Anmelden
Switch to full style
Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...

Worum geht es hier:

Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Antwort erstellen

Rankpflanze für Terrasse

Do 28 Mär, 2019 20:59



hallo greenies,

ich habe am rand meiner unüberdachten terasse, die in den rasen übergeht, einen ca. 2,5m hohen betonpfeiler mit ca. 20cm durchmesser.
und diesen würde ich gerne mit einer winterharten pflanze aufhübschen/kaschieren.

meine wünsche/gedanken dazu:

  • möglichst pflegeleicht^^ also ich will zb. zum überwintern keinen großen aufwand betreiben.
  • ggf. rückstandslos entfernbar (wir wohnen (noch) auf miete)
  • was schön blühendes wäre nett, aber es sollte jetzt auch nicht bienen etc. auf die terasse locken :roll:
  • besser kübel, od. direkt in erde?

sind das zuviele wünsche - könnt ihr mir was empfehlen? :D

Re: Rankpflanze für Terrasse

Do 28 Mär, 2019 21:15

Pfony, du verlangst die eierlegende Wollmilchsau als Pflanze. :lol:

Winterhart wird auch bei dir in Niederösterreich die Schwierigkeit werden.
Empfehlen würde ich dir, der Pflanze ruhig ein Zuhause in der Erde zu gönnen, auch wenn sie dadurch vermutlich nicht mit ziehen wird ins eigne Heim.

Empfehlen würde ich immer eine Kletterrose, ich finde, die bringen auch, wenn man Mehrfachblühende nimmt, genug Farbe.

https://www.rosen.de/gartenrosen/klettermaxe/?p=1

Allerdings werden die "normalen" Kletterrosen nicht ganz deinen Pfeiler überwuchern.
Da wäre sowas nötig

https://www.rosen.de/gartenrosen/rambler/

Allerdings brauchen die Kletterrosen immer etwas, ehe sie wirklich optimal in die Höhe gehen. Du kannst nicht gleich innerhalb von 2 Jahren erwarten, dass eine Blüte sich einstellt ... :wink:

Einjährige Kletterpflanzen möchtest du nicht?? Vielleicht mit Nutzen wie Kletterbohnen?

Re: Rankpflanze für Terrasse

Do 28 Mär, 2019 21:17

Hi!
Mir würde da auf Anhieb Clematis einfallen. Direkt in die Erde, winterhart, pflegeleicht, frohwüchsig. Es gibt sehr schöne, lange und mehrfach im Jahr blühende Sorten. Auch mit kleinen Blüten. Etwas zurückschneiden müsste man sie bei Gelegenheit. Ich hab auch welche unter Dach und die überleben auch sehr gut. Sind bereits jetzt am austreiben und am Blüten bilden.

Re: Rankpflanze für Terrasse

Fr 29 Mär, 2019 7:22

[quote="Loony Allerdings brauchen die Kletterrosen immer etwas, ehe sie wirklich optimal in die Höhe gehen. Du kannst nicht gleich innerhalb von 2 Jahren erwarten, dass eine Blüte sich einstellt ... :wink[/quote]

Wenn Du eine schön kräftige Rose im 11 Liter-Topf o.ä. kaufst, statt der oft angebotenen Minitöpfchen, kannst du auch schon dieses Jahr mit gutem Wachstum und Blüten rechnen (vorausgesetzt natürlich, du hast guten, tiefgründigen Boden).

Re: Rankpflanze für Terrasse

Fr 29 Mär, 2019 8:31

Die einzigen zwei Rankpflanzen die bei mir langfristig überlebt haben waren ein wild wachsender Efeu und Wein, wobei die Weinblätter im Herbst eine tolle rote Färbung haben. Alle anderen Versuche mit Clematis und Co sind früher oder später wegen Hitze oder Trockenheit eingegangen.

Re: Rankpflanze für Terrasse

Fr 29 Mär, 2019 12:45

Warum soll sie in einen Kübel, wenn sie winterhart sein soll?
Ist der Standort sonnig? Noch überdacht? Wie ist der Boden?
Wie groß soll sie werden?

