Wann umpflanzen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Wann umpflanzen?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: Di 08 Mär, 2011 12:01
Wohnort: Kupfersuhl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWann umpflanzen?Mo 14 Mär, 2011 13:59
Hallo ich bin ganz neu hier habe gleich mal eine ganze menge an Samen gesät.
Die Samen sind jetzt seit 1 Woche im Gewächshaus.
Von den Mimosen sind bis Heute 15 Stück gewachsen und jetzt frage ich mich wann ich sie aus dem Gewächshaus nehmen soll und topfen?
Außerdem würde ich gerne wissen was ihr meint ob die anderen noch keimen oder nicht da die ersten schon 2 bis 3 cm hoch sind und der rest noch nicht mal zu sehen ist.

Freue mich sehr auf eure Antworten.


30 X echte Mimose - Mimosa pudica
45 X Korallenbäumchen
07 X Affenbrotbaum - Adansonia Digitata
15 X Gespensterpflanze - Aristolochia littoralis
05 X Blauschotenstrauch - Decaisnea fargesii
(noch im Kühlschrank)
10 X Falsche Muskatnuss - Leycesteria formosa
(noch im Kühlschrank)
30 X Erdbeerbaum - Arbutus unedo
noch im Kühlschrank)
1 X Avocado (Persea americana MILL)
2 X Mandarinenbäumchen
2 X Blutorangenbaum
7 X Mittelmeerschneeball
Bilder über Wann umpflanzen? von Mo 14 Mär, 2011 13:59 Uhr
pflanze1.jpg
pflanze2.jpg
pflanze3.jpg
pflanze5.jpg
pflanze4.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4702
Bilder: 4
Registriert: Do 05 Mär, 2009 14:25
Renommee: 0
Blüten: 21977
BeitragMo 14 Mär, 2011 15:02
hallo ingalf und willkommen im Forum!

Da hast du dir ja einiges vorgenommen :mrgreen:
Sobald die Pflänzchen spitzen, können/sollten sie auch etwas frische Luft bekommen, sonst stellen sie sich auf die gespannte (also maximal feuchte) Luft im Gewächshaus ein und kriegen später, wenn sie raus müssen, weil sie zu groß werden, Probleme mit der Umstellung. Täglich Lüften, Zugluft vermeiden und natürlich beachten, dass bei geöffnetem Deckel das Wasser schneller verdunstet , also öfter nachgegossen werden muss. Grad die Torfquelltöpfchen trocknen schnell aus. Wenn der Keimvorgang mal gestartet ist dürfen die Samen nicht mehr austrocknen, sonst stirbt der Keimling.
Ganz rausnehmen würd ich die kleinen Mimosen glaub noch nicht :-k Würd' warten, bis die paar richtige Blätter haben.

Kann gut sein, dass Samen nicht ganz gleichmäßig aufgehen, also die einen schon recht groß sind, bevor die letzten auch nur spitzen. Lass sie einfach noch ein Weilchen feucht und warm stehen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Sa 18 Sep, 2010 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 15 Mär, 2011 21:01
hi, also erstmal herzlichenglückwunsch :)

ich habe mir auch vom ebääh mimosen samen gekauft und kein einziges davon hab ich zum keimen gebracht wie hast du es geschafft? kannst du mir da bitte erzählen wie du vorgegangen bist?

ich habe eine gute anzuchts-erde gekauft die mimosensamen dann leicht überdeckt auf die vorher befeuchtete erde gegeben und in joghurtbecher mit nem plastikdeckel vor die fensterbank gestellt.. ( vorher die samen 1 tag im wasser gelassen)

