Hilfe für Hawaii Palme!! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe für Hawaii Palme!!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 17:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragMi 12 Mai, 2010 15:53
Das Vermehren geht über Samen,wie es funktioniert kannst du in den Stammtisch Beiträgen dieser Art lesen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1124
Registriert: Do 11 Feb, 2010 14:20
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 12 Mai, 2010 16:35
Anonymous hat geschrieben:Hallo!

Habe gestern meine Hawaipalme bekommen und sie ins Büro gestellt, zwar hell, aber weit weg von Fenster und Sonne, hab sie auch ein bisschen gegossen, werde ich aber nur alle 7 Tage tan tun und 1 x im Monat düngen, ich freu mich jetzt schon auf den Winter und hoffe sie wird blühen.
Kannst du mir bitte sagen, wie ich das mit dem vermehren hinbekomme?
Würde gerne noch mehr davon haben und selber ziehen.
Lg. Silke


Hallo Gast,

ich würde sie näher ans Fenster stellen, das ist eine Sukkulente, die mögen es sonnig. Ich mache es bei meinen beiden so, wenn der Caudex ein wenig schrumpelig wird, dann tauche ich sie ins Wasser, sodass sie von unten Wasser aufsaugen und es in ihrem "Bauch" speichern können. Gut abtropfen lassen, wegen Staunässe und dann bekommen sie bei mir erst wieder etwas, wenn der Stamm wieder etwas weicher geworden, also ein bisschen schrumpelig ist. Das kann gut zwei bis drei Wochen bei mir andauern. Ist natürlich auch wetterabhängig und auch, wie hoch die Temperaturen im Raum sind. Also, ich gieße die nicht so viel. Nach dem Tauchen ist der Caudex wieder schön stramm.

Die mögen auch nicht so gerne umgestellt werden und verlieren dann schnell Blätter, die erst gelb werden und dann abfallen. Es kommen aber immer schnell wieder neue nach. Meine stehen noch in so einem Kokosfaser-Substrat, was denen aber gut bekommt. Zudem sprühe sie fast täglich ein, als Vorbeugemaßnahme gegen Spinnmilben.

Grüße
Scally
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 17:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragMi 12 Mai, 2010 16:38
Den Stamm und auch die Blätter werden bei mir einmal in der Woche mit warmen Wasser gereinigt...
Eine meiner sah vor 1 Jahr auch so aus.Ich habe sie in mein Treibhaus nach draußen gestellt und nach kurzer Zeit kamen Seitentriebe.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Okt, 2010 14:11
Hallo zusammen!

Meine Hawaii-Palme macht mir im Moment leider auch Sorgen. Hab sie vor etwa 2 Jahren gekauft und bisher ging es ihr eigentlich immer gut. Vor etwa 3 Wochen entwickelte sie sogar das erste Mal einige Knospen, die momentan immerhin etwa 8 cm lang sind.

So, und dann bekam sie auf einmal Blattausfall, wie ich ihn vorher noch nicht erlebt hab. Vor allem auf einer Seite fingen die Blätter auf einmal an zu hängen und innerhalb einiger Tage wurde der Blattstiel total matschig. Ich konnte sie also nicht wie üblich abbrechen, wenn sie gelb waren, sondern sie quasi einfach abziehen. Der zurückgebliebene Matsch trocknete dann noch so 1-2 Tage und dann konnte ich den auch abmachen. Zurück blieben aber nicht die weißen Bruchstellen, sondern etwas tiefer im Stamm gelegene braune Bruchstellen.

Das Gießen hab ich erstmal eingestellt, da ich aufgrund diverser Online-Beiträge auf Fäule oder ähnliches tippte, aber so wirklich sicher bin ich mir nicht. Eigentlich heißt es ja, der Stamm wird gleichzeitig auch weich, aber oben an den Stellen, wo die Blätter sind, ist er noch ganz hart. Das einzige was ich gefunden habe, ist eine Stelle ganz unten über der Erde. Die fühlt sich an, als wäre eine Luftblase drunter. Man kann also quasi die "Stammhaut" eindrücken und auch ein bisschen seitlich hin- und her bewegen. Das ist auch genau auf der Seite, wo sie hauptsächlich Blätter abwirft.

