Wer oder was frisst meine Pflanzen?! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Wer oder was frisst meine Pflanzen?!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: So 12 Jun, 2011 11:17
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Foris,

schon wieder ich, schon wieder in der Krankenstation des Forums... nachdem sich einige meiner kränkelnden Patienten dank der kompetenten und schnellen Hilfe von euch bereits wieder gut erholt haben, folgt nun schon wieder ein neuer Hilferuf. 8-[

Gestern abend bin ich nach knapp 3 Wochen Urlaub wieder nach Hause gekommen. Alle Pflanzen wurden kritisch beäugt, bei vielen über beeindruckendes Wachstum gestaunt. Aber bei zwei meiner mir am meisten am Herzen liegenden Pflanzen musste ich leider dieses vorfinden:

Der Philodrendron:




Die Mimose:


Beim Philodrendron sind etwa 20% der Blätter davon befallen, einige der neueren, am weitesten vom Stamm entfernten Blätter habe ich gar nichts feststellen können. Alle "Glitzerpunkte" auf dem 1. Foto sind "blutende" Stellen, können also auch noch nicht alt sein. Und vorm Urlaub waren die definitiv noch nicht da.

Bei der Mimose ist nur dieser eine Zweig betroffen, und dort auch nur die vordersten Blätter die auf dem Foto zu sehen sind.

Mimose und Philodendron stehen auf der gleichen Fensterbank, zwischen ihnen steht noch eine Sukkulente und eine Buntnessel. Dicht davor und daneben stehen eine Schefflera, und noch 2 Sukkulenten - keine dieser Pflanzen weist solche Schäden auf.

Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass ich einen Trauermückenbefall in meiner Population habe - aber können die adulten Tiere solche Schäden hervorrufen? Ich dachte, dass wenn eher die Larven die Pflanzen schädigen, indem sie die Wurzeln anknabbern?

LG,
Verena.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42778
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragDo 29 Sep, 2011 19:52
hallo

bild 1, ist guttation Bilder und Fotos zu guttation bei Google.

http://green-24.de/forum/lexicon.php?letter=Guttation

hat nichts mit tierischen schädlingen zutun :wink:

bild 2 :-k kann man leider nicht gut erkennen :-k aber vom körperbau (so aus der ferne) würde ich mal raubmilbe Bilder und Fotos zu raubmilbe bei Google. tippen, dann hast du warscheinlich spinnmilben Bilder und Fotos zu spinnmilben bei Google. was dann auch die punkte in den blättern erklären würde, denn die saugen den pflanzensaft aus den blättern

bild 3: da würde ich mal tippen das sie langsam ihre blätter abwerfen wird :wink:

http://green-24.de/forum/lexicon.php?letter=Mimose
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: So 12 Jun, 2011 11:17
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 30 Sep, 2011 0:02
Hallo Rose,

hmmm ob das Guttation bei meinem Philodendron ist... Ich weiß nicht. Warum sind an den Stellen wo die Perlen sitzen (klebrige Pflanzensaftperlen) denn auch im Blatt sowas wie größere Flecken/Löcher erkennbar? (Bild 2 rechts vom Blattstiel sind braune Punkte ohne Perlen erkennbar, die Perlen links hängen jeweils unter so einem "Punkt") Ich kenne diese Form des klebrigen Safts bei meinem Philodendron nur von verletzten Stellen. Wasser ist das nicht, was da bei ihm unten am Blatt hängt. Es trocknet nicht weg, und es sind bei weitem nicht alle Blätter betroffen. Ich kenne Guttation bei dieser Pflanze bislang nur in Form von Bildung einzelner dickerer Tropfen an der Blattspitze. Dass bei einzelnen Blättern an "angefressen" aussehenden Stellen klebrige Minitropfen hängen, ist mir so nicht bekannt und ist in dem einem Jahr das ich ihn nun habe auch noch nie aufgetreten.

