Hilfe!! Was ist mit meiner Sansevieria los?? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe!! Was ist mit meiner Sansevieria los??

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Sep, 2009 19:12
Wohnort: Celle
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo ihr Lieben!

Ich habe jetzt schon seit längerer Zeit eine große Sansevieria cylindrica mit der ich nie Probleme hatte und die auch super gewachsen und gediehen ist.

Vor ca. 2 Monaten habe ich noch einen kleinen bewurzelten S. cylindrica-Ableger bekommen, der auch gleich super angewachsen und auch gewachsen ist.
Als ich nun gestern morgen aufgestanden bin, habe ich mit Erschrecken entdeckt, dass ganz plötzlich 5cm von der insgesamt 15cm langen Pflanze ganz gelb geworden sind.
Bis heute hat sich daran nichts geändert, außer dass der gelbe Bereich meiner Meinung nach jetzt auch noch etwas schrumplig ist... :(

Ich kann das absolut nicht verstehen, da ich ja schon länger eine Sansevieria cylindrica besitze und ich die kleine ja jetzt nicht anders pflege...

Ich habe die kleine vor ca. 5 Tagen gegossen, aber die Erde war dabei auch nicht übermäßig nass und als die Sanse gelb wurde, war die Erde auch oben schon wieder trocken und unten nur noch ganz leicht feucht...

Was könnte sie nur haben?!?!
Ich mache mir echt Sorgen... :(
Was kann ich denn jetzt machen???
Ich möchte nicht, dass der obere Teil oder im schlimmsten Fall die ganze Pflanze eingeht... :(

Bitte bitte helft mir!!!
Ich hoffe es ist noch nicht zu spät...?!

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!! :wink:


Liebe Grüße
touala :wink:
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragSo 15 Nov, 2009 21:08
Hallo touala,

stell uns bitte mal ein Foto ein, dann können wir die Situation besser einschätzen. :(
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23892
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragSo 15 Nov, 2009 21:10
In was für einem Topf hast du die Pflanzen stehen, in welchenm Substrat?
Wie oft gießt du?

Und ein Bild vom Schaden wäre auch nicht schlecht ;)
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Sep, 2009 19:12
Wohnort: Celle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 15 Nov, 2009 21:42
Hallo!

Also hier das traurige Foto... :(

Der Topf ist ein Plastiktopf ca. 6cm breit und 7cm hoch.
Der Durchmesser des Wurzelballens war beim Eintopfen ca. 1,5cm.

Sie steht im Moment in Compo Sukkulenten-Erde.
Ich weiß, die ist eigentlich nicht geeignet für Kakteen und Sukkulenten, aber ich hatte sie mal unwissenderweise gekauft und mir wurde dann hier gleich abgeraten meine Kakteen darin einzupflanzen.
Um sie zu verbrauchen hatte ich dann einige verschiedene Sanses darin eingepflanzt und bin damit bisher sehr gut gefahren. Alle sind wunderbar gewachsen und keine hat irgendeinen Schaden.
Daher habe ich meine neue vor 2 Monaten ebenfalls in die gleiche Erde gepflanzt und damit bis gestern auch keine Probleme gehabt.

Gießen tue ich sie alle 1 1/2 bis 2 Wochen und dann auch recht vorsichtig. Wie gesagt meine anderen, die ich schon länger habe, gieße ich genauso und bisher gabs keine Probleme.
Und bei der kleinen hatte ich damit die letzten 2 Monate ja auch bisher keine Probleme...

Also mir gibt das daher gerade echt Rätsel auf...

Ich hoffe die Infos helfen euch weiter....
Bilder über Hilfe!! Was ist mit meiner Sansevieria los?? von So 15 Nov, 2009 21:42 Uhr
IMG_24396.jpg
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23892
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragSo 15 Nov, 2009 21:48
Und das ging so plötzlich?

Ich würde einfach die Pflanze aus dem Topf nehmen und mal nach den Wurzeln schauen ;)
Vielleicht treibt sie unten schon neues :-k
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Sep, 2009 19:12
Wohnort: Celle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 15 Nov, 2009 22:02
So ich hab sie jetzt komplett ausgegraben...

Also faulig matschig ist schon mal nichts...