Meint ihr, sie hat zu viel Wasser abbekommen? Und kann ich sie noch retten? Mir kommt's halt auch komisch vor, dass es ihr erst noch so super geht, dass sie Blüten bekommt und eine Woche später dann auf einmal sowas. :(
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1495
Registriert: So 22 Feb, 2009 13:35
Wohnort: Bochum
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Okt, 2010 17:58
Hallo Gast,
Deine beschriebene Blase ist nicht gut. Eindeutig zu viel gegossen. An der Stelle ist sie faul. Wenn du die "Rinde" anritzt kommt da schnodder raus. Ich kann Dir leider nicht sagen wie du das stoppen kannst. Erstmal trocken halten ist schonmal gut. Ob du die faule Stelle rausschneiden kannst weiß ich leider nicht. Eine von meinen 3 ist daran auch kaput gegangen.
LG Eva
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Okt, 2010 6:24
Danke für die Antwort. So weiß ich zumindest schon mal, dass sie tatsächlich faul ist. Lohnt es sich wohl auch, sich mal die Wurzeln anzusehen? Werde auf jeden Fall versuchen, mal an der faulen Stelle am Stamm rumzuschneiden. Und wenn's nicht wird, muss ich mir wohl überlegen, ob ich mir wieder eine kleine hole. :cry:

Grüße
Felicia
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1495
Registriert: So 22 Feb, 2009 13:35
Wohnort: Bochum
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Okt, 2010 9:45
Guck auf jeden Fall man nach den Wurzeln.Ich würde auch einfach alles wegschneiden was faulist.
Viel Glück und pass auf mit dem Saft er austritt.Glaub der ist nicht so gesund.
LG Eva
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 14 Okt, 2010 16:33
Puh, gerade mal das OP-Messer angesetzt. Dieser matschige Teil zog sich an der Stammseite ein ganzes Stück rein und auch nach oben. Die Wurzeln scheinen aber noch ok zu sein. Tief drinnen ist jetzt noch eine rot-orange Stelle (Durchmesser etwas 0,5 cm), die irgendwie matschig-körnig ist. Ich weiß nur nicht, wie ich da noch drankommen soll, ohne den halbe Stamm zu entkernen. Nachdem ich das jetzt gesehen habe, bin ich eigentlich wenig optimistisch.

Meine Fragen wären jetzt, was ich mit dieser Stelle mache (hat die Palme eine Chance, wenn sie drinbleibt) und wie ich eigentlich diese riesige Wunde verschließe.

Grüße
Felicia
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Dez, 2011 22:52
Hallo, ich bin als Gast hier und möchte aber meinen Beitrag leisten, weil ich derzeit sehr viel Freude am Wachstum unserer Hawai-Palme habe. Wir haben sie vor einigen Monaten beim Palmenmann in Castrop-Rauxel gekauft. Sehr günstig am Rande bemerkt. Das Pflänzchen sah sehr putzig und dekorativ auf dem Waschtisch aus, wir haben uns nur dazu entschieden, es ans Fenster zu stellen, sodass es etwas mehr Sonne bekommt. Selten, mäßig gießen hat mein Freund gewusst und umgesetzt. Nur dass die Blätter gelb wurden und dann abfielen. SPINNMILBEN. Mein Freund hat sie zaghaft mit Insektenspray behandelt, die kleinen Punkte von den Blättern abgeknibbelt. Sie hat es überstanden und wieder Blätter erzeugt. Das haben wir noch ca. dreimal durchgemacht. Zuletzt habe ich sie unter fließendem Wasser abgewaschen. Sie wächst, bildet Blätter und ist schön. Heute haben wir festgestellt, dass die Strelizie neben ihr mit Spinnmilben befallen ist, ergo beide geduscht. Wir haben keine Spirenzken gemacht mit Erde und so. Okay, vielleicht ist sie auch nicht sooo schön wie die ein oder andere hier in diesem Forum gezeigte, aber wir sind hoch zufrieden, dass es immer noch lebt. Also wenig gießen und Spinnmilben beobachten ist unser Rezept.
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe!!! Hawaii-Palme mit Loch von magmar, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1188

Mi 20 Nov, 2013 20:01

von magmar Neuester Beitrag

HILFE meine Hawaii Palme :( von fery123, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2181

Do 08 Dez, 2016 10:55

von Schokokis Neuester Beitrag

Hilfe meine Hawaii-Palme stirbt von Sonic, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

7165

So 25 Mai, 2008 14:32

von Sonic Neuester Beitrag

Hilfe! Hawaii-Palme einfach umgekippt! von hynapower, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

5261

So 01 Nov, 2009 11:01

von Yaksini Neuester Beitrag

Hawaii Palme von Friedhelm, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

8729

Sa 06 Jan, 2007 20:08

von Roadrunner Neuester Beitrag

Hawaii Palme von hummelkind, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

4456

Sa 12 Mär, 2011 11:53

von talulasf Neuester Beitrag

Hawaii Palme von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 18 Antworten

1, 2

18

6128

Di 22 Mär, 2011 23:05

von Drachen Lady Neuester Beitrag

Hawaii palme von Angiebabe, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1293

So 19 Jun, 2011 20:49

von Canica Neuester Beitrag

Hawaii Palme von angiebabe, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1249

So 19 Jun, 2011 10:35

von Black_Desire Neuester Beitrag

Rettung für Hawaii-Palme von tanbra, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

5189

Mi 09 Jan, 2008 6:25

von hama687 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe für Hawaii Palme!! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe für Hawaii Palme!! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palme im Preisvergleich noch billiger anbietet.