gruß
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 24 Nov, 2010 20:58
Wohnort: Labenz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 15 Mär, 2011 21:58
Ich pikiere immer nach Gefühl. Je nach Pflanzenart sollten die Pflanzen kräftig genug sein, damit Du sie halt nicht kaputt brichst beim pikieren. Dafür müssen sie natürlich auch schon ein wenig Wurzeln angesetzt haben.
Dann kommt es auch darauf an, wie dicht Du ausgesät hast. Wenn die Sämlinge anfangen, sich stark zu bedrängen, können sie sich gegenseitig im Wuchs behindern.
Jungpflanzen, die zu Beginn schnell wachsen, werden auch zeitiger pikiert. Pflanzen, die langsamer im Wachstum sind, kännen entsprechend später pikiert werden.
Wichtig ist aber eben auch gutes Lüften, damit die Jünglinge nicht verschimmeln. Wenn die Meisten gekeimt sind, kann es je nach Standort oft sinnvoll sein, den Deckel lieber offen zu lassen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: Di 08 Mär, 2011 12:01
Wohnort: Kupfersuhl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Mär, 2011 9:53
Erst einmal danke für alle eure Antworten.
Noch eine Frage da ich je für fast alle Samen kleine Kokoquelltöpfchen benutzt habe kann ich diese doch direkt in einen kleinen Topf setzen und nur etwas Erde da zu machen oder muss ich die Pflanzen aus den Kokoquelltöpfchen raus nehme?


!An tomatoe-joe!

Ich habe es fast genau so gemacht wie du. Habe die Samen für rund 24 Stunden in einen Becher mit lauwarmen Wasser auf die Heizung gestellt so dass es nicht kalt würd. Dann habe ich sie wie du auf den Fotos von mir siehst in reine Kokosquelltöpfchen gemacht immer nur einen und sie leicht bedeckt. Schon nach 3 Tagen wahren die ersten grünen Spitzen zu sehn. Jetzt nach gut einer Woche sind 16 der 30 Samen schon kleine Pflanzen die anderen 14 sind noch nicht zu sehn. Werde dir gerne weiter berichten ob die 14 noch gekeimt sind oder nicht.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: Di 08 Mär, 2011 12:01
Wohnort: Kupfersuhl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Mär, 2011 9:59
Da habe ich noch eine Frage zu den kleinen Lebendensteinen. Da die Samen sehr klein waren und auch sehr viele habe ich sie wie oben zu sehn nicht einzeln gesetzt sondern immer viele in ein Töpfchen jetzt sind die kleinen so 2 bis 3 mm groß und sitzen sehr dicht aneinander kann ich sie jetzt schon topfen? Habe da keine Erfahrung ob sie das überleben und ob da schon genug Wurzeln dran sind?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragMi 16 Mär, 2011 10:07
Was genau hast du denn gesäht an "lebenden Steinen"? Dieser deutsche Name kann ziemlich viel verschiedenes sein... Lithops sind das zumindest nicht auf deinen Fotos... :-k Hast du vielleicht nen botanischen Namen dafür?

Grundsätzlich mögen die das (egal welche es sind) aber sehr gerne wenn sie nah beieinander stehen. Umtopfen musst du die eigentlich erst wenn sie sich gegenseitig verdrängen oder hochdrücken, es sei denn sie stehen im falschen Substrat.
Was für Substrat ist das? Sieht nach Sand auf Torfquelltopf aus...?
Wenn das der Fall ist solltest du noch ein paar Wochen warten (bis man die besser anpacken kann... zur Zeit würdest du sie zerquetschen wenn du versuchst sie umzutofen, sind ja noch sehr klein) und sie dann in rein mineralisches Substrat setzen. Später sollte das aber auch nicht passieren, denn die Würzelchen sollten sich gar nicht erst bis in den Torf graben... wenn sie da erstmal angekommen sind bekommst du sie nicht mehr raus und Torf ist gar nicht gut für Sukkulenten.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: Di 08 Mär, 2011 12:01
Wohnort: Kupfersuhl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Mär, 2011 10:25
Habe leider keinen richtigen Namen sie die Samen sind aus einer Kakteen Mischung sind. Die Kakteen Mischung habe ich nicht in die Torfquelltopf gesetzt sondern sie sind folgendermaßen gesetzt. Unten im Topf habe ich kleine Steine rein gemacht darüber ein Sand Aufzuchtserd Gemisch und darauf die Samen welche ich dann mit einer dünnen Schicht Sand bedeckt habe.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragMi 16 Mär, 2011 10:35
Das klingt gut als Substratmischung! Dann gilt auf jeden Fall: nicht umtopfen! Lass sie erstmal größer werden. Die tun sich nix - erstmal zumindest. :wink:

Und wenn sie größer sind kann man vielleicht auch erkennen was es denn genau ist.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: Di 08 Mär, 2011 12:01
Wohnort: Kupfersuhl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mär, 2011 13:15
Noch mal meine Frage vieleicht hat ja da noch jemand eine Antwort für mich.

