Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

So 06 Apr, 2008 17:03



Hallo,
ich vermute dass ich ein ähnliches Problem bei einer meiner Phoenix Palmen habe:

Es sind bis jetzt nur die unteren "Wedel" betroffen aber es breitet sich langsam immer mehr aus...
Heute habe ich bemerkt dass es sich nun auch auf meine ca. 1/2 Meter entfernt stehende (etwas darunter liegende) Chamaerops? Palme ausgebreitet hat. Die Pünktchen sind erst breit einzeln verteilt und werden mit der Zeit immer dichter.

Ich habe leider garkeine Ahnung von sowas und bitte daher um Hilfe!
Vielen Dank!

So 06 Apr, 2008 17:08

Das sind vielleicht Schild oder Wolläuse. Ich würde mit einem weichen Lappen, der mit Spiritus getränkt ist, die Blätter abwischen. :wink:

So 06 Apr, 2008 17:09

Hallo Daniel und herzlich Willkommen bei uns im Forum!

Das sind Wolläuse..... eklig!!!!
Guck mal hier:
http://green-24.de/forum/viewtopic.php?t=3307&highlight=wolll%E4use

Versuch die abzuwaschen und dann am besten chemische Keule... (Lizetan-Stäbchen in die Erde stecken).

So 06 Apr, 2008 17:43

hallo

ich glaube, das sind napfschildläuse Bilder und Fotos zu napfschildläuse bei Google. :wink:

klick hier

So 06 Apr, 2008 17:47

Bäh, die sind auch eklig.....
http://de.wikipedia.org/wiki/Napfschildl%C3%A4use

So 06 Apr, 2008 18:05

Ok, damit hat sich der Verzehr von Honig damit auch erledigt!! :xx: :xx:

Beispielsweise liefern unter anderem die Fichtenquirlschildläuse (Physokermes) mit ihren Honigtauausscheidungen die Basis für den Waldhonig.
Aus dem Link von Mara.
Antwort erstellen