Auf Spinnmilbenbefall hin habe ich ihn schon vor längerem und seitdem immer wieder akribisch untersucht, da mein Ficus Benjamini und meine Diffenbachia beide von Spinnmilben befallen sind. Präventiv hatte ich darum auch meinen Philodendron vor rund 2 oder 3 Monaten gründlich eingesprüht und ihm Giftstäbchen für die Erde verpasst. Feine Gespinste sind nirgends an ihm zu entdecken, dafür immer wieder so einige größere Spinnweben von einer der 1000 Zimmerspinnen, die in diesem alten Bauernhaus unterwegs sind.

Die Mimose sieht auch eher angefressen aus, da sind richtige Löcher in den vordersten Blättern, die ansonsten saftig grün und sehr vital aussehen. Die Mimose gehört nicht zu denen, die auf Berührung hin ihre Blätter einklappen, allerdings weiß ich ihre genaue Bezeichnung nicht.

Würden andere Fotos, andere Aufnahmewinkel oder Lichtverhältnisse helfen, das besser einschätzen zu können?

LG,
Verena.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42778
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragFr 30 Sep, 2011 13:13
wenn deine "mimose", ihre blätter nicht ein klappt, bei berührung, dann ist es keine mimose :!:

vielleicht wurde die spitze des blattes von dir irgendwie verletzt (beim vorbei gehen), schädlinge sind nicht nur an einer stelle zugange, die anderen sehen gut aus :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: So 12 Jun, 2011 11:17
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 30 Sep, 2011 13:44
Was ist sie denn dann? Sie klappt morgens ihre Blätter auf und abends wieder zu, und meine Freundin, die sie mir als kleine Pflanze (5cm hoch) geschenkt hat, hat sie selbst aus einem Samen gezogen und sagte es sei eine Mimose.

Die Blattspitzen berührt haben kann ich nicht, da ich die letzten 3 Wochen im Urlaub war, und die Blätter vor dem Urlaub noch einwandfrei waren.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 21:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 30 Sep, 2011 22:11
Klappt sie denn bei Berührung auch ein?
Sonst könnte es auch nen Schlafbaum sein (also von dem Verhalten her)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 675
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 16:35
Wohnort: Rossbrock
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 30 Sep, 2011 22:44
Naja nur die Mimose pudica hat eine so ausgeprägte fähigkeit ihre Blätter zusammen zu legen, alle anderen Arten der Gattung haben dieses Verhalten minder stark ausgeprägt, bis gar nicht. Heißt wenn ich hier Richtig informiert bin.
Wie war das mit Platon und der Pferde- Gleichung? :-k
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: So 12 Jun, 2011 11:17
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 01 Okt, 2011 1:14
Bella variegatum hat geschrieben:Sonst könnte es auch nen Schlafbaum sein (also von dem Verhalten her)


:tanzenwx: Das ist sie, vielen Dank für die Info!
(Ganz falsch lag meine Freundin aber nicht, sie gehört zu den Mimosengewächsen. Hab wieder was gelernt. \:D/ )

Leider ist damit aber auch immer noch nicht raus, warum an einem Zweig die Blätter zerfressen werden.

LG!
Verena.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42778
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 60
Blüten: 11422
BeitragSa 01 Okt, 2011 11:29
:wink: wie gesagt, ich finde nicht das dieses blatt angefressen aus sieht, aber egal :wink:

warscheinlich ist dem schlafbaum zu warm :-k

http://green-24.de/forum/ftopic7002.html
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 01 Okt, 2011 11:44
hallo,
beim Schlafbaum reicht dieses Foto nicht aus, um zu erkennen, was ihm wirklich fehlt. Blattschäden müssen oft in Zusammenhang mit Topf und Standort gesehen werden.

