Schimmel an der Wand - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks
Gardify – smarter Gärtnern

Schimmel an der Wand

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragMo 29 Okt, 2012 20:24
5-10min mit ganz offenem Fenster das 2-3 mal am Tag reichen eigentlich aus.

Das glaube ich so mal net [-X

Die vom Wasserdampf gesättigte Atemluft und die Verdunstung auf der Haut führen zu einem täglichen Wasserverlust von 400 bis zu 1000 ml Wasser. Das runtergerechnet auf 8 Stunden die man ungefähr im Schlafzimmer verbringt (im Ruhezustand) und mit 2 multipliziert (bei Ehepaaren).
Dazu kommen neue Fenster mit eventuell 3 umlaufenden Gummidichtungen. da ist ein Luftaustausch unmöglich und wer hat denn früh genug Zeit zum lüften?? oder wer will abends, wenn er von der Arbeit kommt, im kalten sitzen??

vlG Lapismuc
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3732
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
BeitragMo 29 Okt, 2012 21:08
Wenn das ein Neubau ist (oder relativ neu), dann ist lüften, lüften, lüften und ordentliches Heizen sehr wichtig. Nur so können die Wände austrocknen.
Schimmel entsteht, wenn das Wasser aus der Luftfeuchte an einer Kältebrücke kondensiert. Eine Kältebrücke hast Du ja, da die betroffenen Wände an der Außenseite des Hauses sind. Wenn der Schimmel durch eine Kältebrücke enstanden ist, hilft heizen und lüften. Um oberflächlichen Schimmel zu entfernen, gibt's Schimmelentferner. Besonders einfach anzuwenden sind jene, die aus einer Sprühflasche direkt auf die betroffenen Flächen gesprüht werden. Einwirken lassen und nach Trocknung eventuell überstreichen. Der Schimmel sollte nicht wiederkommen.

Enstand der Schimmel allerdings durch einen Schaden am Mauerwerk, dann kommt der Schimmel wieder. Egal, wie gut Du lüftest oder heizt. In diesem Fall sitzt der Schimmel nicht oberflächlich sondern direkt im Mauerwerk und wird immer wieder in die Wohnung durchblühen. In diesem Fall muß der Hausinhaber Abhilfe schaffen und die Wand sanieren.

Du solltest auf jeden Fall handeln, da Schimmel ja stark gesundheitsgefährdend ist und wenn der erstmal ins Mauerwerk vorgedrungen ist (egal ob von innen oder außen) eine Sanierung nicht nur aufwendig sondern auch teuer ist. Wenn nachgewiesen werden kann, daß der Mieter den Schimmel verursacht hat, wird's teuer für ihn :(
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 726
Bilder: 1
Registriert: Fr 20 Nov, 2009 15:41
Wohnort: Neumünster
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 29 Okt, 2012 21:44
Probiere mal DanKlorix Hygiene Reiniger, Pur mit einem Lappen oder Schwamm einreiben (unbedingt Handschuhe Tragen, da sehr Reizend) Das Mittel Tötet den Schimmelpilz, Sporen und alles andere gleich mit. Der größte Vorteil bei DanKlorix ist, dass das Mittel gleich die Flecken wieder aufhellt.
Danach würde nochmal die Stellen streichen, aber vorher in die Farbe Anti-Schimmel-Zusatz unterrühren.
Bei mir ist kein Schimmel mehr entstanden.
Wichtig ist auch die Luftfeutigkeit zu Messen und im Auge zu behalten. Die Optimale Luftfeuchte Liegt bei 50-60 %
Bei mir ist es Wahrscheinlich dank der Pflanzen meist deutlich höher, daher habe ich mir einen Raumluftentfeuchter Gekauft für ca 100 Euro. Damit bekomme ich dann die Luftfeuchtigkeit gut in Griff. Sie liegt jetzt statt 70-80% bei 60-65%.
Ich habe mir angewöhnt die Hygrometer in jedem Raum aufzustellen, gibt es günstig bei Amazon oder Ebay. So kann ich immer schnell handeln, falls die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird.
MFG
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 21:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 29 Okt, 2012 23:30
Wednesday hat geschrieben:Zusätzlich würde ich einen kleinen Luftentfeuchter besorgen und laufen lassen, vielleicht hilft das ein wenig.

Die Idee hatte ich auch schon und ich gucke mich auch schon nach einem um. Leider sind die Dinger unglaublich teuer #-o
Ist Teebaumöl nicht giftig??

