Samenkapseln bei Fuchsien - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Samenkapseln bei Fuchsien

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 6
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 10:16
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSamenkapseln bei FuchsienMo 27 Aug, 2007 5:25
Hallo an Alle,
kann ich aus den "Samenkapseln" (wenn es dann welche sind?)die nach der Blüte an den Fuchsien hängen auch vermehren?
Danke Pumuckel
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 31
Registriert: Mi 18 Jul, 2007 9:29
Wohnort: Frankfurt a.M., Klimazone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Samenkapseln bei FuchsienMo 27 Aug, 2007 7:06
Hallo Pumuckel,
habe mal gegoogelt und Folgendes gefunden:

Quelle: www.Fuchsien-Burkhardt.de, Zitat aus dem Buch von Gerda Manthey: Fuchsien 2. erw. Auflage, Stuttgart: Ulmer 1987, S.49f:

"Samen

Die Samenbeeren (s. Seite 96), die bei den meisten Fuchsienarten und Sorten in großer Zahl gebildet werden, sind je nach Art und Sorte grün, rötlich oder fast schwarz, klein und rund oder schmal und länglich; bis zu dicken, fast pflaumengroßen Gebilden ist alles vertreten. Wenn die Beeren an der Pflanze völlig ausgereift, d. h. saftig, weich und geschwollen sind, werden sie geerntet und vorsichtig mit einer Rasierklinge der Länge nach geöffnet. Die feinen Samenkörner werden einzeln mit einem spitzen Hölzchen (Zahnstocher) herausgelöst und auf saugfähigem Papier getrocknet. Manche Züchter zerdrücken die Beeren einfach mit
einer Gabel und spülen die Samen mit Wasser aus. So läßt sich gleich erkennen, welche Samen keimfähig sind. Diese sinken unter, die tauben schwimmen auf der Wasseroberfläche.

Da die Samen ihre Keimfähigkeit schnell verlieren, führt eine sofortige Aussaat mit größter Wahrscheinlichkeit zum Erfolg. Die Saatschale muß peinlich sauber gewaschen sein. Es wird ein Aussaatsubstrat aus
1 Teil gesiebter Erde,
1 Teil Torf oder gedämpftem Kompost,
1 Teil Vermiculite oder Hygro-Perlite,
1 Teil scharfem Sand
hergestellt, eventuell ein Teelöffel Orthocid zugegeben und alles gut vermischt. Die Saatschale wird damit etwa bis zur halben Höhe gefüllt und die Oberfläche des Substrats geebnet. Damit sich das lockere Substrat nicht verfestigt, läßt man es sich von unten mit Wasser vollsaugen. Die Samen werden jetzt einzeln im Abstand von 3 cm aufgelegt, mittels Sieb hauchdünn (Samenkornstärke) mit Erde überdeckt und in einen Plastikbeutel gesteckt. Da Fuchsien Dunkelkeimer sind, dient ein Stück Packpapier zum Abdecken. Bei 12 bis 16 °C werden die ersten grünen Spitzen nach 3 bis 4 Wochen erscheinen. Bis zu diesem Zeitpunkt reicht die Feuchtigkeit im geschlossenen Beutel meistens aus.

Wenn alle Samen gekeimt sind, wird vorsichtig gelüftet; erst für eine halbe Stunde, dann von Tag zu Tag länger, um die Umhüllung schließlich ganz zu entfernen, wenn die jungen Keimlinge sich an die trockene Außenluft gewöhnt haben.

Fuchsiensamen sind als ?launisch" bekannt. Die ersten Keimlinge haben schon mehrere Blätter entwickelt, wenn die letzten Samen erst zu Keimen beginnen. In diesem Fall sind alle Sämlinge, die zwei Blattpaare entwickelt haben, vorsichtig einzeln herauszunehmen und in kleine Töpfchen zu pikieren. Dann steckt man die Schale wieder in den Beutel und die Weiterentwicklung der restlichen Keimlinge bleibt abzuwarten.

Junge Sämlinge sind empfindlich und anfällig für Pilzerkrankungen. Besonders Botrytis, aber auch Bodenpilze bringen Gefahr. Sicherheitshalber sollten sie von Zeit zu Zeit mit einem Fungizid besprüht werden z. B. mit Euparen (0,2 %). Sofern man mit Besonderen, wertvollen Samen aus einer bestimmten Züchtung oder Kreuzung arbeitet, ist auf ganz besondere Sorgfalt zu achten und die Saatschale und das Substrat zu sterilisieren. Die folgende Methode hat sich gut bewährt:
In Haushaltwarengeschäften werden flache, rechteckige Pastetenformen aus Aluminiumfolie gekauft. In den Boden werden mit einer geschlossenen Schere etliche Abzugslöcher gebohrt. Dann wird das vorher beschriebene Substrat bis zur halben Höhe eingefüllt und die Schale im Backofen bei 200 bis 225 °C zwei Stunden erhitzt. Wenn man die so sterilisierten Schalen zum Vollsaugen auch noch in kochendes Wasser stellt, sollten wirklich alle Schadpilze abgetötet sein. Nach dem Abkühlen wird gesät wie vorher beschrieben. Natürlich muß zum Übersieben der Samen auch sterilisierte Erde genommen werden und der PVC-Beutel sollte ebenfalls neu und steril sein. Ein bißchen Mühe macht das ganze zwar, doch hat man jetzt die Gewißheit, den Sämlingen den bestmöglichen Start gegeben zu haben. Alle Pflanzen, die aus Samen stammen, werden dann wie Stecklingspflanzen weiterbehandelt und entwickeln sich bei guter Pflege so schnell, daß sie im nächsten Sommer blühen werden."

