Wie überwintern wir Erdbeerableger? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung
Gardify – smarter Gärtnern

Wie überwintern wir Erdbeerableger?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 356
Registriert: Mi 22 Okt, 2008 23:45
Wohnort: Frankfurt, Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
Wir haben im Garten ein Erdbeerbeet von ca. 5 qm. Die Ernte war in diesem Jahr überaus spärlich, so haben wir beschlossen alles unterzuhacken und mal eine Saison Gründüngung zu machen. Ca. 30 Ableger haben wir schon in Töpfchen, weitere wollen noch versorgt werden. Wir dachten, dass wir die jungen Pflänzchen bis zum nächsten Herbst in den Töpfchen lassen und dann wieder einpflanzen.
Wir fragen uns nur: Wo überwintern wir diese Unmenge von Ablegern? Und wann graben wir am besten um und säen die Gründüngung? Wir haben verschiedene Sorten von Erdbeeren, aber alle sind mehrjährig.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 548
Registriert: Di 24 Jun, 2008 12:28
Wohnort: bei Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Sep, 2011 18:56
Hallo Grünhilde,

kannst Du die Pflanzen nicht an einer anderen Stelle "endgültig" einpflanzen?
-> altes Erdbeerbeet umhacken und mit Gründüngung einsäen (jetzt gleich) und (an anderer Stelle) ein neues Erdbeerbeet anlegen und die Ableger gleich dort einpflanzen?

Falls der Platz und die Gartenplanung das zulassen ...
Der Vorteil wäre in meinen Augen, daß Du das alte Erdbeerbeet nächstes Jahr bereits wieder für etwas anderes nutzen kannst; und das neue Erdbeerbeet ein Jahr Vorsprung hat.

Ich habe leider nur einen Balkon, und kann daher sagen Erdbeeren im Topf überwintern klappt, (geschützt usw) aber im Garten ausgepflanzt wachsen sie einfach besser.

zum Thema Gründüngung: kommt drauf an was Du dort anpflanzen möchtest und wie der Boden ist.
-> Senf wäre eine Möglichkeit: jetzt aussäen, im Winter friert er zurück, im Frühjahr dann einfach die Reste unterarbeiten ABER nicht machen wenn auf dieser Fläche andere Kreuzblütler wachsen sollen

wegen anderen Gründüngerpflanzen kriegts Du hier bestimmt noch geholfen. (oder frag einen Raiffeisenmarkt Deines vertrauens)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 693
Registriert: Sa 05 Mär, 2011 17:09
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 2761
BeitragDo 22 Sep, 2011 19:00
Vielleicht sind die Erdbeerenpflanzen schon zu alt. Normalerweise ersetzt man nach 3 max. 4 Jahren ältere Pflanzen durch junge Triebe. Für die Vermehrung sind am besten die erste zwei Ausläufer geeignet. Ich würde die Erdbeerpflanzen vielleicht in einen Balkonkasten setzen und mehreren zusammen, den sie haben nächsten Jahr genug Zeit um zu wachsen. Der Boden grob mit Kompost vermischen und im Frühjahr noch mal, aber etwas feiner. Dannach die Erdbeeren einpflanzen. Ich mach es so alle paar Jahren und der Ertrag ist bei mir jedesmal hoch.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 356
Registriert: Mi 22 Okt, 2008 23:45
Wohnort: Frankfurt, Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Sep, 2011 19:11
Ja, wenn der Garten groß genug wäre, hätte ich gar nicht zu fragen brauchen. Leider ist es nur ein Minigarten und ungefähr so voll wie die Gärtchen in südfranzösischen Bergdörfern. Hier und da hätten wir noch ein Plätzchen für ein paar Pflänzchen, aber die liegen alle den größten Teil des Tages im Schatten. Wir dachten auch schon dran, sie in Balkonkästen umzupflanzen, bis die Gründüngung umgehackt ist, aber in Balkonkästen kann man sie ja im Winter nicht draußen lassen. Wir haben zwar einen Wintergarten, aber der steht im Winter schon knallvoll mit allen möglichen Zierpflanzen, die im Winter auch nicht draußen bleiben wollen. Und wenn sie in ihren eigenen Töpfchen bleiben, braucht man beim Auspflanzen keine Wurzeln durch Trennen zu beschädigen.
Wir haben noch Platz in einem Kriechkeller, aber da ist es stockduster und wir wissen nicht, ob die Erdbeeren das mögen. Muss man sie da gießen? Das wäre dort recht mühsam. Kalt ist es da auch nicht richtig, denn der Kriechkeller hängt am Heizkeller dran, und da hat es im Winter immer so um die 14-18°.
Die Gründüngung haben wir schon. Bei Hornbach gab es Säckchen mit gemischter Gründüngung (35% Wicken, 35% Futtererbsen und 30% Lupinen). Übrigens hab ich auf der Rückseite des Etiketts jetzt entdeckt, dass sie im Herbst gesät werden muss. Damit wäre diese Frage schon mal beantwortet.

Lubka1974 hat geschrieben:Vielleicht sind die Erdbeerenpflanzen schon zu alt. Normalerweise ersetzt man nach 3 max. 4 Jahren ältere Pflanzen durch junge Triebe.


