Bayer Lizetan vs. Pireco - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Bayer Lizetan vs. Pireco

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 215
Registriert: Di 15 Aug, 2006 9:57
Wohnort: Lampertheim
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 17 Mär, 2007 12:50
eine Frage noch, wenn ich dieses Lizethan bei meinen Rosen verwenden wollte, die aber draußen stehen, dann gefährde ich die Bienen? weil meine anderen Pflanzen sind alle ok.. noch stehen meine Rosen nicht in der Blüte, wäre da das Spray besser?? weil ja dann die Blüten nichts abbekommen haben (glaube ich zumindest, klärt mich auf, wenns anders is)

Vielen Dank und Grüße
My
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 223
Bilder: 5
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 8:06
Wohnort: Da wo der Pfeffer wächst
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 17 Mär, 2007 15:59
Das Problem ist, dass der Wirkstoff aus Lizetan sich in der ganzen Pflanze verteilt und letztendlich auch in die Blütenpollen kommt. So kann eine frisch behandelte ohne untertreibung nicht nur einzelne Bienen töten sondern einen ganzen Stock leeren. Das Problem ist, dass es gegen schädlinge recht nützlich ist und nur wenige Leute wegen der Vertuschung die gefahren kennen. Auch ich hab das mittel vor ca. 4-5 Monaten noch gelobt.
Es ist also deine sache ob du es benutzt oder nicht... Ich will dir nur mal kurz die wirkung auf Bienen schildern:
Schon in niedrigster Konzentration stört das Pestizid den Orientierungs-
sinn der Bienen, so dass sie nicht mehr zu ihrem Stock zurückfinden und den Fundort von Nektar nicht an andere Bienen weitergeben können.


und hier
Vermutet wird, dass die Kontamination mit der langen Halbwertzeit des Wirkstoffs (in kalten Klimaten über 3 Jahre) zusammenhängt. Imidacloprid wird daher auch von ungespritzten Pflanzen aufgenommen


Wie du siehst recht böses zeugs. Die Bienen finden nicht mehr un den stock zurück und verhungern

Gruss the_green_mile
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 17 Mär, 2007 18:10
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass wußte ich nicht, danke für die Infos!

Ich nehme das Lizetan aber auch fast nur für Indoorpflanzen. Blättläuse u.a. habe ich fast gar nicht oder gehe da mit Spülilösung dran :wink:

Ich denke mal, das ist dann in Ordnung oder?! :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 223
Bilder: 5
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 8:06
Wohnort: Da wo der Pfeffer wächst
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Mär, 2007 16:39
Klar kein Problem

Gruss the_green_mile
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 223
Bilder: 5
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 8:06
Wohnort: Da wo der Pfeffer wächst
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Mär, 2007 21:12
Interessanter Artikel im Anzeiger von heute (21.3.07). Langsam werden die Leute darauf aufmerksam. leider steht wegen mangelnder Kompetenz nichts über das mögliche Pestizid drin.
Ich habe ein PDF format gewählt weil ich denke dass es einfacher zu lesen ist. Was meint ihr?

http://www.frigophil.com/Bienen.html

(PS der rest der seite ist noch im aufbau also denkt gar nicht dran euch dort umzuschauen :wink: ...ich weiss ich bin zu faul :oops: )

Gruss the_green_mile
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: Mi 21 Mär, 2007 18:00
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Mär, 2007 21:33
Hab auch mal so viecher im topf von meinem drachenbaum gehabt, in der blumenhandlung hat man mir damals den tipp gegeben tabak in wasser einzuweichen und dann mit dem wasser die blumen zu giessen, schadet den pflanzen nicht und vertreibt bzw vernichtet die schädlinge. bei mir hats geholfen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 18:26
Wohnort: Münchner Umland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Mär, 2007 8:17
Ich finde es gut, dass Du darauf hinweist. Ich habe das Mittel noch nie benutzt, war aber in der Überlegung, weil ich eine Dattelpalme habe, die "Ungeheuer" mit sich rum schleppt. Aber dann benutze ich wieder mein "altbewährtes Mittel", kräftig mit Seifenlauge einsprühen, 2-3 mal und die Biester sind weg :D
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Di 20 Mär, 2007 20:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Mär, 2007 9:26
Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Celaflor (Spray und auch Stäbchen) gemacht.
@the_green_mile: Meines Wissens hat das nicht solche verheerenden Auswirkungen auf Bienchen, Käfer und sonstiges durchaus ja auch nützliches Getier. Zumindest wurde mir das mehrfach gesagt. Weißt Du hier Näheres?

Meine beiden Oleander habe ich im letzten Winterquartier mit Celaflor Spray in Kombination mit den Stäbchen Getier-frei bekommen. Alles andere hatte überhaupt nichts gebracht, weder Abspülen, noch Spülmittel oder Spiritus oder Seifenlauge, noch nicht mal Abschneiden.
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bayer Combistäbchen von Jana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

4820

Mi 20 Jun, 2007 10:12

von Schlingel Neuester Beitrag

Spinnmilbenfrei von Bayer ins Gießwasser??? von Annette22, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 30 Antworten

1, 2, 3

30

15892

So 15 Jun, 2008 14:54

von Annette22 Neuester Beitrag

Schneckenkorn Bayer Mesurol von migell, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

5239

Mo 07 Jul, 2008 22:35

von baki Neuester Beitrag

Lizetan-Kombistäbchen von Dunja22, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2632

Do 01 Feb, 2007 20:59

von baki Neuester Beitrag

Lizetan düngestäbchen von Ameise15, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3782

Do 19 Apr, 2007 12:22

von Mel Neuester Beitrag

Bougainvillea & Lizetan??? von Marie-Christin, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1191

Mo 16 Jul, 2012 9:13

von Marie-Christin Neuester Beitrag

Lizetan-Combigranulat als Prophylaxe von Schutzengel, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1892

Fr 02 Feb, 2007 23:19

von baki Neuester Beitrag

Lizetan in Wasser auflösen von Sarracenius, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

2150

Sa 03 Mai, 2008 14:45

von JJ Neuester Beitrag

Lizetan auflösen aber wie? von Maikäfer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

2268

Mi 28 Jan, 2009 20:02

von Maikäfer Neuester Beitrag

Lizetan Stäbchen in Seramis? von Indigogirl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

8515

Di 17 Nov, 2009 14:58

von Hesperis Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Bayer Lizetan vs. Pireco - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bayer Lizetan vs. Pireco dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pireco im Preisvergleich noch billiger anbietet.