Spinnmilben am Ficus benjamini - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Spinnmilben am Ficus benjamini

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 138
Bilder: 2
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 14:41
Wohnort: Trebur,Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSpinnmilben am Ficus benjaminiDi 07 Nov, 2006 15:02
hallo an alle,
hab zum allerersten mal spinnmilben :cry: , und zwar an 2 bonsai bejaminis. hab sie erstmal in den keller verbannt und werde sie heute abend entsprechend behandeln :twisted: , hab mir schon alle tips hier rausgesucht. aber eine frage hab ich noch: die standen direkt neben meiner aufzuchtstation und meiner banane, soll ich die vorsichtshalber gleich mitbehandeln oder ist es eher unwahrscheinlich, dass die da "rueberhuepfen" :?:
man sieht noch nix...
lg cleo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 15:06
Antwort

hallo Cleo

Ich würde eine Mitbehandlung empfehlen . Mache ich auch so wenn sich irgendwo welche Plagegeister eingeschlichen haben. Sicher ist sicher .

gruß Shrek
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 15:42
Bitte die Bananen und Verwandte NICHT mit einem ölhaltigen Spray behandeln!

Kaliseife - Spiritus + Blattdünger, so mache ich es, wenn sich Spinnis einstellen sollten:

1/2 Liter destilliertes oder abgekochtes Wasser - kalkfrei halt wegen Vermeidung von Kalkflecken auf den Pflanzen!
2,5 Gramm Kaliseife (medizin. Schmierseife ohne Zusätze; aus der Apotheke) = ca. 1/2 Kaffeelöffel
2,5 ml Brennspiritus (wie man ihn beim Grillen NICHT verwenden soll!!)
5 ml Algan zur Stärkung der Pflanze v. Neudorff - ist so eine Art Blattdünger)

lg
Moni

Edit: 21 Uhr: die Maßangabe bei der Kaliseife muß GRAMM heißen und nicht mg (Milligramm); ich habe den Tippfehler grad ausgebessert; danke Hans-Werner/haweha!
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 22:03
Würde mich mal interessieren, wie die Wirkungsweise dieser Mischung ist
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 81
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 22:39
...mal :lol:

Die Seife benetzt die Oberfläche der Gliederfüßler. Das Lufthäutchen, welches als physikalische Lunge wirken könnte und den Tierchen ein ziemlich langes Überleben in reinem Wasser ermöglicht, wird zerstört, und die Atmungsorgane dadurch wasserzugänglich gemacht. Der Spiritus löst die äußere Wachsschicht von Schild- und Woll-Läusen an - wodurch se halt DEN Schutz verlieren tun.
Ich habe noch einen schönen Artikel gefunden
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 22:44
Hallo Baki
die Wirkung dieser Mischung ist aus meiner eigenen Erfahrung bei Musas super, da hatte es meine große Ensete Ventricosum Maurellii im Sommer - im Freien unter Dach, trotz täglich 2x besprühen - voll erwischt! Ich habe ihr diese Mischung ein paar Mal gespüht - und weg waren die Dinger ---> und: die Ensete erfreut sich immer noch bester Gesundheit!

Auch die Papayas, Baumwolle und Canna waren im Sommer mal betroffen, ich kann also nur Positives berichten :D

Ah, jetzt begreife ich: Du wolltest wohl wissen, wie diese Mischung funktioniert .... hmmmm ... ich hab mal gelernt (Haweha sei Dank!) dass die Lauge die Oberflächenspannung so verändert, dass die Viecher damit benetzt werden und sie nicht mehr atmen können ... schwupps, sind sie tot! ... das hat Hans-Werner zwar etwas besser ausgedrückt ... :D:D

Was der Spiritus dabei auch noch bewirkt ... keine Ahnung - totmachen auf alle Fälle!

Vielleicht kann ja Hans-Werner (oder ein anderer Profi das nochmals hier genau erklären!) :D:D

lg
Moni
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 22:52
Alles klar besten Dank

Hätte nicht gedacht, das es einige Hausmittelchen gibt, welche auch eine gute Wirkung zeigen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 22:59
Hans - Werner - wir zwei :D:D ... während ich mühsam meine Gehirnzellen für eine Antwort geordnet habe .... warst Du schon vor mir da!

Danke, Hans-Werner
lg
Moni
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 81
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 19:49
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 23:46
Oh, Pfundig, Moni;

Doppelt genäht hält besser :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Nov, 2006 23:53
Also das Rezept werde ich mir mal notieren. Ich glaube sowas kann man immer mal brauchen.