Mir ist nur etwas aufgefallen:

Die alten Wurzeln, die sie hatte als ich sie bekommen habe, sind ganz trocken und fallen ganz leicht ab.
Sie hat aber einige neue stabile Wurzeln. Von der Anzahl her sind von den neuen aber nur ein Drittel so viel wie von den alten da...

Kann es vielleicht sein, dass die alten schon vertrocknet und abgestorben waren, als ich sie bekommen habe, die Sanse sich aber noch von "ihren Vorräten ernährt" hat, die jetzt nach 2 Monaten ausgeschöpft sind und die neuen wenigen Wurzeln aber noch nicht ausreichen um sie ausreichend zu versorgen....??

Was für ne Theorie... :D
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragSo 15 Nov, 2009 22:09
Hallo,
das ist eine Möglichkeit, dass nämlich beim Eintreffen die Wurzeln vertrocknet oder sonstwie geschädigt waren, so dass sich das Pflänzchen im neuen Topf neu bewurzeln mußte. Dabei ist das Blatt halt ein wenig zurückgetrocknet. Zweimal Wurzeln kurz hintereinander bilden ist anstrengend.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Do 10 Sep, 2009 19:12
Wohnort: Celle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 15 Nov, 2009 22:42
hmm...

dann bleibt mir ja wohl leider nur abwarten und Tee trinken übrig, oder...?

Sollte ich dann bei der Wurzelbildung jetzt noch was besonderes beachten?

Mehr gießen als sonst; weniger oder wie bisher?
Düngen?

Vielen Dank für eure schnellen Antworten! :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragMo 16 Nov, 2009 8:08
Hallo,
S. cylindrica hatte ich noch nicht, denke aber dass sie in ihren Ansprüchen nicht gravierend von den anderen abweicht. Warm und hell und weiter leicht feucht halten, also nicht so sehr austrocknen lassen wie es später vielleicht möglich sein wird. Bisher waren die Bedingungen wohl nicht verkehrt, sonst hätte sie keine Wurzeln gebildet. Düngen (wenn überhaupt) erst, wenn sie begint neue Triebe zu bilden.
Grüße Stefan
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23892
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragMo 16 Nov, 2009 8:09
Keinesfalls mehr gießen, sondern eher weniger und möglichst nur in den Untersetzer, damit dier Feuchtigkeit von unten kommt und die Wurzeln sich etwas "strecken" müssen ;)

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was ist mit meiner Sansevieria Los ??? von Auditore, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

920

Mi 26 Jun, 2019 10:07

von matucana Neuester Beitrag

Sansevieria- bitte um Hilfe von Estrella, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

756

Mi 05 Aug, 2020 15:27

von Loony Moon Neuester Beitrag

Bitte um Hilfe! - Sansevieria cylindrica von Püppi89, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1852

Mo 17 Dez, 2012 16:54

von matucana Neuester Beitrag

Ich brauche dringend Hilfe - Sansevieria cylindrica von jespa0404, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

3196

So 07 Mär, 2010 16:43

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Brauche Hilfe bei Pflanzenbestimmung-Sansevieria cylindrica von Manu94, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

593

So 20 Nov, 2011 13:54

von Rose23611 Neuester Beitrag

HILFE! Ich brauche ganz dringend Hilfe mit meiner Banane!!!! von Myriam, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

12123

Do 24 Sep, 2009 15:03

von Myriam Neuester Beitrag

Hilfe, mit meiner Hanfpalme, sterben die Blätter ab. Hilfe! von Markus 1979, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1233

So 11 Okt, 2015 20:01

von Roadrunner Neuester Beitrag

Hilfe bei meiner Paprika von Hempl, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

1706

Fr 29 Aug, 2008 17:00

von Hempl Neuester Beitrag

Hilfe bei meiner Zimofolia??? von jade, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1625

So 07 Sep, 2008 13:44

von leoni Neuester Beitrag

HILFE!!! WAS IST MIT MEINER TESSINERPALME LOS??? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2751

Di 07 Jul, 2009 18:38

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe!! Was ist mit meiner Sansevieria los?? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe!! Was ist mit meiner Sansevieria los?? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der sansevieria im Preisvergleich noch billiger anbietet.