Komische Viecher - Wurzelläuse - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Komische Viecher - Wurzelläuse

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragKomische Viecher - WurzelläuseDo 17 Mär, 2011 3:03
Hallo, meine Aloe hat an den Wurzeln so kommische Läuse oder was das sonst sein könnte.
Hier ein Bild von denen.

Was kann ich dagegen tun oder gibt es da ein mittel extra was man gießen kann. :-k
Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. [-o<
Bilder über Komische Viecher - Wurzelläuse von Do 17 Mär, 2011 3:03 Uhr
Meine Bilder 1324a.jpg
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 17 Mär, 2011 4:14
Das dürften Wurzelläuse Bilder und Fotos zu Wurzelläuse bei Google. sein. Die sind mit Woll-Läusen verwandt, nur daß sie eben an die Wurzeln gehen. Die kommen wohl gerade bei Sukkulenten gerne mal vor.

Hier wurde auch schon über Bekämpfung gesprochen, in irgendeinem Kakteenthread, glaube ich.

Ich würde die Pflanze vor allem schnell getrennt von anderen stellen, und auch die benachbarten mal genau untersuchen. Die wandern, glaube ich, von Topfboden zu Topfboden.
In Zukunft mußt Du dann auch immer beim Umtopfen auf Schmierspuren innen am Topf achten und die Töpfe vorsichtshalber vor der Wiederverwendung gründlich reinigen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragDo 17 Mär, 2011 7:30
Hallo Scrooge, gibt es da auch was dagegen zuspritzen oder gießen oder wie bekomme ich die weg ? :-k
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 133
Registriert: So 09 Jan, 2011 22:34
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mär, 2011 9:43
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragDo 17 Mär, 2011 14:17
Hallo Ardelicia, danke für den Link aber was verwendet man zur Bekämpfung dieser Viecher ?
Habe mir heute Combistäbchen von Litetan besort mir hatte man gesagt, daß das auch dafür helfen soll . Ich werde es mal versuchen und berichte dann mal ob es geklappt hat .
Oder kann mir jemand ein Mittelempfehlen was richtig wirkt ? :twisted:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5893
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (202)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 39
Blüten: 390
BeitragDo 17 Mär, 2011 14:44
Hallo allerseits!

In diesem Thread war's schon mal Thema - wenn auch mit einem Kaktus und massiven Befall :shock:

lG
Henrike

P.S. Wenn ich jetzt nicht auf Arbeit, sondern zu Hause wär, dann könnt ich in meinem Zimmerpflanzenbuch nachgucken, was man da so gegen Wurzelläuse vorschlägt ](*,)
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 17 Mär, 2011 14:58
Pflanzenboy hat geschrieben:Hallo Scrooge, gibt es da auch was dagegen zuspritzen oder gießen oder wie bekomme ich die weg ? :-k

Wie gesagt, ich kannn mich dunkel erinnern, daß Wurzelläuse und ihre Bekämpfung schon das ein oder andere mal Thema hier waren - probier mal, ob Du die entsprechenden Threads über die Suche finden kannst.

Diese Stäbchen sind bei Sukkulenten wohl nur bedingt geeignet, habe ich gehört, weil sie sich (wegen der geringen Wassergaben und des immer recht schnell abtrocknenden Substrats) wohl nicht in dem Maße auflösen und ihre Wirkstoffe an die Pflanze abgeben können, wie vom Hersteller geplant.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragDo 17 Mär, 2011 15:03
Man hatte mir auch einen Tip gegeben das ich die im Wasser auflösen kann .
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Mär, 2011 18:02
Schmier-/Wurzelläuse zu bekämpfen ist schon ziemlich schwierig. Viele nehmen die Pflanze aus den Topf entfernen die Erde ( weil da auch noch Eier drin sein könnten) und spülen die Wurzeln kräftig ab, damit so viele Läuse wie nur irgend möglich erfaßt und beseitigt werden. Danach könnte man die Wurzeln noch in einer Neem-Lösung baden, dann neu eintopfen und mit einem passenden systemischen Mittel behandeln falls doch noch Überreste verblieben sind, die man nicht entfernen konnte.
Dazu eignen sich dann Neem ( nur zum Teil systemisch) , Lizetan, Promanal, Axoris, Bayer Kombi Schädlingsfrei. Die Mittel sollten gegossen werden, also dann die Lösung und nicht die Zäpfchen holen.
Man muß schauen wie oft man die Behandlung wiederholen muß.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragDo 17 Mär, 2011 18:46
Hallo Yaksini, dann kann man die doch auch in diese Lösung baden wo mit man dann gießt oder nicht ? :-k
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 17 Mär, 2011 18:52
Das mit dem "Baden" weiß ich nicht. Wenn Du dafür die Stäbchen auflösen willst bräuchtest Du auch jemanden, der Dir die genaue Dosierung ausrechnen kann. Hab' das aber in der Tat auch schon in Internetforen gelesen.....


