Säulenapfel Birne und Co - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Säulenapfel Birne und Co

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Aug, 2008 19:43
Dabei stellt sich die Frage, was steht da an - Säulenapfel -?

Wenn es - Ballerina-Sorten - sind, dann sind es besondere Züchtungen, die von sich aus etwa - Säulen artig - wachsen.

Veredle ich darauf andere Sorten, so könnte der Wuchs-Charakter ein völlig anderer werden, bzw. die Schnittarbeiten werden mehr.

Es würde dann etwa den Bäumchen nahe kommen, die als - senkrechte Schnurbäume - aus praktisch allen Sorten gezogen werden können.
Dabei ist der - Formschnitt - zwingend um den Charakter der Säule zu erhalten.

Außerdem hat jede Sorte ganz spezielle Eigenheiten, die mit der Sorte die umgepolt werden soll, nicht unbedingt übereinstimmen - vom Wuchs-Charakter her.

Weiter wäre zu klären, ob es sinnvoll sein könnte, eine Befruchter-Sorte ins Spiel zu bringen, damit auch der Ertrag etwas zum Naschen hergibt.

In diesem Sinne - einfach viel Erfolg.
Bilder über Säulenapfel Birne und Co von Mi 20 Aug, 2008 19:43 Uhr
Spalier-Formen.jpg
Untere Reihe der - senkrechte Schnurbaum - zum Beispiel
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragMi 20 Aug, 2008 22:35
Eigentlich stehen jetzt 3 Säulenäpfel aus der Ballerina-Züchtung :-k :-k und sind etwas über einen Meter hoch. Die Namen bring' ich morgen #-o Red River ist einer.

vlG Lapismuc :-
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 07 Okt, 2008 19:44
Lecker oder :mrgreen:

Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragMi 08 Okt, 2008 21:01
Ich hatte dieses Jahr auch 2 Äpfel , aber an jeder Säule :mrgreen: Pflaumen und Zwetschgen dafür garnix ](*,) Naja, nächstes Jahr halt eben :-k

vlG Lapismuc =D>
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Okt, 2008 21:15
Lapismuc hat geschrieben:Ich hatte dieses Jahr auch 2 Äpfel , aber an jeder Säule :mrgreen:


Was habt ihr denn für komische Tankstellen :-

Ich habe nur noch Säulenkirschen, da hing aber gar nichts dran :cry:
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragMi 08 Okt, 2008 21:39
Mel hat geschrieben:Was habt ihr denn für komische Tankstellen :-

Bei uns nennt sich's: Vitamintanke :mrgreen: 5 habe ich schon :-k 5 kommen noch wenn die alte Zwetschge weg ist, die macht nur Schatten und trägt net [-X

vlG Lapismuc :- :-
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragFr 06 Nov, 2009 15:42
Lapismuc hat geschrieben:Lassen sich eigentlich auf Säulenäpfel z.B. auch andere Apfelreiser aufpfropfen?? Ein alter Spalierapfel muß bei mir demnächst raus aus Altersgründen und der schmeckt so gut.

Ich bin noch keinen Schritt weiter :-k wann muß ich die Reiser schneiden?? ich hab' mal gehört: vor dem Frost und dann in feuchte Tücher wickeln und eingraben??

vlG Lapismuc :-k
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 10 Nov, 2009 9:09
Hallo,
Für die Veredlung im Nachwinter werden die Edelreiser in der Zeit völliger Saftruhe also im Dezember-Januar geschnitten. Sie kommen in einen möglichst frostfreien, kühlen und schattigen Einschlag (nur die Spitze schaut raus). Durch das Einwickeln in ein Tuch bleiben sie halt sauber und lassen sich im Frühjahr schöner verarbeiten. Der Platz ist so zu wählen, dass sie im Frühjahr, bei Vegetationsbeginn weiter kühl gehalten werden können damit sie nicht austreiben.
Als Edelreiser eignen sich kräftige einjährige Triebe, wie sie im oberen Kronenbereich des Mutterbaumes zu finden sind. Bei vielen alten Bäumen findet man aber keine geeigneten Reiser mehr, dann kann man versuchen durch einen stärkeren Rückschnitt im Frühjahr die Tiebbildung anzuregen für das kommende Jahr.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragDi 10 Nov, 2009 17:18
Na siehste, geht doch :lol:
2007 ist der Spalierbaum mal geschnitten worden, im Rahmen einer 'Baumschnittlehrvorfürung', voriges und dieses Jahr hat er also genügend, fast senkrecht stehende Äste gebildet. Da werd ich mir mal so 10 Stück rausschneiden und in einer schattigen Stelle eingraben und frostsicher abdecken.
vlG Lapismuc :lol:
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Do 12 Nov, 2009 11:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Nov, 2009 12:16
wir haben einen obstbaubetrieb und dadurch könnte ich meinen saft mal dazugeben hier

