Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: bayreuth, bayern
Beiträge: 1264
Dabei seit: 06 / 2006
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 11.05.2007 - 20:15 Uhr  ·  #16
noch nen tipp.. "zwiebelsud" trockene zwiebel oder besser knoblauchzwiebel blätter nehmen und in wasser über nacht einlegen.. und danach dann regelmäßig dem gießwasser beigeben und während des befalls im sprüher 2x täglich besprühen.. das funktioniert einwandfrei hab jedes jahr das problem mit den spinnmilben.. aber guter tipp temperatur senken (niedrige temperaturen haben höhere luftfeuchtigkeit) und zusätzlich luftfeuchtigkeit erhöhen...

das probem der spinnmilben tritt bei mir jedes jahr an den bananen auf.. und kann nichts im vorherein dagegen tun nur bekämpfen..
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 21.05.2007 - 09:04 Uhr  ·  #17
Kleines Update:

Mein Efeu hat die Badeprozedur überstanden (auch wenn es jetzt etwas zerrupft aussieht) und ist bis jetzt noch Spinnmilben-frei!!! Hoffentlich bleibt das so!

Auf jeden Fall: Danke für Eure Tipps!
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 327
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 21.05.2007 - 12:51 Uhr  ·  #18
Glückwunsch, das bleibt bestimmt, meiner treibt auch an allen Enden wieder aus, so dass ich schon ernsthaft überlegen muss ob ich ihn bald zurückschneide, weiß aber nicht ob ich das übers Herz bring, denn gerade die Pflanzen mit denen man gelitten hat, an denen hängt man doch am meisten
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 21.05.2007 - 12:58 Uhr  ·  #19
Ich habe gar nicht so sehr mit ihr gelitten, als viel mehr unter ihr... !
Aber Du hast schon Recht, zu den "geretteten" Pflanzenkindern hat man echt ne besondere Beziehung.

Mein Efeu wächst noch nicht weiter, aber es dreht sich zum Licht und hängt nicht mehr so schlaff über den Topfrand wie es das noch ein paar Tage nach der Prozedur getan hat.
Das sind doch schon mal gute Zeichen, oder?

Ich wollte meine Vanille ab jetzt auch zweimal am Tag besprühen (wenn ich denn immer dran denke) und dann bekommt das Efeu auch gleich was ab. Auf dass mir die Biester nicht nochmal wieder kommen.
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43308
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11977
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 21.05.2007 - 13:02 Uhr  ·  #20
hallo indigogirl

das hört sich ja bestens an, die biester scheinen weg zu sein, damit sie nicht wieder kommen, solltest du dem efeu auch jeden tag eine sprühdusche verpassen, spinnmilben mögen es nicht feucht
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 21.05.2007 - 13:09 Uhr  ·  #21
Das hatte ich allerdings auch von vornherein getan. Die waren eigentlich immer schön feucht besprüht, und trotzdem hat's sie befallen. Aber das lag ja wohl mehr an der "Zugabe" in der Erde.

Ich hatte halt nur die Hoffnung gehabt, dass sich die eventuell vorhandenen Spinnmilben (oder auch die Wollläuse, die ja häufiger mal auf Efeu vorkommen sollen) dann durch das Sprühen davon abhalten lassen, sich da breit zu machen. Aber das hat nicht geholfen. Vielleicht waren es aber auch zu viele auf einmal. Da hätte ich dann schon 4 mal am Tag sprühen müssen.

Jetzt sehe ich auf jeden Fall zu, dass sich da nicht nochmal was drauf breit macht (nochmal mache ich diese Prozedur nicht mit dem Efeu durch...).
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 24.05.2007 - 12:33 Uhr  ·  #22
Tja, das hätte ich mal nicht so laut sagen sollen!



Ich habe mein Efeu gerade zu Grabe (also zum Mülleimer) getragen!


Es hat schon wieder gekrabbelt! Und weil das ja noch zu retten wäre (mit einmal mehr baden) hat es natürlich auch gleich ein paar Eier dazu gelegt! Damit es eben nicht so schnell zu retten ist und ich, wenn überhaupt, gleich nochmal eine doppel-Badetour mit dem Efeu machen müsste! Und das tue ich mir nicht an!

Tja, schade drum. Was lernen wir daraus: Efeu... nicht meine Pflanze!
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 327
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 24.05.2007 - 13:16 Uhr  ·  #23
Oh man, das ist ja echt ärgerlich
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 81
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 19.11.2008 - 16:14 Uhr  ·  #24
hab grad auch gesehen, mein efeu hat spinnmilben. werds mit der knoblauch-zwiebellösung probieren- meine efeu (3stk) sind nämlich über 2m lang und hängen vom 2. stock ins erdgeschoss runter- das ist nich so easy zum die baden... aber sie sehen noch sehr sehr gut aus. die tierchen können noch nicht lang da oben sein. meld mich dann, wies mit der knoblauch-lösung funktioniert.

grüße
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 81
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 20.11.2008 - 18:10 Uhr  ·  #25
Also mein Efeu mag die ganze Zwiebelgeschichte nicht. Hab ihn heute morgen eingesprüht- er hat jetzt schon ganz vertrocknete blätter. Das muss ich wohl sein lassen...

Wieviel Blätter und wieviel Wasser nimmt man da? Viell hab ich das zu "scharf" gemacht.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.