Das Buch heißt nun:
Schöne Fuchsien von Gerda Manthey, Ulmer Verlag, 2002 (laut amazon)

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Anzucht,
herzliche Grüße,
Pulsatilla
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 194
Registriert: Do 02 Aug, 2007 9:38
Wohnort: ca. 30km nörd-östlich von Frankfurt(Hessen)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Aug, 2007 18:16
Hallo,
mach doch einfach Stecklinge. Das geht viel schneller. Habe das auch schon mal gemacht die sind alle was geworden.

Gruß Juli
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 15:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Aug, 2007 18:19
JuIi hat geschrieben:Hallo,
mach doch einfach Stecklinge. Das geht viel schneller. Habe das auch schon mal gemacht die sind alle was geworden.

Gruß Juli


Dem stimme ich zu. :D
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Aug, 2007 18:26
Hallo :D

Was viele nicht wissen. Die Früchte der meisten Sorten sind sogar genießbar und schmecken süßlich. In England wird aus ihnen sogar Fucsienmarmelade gemacht *g*
Sie sehen giftig aus aber sind total lecker (manchmal etwas herb oder pelzig im nachgeschmack)

lg robert
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 35
Bilder: 1
Registriert: Mo 12 Mär, 2007 8:29
Wohnort: Sachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 03 Sep, 2007 14:01
Stecklinge bewurzeln ganz leicht und entsprechen immer der Mutterpflanze. Bei Sämlingen ist das nicht gesagt. Und die Beeren schmecken wirklich :mrgreen:
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Sep, 2007 8:10
Was man denen wohl noch alles machen könnte außer so essen. *g* Schwarzwälderfuchsien- Torte backen, Fuchsieneis, Fuchsiensaft.... da tut sich ja ne richtige marktlücke auf :lol:
Jedenfalls die Vögel probierne nie sie zu fressen... komisch...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5843
Bilder: 288
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 20:02
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Sep, 2007 8:18
Sicher ist es einfacher Stecklinge zu machen,ich werde es mal mit dem Samen versuchen falls meine welchen bilden denn das find ich interesanter
find ich immer spannendwenn man sich fragen muß kommt was oder kommt nix
Gruß Möhrchen
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Sep, 2007 8:26
Ja ich will das auch mal probieren welche auszusähen.... und außerderm können dann von den Sämlingen viele ganz anders blühen als man denkt und du kannst dir so deine eigenen Sorten züchten, die sonst niemand hat außer du. man könnte auch zwei verschiedene Sorten miteinander kreuzen um dann gezielt mischlinge zu erhalten... *sehr spannendes thema ;) *
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Feb, 2011 16:53
Hallo in die runde,

also ich hab es probiert und es sind tatsächlich welche aufgegangen. Im 2. Jahr haben sie dann das erste mal geblüht und es waren verschiedene blütenformen geworden. Also habe ich jetzt fucheisnsorten die sonst niemand hat meine eigenen und wenn ich die nun mit stecklingen vermehre bekomme ich ja uch dann immer die gleichen.

Gruß Manfred aus Zeil am Main
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 298
Registriert: Di 29 Mai, 2007 15:55
Wohnort: Salgen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Feb, 2011 21:52
Hallo,

bisher habe ich immer alle gegessen. Aussäen habe ich noch nie ins Auge gefasst. Sobald wieder welche dran sind, wird eine "Beere" nach anweisung ausgesät, bin schon gespannt.....
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Samenkapseln von felix, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

5077

Mo 16 Feb, 2009 17:06

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Samenkapseln?! von MakoTeh, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

1009

Sa 04 Jul, 2015 13:19

von Beatty Neuester Beitrag

Schwertlilien mit Samenkapseln von rani67, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

5846

So 03 Jun, 2007 18:21

von rani67 Neuester Beitrag

Lilien - Samenkapseln.... von cat, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 15 Antworten

1, 2

15

30562

Do 02 Aug, 2007 19:11

von Jondalar Neuester Beitrag

Epiphyllum mit Samenkapseln von Simönchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

4920

Do 20 Aug, 2015 14:11

von NorbertK Neuester Beitrag

Flecken auf Samenkapseln von Chiva, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1493

Fr 28 Sep, 2007 13:40

von Rose23611 Neuester Beitrag

Was für Samenkapseln? Teufelskralle? von Gysmo, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2805

Sa 14 Feb, 2015 13:14

von Elfensusi Neuester Beitrag

ET - Keine Samenkapseln? von BlackBella, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

1536

Do 21 Jul, 2011 18:46

von BlackBella Neuester Beitrag

Samenkapseln bei Clivie?? von sallymaus, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1744

Sa 03 Sep, 2011 11:54

von sallymaus Neuester Beitrag

Unbekannte Samenkapseln von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1496

Mo 07 Nov, 2011 20:08

von Bella variegatum Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Samenkapseln bei Fuchsien - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Samenkapseln bei Fuchsien dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der fuchsien im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron