängen. Ich kann versuchen, eine noch etwas zu stutzen und in den Wintergarten zu holen ... Da ist eine Ecke, in der keine anderen Pflanzen stehen.

Wobei der kleine Frost wohl die Blattläuse in die Flucht geschlagen hat. Habe keine mehr gefunden ... Mag aber auch an dem Balkon liegen und daran, dass wir dieses Jahr so viele Marienkäfer hatten .. Ich bekomme die Kübel halt kaum angehoben und mag nicht daran denken, das Ding vom Balkon in den Keller zu bringen ... Da ich so viele Ableger habe, starte ich nächstes Jahr natürlich neu durch ...

War halt ungeschickt, dass Ahrens und Sieberz die Pflanzen in ca. 15cm Höhe abgeschnitten hatten ... Das mussten daher Büsche werden. Gewünscht hatte ich mir einen Hauptstamm. Das war unmöglich, da ich bei den vielen Seitentrieben die unten raus kamen, unmöglich eine Entscheidung treffen konnte. Sollten die Ableger etwas werden, werde ich versuchen, einen Hauptstamm zu behalten. Der ließe sich besser transportieren ...

Do 05 Nov, 2009 23:32

Hallo Ingmar,

hier mal noch was zum Nachlesen, wo wir das Thema schon mal hatten:


http://green-24.de/forum/ktopic1362--1-75.html


http://green-24.de/forum/ktopic41735--1-0.html


Meine unreifen Früchte hab ich mit in meine Obstschale gelegt, wo sie neben reifen Äpfeln schön nachgereift sind. :wink:

So sehen sie jetzt mittlerweile aus:
Bilder
IMG_6345.JPG

Di 15 Dez, 2009 20:27

Hallo Ingmar,

mein Tamarillo hat sich im GWH gut gehalten.
Die abgeschnittenen "Grünen" landen im Kompost.

lg Uwe
Bilder
007.jpg
Antwort erstellen