Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 471
Dabei seit: 03 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 10.04.2011 - 18:51 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,

Alle zwei Jahre löst sich die Seerose vom Teichboden. Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll. Jedesmal teile ich die Pflanze und setze sie in einen Korb den ich mit schweren Steinen bestücke. Aber zwei Jahre später kommt sie wieder hoch. Am Grund des Teiches müsste Sie eigentlich genügend Möglichkeiten haben, um sich festzusetzen.

Hat vielleicht einer von Euch einen Tip? Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch machen könnte!

LG
Illy-billy
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Herrenberg, Deutschland
Beiträge: 1331
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 10.04.2011 - 22:51 Uhr  ·  #2
Hallo,

Kommt die denn mitsamt dem Korb und den Steinen hoch?
Meine bringt das auch alle paar Jahre mal...aber dann ist es eh schon wieder an der Zeit die Pflanze zu teilen, da die mir sonst den Teich zuwuchert

LG, Julia
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 471
Dabei seit: 03 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 08:19 Uhr  ·  #3
Morgen Dulda,

ja genau. Die kommt mit Korb und Steinen hoch.

LG
Illy-billy
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Herrenberg, Deutschland
Beiträge: 1331
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 19:08 Uhr  ·  #4
Außer die Pflanze noch besser zu beschweren fällt mir keine Lösung ein...dass sie ab einer gewissen Größe irgendwann auftauchen, weil der Korb sie nicht mehr unten halten kann, ist aber wahrscheinlich normal...
....ist wie gesagt zumindest bei meinem Exemplar auch so.
Ne andere Möglichkeit als zu teilen und ein Teilstück wieder - beschwert - einzusetzen, fällt mir jetzt leider auch nicht ein

LG, Julia
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 471
Dabei seit: 03 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 20:10 Uhr  ·  #5
Ich finde es halt lässtig und jedesmal gehen eine Menge Libellenlarven und andere Kleintiere kaputt!
Aber Danke für Deine Hilfe!

LG
Illy-billy
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 89
Dabei seit: 05 / 2010
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 20:15 Uhr  ·  #6
Bereits bei der Neupflanzung lege ich in den Korbboden einige Stücke einer alten Bleiwasserleitung.
Wenn der ganze Korbboden damit belegt wird, reicht dies in der Regel aus. Zusätzlich lege ich oben noch einige gerundete Steine auf. Spitze Steine könnten die Teichfolie beschädigen wenn der Korb doch mal umkippen sollte. Bei stark wachsenden Pflanzen (Schilf z.B.) ist eine Teilung und Neupflanzung
notwendig. Die Körbe werden mit der Zeit so leicht, dass sie eines Tages an der Wasseroberfläche schwimmen.
Gruß Roland
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3248
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10718
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 20:18 Uhr  ·  #7
Bei mir steht die Seerose nicht allein, sondern dahinter stehen noch irgendwelche (ich weiß nicht mehr was es für Pflanzen sind ) und die ganze Sache ist ein wunderbares Wurzelstockkonglomerat, der fest zusammen hält.

Ich würde auch sehr schwere Steine (Granit) als Grundlage in den Pflanzkorb legen.
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43293
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11907
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 20:24 Uhr  ·  #8
hallo

vielleicht ist der korb auch zuklein und kommt durch das gewicht der pflanze immer nach oben, wenn das alle 2 jahre passiert, würde ich da mal drauf tippen

vielleicht solltest du einen doppelt so grossen korb nehmen, da passen dann auch mehr steine zum beschweren rein

und alte Bleiwasserleitungen in den teich
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 20:48 Uhr  ·  #9
Ich habe so Hasendrahtgitter genommen und über einen umgestülpten Eimer zu einem Korb gebogen und zusammengebunden, dann Steine rein und die Erde mit der Pflanze und nochmal Steine. Dann alles mit nem Draht zusammengerötelt und versenkt. Da kommt nix mehr hoch

vlG Lapismuc
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 471
Dabei seit: 03 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 20:56 Uhr  ·  #10
Danke für Eure Ratschläge.
Einen zu kleinen Korb habe ich nicht, weil ich jedesmal einen Größeren genommen habe, aber die geteilte Pflanze recht klein gehalten habe.

LG
Illy-Billy
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 471
Dabei seit: 03 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 11.04.2011 - 21:00 Uhr  ·  #11
Ist der Hasendraht denn ummantelt?
Ansonsten rostet der doch mit der Zeit durch.

LG
Illy-billy
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3248
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10718
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 12.04.2011 - 11:54 Uhr  ·  #12
Hasendraht gibt es vollverzinkt.

Alternativer Weise: Bei mir gehen Wassereimer gelegentlich auch kaputt. Die Brauchbaren nehme ich einfach als Pflanzkübel/-eimer, wenn ich noch ein paar zusätzliche Löcher reinbohre. Damit spare ich in doppelter Hinsicht, keine Kosten für den Pflanzkübel, keine Entsorgung nötig ...
Azubi
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 14.04.2011 - 16:48 Uhr  ·  #13
Also normalerweise sollte das mit Steinen schon ganz gut funktionieren.... Vielleicht nimmst du mal ein bis zwei Steine mehr oder größere? Es ist auf jeden Fall machbar, dass sie nicht wieder hochkommt...
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2016
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 06.08.2016 - 19:20 Uhr  ·  #14
Haben Sie das Problem gelöst?
Mein Nachbar hat zur Zeit das gleiche Problem.
Wie tief ist denn der Teichgrund, also die Folie bei Ihnen?
Ich vermute, dass er zu tief für die Seerose ist (beim Nachbar: 1,40 m).
Dadurch verursachen die Stengel, die leichter sind als Wasser, einen zu hohen Auftrieb.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1331
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 760
Betreff:

Re: Seerose bleibt nicht am Teichgrund

 · 
Gepostet: 06.08.2016 - 20:23 Uhr  ·  #15
Das Problem ist da eher die Folie. In einem natürlichen Teich würden die Pflanzen sich im Teichgrund verwurzeln und es bestünde keine Gefahr, dass der Auftrieb zu stark würde. In einem künstlichen Teich sind die Optionen begrenzt - regelmäßiges Auslichten und Wählen möglichst großer Töpfe mit möglichst viel Ballast. Einen richtigen Teichgrund wird wohl niemand in einem Folienteich ausbringen wollen.
Werden Seerosen zu tief gepflanzt, erreichen sie nicht in voller Pracht die Oberfläche. Ist das bei deinem Nachbarn der Fall?
Wir haben die Seerosenpflege aufgegeben, unsere Wasserschildkröten finden leider, dass die sich nur als aufschwimmende Deko eignen
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Teichbau & Wassergarten

Worum geht es hier?
Wir bauen einen Teich, Springbrunnen, oder ein Wasserspiel...
Wasser im Garten ist schon seit Jahrhunderten ein Element in der Gestaltung. Ob als Zierteich, Fischteich, Schwimmteich oder Brunnenanlage. Ein besonderen Reiz macht bewegtes Wasser in Form von Quellen, Fontainen, Wasserfällen oder Bachläufen aus. Hier gibt es Rat und Tipps zum Bau, Technik und der Gestaltung eigener Wasserwelten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.