Dunkle Blätter am Beaucarnea - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Dunkle Blätter am Beaucarnea

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2835
Bilder: 32
Registriert: Mi 25 Feb, 2009 0:26
Wohnort: bei meiner Familie
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Jan, 2010 21:50
:mrgreen: na dann gutes Gelingen und ich drück dir die Daumen :- das wird schon
mich würde bloß mal interessieren. meiner ist auch schon so 5 Jahre, warum ist denn deiner so ein Riese :?: Da kannste wohl stolz sein :-({|= :-({|=

LG Kerstin
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Jan, 2010 22:36
Na ich denke mal wenn du nochmal 10 Jahre drauflegst ist deiner auch recht stattlich :- :-#= :knuddelx:
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2835
Bilder: 32
Registriert: Mi 25 Feb, 2009 0:26
Wohnort: bei meiner Familie
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Jan, 2010 22:39
\:D/ Black Desire da kann ich ja noch hoffen O:)

Lg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMo 18 Jan, 2010 22:40
Anonymous hat geschrieben: Könnte es sein, das der Baum nicht mehr gesund ist und deshalb kein Wasser mehr braucht?

Hallo,
der Baum oben ist schon gesund und hätte auch gerne Wasser, da er keins bekommt stößt er Blätter ab. Die Wurzeln scheinen durch die Nässe so geschädigt zu sein, dass er kein Wasser mehr aufnehmen kann.
Als Gefäße kannst du ganz normale Tonschalen nehmen Die haben zwar neu kein Loch, das läßt sich aber leicht reinschlagen.
Grüße H.-S.
Zuletzt geändert von Hesperis am Di 19 Jan, 2010 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jan, 2010 18:48
Hallo,
jetzt muss ich nochmal nachfragen. Mit "Abzugslöcher" meint ihr Löcher die seitlich im Topf sind, oder meint ihr damit die Löcher unten im Topf?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23487
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 90
Blüten: 49905
BeitragDi 19 Jan, 2010 18:50
Damit sind normalerweise die Löcher unten im Topf gemeint :wink:

Seitliche Abzugslöcher kenne ich nur solche, die etwas um die untere Topfkante reichen :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2796
Bilder: 87
Registriert: Fr 02 Nov, 2007 10:34
Wohnort: im Vorgarten von Berlin...dem wunderschönen Spreewald *höhöhö*
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 12:08
So wie Gudrun schon sagt sind damit die Löcher im Topfboden gemeint :grjajaja: Bei ganz großen Töpfen für sogenannte Kübelpflanzen können die aber auch noch zusätzlich an der unteren Topfkante sein damit das überschüssige Gießwasser besser ablaufen kann. Ich hatte mir mal son riesigen Kübel für meine große Yucca gekauft und da sind die auch so angeordnet :)
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 12:21
Tja, wenn das so ist, dann hatte ich ja einen Topf mit Abzugslöcher.

@Hesperes:
Jetzt wo Du das so schreibst fällt mir ein:
Meine damalige Freundin hatte den Baucarnea schon einmal umgetopft und in den Topf unten Styropor-Klötze reingepackt, damit das Wasser ablaufen kann. Dadurch war der Topf natürlich entsprechend hoch. Als ich ihn, nachdem er so viele Blätter verloren hatte, im Frühling umgetopft habe, habe ich den Styropor rausgeprorkelt. Die Wurzeln waren natürlich drumzu gewachsen. Ich habe ihn dann einfach in einen flacheren, aber breiteren Topf eingepflanzt. Möglicherweise sind dabei die Wurzeln abgeknickt!? Könnte das der Grund sein, dass er ober gesund ist (er kriegt viele neue Blätter) und unten die Blätter schwarz werden? Die Blätter wurden erst so richtig schwarz, als ich den Baum 3 Wochen nicht mehr gegossen hatte. Falls das so ist, darf man die Wurzeln eigentlich kürzen?

@Eisenfee:
ich bin überhaupt nicht mehr stolz. Ich hab das Gefühl, dass ich meinen Beaucarnea gerade kille. Er war mal so richtig prächtig, aber dann, als er draußen stand, ist er vom Wind umgefallen und 3 Triebe sind abgebrochen. Dann dieser Blattausfall, usw., jetzt sieht er schon fast erbärmlich aus. Er ist übrigens in den 15 Jahren nicht gewachsen, sondern hat lediglich mehr Blätter bekommen. Ich glaube am Stamm tut sich nicht viel.

Noch eine Frage:
Könnte man theoretisch den Baum ober kürzen und würde er dann neu austreiben? Ich frage deshalb, weil von den 4 Trieben, die er ganz oben mal hatte, nur noch einer übrig ist.

