Probleme bei Orchideeenblüten - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Probleme bei Orchideeenblüten

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Offlinerutzchen80
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 15 Jan, 2007 12:38
Ich habe auch ein ähnliches Problem mit meiner Phalaenopsis. Die Knospen fallen nacheinander ab, ohne zu blühen.
Ich hatte die Orchi - als ich sie bekommen habe - ca. 5m von zwei großen Südfenstern entfernt auf der Anrichte in der Küche stehen. Da dann die ersten Knospen abgefallen sind, dachte ich mir, dass sie dort vielleicht zu dunkel steht u. habe sie direkt ans Südfenster gestellt.
Kann man die Phalaenopsis im Winter ans Südfenster stellen? (Ich weiß, dass Orchis eigentlich nicht dorthin gehören!)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 668
Bilder: 20
Registriert: Mo 10 Jul, 2006 23:32
Wohnort: Schöntal (BW)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 16 Jan, 2007 10:48
Hi Rutzchen!

Solange die Sonne nicht zu kräftig scheint, kannst du sie schon am Südfenster halten. Etwas Sonne können Phalis recht gut ab, bzw. mögen sie meiner Meinung nach sogar.

Ich hab meine Orchis auch am Südfenster, allerdings in Ampeln, sodass sie morgens etwas Sonne abbekommen und mittags durch den Fensterrahmen schattiert sind. Die Sonne erwärmt so den Topf etwas, was ihnen scheinbar gut gefällt. Ausserdem wird so die Erde nach dem Giessen auch recht schnell wieder getrocknet und erhöht so die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum auch etwas.

Ampeln kann ich jedem Orchifan wärmstens empfehlen, sehn obendrein auch noch gut aus!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1019
Bilder: 250
Registriert: Mo 03 Jul, 2006 16:19
Wohnort: Frankfurt am Main 112 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 31 Mär, 2007 12:08
Hallo zusammen,

mittlerweile hab' ich meine Pflege gegenüber den Orchis geändert. Nachdem die
Blätter immer mehr verschrumpelten und faltig wurden, hab' ich mir gadacht, dass
ich da was ändern muß. Mit dem bisherigen Gießen (1x die Woche) kam ich nicht
mehr weit.
Wir haben sehr hartes Leitungswasser, also koch' ich das schon mal ab, lass' es
kalt werden, lass' es dann durch einen Kaffeefilter laufen und benutze es dann zum
Gießen. Aber durch die Heizungsluft haben viele Pflanzen doch gelitten, also dusch'
ich sie alle einmal die Woche mit ganz leicht erwärmten Wasser ab. So auch mit den
Orchis. Vor ca. drei Wochen merkte ich, dass es ihnen gut tut; sogar die Blätter
haben sich sehr gut erholt und meine Phalaenopsis schiebt wieder ein neues hervor.
Zwischenzeitlich hab' ich meine Orchis aus den Übertöpfen genommen und alle an ein Nordfenster in einen, mit Seramis und Wasser gefüllten, Balkonkastenuntersetzer gestellt. Einen Tag nachdem ich sie "geduscht" habe,
bekommen sie ganz wenig Dünger und alle stehen jetzt wieder wunderbar kräftig da.

Dafür bin ich dann auch von einer Dendrobie belohnt worden: sie hat sich mit zwei Blüten bei mir bedankt :D (Foto kommt noch)

Hier die Änderung:
Bilder über Probleme bei Orchideeenblüten von Sa 31 Mär, 2007 12:08 Uhr
G%E4stezimmer_Nordfensterr_600x450.JPG
Beim Vergrößern des Bildes könnt ihr
erkennen, dass die Orchidee (2.von
rechts) bald blüht....
Zuletzt geändert von inkalilie am Di 03 Apr, 2007 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1019
Bilder: 250
Registriert: Mo 03 Jul, 2006 16:19
Wohnort: Frankfurt am Main 112 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 11:26
Vier Tage bis zur völligen Entfaltung
Bilder über Probleme bei Orchideeenblüten von Di 03 Apr, 2007 11:26 Uhr
Dendrobie31.03_600x450.JPG
31.03.07
Dendrobie01.04._600x450.JPG
01.04.07
Dendrobie02.04_600x450.JPG
02.04.07
Dendrobie03.04._600x450.JPG
03.04.07
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 12:00
Oh.. =)) Hübsch hübsch.. meine brauchen noch... aber ziemlich heftig... hab eine halb tote, die weder blätter hat noch wirklich lebende wurzeln.. hab sie jetzt auf moos gesetzt (war total übernässt gekauft) und sie bildet fein blüten... alles nahezu abgestorben (hab keine große hoffnung dass sie überlebt) und die fängt bald an zu blühen...*g*
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 12:37
Gratuliere dir Inka,
eine sehr hübsche Blüte hast du da.
Ich habe auch einen Großteil meiner Orchideen aus dem normalen Übertopf in einen Glasübertopf gepackt.
Der unten mit Tongranulat gefüllt ist.
Dachte mir irgend einen Sinn müßen die durchsichtigen Töpfe ja haben und auch ich werde belohnt.
So eine Wanne wie du kann ich leider nicht stellen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 12:44
Hallo,

ich hab mal gehört, dass Orchideen für ihre Wurzeln auch Licht brauchen. Deshaöb auch die durchsichtigen Töpfe. In der Natur hängen Orchideen meistens an Bäumen, wo die Wurzeln auch schonmal freiliegen. Ich hab meine Orchideen zur Zeit in meinem Badezimmer mit Dachfenster in Richtung Westen. Da scheinen sie sich ganz wohl zu fühlen.

