Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Rosen

Do 22 Sep, 2011 9:43



hallo liebe Greens,

hab da mal ne frage zu meinen Rosen die ich auf dem balkon habe
die sind im sommer gut gewachsen und haben auch shcön geblüht sie fangen jetzt an ihren 2 frühling zu haben und blühen wieder
wann is denn der richtige zeitpunkt zum zurückschneiden und auf welche höhe sollten die geschnitten werden?

sry für die dummen fragen aber bei rosen bin ich neuling^^


--------------
Wer nicht Fragt bleibt Dumm

Do 22 Sep, 2011 17:04

Hallo T@urus,

meine blühen grad auch nochmal ganz toll und nutzen den Altweibersommer! :mrgreen:

Ich schneide meine Rosen im Herbst gar nicht, bzw. nur verblühte Blüten, kranke Triebe oder völlige überlange Triebe. Im Frühjahr wird dann richtig geschnitten.
Das spart Arbeit und hat sich sehr bewährt!

Die richtige Schnitthöhe bzw. geeignete Art zu Schneiden hängt auch von der Rosen-Gruppe ab, die du hast. Dazu findest du aber sicher auch einiges, wenn du hier die Suchfunktion bemühst. :wink:

Wichtig ist noch, dass die Rosen in genügend großen Gefäße stehen, die möglichst durch Einpacken mit Luftpolsterfolie o.ä. gegen das Durchfrieren geschützt werden sollten.

LG Theresa

Do 22 Sep, 2011 17:28

hallo,
beim Einpacken von Rosen für den Winter achte bitte darauf, das der Topf trotzdem gut Luft bekommt (Luftzirkulation). Was an Trieben aus der Erde guckt, kannst du mit Flies umwickeln. Das schützt ein wenig vor dem gefriertrocknen von Wind und Sonne. Stelle die Töpfe auch etwas erhöht und nicht bodeneben. Ich lege Holzleisten unter die Kübel, so als würden sie auf einem Steg stehen. Überprüfe im Winter an frostfreien Tagen, ob genügend Feuchte in den Töpfen ist. Die Töpfe natürlich geschützt stellen, also vor allem vor den frostigen Winden.

Im Herbst werden Rosenpflanzen eher geputzt, als geschnitten. Welke Blüten und welke Blätter entfernt man, damit dort keine Schädlinge Unterschlupf finden.

Liebe Grüsse

Fr 23 Sep, 2011 10:21

@daylily
@Swenja2008

ich danke euch für eure tipps und werd mal mein glück versuchen nur die lange triebe abzuschneiden

frage sind rosen allgemein für keller überwinterung geeignet?

habe eine nostalgie rose und eine standart rose

Fr 23 Sep, 2011 13:56

hallo,
Antwort: nein. Überwinterung draussen ist die richtige Wahl. Es gibt zwar Erfahrungen mit überwinterten Rosen in Wintergarten oder unbeheizten Keller, aber dort kommen Rosen nie ganz in die Ruhe. Hinzu kommt, daß sich gerne Schädlinge an hausüberwinternden Rosen zu schaffen machen, vor allem Spinnmilben, welche geschwächten Rosen alle Kräfte rauben. Draussen im Winter bei Frost halten sich keine Schädlinge und dort kommen Rosen in die Ruhe und können Kraft sammeln.

Sorge du nur dafür, daß sie bei einsetzendem Frost langsam einfrieren und genau so langsam wieder auftauen dürfen und nicht dem Gefriertrocknen ausgesetzt sind.

Übringens gilt auch für Topf- und Kübelrosen, daß sie angehäufelt werden müssen.

Liebe Grüsse

Fr 23 Sep, 2011 17:36

Da kann ich Swenja nur beipflichten! Mein Pa hat so meine schöne Westerland geliefert!
Ich hab es zu spät bemerkt, dass er sie mit den Kübelpflanzen in den Keller geräumt hat. Erst hat sie vergeilte (dünne lange) Triebe gemacht und dann ist sie eingegangen! :-#(

Also überhaupt nicht zu empfehlen, die Kellerüberwinterung bei Rosen!

Fr 23 Sep, 2011 20:01

danke für eure tipps ich werd mir das zu herzen nehmen und nächstes jahr mal schauen sag ich euch bescheid ob ich erfolgreich war^^
Antwort erstellen