Danke für Eure Hilfe,
Uwe
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 14:17
Am Stamm kann sich ja auch nicht viel tun wenn der in einem zu kleinen Topf steckt 8-[ ...hast du denn mittlerweile mal gehandelt?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 19:29
ja, ich hab den Beaucarnea erst mal aus dem Topf genommen und ein Handtuch um die Wurzeln gewickelt, damit kein Licht dran kommt und die Wurzeln trocknen können. Dann war ich heute im Blumenladen um mir einen schönen Topf zu besorgen. Die Gärtnerin meinte, dass der Baum keinen Großen Topf braucht. Werde ihn aber trotzdem in einen größeren Topf pflanzen, obwohl die Gärtnerin meint, dass das ja schon wieder eine Belastung für den Baum ist, wo ich ihn doch erst im Frühjahr umgetopft habe.

Normalerweise wachsen diese Art Pflanzen doch nicht, oder liege ich da falsch??? Klärt mich mal auf...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2145
Registriert: Do 05 Jun, 2008 11:27
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 19:57
:shock: Die wachsen nicht? Lebende, halbwegs gesunde Pflanzen wachsen doch eigentlich alle :!: . Lnagsamer oder schneller, in verschiedenen Richtungen, meist in die Höhe und bekommen meist neue Blätter.
Also wird bei Deinem Elefantenfuss auch langsam aber sicher der Stamm höher und langsam auch dicker, dadurch daß oben sich neue Blätter bilden. Und je größer der oberirdische Teil, desto größer auch der unterirdische. Und wie sollte sie sonst so groß werden können, wie sie ist, außer durch wachsen? :-k
LG
Ursula
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 20:05
:shock: Wer hat dir erzählt das der Elefantenfuß nicht wachsen würde :shock: ...das sind zwar nicht die schnellsten aber die wachsen durchaus. Und was passiert wenn der Topf zu klein ist das siehst du doch nun an deinem...oder?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 21:01
@Black_Desire;
ich gehe nicht davon aus, dass mein Problem vom zu kleinen Topf kommt! Wäre ja schon komisch, denn er hat ja schließlich in Frühling erst einen größeren Topf bekommen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMi 20 Jan, 2010 21:10
Hallo,
ich dachte der wäre abgesoffen, hieß es nicht weiter oben so?
Zum Thema Topfgröße: kutivieren in kleinen Töpfen erfordert mehr Aufmerksamkeit als in Großen, aber die Gefahr des Vergießens halte ich für geringer. Ich will meien jetzt nicht als Vorbild hinstellen, aber es geht.
Apropos wachsen nicht: den habe ich in Murmelgröße geschonken gekrochen :-#=
achso, zur Frage ob man die Wurzeln kürzen darf: ich kam noch nie in Versuchung das zu tun.
Grüße H.-S.
Bilder über Dunkle Blätter am Beaucarnea von Mi 20 Jan, 2010 21:10 Uhr
BILD0254~1.JPG
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jan, 2010 22:48
Anonymous hat geschrieben:@Black_Desire;
ich gehe nicht davon aus, dass mein Problem vom zu kleinen Topf kommt! Wäre ja schon komisch, denn er hat ja schließlich in Frühling erst einen größeren Topf bekommen.


Da gehe ich schon von aus, denn die Bilder zeigen ja eindeutig wie durchwurzelt der Topf war, irgendwann ist die Möglichkeit noch Nährstoffe auzunehmen dann nicht mehr gegeben :wink: ... :- ...*ist meine Meinung*....
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Beaucarnea recurvata - harte Blätter / weiche Blätter von Jule35, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

6442

Sa 30 Mai, 2009 22:29

von hobbypflanzer Neuester Beitrag

Gespaltene Blätter eines Elefantenfusses ( Beaucarnea ) von Blumenzimmer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2762

Di 28 Okt, 2008 15:12

von Rinny Neuester Beitrag

dunkle blätter! Chloropyhtum orchidastrum von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

1496

Di 17 Mai, 2011 21:14

von Scrooge Neuester Beitrag

dunkle Blätter Buxus Blauer Heinz von Hille-1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

3731

Fr 19 Jun, 2009 13:20

von Hille-1 Neuester Beitrag

Lotos bekommt dunkle Blätter/Flecken von Chris84, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2483

Sa 03 Okt, 2009 11:16

von Chris84 Neuester Beitrag

christusdorn - blätter haben dunkle flecken von ML99, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

4947

Fr 12 Feb, 2010 18:56

von turmtobi Neuester Beitrag

Avocado helle Blätter dunkle Adern von Epic, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

5101

Mo 04 Jul, 2011 11:24

von Rose23611 Neuester Beitrag

kleine viecher,und dunkle stellen an blätter :( , von amzureamoon, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1206

Di 05 Jul, 2011 20:46

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Dicke, dunkle Blätter, rötliche Unterseite...? von Maralein, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1814

Do 26 Jun, 2014 16:34

von Maralein Neuester Beitrag

Meine Edelrosen, die Blätter haben dunkle Flecken von Hobbygärtnerin55, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2934

Mi 02 Nov, 2011 22:04

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Dunkle Blätter am Beaucarnea - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Dunkle Blätter am Beaucarnea dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der beaucarnea im Preisvergleich noch billiger anbietet.