@Nativitas: Möglich, dass ich es unterschätze. Ich selber bin lungenkrank und Schimmelsporen in der Wohnung sind wohl das letzte, was ich gebrauchen kann. Mehr Sorgen mache ich mir aber um die Kleinen deren Abwehrkräfte ja weitaus weniger gut sind als meine.
Andererseits sagte der Vermieter das wäre eindeutig das Resultat eines fehlerhaften Lüften und Heizen und ich solle mir Schimmelentferner holen und damit die Stellen bearbeiten.
Ich hab nicht das Geld, eine Fachkraft kommen zu lassen.
Zudem wüsste ich auch nicht wohin mit "Kind und Kegel" wenn die mir hier die Bude halb auseinander bauen.

@evita: Ja es ist eine wetterexponierte Ecke. Die Fenster sind neu. Oftmals steht morgens das Schwitzwasser unten am Fenster.

@only_eh: Nee, Neubau ist es eindeutig nicht! Alt und runtergekommen triffts eher #-o Das zum Aufsprühen hört sich gut an. Wo ich nur Angst vor habe sind eventuell giftige Dämpfe.

@bethik: so giftiger Reiniger geht hier garnicht, da ich die betroffenen Stellen (die bis auf den Boden reichen) nicht abschotten kann. Aber danke für deinen Tipp. Das mit dem Hygrometer ist eine gute Idee!
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1220
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
BeitragDi 30 Okt, 2012 0:05
Hallo Bella,

wasche die Schimmelstellen mit einem Schamm und einem Spülmittel ab, danach kannst du mit 30% Wasserstoffperoxid die Stellen bleichen und gleichzeitig den Schimmel abtöten. Wenn Du Lungenkrank bist sollte das vielleicht auch jemand anders machen!!! Wasserstoffperoxid bekommt man sehr günstig in der Apotheke. Handschuhe benutzen und auf die Kleidung achten. Auch diese wird gebleicht wenn gekleckert wird.
Das Wasserstoffperoxid riecht nur solange es nass ist . Die Stelle muss nun trocknen. Mit einem Heizlüfter oder Föhn kann nachgeholfen werden.

Wie meine Vorredner schon sagten ist richtiges lüften die einzgste Möglichkeit den Schimmel zu verhindern. Fensterkippen ist eher schädlich als nützlich und somit im Winter verboten.

Wasser am Fensterrahmen wische ab und lüfte!!! 5-10 min.

Viel Erfolg
Uli
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragDi 30 Okt, 2012 8:29
Bella variegatum hat geschrieben:
Wednesday hat geschrieben:Z...
Andererseits sagte der Vermieter das wäre eindeutig das Resultat eines fehlerhaften Lüften und Heizen und ich solle mir Schimmelentferner holen und damit die Stellen bearbeiten.


DAS sagen die immer. Und wenn es mehrere Leute bei Euch im Haus betrifft: die lüften und heizen alle falsch??? und bei allen tritt das Phänomen gleichzeitig auf - nämlich insbesondere dann, wenn es draußen nasser und kühler wird? wers glaubt #-o

Teebaumöl ist in zu hoher Konzentration giftig, ja; aber verdünnt hilft es wirklich gegen fast alles (habs aber bei Schimmel noch nicht ausprobiert).

Eurer Gesundheit zuliebe: sollte das Schimmelproblem auch nach erster Beseitigung weiter bestehen, seht euch nach einer neuen Wohnung um.
Sprich mal mit deinen Nachbarn, die da schon länbger wohnen, ob das schon häufiger vorgekommen ist (grade im Herbst). Bei meinen Eltern fing das aber auch erst an, als die neue Fenster bekommen hatten... :-k (und es war trotzdem ein alter Riß im Mauerwerk verantwortlich - vermutlich haben sich die Sporen vorher nicht wohl gefühlt)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1002
Bilder: 37
Registriert: Fr 01 Dez, 2006 22:01
Wohnort: bei Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Okt, 2012 14:40
Hallo,

ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Sieh dich nach einer anderen Wohnung um oder versuch zumindest mit den anderen Mietern gemeinsam beim Vermieter was zu erreichen.
Vor vielen Jahren wollte mir mal ein Vermieter klar machen, weil unser Säugling mit im Schlafzimmer schlief, das daher das Kondenswasser an seinen tollen Fenstern sei. Auf mein drängen hat er dann einen Gutachter kommen lassen, und er hat dem Vermieter erst mal gesagt, daß es total unisolierte Fenster seien. Das heißt, die Rahmen seien von innen nicht isoliert und durch den Temp. unterschied von aussen und innen wünde das Wasser entstehen.
Da wir kurz danach auszogen, weis ich nicht, was daraus geworden ist. Aber ich würde nicht weiter in der Wohnung so bleiben.

