Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Schmuckkörbchen wer kennt sich damit aus?

Mo 02 Jul, 2007 9:22



Hallo kennt sich jemand mit dem Schmuckkörpchen aus. Wie es gepflegt wird, wann es blüht ob es winterhart ist und so weiter.
Würde mich über antworten von Euch freuen.
Liebe Grüsse Sterntaler444

Mo 02 Jul, 2007 9:25

hallo

schmuckkörbchen sind einjährige pflanzen, die muss man jedes jahr neu aussäen

http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.P ... bchen.html

Mo 02 Jul, 2007 11:31

Hallo Sterntaler,

na, da will ich doch mal ein paar ganz eigene Erfahrungen zum Schmuckkörbchen ergängen (bin da aber selber noch rechter Anfänger).

'Entdeckt' habe ich diese wunderschöne Pflanze im vergangenen Sommer im Garten meiner Nachbarin. Und weil ich sie so schön fand, habe ich mir noch im Herbst ein Samentütchen gekauft....

Ausgesät habe ich einen ersten Teil bereits in den allerletzten Februartagen (bin manchmal ein bissi ungeduldig). Nach meiner Erfahrung sind die Cosmeen recht unproblematisch bei einer frühen Aussaat. Sie entwickelten sich gut und diese früh ausgesäten Pflanzen begannen bereits im Mai zu blühen (blühen natürlich immer noch, es kommen laufend neue Knospen nach).

Im April stürzte mir leider mein Balkongewächshaus um und so hatte ich doch recht hohe Verluste, deshalb habe ich Mitte April nochmal ausgesät. Von diesen Pflanzen kommen die ersten jetzt zur Blüte. Am weitesten zurück sind die Pflänzchen, die sich im Garten meiner Nachbarin selbst ausgesät haben. Ob diese Selbstaussaat aber immer funktioniert oder nur wegen des sehr milden Winters möglich war, kann ich dir leider nicht sagen.

Pflege brauchen die Schmuckkörbchen eigentlich keine, zumindest keine besondere. Sie stehen bei mir in einem ziemlich lehmigen Gartenboden und wurden bisher noch nicht gedüngt und auch nicht gegossen (ausgepflanzt habe ich erst nach den Eisheiligen und seither hatten wir alle paar Tage Regen). Sollte es mal sehr trocken werden, dann werden sie sicherlich mal einen Schluck aus der Gieskanne bekommen.

Das sind meine Erstlingserfahrungen. Ich finde Cosmeen wunderschön und unproblematisch. Für nächstes Jahr stehen sie bei mir wieder ganz fest auf meinem Sommerblumen-Aussaat-Plan. Ich werde vermutlich wieder ziemlich zeitig (d.h. Anfang März) aussäen.

Lieben Gruß
orlaya

Mo 02 Jul, 2007 12:33

Naja also irgentwie sind sie aber schon winterhart. Zwar nicht mehrjährig aber die Samen überleben den Winter und bei mir kommen sie so trotzdem jedes Jahr brav wider und sähen sich im ganzen Garten herum aus.

lg robert

Di 03 Jul, 2007 8:42

Das hat mich im letzten Jahr auch verwundert, plötzlich kam mittendrin ein Schmuckkörbchen aus dem Beet und schöner und größer als je zuvor. Dieses Jahr haben wir uns zwei gekauft und die blühen wie wild.

Di 03 Jul, 2007 9:42

Jondalar hat geschrieben:Naja also irgentwie sind sie aber schon winterhart. Zwar nicht mehrjährig aber die Samen überleben den Winter und bei mir kommen sie so trotzdem jedes Jahr brav wider und sähen sich im ganzen Garten herum aus.

lg robert


hallo robert

:-k die bezeichnung "winterhart", bezieht sich im allgemeinen doch auf die pflanze/staude, oder nicht :?: :-k

Di 03 Jul, 2007 10:45

Hallo liebe "Grünlinge"
Auch meine Schmuckkörbchen sind jedes Jahr wieder "aufgetaucht"
Sie haben sich selbst ausgesäät und wuchsen
an den unmöglichsten Stellen.
Dort wo ich sie nicht wollte, habe ich sie einfach entfernt
und den Rest hab ich wachsen lassen.
Sie blüten bis in den Winter rein.
Im neuen Garten habe ich "noch" keine
Aber im nächstem Jahr bestimmt!

Di 03 Jul, 2007 11:25

Hallo, wie gesagt ich habe meine als Staude gekauft und ihr meint die kann man über den Winter draußen lassen. Warscheinlich nur immer was braun ist abschneiden und dann versuchen. Dann werde ich das mal so machen und wenn es nicht klappt kaufe ich mir halt eine neue.
Noch mal danke für eure Antworten.
Liebe Grüße Sternchen444

Di 03 Jul, 2007 11:37

Rose23611 hat geschrieben:
Jondalar hat geschrieben:Naja also irgentwie sind sie aber schon winterhart. Zwar nicht mehrjährig aber die Samen überleben den Winter und bei mir kommen sie so trotzdem jedes Jahr brav wider und sähen sich im ganzen Garten herum aus.

lg robert


hallo robert

:-k die bezeichnung "winterhart", bezieht sich im allgemeinen doch auf die pflanze/staude, oder nicht :?: :-k


Nein ganz so einfach ist das nicht. So werden zum Beispiel auch Mohn und Kornblumen als winterhart beschrieben, obwohl sie ebenfalls bloß einjährig sind. Der Lebenszyklus sagt nichts über die Winterhärte einer Pflanze aus. Fest steht das die Samen des Schmuckkörbchens gleich wie die Samen von Mohn und Kornblumen draußen überwintern können und die Pflanzen so jedes Jahr wider kommen, gleich wie Stauden.

lg robert

Di 03 Jul, 2007 11:41

Liebes Sternchen
Nein. Wenn es zum Winter zugeht,
stirbt die ganze Pflanze ab und du kannst sie getrost
aus dem Boden ziehen.
Also die komplette Pflanze entfernen.
Wenn du im nächstem Jahr neue Körbchen möchtest,
mußt du neu aussääen es sei denn,
dein diesjähriges Körbchen hat sich schon selbst ausgesäät.
Dann wachsen aus den Samen ganz von allein,
im nächstem Jahr neue Schmuckkörbchen.

Di 03 Jul, 2007 11:58

Diese selberausgesähten sorgen auch oft für Überraschungen. Ich hab da welche dabei die sind nur 30 cm andere werden 2,5m hoch. Außerdem ist heuer so ein witziges fransiges dabei, das wohl ein Sprößling von einem halbgefüllten sein dürfte. (Bild 5) Besonders stark haben sich bei mir aber die weißen ausgesäht
Bilder
P1011859.JPG
P1011862.JPG
P1011863.JPG
P1011864.JPG
P1011865.JPG
Antwort erstellen