Rückstandslos entfernbar: Also keine Haftscheiben oder Haftwurzeln. 20 cm sind recht dick, um umschlungen zu werden, eine Wisteria mit 15 m Endhöhe wirst du nicht wollen. Für Pflanzen mit Ranken oder Blattstielranker ist der Pfeiler sowieso zu dick, da bräuchtest du Drähte oder ein Holzspalier am Pfeiler, wenn die Pflanzen sich selbst festhalten sollen. Kletterrose kann man anbinden.

Re: Rankpflanze für Terrasse

Fr 29 Mär, 2019 13:10

Heide-Rose hat geschrieben:Wenn Du eine schön kräftige Rose im 11 Liter-Topf o.ä. kaufst, statt der oft angebotenen Minitöpfchen, kannst du auch schon dieses Jahr mit gutem Wachstum und Blüten rechnen (vorausgesetzt natürlich, du hast guten, tiefgründigen Boden).

[-X
MIt der Aussage gehe ich nicht mit. Trotz bereits kräftiger Pflanze und entsprechender Bodenvorbereitung ist gerade bei Kletter/Ramblerrosen trotzdem etwas Zeit von Nöten, ehe die loslegen. Nach meiner Erfahrung reagieren Herbstpflanzungen bei Rosen dann schon etwas eher mit Blüten, eben weil sie die Möglichkeit hatten, eine entsprechendes Wurzelwerk am Standort auszubilden.

Re: Rankpflanze für Terrasse

Fr 29 Mär, 2019 18:28

@Loony Moon: Wahrscheinlich haben wir unterschiedliche Definitionen von „schnell“ :lol: Du hast natürlich völlig Recht, dass die Rosen nicht sofort ihr volles Potential entfalten. Bis Pfonys ganzer Pfeiler bedeckt ist, dauert es natürlich einige Jahre, aber ein paar schöne Blüten sind schon im ersten Jahr drin (jedenfalls bei den Climbern. Bei Ramblern dauert‘s länger.)
@Pfony: Wenn du soviel Geduld nicht aufbringen magst, dann solltest du zu den bereits erwähnten Einjährigen greifen.

Re: Rankpflanze für Terrasse

Fr 29 Mär, 2019 21:08

danke euch für die anregungen bisher, werd mich da mal "durchackern" :)
wie siehts bei den blühenden mit den (stechenden) insekten aus? für mich ist das noch komplett neuland u. habe keine ahnung was die so bevorzugen.

Carl-Ludovique hat geschrieben:Warum soll sie in einen Kübel, wenn sie winterhart sein soll?
Ist der Standort sonnig? Noch überdacht? Wie ist der Boden?
Wie groß soll sie werden?

gute frage - bin ja noch ein neuling, also verstehe ich das richtig, dass bei kübelpflanzen generell ein winterschutz angebracht ist?
der standort ist vollsonnig (nach süden ausgerichtete unüberdachte terasse)
boden ist sehr lehmig.
groß werden kann sie gerne bis zu 2m, minimum wäre ca. 1,5m.

Loony Moon hat geschrieben:Einjährige Kletterpflanzen möchtest du nicht?? Vielleicht mit Nutzen wie Kletterbohnen?

Hab darüber nachgedacht- eigentlich auch kein problem, wenn sie einjährig wäre - was gäbe es da noch?

Re: Rankpflanze für Terrasse

So 31 Mär, 2019 20:18

so, ich denke ich habe nun einen plan (zumindest mal für dieses jahr) \:D/

hab mich nun doch mit den einjährigen pflanzen angefreundet u. ein bissl eingelesen.
herausgekommen ist dann Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus).
diese möchte ich an einem ranknetz, das ich um den pfeiler wickle, hochklettern lassen u. rundherum leiten.

hoffe das wird, so wie ich es mir vorstelle :lol:
Antwort erstellen