Spinnmilbenfrei von Bayer ins Gießwasser??? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Spinnmilbenfrei von Bayer ins Gießwasser???

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43107
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 11482
BeitragMo 09 Jun, 2008 22:45
hallo

ich mach das noch einfacher,da spinnmilben keine feuchte luft mögen,werden meine pflanzen täglich mit regenwasser eingesprüht, nix mehr spinnmilben :mrgreen:

@dezibel
das mit dem ventilator ist, ne klasse idee \:D/
Zuletzt geändert von Rose23611 am Mo 09 Jun, 2008 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Jun, 2008 22:53
Annette22 hat geschrieben:........das gibt Bayer auf seiner website ja auch praktisch zu...
"Spinnmilben aus eigener Erfahrung beim Spritzen".


(ich hab einen Vertreter von Bayer gefragt, ob es WIRKLICH hilft. Er meinte "nicht ausreichend - also eine Nebenwirkung ist vorhanden)
das ist der Vorteil eines Gärtners :mrgreen: man kommt mehr ins Detail / man bekommt mehr Informationen :wink:

mfg baki
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28422
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragMo 09 Jun, 2008 22:58
Ich hatte mir das fast schon gedacht, weil Imidacloprid ja auch nicht wirklich auf Spinnmilben wirkt. Und die seltsame Ausdrucksweise von Bayer ist tatsächlich verdächtig... - also kann man das Sprühen wohl auch vergessen... :roll:

Ich denke, man könnte auch einfach mal versuchen, die Bedingungen für die Pflanze zu verbessern (wie dezibl und Rose ja auch schon beschreiben). Spinnmilben haben ja eigentlich nur eine Chance, wenn die Pflanzen keine optimalen Bedingungen haben. :-k

Echte Problem habe ich mit Spinnmlben höchstens im Winter, wenn man den Pflanzen leider keine besseren Verhältnisse bieten kann... :|
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 441
Registriert: Di 06 Mai, 2008 13:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Jun, 2008 23:07
witzigerweise hatte ich im Winter gar nichts - erst jetzt im Sommer - heiß + trocken - auf dem Balkon geht's los

na schauen wir mal was Acequinocyl so auf der Pfanne hat...

melde mich

Grüße Annette :-#)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 441
Registriert: Di 06 Mai, 2008 13:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 8:47
also Leute, Leute,

alle Spinnmilben, die ich heute früh noch auf Mylady gefunden habe, hatten die Beine oben - :twisted:
d.h. sie saßen zwar auf den Blättern drauf, krabbelten aber nicht und machten auch keine rote Spur mehr beim Zerdrücken...

lt. Packungsbeilage sind max. 3 Anwendungen für Zierpflanzen im Jahr ausreichend - wenn das jetzt auch noch stimmt - Chapeau!! \:D/ \:D/

jetzt warten wir nochmal ein paar Tage, was das Gieß-Experiment bei der Patiorose bringt... :-s

Grüße Annette :-#)
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28422
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragDi 10 Jun, 2008 8:54
Annette, bitte nicht böse sein, aber du scheinst sehr wenige Bedenken beim Ausbringen von verschiedenen, auch starken Giften zu haben.
Ich will hier nicht den Moralapostel raushängen lassen, aber ich bitte dich vorsichtig zu sein und vielleicht, wenn nicht unbedingt notwendig, lieber mal auf das eine oder andere Gift zu verzichten. Diese Gifte schädigen auch die Nützlinge, sie geraten in den Boden und ins Grundwasser.
Vor allem auf deinem Balkon, der wahrscheinlich nicht riesengross ist, sind Kontaktgifte nicht unbedenklich. Gerade bei Dimethoat handelt es sich um ein Kontaktgift. D.h. es wird bei Berührung bereits über die Haut aufgenommen. Du musst es weder einatmen noch schlucken um es in deinen Körper zu lassen, die einfache Berührung reicht schon aus.

Auch ich benutze Giftstoffe, wenn es gar nicht mehr anders geht und eine mir wichtige Pflanze droht einzugehen. Aber in der Regel lasse ich der Natur ihren Lauf und beschränke mich auf biologisch unbedenkliche Massnahmen. Auch wenn es mehr Arbeit macht, meist viel länger dauert und lange nicht so nachhaltig wirkt. Vielleicht kann ich dich da ja ein wenig überzeugen...;)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 441
Registriert: Di 06 Mai, 2008 13:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:00
Hallo Andrea,

da hast Du mich scheinbar mißverstanden - ggf. auch die vielen Teufelchen in meinen Beiträgen - vor Dimethoat = Bi 58 habe ich einen Höllenrespekt!!!!!

Deshalb käme ich auch nie auf die Idee, es auf meinem Balkon zu spritzen und verwende es nur zum Gießen, weil ich hier weit genug vom Grundwasser weg bin (2.Stock).
Ich habe sogar eine separate Gießkanne für das Zeug, damit ich sie nicht ausspülen muß oder aus Versehen doch meine Kräuter damit gieße...

also vertrau mir - auch wenn Du mich nicht kennst - ich werde dieses Jahr 39 und wollte noch ein bißchen weitermachen...

Grüße Annette :-#)
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:00
Ich habe kaum Spinnmilben, draußen schon gar nicht :-k :-k :-k

Meistens bekommt man die im Winter oder nur die Pflanzen, die aus irgendwelchen Gründen gestresst sind. Ich würde da auch mal nachforschen, vielleicht kannst du die Bedingungen für die Pflanzen etwas ändern :wink:
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28422
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:12
Nun, vielleicht ist da wirklich ein falscher Eindruck entstanden, evtl. auch, weil du Bi58 doch recht häufig (auch z.B. gegen harmlose Schädlinge) empfiehlst.
Aber du hast schon Recht, es ist höllengefährlich. Das sollte man einfach öfter mal erwähnen, damit niemand denkt es wäre etwas harmloses. :wink:
Vergiss auch bitte nicht, das es auch gegossen (oder als Stäbchen verabreicht) noch sehr giftig ist. Es dringt in alle Pflanzenteile ein und bedeutet auch dort ein gewisses Risiko. Ausserdem gelangt es auch gegossen immer irgendwie in die Umwelt, wo es auch in geringen Konzentrationen Schaden anrichten kann. :|
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:14
Ist das eigentlich Bienenschädlich? Das wusste ich bei dem Lizetan auch nicht und meine Outdoorpflanzen bekommen das nicht mehr [-X
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28422
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:22
Litzetan enthält Imidacloprid, das ist als Granulat oder Stäbchen nicht bienengefährlich (aber auch nur weil Bienen nicht an den Pflanzen fressen). Gesprüht wohl schon. :-k

Dimethoat ist auch bienengefährlich, aber hier verhält es sich im Prinzip wie bei Lizetan. Als Stäbchen nimmt die Pflanze es von innen auf und die Bienen kommen nicht direkt in Berührung damit.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:24
Ich meine dezibl hat gesagt, dass das in den Blüten für die Bienen heikel würde...na egal! Ich brauche sowas kaum und wenn, dann muss ich mir was anderes einfallen lassen :wink:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 441
Registriert: Di 06 Mai, 2008 13:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 9:57
Hallo Andrea,

deshalb habe ich ja auch kritisiert, daß Bayer Spinnmilbenfrei nach gar nix riecht - Bi 58 stinkt wenigstens, da ist jedem Anwender schon beim Öffnen der Flasche klar - hoppla - Gefahr! -- und eine tropfenweise Dosierung verstärkt diesen Eindruck eben noch...

Grüße Annette :-#)
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28422
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
BeitragDi 10 Jun, 2008 20:45
Ja, das stimmt!
Aber riech nicht zu sehr daran, das Einatmen ist auch schon ziemlich ungesund... :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jun, 2008 21:13
Mel?
Thiaclopridhaltige Mittel sind Nicht bienengefährlich
:wink:
fast das gleiche Wirkspektrum wie der Wirkstoff Imidacloprid - aber halt nicht bienengefährlich
.
Allerdings Nützlingsschädigend!! :|
z.B.
"Kombi Schädlingsfrei "
oder die größere Einheit
"Gießmittel gegen Schädlinge"
beides Mittel von Bayer, die die gleiche Konzentration vom Wirkstoff haben !!

kleine Menge ("Kombi Schädlingsfrei") Zulassung zum Spritzen und gießen
große Menge ("Gießmittel gegen Schädlinge" ) nur Zulassung zum Gießen und nicht zum Spritzen

mfg baki
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bayer Combistäbchen von Jana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

5108

Mi 20 Jun, 2007 10:12

von Schlingel Neuester Beitrag

Bayer Lizetan vs. Pireco von Banu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 22 Antworten

1, 2

22

7744

Do 22 Mär, 2007 9:26

von Grashüpfer Neuester Beitrag

Schneckenkorn Bayer Mesurol von migell, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

5358

Mo 07 Jul, 2008 22:35

von baki Neuester Beitrag

Gießwasser von Sierra, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 42 Antworten

1, 2, 3

42

7754

So 20 Jan, 2008 8:59

von nazareno Neuester Beitrag

Gießwasser für Karnivoren von LeFrosch, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

2443

Fr 30 Mai, 2008 11:28

von Rose23611 Neuester Beitrag

Gießwasser aufbereiten von Botaniker, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 3 Antworten

3

3437

Di 07 Jul, 2009 9:12

von Mel Neuester Beitrag

Kalkfreies Gießwasser von rohir, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 18 Antworten

1, 2

18

5171

Di 08 Mär, 2011 10:01

von Sunnii Neuester Beitrag

Wohin mit dem Gießwasser? von CarolaC, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

2702

Mo 01 Apr, 2013 21:42

von Rose23611 Neuester Beitrag

Gießwasser - sehr kalkhaltig - was tun? von Greenthumb, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 29 Antworten

1, 2

29

61315

Fr 26 Jul, 2019 10:07

von Silberfisch Neuester Beitrag

Gießwasser - Einige Fragen von Lei, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

3076

Sa 13 Mär, 2010 20:54

von Lei Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Beachte auch zum Thema Spinnmilbenfrei von Bayer ins Gießwasser??? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Spinnmilbenfrei von Bayer ins Gießwasser??? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der giesswasser im Preisvergleich noch billiger anbietet.