Nephetes (Kannenpflanze) nach Ablegern am sterben - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Nephetes (Kannenpflanze) nach Ablegern am sterben

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
Huhu =))
Mein kleiner Hungerhaken hat ganz viele kleine Ableger bekommen und wurde dann mehr und mehr "faulig" sprich weich, schwarz und braun und hatte entzugsercheinungen..Weder gießen noch sonst was hat geholfen... Nun habe ich die umgepflanzt und die ableger versucht zu trennen...hat aber nur bei einem mit wurzel geklappt =((( bekomme ich die kleinen noch zum wurzeln ? oder ein tipp fürs nächste mal? musste bei der mutterpflanze leider die spitze oben wegen faulens abschneiden und weiss nicht ob die deshalb überhaupt durchkommt... Bin für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar...selbst wenns jetzt nichts mehr bringen sollte (was ich natürlich nicht hoffe) dann werd ich es vielleicht beim nächsten mal besser machen können...
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43138
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragDo 01 Feb, 2007 17:03
hallo golden sun

hab mal nachgelesen:

kannenpflanzen werden durch stecklinge vermehrt
die pflanzenspitze mit drei entwickelten blättern abschneiden, in einen mit torf und feuchtem torfmoos gefüllten topf gesteckt,mit einer plastiktüte luftdicht verschliessen, nach 4-6 wochen sollen sich wurzeln bilden

matschig werden sie wenn sie zu feucht gehalten werden, keine staunässe, sie brauchen aber eine luftfeuchtigkeit von 60%, ich besprühe meine jeden tag mehrmals und ein zimmerbrunnen steht unter der pflanze :wink:

lg rose
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 01 Feb, 2007 21:43
Huhu =)
Ja ich weiss, dass die eigentlich zu klein waren um sie abzuschneiden, aber die mutterpflanze wäre sonst 100% gestorben =(( weil vorher war die noch nicht so braun hab die schon ein paar wochen... Und bei unserer Banane ist es auch so, dass die braune blätter bekommt wennt die ableger bekommt... und die sollen durch stecklinge vermehrt werden???? wie soll das denn gehen?
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43138
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragDo 01 Feb, 2007 21:45
GoldenSun hat geschrieben:Huhu =)
Ja ich weiss, dass die eigentlich zu klein waren um sie abzuschneiden, aber die mutterpflanze wäre sonst 100% gestorben =(( weil vorher war die noch nicht so braun hab die schon ein paar wochen... Und bei unserer Banane ist es auch so, dass die braune blätter bekommt wennt die ableger bekommt... und die sollen durch stecklinge vermehrt werden???? wie soll das denn gehen?


hab ich doch oben geschrieben :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 357
Registriert: Mo 05 Dez, 2005 17:12
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Feb, 2007 10:19
Ich hatte eine zum Geburtstag bekommen. Die ist auch hinüber. Auf dem Schildchen stand, dass sie 80 % Luftfeuchtigkeit benötigen. Die kann man in einer Wohnung doch nicht einhalten - trotz meines Zimmerbrunnens.

Ich habe täglich gesprüht - es hat nichts genützt.

Wenn sich mein Schwager vorher über die Bedürfnisse der Pflanze informiert hätte wäre sie evtl. bei jemand anderen noch am Leben. :cry:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 02 Feb, 2007 23:50
Ja, aber stecklinge?? sind doch die äste die man abschneidet und dann bewurzelt oder nicht?! wo will man denn da äste abschneiden?!
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43138
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragSa 03 Feb, 2007 10:11
GoldenSun hat geschrieben:Ja, aber stecklinge?? sind doch die äste die man abschneidet und dann bewurzelt oder nicht?! wo will man denn da äste abschneiden?!


kannst du vielleicht mal ein foto reinstellen :wink:
von mutterpflanze und ablegern, wäre hilfreich :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2426
Registriert: Do 01 Feb, 2007 21:44
Wohnort: Kehl
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 03 Feb, 2007 10:46
Hi golden sun ,

in welcher Erde hast du die Kannenpflanze ? Im Winter mag sie auch kühle Temperaturen . Wenn du den Finger auf die Erde legst und sie sich kühl anfühlt , hat sie zu nass . Kalte Füße mag keine Pflanze !!
Ein Bild wäre sehr hilfreich. Vielleich läßt du es mit den Ablegern . Da sie jetzt schon geschwächt ist.