LG Christa
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1201
Registriert: Do 16 Jun, 2011 12:53
Wohnort: tiefster Westen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Okt, 2012 15:05
Huhu!!! Jep, ich hab auch nen Hygrometer bei Amazon erstanden, der die RaumLuftFeuchte, die Raumtemperatur UND die Temperatur, bei der Kondenswasser entsteht anzeigt.....man kann den "Alarm-Smiley" zwischen 55-65 Prozent einstellen (auch Ton dazu), der dann losgeht.....
Fenster ganz aufmachen kann ich leider nicht, wegen 2 reinen Hauskatzen, und wegen jeeeder Menge Pflanzen-die dreimal am Tag rumsetzten :shock: :shock: ??? Ich sperr zum "Kreuz-Lüften" die Katzen ein paar Minuten in den Flur und kippe in allen Zimmern die Fenster. Wie schnell der Hygrometer dann runtergeht ist echt erstaunlich.......
Ich habe leider an der Wohnzimmer-Aussenwand ein paar Schimmel-"Wölkchen" (klar-erste Aussage war falsches Lüften) Ich denke allerdings, dass dadran die Montage/Demontage diverser Schilder und Reklamen Schuld ist.....
Deshalb muss ich dringendst mal Aussenfotos machen, und mit den befallenen Stellen vergleichen.....
Behandelt hab ich diese Stellen mit Essig Essenz Lösungn...die allerdings die Stellen nicht bleicht.
Bilder über Schimmel an der Wand von Di 30 Okt, 2012 15:05 Uhr
DSC_0149.JPG
Links Luftfeuchte, Mitte RaumTemperatur, rechts "Niederschlags-Temperatur", bei der Kondenswasser entsteht.........
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 21:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 31 Okt, 2012 23:12
Aus den gleichen Gründen kann ich auch nur mit Kippfenstern lüften. Manchmal steht das Wasser da aber auch noch nach ner Stunde. Ich wische es dann weg.
Die Fenster sind übrigens erst neu gemacht worden. Müssten also dicht sein. Ein Nachbar hatte vor zwei Jahren den Schimmel, hat ihn aber mit einem Dampfgerät (wie heißen die Dinger richtig :?: ) und Schimmelmittel wegbekommen. Das Dampfgerät scheidet hier aus, weil das wohl die Sporen noch mehr verteilt.

@Uli: Jemanden der sich für mich um das Problem kümmert, habe ich leider nicht.

Ich habe mir jetzt ein Spray gekauft und werde es Morgen mal versuchen (sofern ich denn dazu komme). Das blöde ist nur, dass es hinterher abgewischt werden muss. Das wars dann wohl mit der Tapete...

@PassiMöger: Das Gerät sieht sehr gut aus! Ich schaue gleich mal, ob ich es finde.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1220
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
BeitragDo 01 Nov, 2012 0:08
Hallo Bella,
muss mich nochmal melden.
Ist der Schimmel denn nur an einer Stelle oder eher in der ganzen Wohnung verteilt?
Bei letzterem wird es schwierig das Problem selbst zu lösen.
Ist es nur an einer oder zwei Stellen lohnt es sich zu handeln bevor du dir einen Umzug zumutest.
Es ist sicher mühsam wenn man immer die Fensterbank abräumen muss zum Lüften.
Man muss sich in dem Fall überlegen was einem wichtig ist. Neue Kunststofffenster sind absolut dicht. Es findet also überhaupt keine Zirkulation statt. Bei älteren Holzfenster war das früher kein Problem.
Daß nach einer Stunde lüften noch Wassertropfen am Fenster sind ist doch der Beweis daß Kipplüftung nicht efektiv ist!!
Bei Kipplüftung, vielleicht auch noch Dauerkippliftung riskiert man zusätzlich daß die Wand über dem Fensters auch noch schimmelt. Die Stelle die dann immer der kalten Luft ausgesetzt ist kühlt aus und wird feucht.
Schimmel taucht nur dort auf wo es feucht ist.

