Kaktus meiner Oma geht ein!? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Kaktus meiner Oma geht ein!?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 487
Bilder: 1
Registriert: Sa 17 Jul, 2010 9:44
Wohnort: Linz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKaktus meiner Oma geht ein!?So 20 Mär, 2011 16:08
Meine Oma hat nen ca 30cm Durchmesser Mutterstuhl, der hat jetzt seit ca ner Woche diese hellen Stellen an der Seite, was kann das sein? (Die Stellen sind auch etwas weicher als der Rest) Der steht bei ca 12Grad ohne Wasser schon den ganzen Winter an ner hellen Stelle.



Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 400
Registriert: So 07 Nov, 2010 18:16
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 19:34
Huhu!

Den ganzen Winter ohne Wasser?!
Ich glaube das liegt daran,das er zu wenig
Wasser bekommen hat :-k
Aber warte mal auf die Antwort der
Kakteenprofis;)

LG Leon
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 19:49
:?: Also die Kakteen bei mir stehen auch alle den ganzen Winter ohne Wasser @Leon ... guck doch mal in den Kakteenfred :wink:

Ob der allerdings net kühler hätte stehen müssen, kann ich Dir net beanworten screenfun ... da mußt auf Echinopsis oder Dieter warten O:)
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 67
Registriert: Di 16 Nov, 2010 19:01
Wohnort: Bielefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 19:50
hey,
ich weiß das dir der kaktus bestimmt sehr am herzen liegt, denn der ist ja schon ziehmlich alt und wertvoll, deshalb möchte ich dir helfen, obwohl ich mich damit nicht richtig auskenne.
also, ich habe eine eventuell hilfreiche internetseite gefunden, die sich kakteendoktor nennt, da sind häufige krankheiten aufgelistet. die zweite von oben könnte vielleicht auf deinen kaktus zutreffen, aber nur wenn manche stellen mit einer art pflaum hat:

http://www.dghtserver.de/foren/showthread.php?t=81755

anscheint hast du deinen schwiegermutterstuhl zu warm gestellt, dann können sich die sporen besser vermehren.
auf der webside steht dann auch wie du das problem löst!
ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, ich hab es versucht, na dann viel glück! liebe grüße hannes
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 400
Registriert: So 07 Nov, 2010 18:16
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 20:04
Hallo Mangoboy!
Ich habe mir diese Seite mal angesehen und entdeckt,
das es dort keinen Beitrag über den Mutterstuhl gibt.
Ich glaube,es lang entweder an Trauenmücken
oder an der Temperatur!

Kannst du vielleicht einmal Bilder des Wurzelballens machen?

LG Leon
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 487
Bilder: 1
Registriert: Sa 17 Jul, 2010 9:44
Wohnort: Linz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 20:14
An der Temperatur kann es kaum liegen, da es dort immer rund 12°C hat. Mir liegt der eig null am Herzen weil es ned meiner ist, und mir gefällt er sowieso ned :P (aber meine Oma hängt dran, darum muss ich halt mal fragen)

Ich hab vor ein paar Tagen ein Gemisch aus Chinosol draufgespüht und anscheinend sind die Flecken schon ein bischen zurückgegangen. Morgen schau ich nochmal was ist und berichte dann =)
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 67
Registriert: Di 16 Nov, 2010 19:01
Wohnort: Bielefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 20:54
leon, ich wollte ja auch keinen beitrag über den speziellen kaktus präsentieren, sondern auf die eventuelle krankheit hinweisen, es geht ja nicht um den kaktus sondern um die krankheit. wenn du den link gelesen hast screenfun2312, muss ich mich nur fragen ob die beschreibung der krankheit auf deinen kaktus zutrifft. hmmm....mir ist gerade aufgefallen das ich den falschen link geschickt habe, das kann auch nur mir passieren :D hier ist der richtige, sorry:

http://www.behnertbau.de/kakteendoktor.htm

wie gesagt, der zweite von oben, tut mir echt leid
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 75
Bilder: 56
Registriert: Sa 05 Jan, 2008 13:19
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 21:22
Hallo

Hm,bei Plagegeistern wie TM gehe ich mit der Chemiekeule + Gelbtafel ran, da bin ich ehrlich.
Aber bei Pilzbefall oder zur Vorsorge, empfehle ich den Test oder Daueranwendung mit Lebermoos Extrakt (in jeder Apotheke bestellbar), dies ist homeopatisch und kann jederzeit, ohne Bedenken, innerhalb der Wohnung angewendet werden, ohne das gesundheitliche Nebenwirkungen auftreten.Ich verwende Lebermoss Extrakt auch in der Terrarienhaltung und meine Tiere (Vogelspinnen) erfreuen sich bester Gesundheit.Diese Mittel hat schon Hildegard von Bingen gekannt und wird auch in der Literatur der Klosterheilkunde erwähnt.
Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Gruß von der Mosel
Jens
Zuletzt geändert von Pacemacer am So 20 Mär, 2011 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23077
Bilder: 21
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 76
Blüten: 49765
BeitragRe: Kaktus meiner Oma geht ein!?So 20 Mär, 2011 21:27
screenfun2312 hat geschrieben:Der steht bei ca 12Grad ohne Wasser schon den ganzen Winter an ner hellen Stelle.


Wie kommt ihr jetzt auf Trauermücken?

Machmal sollte man die vorhergehenden Beiträge lesen :-
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 75
Bilder: 56
Registriert: Sa 05 Jan, 2008 13:19
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 21:34
Hier ging es nur darum Chemie zu vermeiden* und ein homeopatisches Mittel, das gesundheitlich unbedenklich und ökologisch Abaubar ist zu verwenden und auszuprobieren.


*weil ich bei diesen Plagegeistern gerne zur Chemiekeule greife
Zuletzt geändert von Pacemacer am So 20 Mär, 2011 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 21:42
@leon und Mangoboy

Lange nicht mehr benutzt :-



@screenfun

Tut mir leid das so schreiben zu müssen, die beiden wollten helfen, aber hör lieber auf die wirklichen Profis :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 487
Bilder: 1
Registriert: Sa 17 Jul, 2010 9:44
Wohnort: Linz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 21:45
Pacemacer hat geschrieben:Hier ging es nur darum Chemie zu vermeiden* und ein homeopatisches Mittel, das gesundheitlich unbedenklich und ökologisch Abaubar ist zu verwenden und auszuprobieren.


:shock:
Chinosol hat man früher als halswehtabletten genommen so viel ich weiß... und ich sprüh das zeug in meinem zimmer... wie gesundheitlsbedenklich is das zeug jetzt?

@Mel Ich hab deren ihre Beiträge nur überflogen weil ich so elendig müde bin im moment, aba was haben die leicht so schlimmes geschrieben? :P
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 75
Bilder: 56
Registriert: Sa 05 Jan, 2008 13:19
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Mär, 2011 22:11
Hallo
Die Nebenwirkungen und die Anwendung mit Chinosol sind in der Literatur beschrieben.
Hier ging es darum, das Chinosol ein künstlich zusammengesetztes Präperat aus der Pharmachemie ist und Lebermoos eine Substanz enthält, die durch natürliches/biologisches Vorkommen den Pilzbefall hemmt und bei regelmäßiger Anwendung vorbeugt.Lebermoos wird sowohl in der Human wie Veterinärmedizin als homeopatisches Mittel bei Pilzerkrankungen verwendet und nun auch von Greenies.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 71
Registriert: Fr 04 Mär, 2011 10:46
Wohnort: Birkenbeul
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Mär, 2011 0:56
Huhu!

Ist das zufällig die Seite, die nach Süden, also zur Sonne zeigt?

Dann ist das leider 'nen Sonnenbrand, für den Echinocactus grusonii nach heimischen Wintern besonders anfällig ist. Leider deshalb, weil diese Stellen nicht mehr verheilen, sondern so hell bleiben und eintrocknen.
Begegnen kann man dem nur, indem man in der Zeit der ersten intensiven und heißen Frühjahrssonne (wie jetzt im März der Fall) die Sonnenseite des Kaktus mit zB einem Blatt Butterbrotpapier schattiert.

Grüße, Andreas

PS: Wie lange hat denn Deine Oma den Kaktus schon?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 487
Bilder: 1
Registriert: Sa 17 Jul, 2010 9:44
Wohnort: Linz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Mär, 2011 14:48
Boah wie lang.... ich rate mal rund 8 Monate. Danke für den Tipp mim papier =)

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Geht es meiner Phalaenopsis gut? von ChrisvanGavin, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1200

Mi 29 Okt, 2008 12:10

von Andra Neuester Beitrag

Meiner Banane geht es nicht gut von the_green_mile, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1912

Do 12 Apr, 2007 9:43

von Schnuffy Neuester Beitrag

meiner Bananenpflanze geht es nicht gut ! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

2869

Fr 18 Feb, 2011 8:41

von Gast Neuester Beitrag

Wie geht's meiner Musa ? Sonnenbrand ? von Apaal, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

186

So 19 Aug, 2018 18:29

von Apaal Neuester Beitrag

Meiner Avocado geht es nicht gut :( von UnicornSparkles, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

281

Sa 19 Jan, 2019 15:07

von UnicornSparkles Neuester Beitrag

Geht mein Kaktus ein? von Conrad, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 23 Antworten

1, 2

23

4561

So 12 Jul, 2009 19:25

von DieterR Neuester Beitrag

Meiner neuen Olive geht es schlecht von Locke, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

3591

Fr 06 Apr, 2007 19:58

von Locke Neuester Beitrag

Meiner unbekannten Planze geht's nicht gut! von der-MO, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

5718

Mi 19 Jan, 2011 21:24

von Lady-Truck Neuester Beitrag

Meiner Calathea Picturata geht es schlecht von KaktusschmuserTora, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2062

Do 14 Jun, 2012 19:25

von KaktusschmuserTora Neuester Beitrag

Hilfe, meiner Pflanze geht nicht gut..... von Dcipolla, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

778

Do 25 Jul, 2013 0:16

von Nativitas Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Kaktus meiner Oma geht ein!? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kaktus meiner Oma geht ein!? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der meiner im Preisvergleich noch billiger anbietet.