Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

Schimmlige Erde,zuviel Wasser - viele Fragen

So 06 Sep, 2009 19:36



Hallo,

ich fang ja grad erst an, mich mit Pflanzen mehr zu beschäftigen (hab nun mit 25 endlich meinen "gewünschten " grünen Daumen entdeckt)und hab dann auch gleich voller Eifer mir vorletzte Woche ein paar schöne Exemplare gekauft (Ficus benjamina, Efeu, Strahlenaralie) um meine bisherige "Sammlung" (Einblatt, Porzellanblume, Osterkaktus, Goldfruchtpalme) zu ergänzen.

Um letztere Strahlenaralie (weiß den lateinischen Namen nicht) geht es nun. Ich weiß nicht, ob ich aus Unwissenheit die Pflanze schon mit schimmliger Erde gekauft hab, oder ob das erst in der letzten Woche passiert ist. Allerdings hab ich es mit dem gießen wohl zu gut gemeint und musst heut erstmal ne kleine Pfütze aus dem Übertopf wieder rauskippen. Dabei ist mir eben aufgefallen, dass die Erde verständlicherweise viel zu nass ist und auch schimmlig aussieht. Hab versucht die oberste Schicht abzutragen, dabei hab ich aber gemerkt, dass auch viele schimmlige Wurzeln dabei sind.

Was soll ich nun tun? Erstmal ein paar Tage in Ruhe lassen? Die Pflanze sofort umtopfen?

Ich bin echt noch so unerfahren, aber ich will wirklich, dass es meinen Pflanzen gut geht.

So 06 Sep, 2009 19:45

Wenn es sehr schlimm ist, den Wurzelballen aus dem Topf nehmen und in trockenes Zeitungspapier wickeln. Das sollte viel Feuchtigkeit herausziehen. So ruhig ein, zwei Tage stehen lassen, ggf. das Zeitungspapier wechseln.
Danach nur noch giessen, wenn du den Finger ein paar Zentimeter in die Erde stecken kannst und dort alles trocken ist. ;)

So 06 Sep, 2009 19:47

Hallo,

Den Wasserüberschuss solltest Du immer entfernen. Giessen immer erst dann, wenn die Erdoberfläche richtig trocken ist. Die Erde muss nicht ununterbrochen feucht/nass sein.
Ich würde jetzt an Deiner Stelle die Pflanze also eine Weile nicht mehr giessen. Wenn die Wurzeln aber zu faulen begonnen haben, wird es schwierig mit der Rettung. Ich drücke die Daumen, dass sie sich noch aufrappeln wird :)

So 06 Sep, 2009 19:53

Ich danke euch, für die schnellen Antworten.

Och man.... ich versuch sie noch zu retten. Werde berichten, ob es mir gelingt.

Drückt mir die Daumen.

So 06 Sep, 2009 20:10

Lässt sie denn schon die Blätter hängen oder sieht allgemein welk aus?

Mo 07 Sep, 2009 13:03

Und waren denn noch gesunde Wurzeln dabei? Die sollten weiß / hell und fest sein.

So 13 Sep, 2009 17:37

Also, ich bin mal gespannt ob sie sich berappelt. Habe die schimmlige Erde abgemacht und eben auch die alten Wurzeln. Es waren jedoch noch gesunde Wurzeln dran, hab noch neue Erde dazugetan und nun muss ich wohl abwarten, ob sie rummuckelt oder sich wieder einkriegt.

Drückt mir die Daumen.

So 13 Sep, 2009 18:17

Hallo jaunty,

die Starhlenaralie wird bot. mit Schefflera arboricola tituliert.
Grundsätzlich sind Schimmelpilze auf Substraten kein größeres Problem und schaden der Pflanze in 9 von 10 Fällen nicht. Sobald jedoch, wie Du beschreibst, die Wurzel betroffen ist, sollte die Sache näher beleuchtet werden. Stell doch bitte ein Foto der mit Schimmel befallenen Wurzeln ein.

Di 15 Sep, 2009 23:36

Huch, mist! Habe den Beitrag hier zu spät gesehen - und die Erde samt Schimmel ist natürlich scho längst im Müll.

#-o Ich muss mir angewöhnen, echt mehr Bilder zu machen, damit ihr überhaupt ne Chance habt, mir zu helfen.


Ich schaffe es auch nicht jeden Tag online, weil ich öfter mal lange Arbeitszeiten habe (Schicht).

Vielen Dank, trotzdem :-)

Fr 18 Sep, 2009 1:43

Ach mist... Meine Schefflera wirft Blätter ab. :cry:

Fr 18 Sep, 2009 7:42

Homo horticola hat geschrieben: Sobald jedoch, wie Du beschreibst, die Wurzel betroffen ist, sollte die Sache näher beleuchtet werden. Stell doch bitte ein Foto der mit Schimmel befallenen Wurzeln ein.


Aha! Und warum willst du ein Schimmelwurzelfoto? :-k Bestimmungen welcher Schimmel das ist bringen uns nicht wirklich weiter...behaupte ich einfach mal O:)

@jaunty

Die stand einfach zu naß. Wie fühlt sich denn der Stamm an, ist der noch fest? Vielleicht kannst du durch Rückschnitt noch was retten :-k

Sa 19 Sep, 2009 0:41

Fest ist er noch. Allerdings sind auf den Blättern auch so braune Flecken. Meine eine Arbeitskollegin meint, es könnt ein Pilz sein. Ich stell morgen mal Bilder online, vielleicht wisst ihr ja weiter. [-o<

Mensch, ich fühl mich echt gut aufgehoben hier bei euch

Sa 19 Sep, 2009 1:17

Auf jeden fall solltest du erstmal nicht gießen.Viele Pflanzen vertragen kein stehendes Wasser.
Ich würde sograr die Schimmeligen Wurzeln weg machen und neu Umtopfen um auf nummer Sicher zu gehen.
Ich habe aber noch Hoffnung das es noch was wird viel Glück ;)

Sa 19 Sep, 2009 6:19

Ich weiß, dass die Pflanze sehr pflegeleicht ist.
Meine Mutter hat auch so eine Pflanze. Vor vielleicht 10 Jahren fand sie ein abgebrochenes Stück auch dem Fußweg und ließ es in Wasser bewurzeln.
Sie gießt die Pflanze nur, wenn sie zu trocken ist. Ist sie zu groß, wird beherzt zurückgeschnitten. Sie treibt umso buschiger wieder aus.

In deinem Fall würde ich die kaputten Wurzeln einfach abschneiden und den Stengel neu bewurzeln lassen.

Hier noch eine Seite gegen Blattkrankheiten und Ungeziefer:
http://www.kgv-daueranlage-amdammsteg.d ... uehen.html

Ich hab meine Geranien dieses Jahr erfolgreich mit Knoblauchsud behandelt (nicht gut in der Wohnung :wink: )!

Viel Glück!

Sa 19 Sep, 2009 13:29

Das gibt mir alles echt Hoffnung :P , weil ich finde die Pflanze echt superschön und wäre traurig,wenn ich sie kaputtgegossen hätte.


Und, was meint ihr, was könnte das sein? Alles im Rahmen oder echt irgendein Befall?
Bilder
IMG_2178.JPG
Antwort erstellen