Erst einmal danke für alle eure Antworten.
Noch eine Frage da ich je für fast alle Samen kleine Kokoquelltöpfchen benutzt habe kann ich diese doch direkt in einen kleinen Topf setzen und nur etwas Erde da zu machen oder muss ich die Pflanzen aus den Kokoquelltöpfchen raus nehme?
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Sa 18 Sep, 2010 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Mär, 2011 17:57
danke..
und wo hast du die samen den gekauft? wenn eine mimose bissl gewachsen ist würd ich gern nen foto sehen.. ich will unbedingt auch welche haben.

und zu deiner frage, ich kenne mich zwar net so aus aber wen ndann würd ich diese aussenhaut sag i einfachmal dazu.. die entfernen und es von unten etwas abfummeln und lockern dürfte eigl. nichts passieren!
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: Di 08 Mär, 2011 12:01
Wohnort: Kupfersuhl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Mär, 2011 18:28
hier habe ich sie gekauft

http://www.amazon.de/Mimose-echte-Mimos ... 198&sr=8-1

ich mache dir ein paar Bilder wenn sie noch etwas gewachsen sind
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Mär, 2011 18:37
Die Kokohumquelltöpfchen sind super für die Aussaat, nun kommt es ja immer darauf an in welches Substrat du die Sämlinge später tun willst.
Bei den Pflanzen die ein eher torfiges Substrat bevorzugen kannst du sie gerne mit Quelltöpfchen umsetzen. Ich entferne bei denen immer noch das Netz was darumherum ist um sie zusammenzuhalten.
Bei Pflanzen die später in rein mineralisches oder vorwiegend mineralisches Substrat gehören würde ich ganz vorsichtig so viel Kokohum wie möglich entfernen und sie dann in ihr endgültiges Substrat pflanzen.
das Kokohum ist ja zum Glück sehr fein und läßt sich sehr gut entfernen.

Bei mir kommen auch die Samen sukkulenter Pflanzen wie Kakteen und andere Sukkulenten in ein Aussaatsubstrat was dafür bestens geeignet ist. Es gibt bei den diversen Kakteengärtnereien über das Internet ganz tolles Aussatsubstrat was schon sehr mineralisch gehalten ist.

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wann Umpflanzen? von Nicole, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

8714

Mo 21 Aug, 2006 12:25

von irenereni Neuester Beitrag

Wann umpflanzen? von JeyPi, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2046

Do 23 Feb, 2012 15:44

von Gast Neuester Beitrag

wann Cumbydium umpflanzen? von Virág, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1246

Do 29 Jan, 2009 21:57

von Virág Neuester Beitrag

Wann Kirschlorbeer umpflanzen? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2906

Do 24 Sep, 2009 6:42

von Hesperis Neuester Beitrag

wann den kirschbaum umpflanzen? von bloodsucker, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

9654

Fr 15 Apr, 2011 15:08

von Laubfröschli Neuester Beitrag

Lilien umpflanzen. Aber wann? von gunilla, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 28 Antworten

1, 2

28

26236

Mo 30 Jun, 2008 20:44

von JaneDoe Neuester Beitrag

Wann Gingko-Baum umpflanzen? von Alugnu, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

20277

Mo 27 Aug, 2007 12:18

von Jondalar Neuester Beitrag

Hagebuttenstrauch umpflanzen - wann kann ich das tun? von Ahriman, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

2266

Mo 02 Sep, 2019 18:59

von Loony Moon Neuester Beitrag

Thuja - Wann kann ich diese umpflanzen? von jek, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

5703

Fr 10 Nov, 2006 19:50

von Mel Neuester Beitrag

Clematis umpflanzen. Wann ist die beste Zeit? von WillowVine, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

11402

Mi 22 Sep, 2010 18:34

von Jondalar Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Wann umpflanzen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wann umpflanzen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der umpflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.