Gruß Matze
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1681
Bilder: 5
Registriert: Di 24 Jan, 2006 14:46
Wohnort: Mülheim an der Ruhr, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 14:31
Hallo!

Ich hatte das auch mal, das die Knospen abgefallen sind. Ich habe dann mal in der Gärtnerei nachgefragt und die Frau sagte mir, sie würde ihre Orchis alle zwei Wochen tauchen. Sie hat gesagt, daß es auch durchaus vorkommen kann, daß die Leute den Orchis zu wenig Wasser geben, weil es ja immer heißt, die bracuehn kaum welches. Und wenn man dann die Orchi gießen würde könnte das Substrat ja gar kein Wasser aufnehmen, weil es zu trocken sei. Das Wasser läuft dann einfach durch. Deshalb meinte sie, mal sollte die Orchis tauchen, weil sich dann alles schön vollsaugen kann. Und dann halt uf der Spüle gut abtropfen lassen. So mache ich das jetzt ein halbes Jahr und meine haben nie wieder Blüten geschmissen.

Gruß...jenny
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 18:32
Ich tauche alle 4 Wochen und da gibt es auch dünger.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5843
Bilder: 288
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 20:02
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 19:30
@Jutta
Hallo ist alle 4 Wochen tauchen nicht zu wenig :?: :?:
Gruß Möhrchen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 164
Bilder: 20
Registriert: Di 28 Nov, 2006 22:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 20:43
Also nur so als Zwischenstand:

ich habs immer noch nicht geschafft ne Blüte auf zu bekommen =(. Meine große Orchidee treibt immer mehr Triebe (mitlerweile glaub ich schon der 10. - wenn ich bedenke was für ein Blütenmeer das geworden wäre...) aber Sie gibt nicht auf... es sind immer noch Knospen dran bzw. es kommen immer wieder neue.

Bei meinen anderen zwei ist es leider komplett vorbei, die haben einen Kälteschock bekommen als es geschneit hat (kurz bevor die Blüten aufgegangen wären - waren schon richtig groß =(.... )

Ich glaub ich schieß morgen mal ein Foto des aktuellen standes der großen Orchidee - denn die Blütenknospen sind so groß wie noch nie und ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben das die ENDLICH aufgehen
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 20:48
Standen die denn draussen?! Hab meine immer recht hell stehen und meine tante auch... bei mir volle sonne am west-fenster bei meiner tante volle sonne südfenster
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 20:53
Hallo,

ich denk mal alle 4 wochen tauchen reichen. Aber alle 2 Wochen wär wohl besser. Ich gieß meine jede bis alle 2 Wochen, je nachdem wie´s Wetter ist. Ab und zu sprüh ich sie auch mal ab oder es geht unter die Dusche.

Gruß Matze
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 164
Bilder: 20
Registriert: Di 28 Nov, 2006 22:54
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 21:18
nein aber mein Fenterbrett ist sehr schmal, deswegen stehen die so nah am Fenstern und als es geschneit hat (also auch die Temperaturen runter sind) ist es den Blüten wohl in der Nähe vom Fenster zu kalt geworden...
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 14:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 04 Apr, 2007 5:40
Möhrchen hat geschrieben:@Jutta
Hallo ist alle 4 Wochen tauchen nicht zu wenig :?: :?:
Gruß Möhrchen


Hallo Möhrchen,
in den Wochen dazwischen bekommen sioe natzürlich auch etwas Wasser.
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zitronenverbene...Probleme, Probleme, Probleme... von scottishlass, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

4818

Mo 10 Aug, 2009 9:17

von scottishlass Neuester Beitrag

Probleme mit PN's von Jacke, aus dem Bereich INFOS ZUM FORUM mit 37 Antworten

1, 2, 3

37

11218

Di 04 Okt, 2011 11:01

von Hesperis Neuester Beitrag

Probleme mit Oleander von Billy18, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

957

Fr 03 Mär, 2017 23:14

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

Probleme mit Erdflöhen von Saar_Sternchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

3561

Do 01 Jun, 2006 12:22

von Shrek Neuester Beitrag

Probleme mit Drachenbäumchen! von bridget.b, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

4229

Mo 14 Aug, 2006 10:52

von pini Neuester Beitrag

Probleme mit der Aussaat von Tante Emma, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2384

Do 28 Sep, 2006 13:10

von irenereni Neuester Beitrag

Lebkuchenbaum probleme von Indigooblau, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 53 Antworten

1, 2, 3, 4

53

14403

Sa 21 Apr, 2007 22:05

von Indigooblau Neuester Beitrag

Probleme mit dem Bleistiftbaum von Erik_01, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

14768

Do 08 Feb, 2007 17:18

von Erik_01 Neuester Beitrag

Probleme mit Efeutute von blumenbieneX, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2835

Sa 03 Mär, 2007 13:40

von Taaboo Neuester Beitrag

Probleme mit Kräuteranzucht.. von AnjaE, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

4646

Do 07 Jun, 2007 13:41

von cloud Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Probleme bei Orchideeenblüten - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Probleme bei Orchideeenblüten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der orchideeenblueten im Preisvergleich noch billiger anbietet.