Meinen Tipp hab ich Dir schon oben geschrieben, mehr kann ich nicht sagen.
Besorge Dir in der Apotheke einen Mundschutz für diese Arbeit!

viele Grüße
Uli
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 21:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Nov, 2012 0:54
Der Schimmel ist in vier Räumen, in drei Räumen ist er in jeweils einer Ecke, zwei Ecken sind dem Wetter ausgesetzt, eine liegt am Treppenhaus. In der Küche ist er im Heizungskasten.
Was mir hauptsächlich wichtig ist, ist dass meine Katzen nicht durch ein geöffnetes Fenster springen und in die Tiefe stürzen! Oder an giftigen Pflanzen, welche auf dem Boden stehen, fressen und daran sterben.
Ich weiß, dass Kipplüftung nicht so effektiv ist, aber es bringt schon was, da ich ja merke, wie die Feuchtigkeit aus der Luft geht. Ich lüfte aber i.d.R. nicht länger als eine Stunde. Und auch nicht bei Regen oder wenn es zu kalt ist.
Mundschutz kann ich leider nicht tragen, da ich darunter keine Luft bekomme (meine Lungenleistung reicht dazu nicht aus)

Wenn ich den Schimmel eingedämmt habe muss ich mal schauen, ob ich die Stellen nur bleiche oder auch überstreiche.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 01 Nov, 2012 19:50
Hallo bella.

Ich kann dir leider nur raten: zieh schleunigst in eine neue Wohnung. Auch wenn es mit Aufwand/ Ärger/... verbunden ist. Die Schimmelsporen sitzen leider nicht nur auf der Oberfläche sondern sind unter der Tapete/ im Mauerwerk/ Holzunterkonstruktionen, etc. weit verbreitet.

Gerade wenn du mit der Lunge vorbelastet bist und auch noch Kinder beteiligt sind: bitte suche dir/ euch eine neue Wohnung!

Diese Schimmelsporen sind gesundheitlich hochbedenklich und können leider auch langfristige gesundheitliche Schäden anrichten. Auch wenn du sie oberflächlich auf der Tapete (hoffentlich) erfolgreich bekämpfen kannst, sind sie in tieferen Schichten weiter vorhanden. Bitte setze dich/ euch nicht unnötig dieser Belastung aus!

Tut mir leid, dass ich das so deutlich formuliere, aber ich spreche leider aus Erfahrung...

Wenns nach dem Vermieter geht, sind sowieso meist die Mieter Schuld. Pflanzen verdunsten sowieso Uuuuunmengen von Wasser... (Ironie!) Eventuell bist du Mitglied im Mieterschutzbund? Du hast in solch einer Wohnung auf alle Fälle das Anrecht auf Mietminderung! Diese Umstände, auch wenn du sie vielleicht nicht so gravierend wahrnimmst, SIND NICHT ZUMUTBAR!

Vielleicht hast du auch über's Fernsehen die Möglichkeit, kostenlos Unterstützung zu bekommen?
http://www.wdr.de/tv/immobiliencheck/team/
http://www.br.de/radio/bayern1/sendungen/mittags-in-schwaben/schnueffeln-gegen-schimmel-schimmelspuerhund-sally-im-einsatz100.html (nur als Idee?)

Ich drücke die Daumen, dass ihr bald eine schöne schimmelfreie neue Wohnung habt! [-o< [-o< [-o<
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragDo 01 Nov, 2012 20:53
Bei meinen Eltern fing das aber auch erst an, als die neue Fenster bekommen hatten...
genau das ist die Ursache in 90% aller Schimmelprobleme. Erst kommen die neuen Fenster rein, mit möglichst 2 oder 3 ringsumlaufenden Gummidichtungen, die natürlich absolut dicht schliessen und dann, wenn der Schimmel schon drin ist, wird eventuell über einen Vollwärmeschutz nachgedacht.

Der Energiesparwahnsinn läßt grüßen :-#=

kleiner Tip am Rande: entfernt alle oberen Dichtungen (damit's net so zieht) und lasst auch mal etwas Frischuft durchrauschen.

Es schont zwar nicht den Geldbeutel aber die Gesundheit und nach "neuestem Stand der Technik" werden wieder Ventile eingebaut. Hoch lebe die Ingeneurskunst.
http://www.tga-fachplaner.de/TGA-2010-3 ... wMjQ4.html
http://www.enbausa.de/lueftung-klima/ak ... g-717.html
http://www.ift-rosenheim.de/ift.php?id=334
http://www.baulinks.de/webplugin/2012/0916.php4

vlG Lapismuc

Ps.: Ich selbst bin vom Fach, hatte mal Schimmelprobleme und habe Fensterfalzlüfter bei mir eingebaut.
Ich will auch hier keine Werbung machen, deshalb bitte ich die Moderation eventuell den Link zu entfernen wenn nötig: http://www.regel-air.de/produkte/produk ... index.html

.............und der Hygrometer nützt Euch garnix, einmal das Fenster offen und Ihr habt völlig andere Werte. Wenn schon ein Gerät, dann ein Wandfeuchtemesser Bilder und Fotos zu Wandfeuchtemesser bei Google.

