Hatte die Orchidee einen Pilz? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hatte die Orchidee einen Pilz?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12 Feb, 2010 18:39
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHatte die Orchidee einen Pilz?Do 14 Apr, 2011 14:41
Hallo zusammen^^
Ich hab ein Problem und hoffen dass ihr mir helfen könnt :)
Es geht um eine Phalaenopsis- Orchidee, die mir letzten Monat gestorben ist.
Zuerst war sie noch ganz normal, dann haben die Blätter begonnen abzugehen. Sie wurden erst an der Spitze gelb, das ging dann weiter zum Ansatz, dann wurden die Blätter matschig und bekamen weiße Flecken. Das ging weiter bis nur noch das Herzblatt übrig war, dann war es aus mit ihr :-#(
Es gingen auch nur die Blätter auf diese Weise ab, die Wurzeln waren noch intakt.
(Eine Orchidee meiner Mutter hatte dasselbe auch und ist auch eingegangen =( )

Das war sie als sie noch normal aussah.


Das war sie mit den letzten 2 Blättern.


Das war dann das letztendlich abgeschnittene Blatt.




Einen Monat später hat eine andere Phal 2 Blätter abgeschmissen. Ich hab mir nichts weiteres dabei gedacht, weil sie nicht wirklich Wurzelfit gewesen ist. Heute hab ich mal wieder nach ihr gesehen, und sah dass der Stamm am Ansatz ganz dunkel war. Als ich ein bisschen an einem Blatt gezogen hab, hatte ich die ganze Pflanze in der Hand Oo
Ich hab sie aber nicht öfter gegossen als die anderen Orchis, also wo kommt die Fäulnis her?
Die Wurzeln die noch da waren, waren nicht hinüber :?

Das ist der Rest von ihr =(


Jetzt hab ich die Befürchtung, dass sich die Beiden einen Pilz eingefangen haben und sich die Anderen auch angesteckt haben könnten, da ich sie vor dem Vorfall mit der erstgenannten Orchidee im gleichen Gefäß getaucht hab =(
Was meint ihr?
LG Zia^^
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2958
Bilder: 51
Registriert: Di 03 Jun, 2008 22:19
Wohnort: Niedersachsen, Seesen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 10
Blüten: 2679
BeitragDo 14 Apr, 2011 21:10
Also wenn es nicht am zu nassen Standort lag? Hmm, an einen Pilz glaube ich nicht so recht.
Die helle fast durchsichtige Farbe der matschigen Blätter hätte ich auf vor alllem zu kalt und zu nass geschoben. Aber was es wirklich ist? Da gibt es hier bestimmt bessere Fachleute.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5898
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (210)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 39
Blüten: 390
BeitragFr 15 Apr, 2011 7:55
Hallöchen!

Also, was mich etwas beunruhigt hat, waren diese weißlich braunen Huckel auf der Mittelrippe auf der Unterseite des Blattes deiner ersten Orchidee. Da du das Blatt sicher schon weggeschmissen hast, kram mal bitte in deinem Gedächtnis: Ließen sich diese Hückelchen irgendwie entfernen?
-> Dann könnten es nämlich doch Schädlinge gewesen sein!
In Frage kommen dafür:
Schildläuse Bilder und Fotos zu Schildläuse bei Google.
Woll- und Schmierläuse Bilder und Fotos zu Woll- und Schmierläuse bei Google.

Ansonsten wäre ich auch eher auf zu nass und/oder Kälteschock.

Aber prüf bitte (notfalls aus der Erinnerung :-k ), ob mein Einwand möglich wäre. [-o<

LG
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 17:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Apr, 2011 8:05
Also wenn ich ehrlich bin: So was hab ich noch nie gesehn (Huckel auf der Blattrippe) Mich würd schon intressieren was das ist. Ansonsten tipp ich wie die anderen auf zu kalt und zu nass.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2958
Bilder: 51
Registriert: Di 03 Jun, 2008 22:19
Wohnort: Niedersachsen, Seesen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 10
Blüten: 2679
BeitragFr 15 Apr, 2011 9:47
Also ich hatte auch schon mal an einer Phal solche "Huckel". Zwar nicht so viele, aber auch an der Rippe. Das sah damals aus wie verkorkte Stellen. Es war auch nur an einem einzigen Blatt und hat die Pflanze scheinbar nicht dolle beeinträchtigt.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: Fr 12 Feb, 2010 18:39
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 15 Apr, 2011 12:13
Danke für eure Antworten^^

