schräge yucca

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 14
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

schräge yucca

 · 
Gepostet: 14.11.2011 - 09:22 Uhr  ·  #1
hey liebe greenies,

vieleicht könnt ihr helfen!...meine yucca wächst seit ungefähr 3 wochen nur noch zur seite...hat jemand eine erklärung dafür?
IMG_00021.jpg
IMG_00021.jpg (277.22 KB)
IMG_00021.jpg
1
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 6461
Dabei seit: 07 / 2008

Blüten: 30203
Betreff:

Re: schräge yucca

 · 
Gepostet: 14.11.2011 - 09:33 Uhr  ·  #2
Sie steht im Dunkeln und will dahin, wo's hell ist....

aber daß das so schnell geht....
Azubi
Avatar
Beiträge: 14
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: schräge yucca

 · 
Gepostet: 14.11.2011 - 09:39 Uhr  ·  #3
hab ich mir auch schon gedacht...aber warum nur der eine teil??
das rollo auf der anderen seite ist sonst auch immer offen, davon abgesehen steht sie schon immer an dieser stelle...
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Fürth
Beiträge: 2145
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: schräge yucca

 · 
Gepostet: 14.11.2011 - 11:46 Uhr  ·  #4
Hatte die vorher schon eine Schieflage? Dann ist es ihr evtl. zu schwer geworden, und jetzt macht sie "schlapp". aber Stamm ist fest, oder?
LG
Ursula
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Waltrop
Beiträge: 3740
Dabei seit: 12 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: schräge yucca

 · 
Gepostet: 14.11.2011 - 21:54 Uhr  ·  #5
Eigentlich knicken Yuccastämme/-austriebe nur ab, wenn sie aufgrund von Lichtmangel vergeilt sind, oder wegen zu viel Wasser weich geworden sind....
Oder beides in Kombination.

Der rechte Austrieb sieht auch nicht gerade sonderlich gesund aus. Der hat so wenig Blätter....
Und so krumm und schief wie sie gewachsen ist....


Wie lange steht sie denn schon dort?
Azubi
Avatar
Beiträge: 14
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: schräge yucca

 · 
Gepostet: 16.11.2011 - 22:51 Uhr  ·  #6
sie steht jetzt seit ca. 3 jahren dort, der stamm ist fest und gegossen wird, wenn nötig 1x in d. woche
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Steinbach
Beiträge: 909
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: schräge yucca

 · 
Gepostet: 18.11.2011 - 09:46 Uhr  ·  #7
Hallo, würdest du uns bitte noch ein Foto vom Topf hochladen? Und wieviel gießt du denn da einmal die Woche. Einen Schluck oder einen Liter? Welche Richtung hat das Fenster?
Ich kann dir jetzt schon sagen, dass du sie im Frühjahr köpfen kannst/musst, wenn du sie wieder schön gerade haben möchtest.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.