Klar sind sie zu alt. Deswegen machen wir ja die ganze Aktion.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 548
Registriert: Di 24 Jun, 2008 12:28
Wohnort: bei Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Sep, 2011 19:38
meine (einzige) Klettererdbeere hat den letzten Winter im Topf überlebt (geht nicht anders, da ich nur einen Balkon habe ... :cry: )
Nach dem Winter war sie nur noch ein mickeriges Pflänzchen; jetzt (endlich) hat sie sich gut erholt ... und freut sich auf den nächsten Winter ... :evil:

Ich habe allerdings einen Südbalkon, dh die Pflanze hatte nicht nur stress im Winter sondern auch den Sommer über ...

Wenn Du einen etwas geschützten Platz hast (an der Hauswand?) der möglichst (im Winter) nicht voll sonnig ist kann die Überwinterung im freien schon klappen. (bei mir in einer Weinbauregion hats geklappt (sogar ohne Winterschutz...) diese Jahr kriegt sie allerdings ein Mäntelchen :mrgreen: )
-> die Töpfe würde ich dafür eher eine Nummer größer nehmen, wegen kahlfrost viellecht mit einem Flies/Laub abdecken und ab und zu kontrollieren ob sie Wasser brauchen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 356
Registriert: Mi 22 Okt, 2008 23:45
Wohnort: Frankfurt, Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Sep, 2011 20:14
Hmmm, mir ist nur noch ein längerer 50 cm breiter Streifen im Vorgarten eingefallen, den ich dieses Jahr erst angelegt und mit ein paar Bodendeckern und ganz jungen Sträuchlein bepflanzt hab. Das will sich erst noch ausbreiten, deshalb ist da noch einiger Platz (ich hab die Ableger vorhin mal gezählt. Es sind fast 50! Und keiner mickert.) Vielleicht steck ich sie dort einfach mitsamt ihren Töpfchen in die Erde und deck ein Vlies drüber. Im Winter kriegen sie da nämlich zu viel Sonne, falls mal eine scheint.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Sep, 2011 21:32
hallo,
also Erdbeerpflanzen sollten auch nach Gründüngung für mind. 4 Jahre nicht auf das selbe Beet. Angesichts der wenigen Fläche sehe ich hierin das Problem. Auch die Pflanzen gleich bis zum nächsten Herbst in Töpfen zu lassen....ähm, nicht wirklich gut und entspricht nicht dem Prinzip einer Überwinterung. Der Jahresrythmus der Erdbeeren beginnt zudem im Juli nach der Ernte und nicht im Herbst.

Erdbeeren eignen sich für hängende Gärten. Vielleicht wäre das eine Alternative für euch, denn ich fürchte, so wie ihr euch das vorstellt, wird das nicht den gewünschten Effekt haben. Für einen hängenden Garten habt ihr im Wintergarten bestimmt noch irgendwo Platz.

Liebe Grüsse
Informativ ist diese Seite: http://www.erdbeerpflanzen.net/erdbeerpflanzen-faq.htm
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 356
Registriert: Mi 22 Okt, 2008 23:45
Wohnort: Frankfurt, Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Sep, 2011 0:52
Swenja2008 hat geschrieben:Erdbeerpflanzen sollten auch nach Gründüngung für mind. 4 Jahre nicht auf das selbe Beet.


Das habe ich fast schon befürchtet. Allerdings haben wir in der Nähe einen kommerziellen Erdbeer-Selbstpflücker-Anbauer, der auf drei Feldstücken von Jahr zu Jahr wechselt. Der Boden ist hier am Rand der Wetterau eigentlich recht gut. Vielleicht würde es also auch reichen, wenn wir die Erdbeeren zwei Sommer lang in Töpfen ziehen. Beziehungsweise in Balkonkästen, die man mangels geeigneter Hauswände im Winter (zwangsweise allerdings unter einem Tisch) im Wintergarten auf den Boden stellen (hängen können wir dort überhaupt nichts) und im März draußen auf einem von einer Pergola übrig gebliebenden Querbalken befestigen könnte. Dann wäre es wahrscheinlich praktischer, wir würden die jungen Pflänzchen jetzt gleich in ihre späteren Kästen setzen.

Soll man denn diese jungen Erdbeerableger schon düngen? Wir haben sie in Cocohum mit Perlit gepflanzt und etwas Humuserde dazugegeben.

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Junge Palmen überwintern/Überwintern von Pinien von GrüneHexe, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

6216

Do 16 Okt, 2008 11:11

von Mel Neuester Beitrag

überwintern von Taaboo, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 19 Antworten

1, 2

19

6480

Di 05 Sep, 2006 8:53

von Mel Neuester Beitrag

Überwintern von Zilli, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

2612

Di 24 Feb, 2009 20:15

von Trucker0158 Neuester Beitrag

Überwintern von JeyPi, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

2452

Sa 25 Sep, 2010 19:52

von Rouge Neuester Beitrag

Überwintern von MacMac, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

2540

So 16 Sep, 2012 18:53

von MacMac Neuester Beitrag

Überwintern.... von arianna, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

851

Do 04 Sep, 2014 17:53

von Plantsman Neuester Beitrag

Rose überwintern von Adele, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

5211

Mi 20 Dez, 2006 19:17

von dnalor Neuester Beitrag

Wandelröschen überwintern? von hermine68, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

9424

Mo 26 Sep, 2005 13:07

von Andy Neuester Beitrag

Topfrose überwintern von olielch, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

4507

Mi 28 Sep, 2005 20:02

von hexe Neuester Beitrag

Bananen überwintern? von jenny, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

9550

Mi 08 Apr, 2009 9:54

von DAGR Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Wie überwintern wir Erdbeerableger? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wie überwintern wir Erdbeerableger? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erdbeerableger im Preisvergleich noch billiger anbietet.