wir schneiden unsere Bäume ( sind zwar keine säulen aber das ist in dem fall egal) nach der ernte und dann im feb/März

zum Veredeln sollte man sich eine Jahreszeit aussuchen in der es nicht zu heiß und nicht zu nass ist

das die Äste nicht faulen oder austrocknen

wir machen es eigentlich immer aus spaß und da ist die jahreszeit eigentlich auch egal

wenn man es geschickt anstellt und man es wären der Ernte versucht gehen die Äste eigentlich zu 90
% an

man muss allerdings ein händchen dafür haben kein schmutziges werkzeug kein pilzbefallenen ast oder ähnliches nehmen

es gibt viele varianten um zu veregeln bei uns hat sich die einfachste durchgesetzt

einfach einen ast abschneiden ( sollte aber nicht dicker als der kleine finger sein) man schneidet ihn unten schräg ab kann ruhig ein bisschen spitzer sein die kleine rundung die vorne am ast entsteht einfach glatt abschneiden nun sucht man sich einen anderen baum der einen ähnlichdicken ast hat(keine wassertriebe) ritzt mir dem messer nun den ast ein und steckt die äste ineinander am besten geeignet zum verbinden sind kokusschnüre nicht zu fest aber auch fest genug das der wind oder kleintiere den ast nicht runterschmeißen können
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Nov, 2009 20:03
[quote="freakdragon"]wir haben einen obstbaubetrieb und dadurch könnte ich meinen saft mal dazugeben hier

wir schneiden unsere Bäume ( sind zwar keine säulen aber das ist in dem fall egal) nach der ernte und dann im feb/März

zum Veredeln sollte man sich eine Jahreszeit aussuchen in der es nicht zu heiß und nicht zu nass ist

das die Äste nicht faulen oder austrocknen

wir machen es eigentlich immer aus spaß und da ist die jahreszeit eigentlich auch egal

wenn man es geschickt anstellt und man es wären der Ernte versucht gehen die Äste eigentlich zu 90
% an

man muss allerdings ein händchen dafür haben kein schmutziges werkzeug kein pilzbefallenen ast oder ähnliches nehmen

es gibt viele varianten um zu veregeln bei uns hat sich die einfachste durchgesetzt

einfach einen ast abschneiden ( sollte aber nicht dicker als der kleine finger sein) man schneidet ihn unten schräg ab kann ruhig ein bisschen spitzer sein die kleine rundung die vorne am ast entsteht einfach glatt abschneiden nun sucht man sich einen anderen baum der einen ähnlichdicken ast hat(keine wassertriebe) ritzt mir dem messer nun den ast ein und steckt die äste ineinander am besten geeignet zum verbinden sind kokusschnüre nicht zu fest aber auch fest genug das der wind oder kleintiere den ast nicht runterschmeißen können[/quote]


====================================

Na ja - wenn ich das hier so lese, möchte ich doch einige Zweifel - ob des Erfolges - anmelden!

Es fehlen mir zum Erfolg einfach einige wichtige Punkte die beachtet werden müssen/sollten.
Dazu gehört nicht nur die Verwendung von jungen - einjährigrn Trieben, die entsprechend ausgereift sein müssen, wie auch das Verbinden mit Kokosschnüren oder der Verzicht auf ein Verstreichen der Veredlungsstelle mit Baumwachs oder ähnlichem, um einer Vertrocknug des Reises vorzubeugen.
Wie auch die entsprechende gewählte Jahreszeit, die - je nach Veredlungsart - auch unterschiedlich sein kann; während der Ernte zu veredeln ist für mich eine ganz unbekannte Variante!

Im Übrigen ist Veredeln schon recht ausfühlich in diesem Faden behandelt:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=

Wie dem auch sei - der Erfolg ist ja letzendlich ausschlaggebend.

In diesem Sinne
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 362
Registriert: Fr 03 Okt, 2008 16:52
Wohnort: Erbendorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Nov, 2009 21:36
Niklas hat geschrieben:.... während der Ernte zu veredeln ist für mich eine ganz unbekannte Variante!



kenn ich auch nicht, wäre das aber sicher hochinteressant....
Wie ist eigentlich zu der Zeit der Saftfluß?

Gruß
Edi
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDo 12 Nov, 2009 23:52
Hallo,
ich bin gerade leider nicht in Stimmung in Bücherkisten zu kramen um nachzuschauen, deshalb nur mal die Bemerkung, dass es doch eine Zeit im Spätsommer gibt, in der man ausgereifte junge Triebe direkt abnehmen und wieder einsetzen kann, sowohl bei Kern- als auch bei Steinobst. Und zumindest bei Zwetschen und den früheren Apfelsorten könnte das doch mit der Erntezeit einigermaßen passen, oder? Und es ist schon praktisch, wenn man keine Reiser einlagern muß.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Nov, 2009 16:08
Hallo an die - Veredler -

verweise nochmal auf diesen Faden

- http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight= -

und versuche dort zu den einzelnen Zeitspannen des Veredelns einiges nachzutragen.

In diesem Sinne:
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12102
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragFr 13 Nov, 2009 16:20
Ich hab's schon mehrmals gelesen und werde mich mal im Frühjahr/Sommer an die Bäume machen, mehr wie schief gehen kann's ja nicht #-o
Übrigen's sind für mich persönlich Bilder hilfreicher :-k weil grad über die Vergabe von Renomeepunkten diskutiert wird :- ich bin nun mal praktisch veranlagt, ich muß das sehen und net lesen :-#=

vlG Lapismuc :mrgreen:
VorherigeNächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Eine Birne ist eine Birne. Oder auch nicht. von Andreas F, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1168

Fr 11 Sep, 2015 20:01

von walmar Neuester Beitrag

Schneiden von Säulenapfel von HEiko, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

13753

Do 02 Mär, 2006 12:15

von Mel Neuester Beitrag

Zwergapfelbaum- Säulenapfel ? Unterschied ? von 312066, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

7153

So 22 Jul, 2007 21:21

von Christa Neuester Beitrag

Schneiden von Säulenapfel und Zwergsauerkirsche von kaktuskalli, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1183

Di 01 Sep, 2015 13:05

von kaktuskalli Neuester Beitrag

Säulenapfel: Trieb an Veredlungsstelle entfernen? von kebon_alami, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

968

Di 17 Jul, 2012 22:45

von kebon_alami Neuester Beitrag

Hallo zusammen! Säulenapfel mit welken Blättern von Merle32, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2927

Sa 07 Jun, 2008 11:38

von Merle32 Neuester Beitrag

Säulenapfel starline Garden Fountain selbstbefruchtend? von Pfony, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

612

Di 19 Mär, 2019 23:41

von Pfony Neuester Beitrag

Zwiebelkuchen mit Birne von Papillon, aus dem Bereich Kochen & Backen & Rezepte mit 1 Antworten

1

2419

Di 01 Mai, 2007 20:45

von Papillon Neuester Beitrag

Obstbaumschnitt bei Birne? von Derben, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

11250

Do 02 Apr, 2009 15:25

von Niklas Neuester Beitrag

Nashi-Birne von leon W., aus dem Bereich New GREENeration mit 8 Antworten

8

2080

Mo 22 Nov, 2010 20:56

von leon W. Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Säulenapfel Birne und Co - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Säulenapfel Birne und Co dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der birne im Preisvergleich noch billiger anbietet.