Anmelden
Switch to full style
Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...

Worum geht es hier:

Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Antwort erstellen

Tacca integrifolia- Weiße Fledermausblume

Mo 24 Mär, 2008 22:43



Tacca integrifolia- Weiße Fledermausblume

Die Fledermauspflanze, auch Thailändische Teufelsblüte genannt, macht mit wahrhaft ungewöhnlichen Blüten von sich reden. Der jährliche Blütenstand, der hierzulande meist ans Sommerende fällt, besteht aus weißen Hochblättern, aus denen lange Fäden wie Schnurrbarthaare herausragen. Im Zentrum sitzen die eigentlichen Blüten, die mehr oder weniger lang gestielt sind. Tacca integrifolia mag stets feuchte Erde und Luft sowie ganzjährig zimmerwarme Temperaturen. Je nach Standort welken die Blätter im Spätwinter: die zu den Stauden zählenden Pflanze zieht ihre Kraftreserven ab und lagert sie in ihren dicken Wurzeln ein, die in tropischen Gebieten zur Stärkegewinnung als Nahrungsmittel genutzt werden. Im Frühling treibt das Rhizom aus den Wurzeln wieder aus, sobald die erforderliche Temperatur erreicht wird.

Pflegeanleitung
Tacca integrifolia


Pflanze: Mehrjährige krautige Pflanze - Wuchshöhe: 80 - 110cm - Bildet dicke Rhizome als Überdauerungsorgan.

Deutscher Name: Weiße Fledermausblume

Familie: Taccaceae

Herkunft: Südost-Asien, Nordost-Indien

Standort: Keine direkte Sonne - halbschattig

Gießen/Düngen: Während der Wachstumsphasen und während der Blüte täglich gießen (bei jedem Gießvorgang sollte etwas Wasser in den Blattachsen stehen bleiben), Staunässe jedoch vermeiden. Düngen mit stark verdünntem Orchideendünger.

Überwinterung:
Hell bei 18 (±5)°C

Umtopfen: Im Frühjahr bzw. Frühsommer, wenn der Ballen durchwurzelt ist

Schädlinge: Taccas sind weitgehend schädlingsfrei.

Verwendung:
Ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder Wohnräumen

Familie: Taccaceae
Herkunft: Südost-Asien, Nordost-Indien
Zone: 10-12
Temperaturminimum: 3 °C
Überwinterung: 18 (±5)°C, hell
Blüte: Hoch- / Spätsommer, dunkelviolett bis schwarz
Früchte: -
Wuchsform: Staude
Höhe: 80-110cm
Standort: halbschattig und warm

Bilder:
Klick
Klick
Klick
Klick

Antwort erstellen