@Passimöger
"und kippe in allen Zimmern die Fenster. " Wenn Du das zu lange machst, kühlen die Fensterlaibungen zu sehr ab und wenn die Fenster wieder geschlossen werden, bildet sich da an den kalten Stellen zuerst Kondenswasser :-k
Je kälter ein Bauteil ist, um so mehr kondensiert's an ihm und je feuchter eine Wand ist, um so weniger isoliert sie. Also wird sie kälter und nimmt noch mehr Wasser auf. Eine Spirale.......fast ohne Ende.

@Bella variegatum
"Die Fenster sind übrigens erst neu gemacht worden. Müssten also dicht sein. "
Mit Sicherheit sind die absolut dicht. Da geht nix mehr raus :mrgreen: nicht das kleinste Feuchtmolekül.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1201
Registriert: Do 16 Jun, 2011 12:53
Wohnort: tiefster Westen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Nov, 2012 22:52
Huhu!! Ich lüfte in der Regel so 10-20 Minuten durch :-k. Und das mindestens 2x am Tag....in der Wohnung sind vor etwa 20 Jahren (oder auch länger her...) Lärmschutz-Fenster (aufschraubbar) eingebaut worden wegen Airbase in der Nähe...dank Bergschäden bekomm ich zB das Badfenster nicht mehr auf-das kann ich nur noch kippen..... Dadurch werden die Fenster aber auch nichtmehr vollständig dicht sein, weil der Untergrund ständig arbeitet....Risse haben wir in unserer Haushälfte keine, aber bei meinen Eltern auf der Seite werden manche zuweilen größer oder kleiner.
An ihrer Wohnzimmerwand ist zB auch KEIN Schimmel-gleiche Wetterseite, krasse TemperaturUnterschiede (Holzofen), Fenster werden auch nicht ganz geöffnet :-k :-k . Aber hier sind NICHT werbe-Schilder an-/ und wieder abgeschraubt worden.... :-k :-k
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragDo 01 Nov, 2012 23:05
Holzofen ist doch sehr gut, der zieht die schlechte Luft weg.
VorherigeNächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kräuterhochbeet an der Wand von aina23, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

4542

So 07 Apr, 2013 10:44

von snif Neuester Beitrag

Bilder für die Wand von radul, aus dem Bereich Wohnen & Einrichten mit 1 Antworten

1

1539

Mi 04 Jun, 2014 14:59

von Rose23611 Neuester Beitrag

Schädlinge an Strelizie und Wand von Nefelia, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

3267

Mo 08 Sep, 2008 19:34

von Gast Neuester Beitrag

Blumentöpfe zum an die Wand hängen von Renchen, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 9 Antworten

9

17004

Sa 16 Aug, 2008 23:47

von Renchen Neuester Beitrag

Wand im Zimmer begrünen von Luhin, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

4770

Mo 25 Apr, 2011 12:39

von only_eh Neuester Beitrag

Wand selber gestalten von Monie, aus dem Bereich Wohnen & Einrichten mit 13 Antworten

13

8448

Mo 27 Jan, 2014 13:00

von kevin.mader Neuester Beitrag

geeignete Wand-Kletterpflanze gesucht... von Dimi1112, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 15 Antworten

1, 2

15

4100

Di 09 Jun, 2009 16:44

von Reni13 Neuester Beitrag

kahle wand?!ideen gesucht von dolli1987, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 15 Antworten

1, 2

15

5488

Do 12 Jul, 2012 20:27

von dolli1987 Neuester Beitrag

Pflanzenempfehlung - im Wohnzimmer eine Wand begrünen von Exitus, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 19 Antworten

1, 2

19

9240

Sa 24 Jan, 2009 17:02

von Cleo Neuester Beitrag

Schimmel? von 5thomas5, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

6938

Do 22 Jun, 2006 11:35

von cherilee Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Schimmel an der Wand - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schimmel an der Wand dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schimmel im Preisvergleich noch billiger anbietet.