System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 07 / 2010
Betreff:

System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 10:49 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage. Ich lese in diesem Forum immer wieder viel lateinische Begriffe von Pflanzen. Jetzt frag ich mich ob es ein "System" gibt, wie man die schnell lernt. Gibt es z. B. Begriffe die sich bei den meisten Pflanzen wiederholen oder so? Dann würde ich mir da um einiges leichter tun. Oder habt Ihr das einfach mit der Zeit gelernt?

Wenn ja könnte man das ja - für Neulinge - in diesem Thread sammeln.

(Hoffe sowas hat nicht schon einmal jemand gepostet, hab nix gefunden).

Grüße
Vin
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21731
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64734
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 10:57 Uhr  ·  #2
Zunächst einmal, die botanischen Namen werden sowohl aus lateinischen wie auch aus altgriechischen Worten zusammengesetzt.
Insofern ist es korrekt, von botanischen Fachbegriffen zu sprechen.
Im Laufe der Zeit, wenn man keine Fachfrau/-mann aus dem grünen Bereich ist, eignet man sich die relativ schnell an.
Zur Erklärung guck mal bitte hier:
http://www.baumpruefung.de/Neuer_Ordner_2/schreibweise.html
Pflanzenkönig*in
Avatar
Beiträge: 11995
Dabei seit: 05 / 2009
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 11:00 Uhr  ·  #3
Hallo Vinthor,

bei einigen Pflanzen gibt es nur den lateinischen Namen, bei anderen Pflanzen tut man sich mitunter in der Bestimmung einfacher, sie nicht beim deutschen Namen zu nennen (Beispiel: Schokoladenblume - da gibt's 2 völlig verschiedene Pflanzen )

Bei der lateinischen Bezeichnung ist der erste - großgeschriebene - Name sozusagen der "Nachname" ... also die Art oder Gattung zu der die Pflanze gehört:

Kalanchoe (hat im Deutschen die gleiche Bezeichnung)
Euphorbia (Wolfsmilchgewächse)
Aloe (genauso wie Kalanchoen)

Der zweite Name - der kleingeschrieben wird - ist dann der "Vorname"

Kalanchoe blossfeldiana (zu deutsch "Flammendes Käthchen")
Euphorbia pulcherrima (Weihnachtsstern)
Aloe vera (hier ist im Deutschen der gleiche Name verwendet, da sehr bekannt)

Sollte die Pflanze dann noch einen "Sortennamen" haben, sieht das so aus:

Maranta leuconeura 'Kerchoviana'
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 07 / 2010
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 11:37 Uhr  ·  #4
Ah, super. Danke euch für die Tipps. Jetzt ist mir schon einmal der Aufbau klar.

Wenn es noch mehr Tipps gibt, immer gerne. Mag nicht mehr allzu lange Bahnhof verstehen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 11:58 Uhr  ·  #5
hab von baki gelernt G A S - Gattung, Art, Sorte: Monstera borsigiana variegata, Canna indica The President und so weiter. mit gas gut zu merken. Wenn Du erst mal die Gattung kennst, dann lernst Du den Rest ganz schnell. Vor allem von deinen Lieblingspflanzen. Wie Rouge schon sagte, Schokoladenblumen oder Butterblumen, darunter versteht man regional ganz unterschiedliche Sachen. Von daher ist es manchmal einfach besser, den botanischen Namen zu lennen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 07 / 2010
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 14:06 Uhr  ·  #6
Danke für den Tipp. Genau darum geht es mir. Die unterschiedlichsten Namen für Pflanzen und am Schluß redet man aneinander vorbei.

So wäre ich jetzt auch vorgegangen - die Gattungen erstmal lernen die mich interessieren und die Details kommen dann schon mit der Zeit dazu.
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28553
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59078
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 15.07.2010 - 17:30 Uhr  ·  #7
Es gibt viele Namen, die sich wiederholen, wie z.B. flora, Blüte, grandiflora, grossblütig.
Das Wort folia, Blatt, wird auch in Kombination immer wieder verwendet, z.B. longifolia für langblättrig.

So erkennt man oft schon am Namen die Eigenschaften der Pflanzen, auch Farben (rubra=rot) werden oft genannt, die Grösse (pumila=kleinwüchsig) ist oft Teil des Namen und die Form (pendula=überhängend) natürlich ebenfalls.

Hier gibt es mal ein paar Vokabeln zum Lernen: http://www.djor.de/lbwortb.php
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 07 / 2010
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 16.07.2010 - 08:48 Uhr  ·  #8
Danke für den Link. Ein "paar" sind gut.
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21731
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64734
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 16.07.2010 - 08:52 Uhr  ·  #9
Wenn du unter meinem oben angegebenen Link auf "Erklärung der Artennamen" gehst, hst du auch eine laaaaange Liste, was die botanischen Namen auf Deutsch bedeuten.
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28553
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59078
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 16.07.2010 - 08:55 Uhr  ·  #10
Fang einfach mal mit den Farben und evtl. den anderen Eigenschaften an, da kannst du dann mit der Zeit schon einiges übersetzte und was man übersetzen kann, das merkt man sich viel leichter...
Azubi
Avatar
Beiträge: 15
Dabei seit: 07 / 2010
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 16.07.2010 - 13:33 Uhr  ·  #11
Das stimmt allerdings. Dann fang ich mal mit "dem groben Gerüst" an. Danke!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: linz/ö
Beiträge: 1956
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 16.07.2010 - 22:15 Uhr  ·  #12
ich glaube, man lernt immer das mühelos, wofür man sich brennend interessiert. Wenn man in eine pflanze vernarrt ist, so wird sich auch deren botanischer name einprägen.
Der austausch mit anderen pflanzen-begeisterten sorgt dann auch dafür, dass man die erlernten ausdrücke nicht mehr vergisst.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wien/Österreich
Beiträge: 3071
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 06.08.2010 - 22:48 Uhr  ·  #13
Andere Wörter, die sich im Artnamen oft wiederolen, sind die der Artbeschreiber oder der Leute, denen die Art gewidmet wurde. Das ist dann der Name und ein -i (lateinischer Genitiv). z.B.: Hoya kerrii, benannt nach dem Entdecker Dr. Kerr.

Und da wäre noch vulgaris. Diese Pflanzen heißen im Deutschen oft "Gewöhnliche..." oder "Gemeine..."

DAGR
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Osnabrück
Beiträge: 135
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: System für die lateinischen Namen für Pflanzen?

 · 
Gepostet: 08.08.2010 - 11:04 Uhr  ·  #14
Stimmt und wenn man überhaupt nicht mehr weiter weis, dann ist es ein Hybrid
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tipps & Tricks

Worum geht es hier?
Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.