Aber was anderes:
Das, was Yaksini empfiehlt, kommt ja letztendlich einem Umtopfen gleich. Und da es sich um eine Sukkulente handelt, und Du im Falle eines Umtopfens ja eh' irgendwelche mineralsichen Stoffe in das neue Substrat mischen wirst, möchte ich diesen Satz aus Daniels neuestem Kakteensubstratthread hier reinwerfen:
Echinopsis-Kakteen hat geschrieben:Kieselgur: Wird gerne verwendet, da angeblich in Substraten mit Kiselgur keine Wurzelläuse zu finden sind
Fällt zwar sicher mehr in den Bereich "Hausmittelchen" als in den Bereich ernsthafter Bekämpfung - aber wenn die Viecher das Zeug nicht mögen, würde ich es mit ins Substrat mischen. Auch wenn sie davon alleine sicher nicht weggehen - ich finde es immer ein gutes Gefühl, sich vorzustellen, daß man sie gerade gewaltig geärgert hat... :mrgreen:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragFr 18 Mär, 2011 9:29
Hallo Scrooge, das hatte ich auch vorgehabt weil die aloe in reinem Torfsubstrat sitz . :?
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 18 Mär, 2011 18:00
Jepp, Kieselgur soll Wunder wirken. Komisch das ich das vergessen habe. Ich habe in meinen Kakteen-Sukkulententöpfen überall sowas drin. Bisher bin ich von schlimmen Überraschungen verschont geblieben. \:D/
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7592
Bilder: 64
Registriert: Do 06 Jul, 2006 11:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (5)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragSa 19 Mär, 2011 0:23
Hallo Yaksini, haste das als reines Pflanzsubstrat genommen oder mit da reingemischt ? :-k

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

komische weiße Viecher von biba2509, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

8673

So 10 Jun, 2007 22:08

von 1969 Neuester Beitrag

komische Viecher in Anzuchterde von Nightbird, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2266

Sa 21 Mai, 2011 20:10

von baki Neuester Beitrag

Komische rote Viecher von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

4068

Mi 13 Jun, 2012 9:29

von Peg01 Neuester Beitrag

Komische weiße Viecher an meinem Fensterblatt! Thripse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3810

Mo 17 Aug, 2009 1:15

von Gast Neuester Beitrag

Wurzelläuse von firemouse, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1348

Mo 22 Jun, 2015 6:51

von firemouse Neuester Beitrag

Wurzelläuse entfernen von DAGR, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

6119

Fr 18 Mai, 2007 15:45

von DAGR Neuester Beitrag

Mal genau geschaut - Wurzelläuse von Echinopsis, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 19 Antworten

1, 2

19

9122

Mi 11 Mär, 2009 15:18

von kaktussnake Neuester Beitrag

Weiße Maden in Erde - gelöst: Wurzelläuse von Pear, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

11528

Fr 13 Jan, 2012 20:52

von heidio9917 Neuester Beitrag

Weiße Viecher?! von ChiquitaBanana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

3124

Do 09 Nov, 2006 16:17

von ChiquitaBanana Neuester Beitrag

Viecher auf Musa! von ChristophS, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

2859

Sa 14 Jun, 2008 12:51

von dezibl Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Komische Viecher - Wurzelläuse - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Komische Viecher - Wurzelläuse dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wurzellaeuse im Preisvergleich noch billiger anbietet.