Beim Baumfreund ist Guttation erkennbar, aber auch kleinere andere Schadstellen, dazu muß aber ebenfalls die ganze Pflanze betrachtet werden, um so sicherer kann man Schädlinge bestimmen oder ausschliessen. Der Thread läuft ohnehin schon zu lange im hellseherischen Bereich, was sehr schade ist. :-s

Grüsse
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1898
Bilder: 2
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 21:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 01 Okt, 2011 19:36
Suselu hat geschrieben: :tanzenwx: Das ist sie, vielen Dank für die Info!
(Ganz falsch lag meine Freundin aber nicht, sie gehört zu den Mimosengewächsen. Hab wieder was gelernt. \:D/ )

Wie heißt es doch so schön: auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn \:D/
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: So 12 Jun, 2011 11:17
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Okt, 2011 11:37
Rose23611 hat geschrieben::wink: wie gesagt, ich finde nicht das dieses blatt angefressen aus sieht, aber egal :wink:

warscheinlich ist dem schlafbaum zu warm :-k

http://green-24.de/forum/ftopic7002.html


So wie in dem verlinkten Thread sieht das Bäumchen nicht aus, ich mache nachher noch ein paar Bilder und stelle sie ein.

Der Philodendron wurde am Wochenende von 4 Personen auf die Terrasse getragen und hat dann von mir eine gründliche Blattwäsche mit anschließender "Eingiftung" bekommen und wurde gleichzeitig nochmal in einen schon wieder recht dringend benötigten größeren Pott gesetzt (auch wenn dafür die falsche Jahreszeit ist, ich hoffe er verzeiht mir). Mal gucken wie er sich nun entwickelt.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: So 12 Jun, 2011 11:17
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Okt, 2011 12:22
Hier mal der Philodendron komplett, wird langsam sehr schwierig ihn auf ein Foto zu bekommen...


Und das Schlafbäumchen - hellwach. Der rote Kreis markiert die Stelle wo die fraglichen Löcherblätter sind :D


Das einzige was er sonst hat: ganz unten werden Blätter sehr langsam braun und fallen dann irgendwann ab. Ich gehe davon aus, dass das einfach am Verholzen des kleinen Stammes liegt?


Ansonsten sieht er saftig grün und munter aus:


Nur eben nicht diese Blätter, die denen vom Foto darüber gegenüber eine Stufe höher wachsen

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was frisst meine Pflanzen an? von laroe4, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2457

Di 05 Aug, 2008 20:04

von carletta Neuester Beitrag

Was frisst da meine Pflanzen? von iriri, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

3076

Do 31 Dez, 2015 12:34

von Mappy Neuester Beitrag

Wer frisst meine Sonnenblume? von Canis, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

6335

Sa 10 Jul, 2010 16:22

von Tatze1 Neuester Beitrag

Wer frisst meine Kräuter? von neuhier, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2926

Di 27 Jul, 2010 16:28

von monk Neuester Beitrag

Wer frisst meine Hosta? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 27 Antworten

1, 2

27

9821

Sa 01 Jun, 2013 21:39

von daylily Neuester Beitrag

Wer frisst meine Rose auf? von marlene300, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1756

Mi 14 Dez, 2011 0:06

von marlene300 Neuester Beitrag

Was frisst meine Efeutute auf?! von GreenSonja, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2058

Mo 14 Jan, 2013 6:52

von GreenSonja Neuester Beitrag

Wer frisst meine Lilie? von Vestatam, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

507

Mi 31 Mai, 2017 20:57

von Vestatam Neuester Beitrag

Was für ein Nimmersatt frißt meine Maya? von Baghira, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

1521

Mo 14 Jul, 2008 22:16

von Baghira Neuester Beitrag

Was frisst meine Erdbeeren auf? Wanzenlarven von reenid, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

6292

Sa 10 Jul, 2010 6:58

von reenid Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wer oder was frisst meine Pflanzen?! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wer oder was frisst meine Pflanzen?! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der meine im Preisvergleich noch billiger anbietet.