Danke
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 138
Bilder: 2
Registriert: Mi 17 Mai, 2006 14:41
Wohnort: Trebur,Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 09 Nov, 2006 19:21
erstmal vielen dank für eure tips!! zum algan besorgen hatte ich zwar keine zeit mehr, muss ich nachholen, aber anscheinend hab ich sie auch so kleingekriegt :lol: :lol: falls ich mich zu früh freue, bin ich aber gerüstet, und ich kontrolliere momentan morgens und abends... :twisted:
lg cleo
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 436
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 22:49
Wohnort: Lippe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 11 Feb, 2007 18:57
Hallo,
vor ca. vier Wochen habe ich an meinen Pflanzen auch Spinnmilben entdeckt und behandel sie seitdem 1x pro Woche mit dieser Spirituslösung... :(

Nun habe ich aber noch einige Fragen....
1. Braust ihr die Pflanzen vorher ab?
2. Braust ihr die Pflanzen 1-2h nachher nochmal ab, um die Lösung wieder abzuspülen?
3. Wielange muss ich mit der Behandlung fortfahren, um dauerhaften Erfolg zu haben? Reichen wohl 6 Wochen aus?

Der Befall äußerte sich hauptsächlich in klebrigen Stellen auf den Blättern und einigen wenigen Spinnweben und schadhaften Blättern. Von den Tierchen habe ich trotz Mini-Microskop keines entdeckt.

Ich hoffe, ihr könnt mir von euren Erfahrungen berichten. :roll:
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23673
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 93
Blüten: 49435
BeitragSo 11 Feb, 2007 19:10
Hallo,

also ich habe im warmen Herbst meine Oleander damit behandelt, erfolgreich bisher.

Ich habe nicht vorher abgeduscht und auch nicht danach, habe das im Abstand
von zwei Tagen dreimal gemacht und das hat gereicht.

Möglicherweise ist der Abstand von einer Woche zu groß, daß du sie noch immer nicht los bist!
Da haben sie ja immer zwischendurch Zeit, wieder zu schlüpfen und zu wachsen und neue Eier zu legen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 436
Registriert: Sa 13 Jan, 2007 22:49
Wohnort: Lippe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 11 Feb, 2007 23:46
@gudrun,

danke für den Tipp...
Ich werde die Abstände verkürzen!
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragwas ist das?Di 02 Okt, 2007 17:21
vielleicht kann mir jemand von euch ne antwort schenken.
wir haben da eine pflanze. grün, viele blätter, sehr alltäglich. aber ich weiß nicht mal den namen. die hat auf den blättern seit einiger zeit einen klebrigen, glänzenden, klaren belag. hab das ganze schon 2x mit spüli abgewaschen, aber es klebt schon wieder. was ist das? und was kann man tun?
danke
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ficus Benjamini von swing4, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 1 Antworten

1

3594

Mi 18 Okt, 2006 11:12

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

Ficus Benjamini von Sachsensternchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

7397

Di 13 Feb, 2007 20:30

von gudrun Neuester Beitrag

Ficus Benjamini von Locke.locke1, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

3113

Mi 12 Sep, 2007 7:39

von Schnuffy Neuester Beitrag

Ficus Benjamini von Seth79, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

10263

Do 22 Mai, 2008 10:03

von Rinny Neuester Beitrag

Wer ist das und was mag er?? / Ficus benjamini von ChristophS, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2045

Mo 19 Mai, 2008 17:36

von Rose23611 Neuester Beitrag

Ficus benjamini von Diospyros, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

3612

Do 21 Aug, 2008 16:48

von Kampfkater01 Neuester Beitrag

Ficus Benjamini von Spreepirat31, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

10372

Mo 05 Jan, 2009 22:01

von Libelle :) Neuester Beitrag

ficus benjamini von Essigbaum, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2670

Do 24 Jun, 2010 15:11

von Indigogirl Neuester Beitrag

Ficus Benjamini von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1358

Fr 10 Feb, 2012 11:30

von Gluggsmarie Neuester Beitrag

Ficus benjamini und Scindapsus? von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

2495

Do 11 Jan, 2007 18:51

von knupsel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Spinnmilben am Ficus benjamini - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Spinnmilben am Ficus benjamini dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der benjamini im Preisvergleich noch billiger anbietet.