LG Vonne
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43138
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragRe: FotosSa 03 Feb, 2007 13:06
GoldenSun hat geschrieben:Huhu =))
Hab sie nach dem umtopfen in einem gemisch aus der alten erste und humus mit steinchen drin... Halte meinen "abfall" für besser als dünger ;)))
Fotos hier auch abba wie gesagt meine digicam ist irgendwie kaputt...


ich glaub da haben wir es schon humus "dünger" blumenerden,moorbeeterden und torfersatzprodukte sind absolut ungeeignet, da sie zuviel kalk und dünger enthalten und zum absterben der pflanze führen, sie benötigen ein sehr saures ( ph 3,5 bis 4,5) nährstoffarmes substrat, das sehr gut wasserspeichert, im fachhandel bekommt man spezielle karnivorenerde(green24 :wink:), oder man mischt sie sich selbst:

70%torf, 10%perlite, 10&quarzsand und 10%torfmoos

karnivoren braucht man nicht düngen, sie verzehren die insekten und holen sich dort ihren dünger
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Feb, 2007 13:09
Joa abba das kann nicht der grund sein, weil da sitzt sie ja erst seit gestern drin ^^ Und umgetopft hab ich sie ja erst weil sie am tod gehen war...
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43138
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragSa 03 Feb, 2007 13:12
vonne hat geschrieben:Hi golden sun ,

in welcher Erde hast du die Kannenpflanze ? Im Winter mag sie auch kühle Temperaturen . Wenn du den Finger auf die Erde legst und sie sich kühl anfühlt , hat sie zu nass . Kalte Füße mag keine Pflanze !!
Ein Bild wäre sehr hilfreich. Vielleich läßt du es mit den Ablegern . Da sie jetzt schon geschwächt ist.

LG Vonne


nicht ganz richtig

karnivoren lieben nasse füsse, jedenfalls im topf,im untersetzen darf wasser stehen, wenn sie in einem glasbehälter eingepflanzt sind sollte man sie nicht so nass halten, weil sich sonst pilze vermehren können und die wurzeln sich zersetzten
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43138
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragSa 03 Feb, 2007 13:13
GoldenSun hat geschrieben:Joa abba das kann nicht der grund sein, weil da sitzt sie ja erst seit gestern drin ^^ Und umgetopft hab ich sie ja erst weil sie am tod gehen war...


könnte es auch am wasser liegen :?: sie muss unbedingt mit kalkfreiem wasser gegossen werden
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2042
Bilder: 54
Registriert: So 31 Dez, 2006 16:44
Wohnort: NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Feb, 2007 13:14
Hab sie trotzdem nochmal umgesetzt...
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKeine KannenFr 17 Jul, 2009 9:52
Hallo zusammen,
habe mir im letzten Jahr auch eine Nephetes zugelegt,
sie wuchert mehr und mehr bringt aber zur Zeit keine Kannen mehr.
Muss ich die alten Triebe abschneiden nach dem Winter?
Wann kann ich Stecklinge ziehen?

Ausserdem bringen sie jetzt neue Triebe an den Wurzeln. :-)
Hoffe darauf, dass diese in nächster Zeit Kannen bringen.
Ich Wässere sie und befeuchte die Planze sehr regelmässig.
Es scheint Ihr echt gut zu gehen aber wie geht es weiter???

Danke für Infos... :-)

Mapi1968

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Palmen sterben nach und nach von greife, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

643

Do 05 Nov, 2020 20:52

von Loony Moon Neuester Beitrag

Pflanzen sterben nach Umtopfen / Hilfe!? von Buttermilch, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

8135

Mi 25 Jan, 2017 13:40

von jo_do Neuester Beitrag

Thuja sterben nach Jahren von unten - aufwärts ab! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

7186

Fr 17 Sep, 2010 12:24

von HeikeL. Neuester Beitrag

Hilfe !!! Alle meine Pflanzen sterben nach dem Umzug!!!! von Inga2008, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

4960

Sa 19 Jan, 2008 21:04

von itschi Neuester Beitrag

Nephetes ableger von Lync, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

1269

So 17 Feb, 2008 11:06

von Ace Neuester Beitrag

Banane mit zwei Ablegern von isa-muc, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

2418

Fr 02 Feb, 2007 22:55

von Spiegelchen Neuester Beitrag

Was ist mit meinen Kaktus ablegern los von BlubJana, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

369

Fr 11 Apr, 2014 18:11

von Lubka1974 Neuester Beitrag

Pflanze mit hängenden Ablegern- Grünlilie von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

8206

So 10 Mai, 2009 11:06

von benny1983 Neuester Beitrag

Was macht ihr mit all euren Ablegern und Kindel? von Yggi, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

3442

Do 20 Okt, 2011 15:11

von Greisenhaupt Neuester Beitrag

Umgang mit mehreren "Ablegern" bei Peperoni-Pflanz von Soeren2805, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1325

So 21 Apr, 2013 9:55

von daylily Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Nephetes (Kannenpflanze) nach Ablegern am sterben - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Nephetes (Kannenpflanze) nach Ablegern am sterben dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der sterben im Preisvergleich noch billiger anbietet.