Bei dem Blatt erinner ich mich natürlich noch^^
Das Blatt darunter war abgebrochen und der Ansatz eingetrocknet. Als das nächste Blatt gewachsen ist, kam jeden Tag ein neues von diesen Huckeln. Es sah so aus als würde das Vertrocknete beim Wachsen das neue Gewebe gleich kaputtmachen, also hab ich es ein bisschen abgemacht und ab da kamen auch keine Huckel mehr^^
Also ich denke mal es lag daran :-k :)

Zu kalt oder so kann eigentlich gar nicht sein, da sie immer am gleichen Platz im Wohnzimmer stand und nie besonders nass war :-k
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 35
Registriert: Do 05 Aug, 2010 21:34
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Apr, 2011 15:03
Hallo Zia,

ich hatte diesen Winter das gleiche Problem, allerdings im Januar.

Ich bin sicher das es bei mir ein Kälteschaden war denn die betroffenen Pflanzen standen im unbeheizten Schlafzimmer ganz nahe an der Scheibe. Die etwas weiter von der Scheibe entfernten Pflanzen blieben verschont. Ich habe meine Orchideen dann in meine Kunstlichtecke im Wohnzimmer gestellt so konnte ich weitere Verluste verhindern. Die bereits geschädigten Pflanzen gingen trotzdem ein, von den erfohrenen Stellen aus hat sich Fäulnis auf die gesunden Pflanzenteile ausgebreitet da nicht alles entfernen konnte.

Es war genauso wie Du es beschreibst und auch die Bilder kommen mir sehr bekannt vor, nur diese Huckel hatte ich nicht. Wenn es drausen kalt genug ist reicht schon die Zugluft an der Unterkante eines gekippten Fensters um eine Orichidee erfrieren zulassen, eigene bittere Erfahrung :-#(

Aber wenn ich ich das richtig verstanden habe ist das Problem bei Dir erst vor einem Monat aufgetreten, also im März, da war´s doch eigentlich nicht mehr so kalt... :-k
Offlineswenja008
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Apr, 2011 8:40
hallo,
ich halte diese Fäulnis für eine Bakteriose. Auch diese Hukelbildung (Vernarbung) deutet darauf hin. Also ohne geeignete Kenntnisse sollte die Pflanze leider entsorgt werden und nicht noch in Kontakt mit anderen Orchideen gebracht werden, etwa über Schneidewerkzeuge oder gemeinsames Tauchwasser. Bei Weiterverwendung der Töpfe bitte ganz besonders desinfizieren.

Liebe Grüsse

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hätte gerne einen schönen Rasen von Sumsebiene, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 12 Antworten

12

4442

Di 24 Apr, 2012 10:31

von plumeriafreund@t-online.d Neuester Beitrag

HILFE, meine Glückskastanie hatte einen schlimmen Unfall!! von Freddi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

4045

Do 21 Feb, 2008 16:22

von Rinny Neuester Beitrag

Zier-Salbei Stämmchen hatte einen Unfall. Hilfe! von Marti, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 15 Antworten

1, 2

15

3699

Do 07 Jul, 2011 6:58

von Marti Neuester Beitrag

Mein Ficus Robusta hatte letztes Jahr einen Unfall :cry: von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1618

Di 10 Mai, 2011 22:09

von Rouge Neuester Beitrag

Was für einen Pilz haben wir da in der Einfahrt? von babalou, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

634

Mo 26 Okt, 2015 19:54

von Hortus 1 Neuester Beitrag

azalee hat so etwas wie einen pilz glaube ich ? von Palmen-Cooly, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

5073

Di 09 Jun, 2009 17:56

von gudrun Neuester Beitrag

Hat meine Johannesbeere Blattläuse oder einen Pilz? von vollmond12, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 20 Antworten

1, 2

20

13595

Fr 25 Mai, 2012 6:43

von Biergarten Neuester Beitrag

orchidee hat Pilz? von Microdent, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3693

So 15 Mai, 2011 9:01

von Rose23611 Neuester Beitrag

Dendrobium-Orchidee: Pilz? Virus? Bakterien? von amalia13, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2017

Mo 16 Sep, 2013 18:16

von matucana Neuester Beitrag

Leidet diese Orchidee unter einem Pilz? von _Anti_, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1287

Mo 16 Jun, 2014 17:28

von _Anti_ Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Hatte die Orchidee einen Pilz? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hatte die Orchidee einen Pilz? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der einen im Preisvergleich noch billiger anbietet.