Anmelden
Switch to full style
Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...

Worum geht es hier:

Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Antwort erstellen

Schwarz-Pappel - Populus nigra

Sa 29 Mär, 2014 11:29



Populus nigra - Schwarz-Pappel

Andere Namen: Saarbaum

Familie: Salicaceae (Weidengewächse)

Gattung: Populus (Pappeln)

Herkunft:
Mit Ausnahme von Skandinavien, Irland, Schottland und Nordrußland ist Populus nigra (Schwarz-Pappel) fast überall in Europa zu finden. Meist wächst sie an Flußläufen, am Rhein, Weichsel, Donau, Elbe, Po, Rhone und Loire kann man sie sicher finden. Dort wächst sie in größeren Beständen.

Habitus:
Im Alter (ab etwa 30 Jahren) bekommen Schwarz-Pappeln einen knorrigen, mächtigen Wuchs. Hierzulande sind Exemplare dieser Art mit einem Stammdurchmesser von 2 Metern bekannt. Dieses Volumen erreichen sie natürlich erst mit etwa 100 Jahren. Bei guten Bedingungen sind sie dann auch 30 Meter und mehr hoch. Sie bilden zumeist weitausladende Kronen aus. Der Stamm sieht oft mit Wasserreisern bewachsen sehr bizarr aus.

Alter: Normalerweise bis ca. 120 Jahre, manchmal über 200.

Rinde, Borke:
Eigenartig erscheinende Borke in graubrauner Farbe, querverlaufende Korkwülste in X-förmiger Struktur.

Knospen, Triebe, Blätter:
Junge Zweige und Triebe haben einen runden Querschnitt und keine Korkrippen, wie alle Ppulus-Arten. Sie sind häufig nach oben gerichtet. Lang- und Kurztriebe unterscheiden sich erheblich voneinander. Artenunterschiede sind sehr schwer feststellbar. Auch die Blätter unterscheiden sich kaum.

Blüte, Frucht, Fruchtbildung:
Bei den Pappelartigen handelt es sich um getrenntgeschlechtige (diözische) Pflanzenarten, es gibt weibliche sowie männliche Bäume dieser Art. Die Blüten erscheinen zu mehreren an sogenannten Kätzchen, die aufrecht stehend am Baum zu finden sind. Das geschieht noch vor dem Blattaustrieb des Baumes. Männliche Kätzchen hängen nach unten und sind ca. 10 Zentimeter lang.

Standortansprüche:
Schwarz-Pappeln haben ein hohes Licht- und Wärmebedürfnis. Sie lieben feuchte, nährstoffversorgte Böden, bevorzugt kiesigen Sanduntergrund. Eine gute Belüftung des Erdreichs ist ihnen wichtig. Dann können sie jährliche Höhenzuwächse von 1 Meter erreichen. Stehendes Wasser behagt ihnen nicht.

Allgemeine Anzuchtsanleitung:
Baumsamen, zumindest solcher von Arten der gemäßigten Breiten, tragen keimhemmende Stoffe in sich, die es abzubauen gilt. Dieses Abbauen wird stratifizieren genannt. Der Samen kommt dabei für eine bestimmte Zeit (von Baumart zu Baumart verschieden) bei einer Temperatur von 2-4 Grad in den Kühlschrank. Hinterher sollte man den Samen bei Zimmertemperatur im Wasserbad für 24 Stunden vorquellen lassen. Der Same bedarf zur Keimung eines bestimmten Wassergehalts.

Dann wird der Same in Kokosfaser oder in Anzuchtserde ausgesät und je nach Baumart mehr oder weniger mit Erde bedeckt. Hier kann eine Faustregel angewendet werden. Ein 5 mm großer Same kommt 5 mm unter die Erde. Es gibt auch hier Ausnahmen, wenn auch nicht viele.

Das Erdreich des Anzuchtgefäßes muss nach der Aussaat immer feucht gehalten werden, nass sollte es aber nicht sein, sonst tritt Schimmel auf.

Für Pappeln:
Pappeln werden selten durch Samen vermehrt. Die Samen verlieren sehr schnell an Keimfähigkeit. Die Samen reifen bereits im Mai/Juni. Wenn möglich, dann sofort aussäen. Sämlinge wachsen im ersten Jahr bis 50 Zentimeter. Eine Stecklingsvermehrung ist sehr einfach!

Quellen: Stichpunkte von wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz-Pappel

Re: Populus nigra - Schwarz-Pappel

Sa 27 Sep, 2014 20:57

Blattwerk im Herbst :mrgreen:
Bilder
September 140.jpg

Re: Populus nigra - Schwarz-Pappel

Di 19 Mai, 2015 20:18

Neuaustrieb im Frühjahr :mrgreen:
Hatte meine beiden Pappeln im Herbst auf ca. 1 Meter gekappt..
Bilder
2015-05-10 18.16.33.jpg
2015-05-02 16.39.53.jpg
2015-05-04 19.14.58.jpg

Re: Schwarz-Pappel - Populus nigra

Do 30 Jun, 2016 12:33

Und diese zwei habe ich gut bewurzelt...
Bilder
P1020732.gif
Antwort erstellen