Weiße klebrige Dinger an den Blättern - wer kann mir helfen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Weiße klebrige Dinger an den Blättern - wer kann mir helfen?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 16 Jun, 2009 17:12
Wohnort: Bremen
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich muß gestehen, daß ich mich überhaupt nicht mit Pflanzen auskenne und nun völlig ratlos vor meiner Zimmerpflanze stehe und zusehe, wie sie stirbt. Ich habe sie bereits gründlich mit Celaflor Pflanzenspray Hortx bestrüht, doch leider ohne Erfolg. Dieses Spray ist sonst recht wirkungsvoll.

Die Blätter werden feckig und sehr klebrig. Es haften kleine weiße Dinger teilweise einzel, in Gruppen oder Klumpen an den Blättern und Stengeln. Von den Blättern (an der Unterseite) und Strengeln bildet sich eine klebrige Flüssigkeit. Ich konnte bisher kein sich bewegendes Tier an der Pflanze entdecken. Aber die Dinger halten sich hartneckig. Ich habe ein paar Fotos gemacht und hoffe, daß mir jemand helfen kann.

Solche Sachen wie Läuse aufspießen oder dergl. bringe ich aus Ekelgründen nicht übers Herz.

Lieben Dank O:)
Bilder über Weiße klebrige Dinger an den Blättern - wer kann mir helfen? von Di 16 Jun, 2009 17:50 Uhr
RIMG0001.JPG
RIMG0007.JPG
RIMG0002.JPG
So sehen die Blätter dann später aus.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 581
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 16:17
Wohnort: Lübeck - USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 16 Jun, 2009 18:17
Für mich sieht es wie Woll- oder Schmierläuse aus.

Ansonsten schau mal hier: http://green-24.de/forum/ftopic26576.html (musst ein bißchen runterscrollen....)
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43191
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
BeitragDi 16 Jun, 2009 19:50
:-k :-k ich kann keine läuse sehen :-k heisst aber nix :-

das was klebt ist pflanzensaft, die weissen "dinger" ist pflanzensaft der kristallin geworden ist (heisst das so)

pflanzensaft tritt nur aus wenn irgend ein saugendes insekt an der pflanze ist, oder sie verletzt wurde :-k

was für eine pflanze ist das denn (ganzkörperfoto) und wie siehts an den blattachsen/stamm aus, sind da viecher dran :-k :-k
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 16 Jun, 2009 17:12
Wohnort: Bremen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 17 Jun, 2009 7:50
Ich habe jetzt die gesamte Pflanze unter die Lupe genommen und konnte keine Tiere finden. Die Stängel haben kleine weiße Punkte, die innen liegen. Die Oberfläche fühlt sich glatt an. Es könnte natürlich auch sein, daß dies normal ist. So genau habe ich mir die Stängel vorher noch nie angeseheh.

An den Stengeln und Stämmen ist sonst kaum etwas zu sehen, nur gelegentlich die weißen klebrigen Dinger. Ich dachte immer diese weißen Punkte sind die Tiere oder deren Eier. Da mir die Kamera erst heute Abend zu Verfügung steht, habe ich ein Bild aus dem Internet genommen. Die Pflanze heißt: Pachira Aquatica.

Ich habe noch eine zweite Pflanze. Sie steht allerdings in einem anderen Zimmer, bei der geht es jetzt auch los :cry: Sie haben beide den Tod schon einmal überlebt. Sie hatten alle Blätter verloren und dann wieder Triebe gebildet - ganz unten am Stamm. Nun sind sie 2 m und 2,60 m hoch. Ich bin verzweifelt :-#(



Für mehr Infos bitte hier klicken!


Ok, das wußte ich nicht. Hier also der Link: http://tumblr.zebramaedchen.de/post/84325469/paul

LG
Unglücksrabe
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 123
Registriert: Mo 31 Mär, 2008 13:09
Wohnort: K'Town
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 17 Jun, 2009 9:28
Zum Thema austretenden Saft schau Dir mal das hier an:
http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=
Leider habe ich dieses Problem dauerhaft nicht lösen können. Ich habe meine Pachira dieses Frühjahr komplett zurückgeschnitten und an einen sonnengeschützten Standort nach draussen verbannt - letzte Chance sozusagen :cry: Vom Saft ist da jetzt nichts mehr zu sehen und unten treibt sie wieder schön aus \:D/ leider nicht oben an den Schnittstellen vom Hauptstamm, aber das dauert vielleicht einfach etwas länger.
Bleibt abzuwarten ob der Saft wieder auftritt wenn ich sie im Herbst reinstelle.
Zu Schädlingen wurde hier ja schon was geschrieben.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 16 Jun, 2009 17:12
Wohnort: Bremen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 17 Jun, 2009 10:46
Erstmal danke ich Euch für die Anregungen! :wink:

Ich habe mich inzwischen etwas mit den von Euch genannten Schädlingen befaßt. Wollläuse oder Schmierläuse sind es glaube ich nicht. Ich habe weder Rußtau noch faserige oder wollige Rückstände gefunden. Keine Verpuppungen oder Nester. Ich habe überhaupt keine weiteren Rückstände oder Tiere gefunden.

Ich habe mir den Thread von Susehome durchgelesen. Deine Bilder gleichen meinen sehr, nur daß meine Blätter absterben. Vielleicht ist ja Gutation, obwohl ich mit dem Gießen recht sparsam bin.

Ich habe gehört, daß das Besprühen mit kaltem schwarzen Tee hilfreich sein soll oder mit Seifenlauge. Kann das jemand bestätigen oder töte ich sie dann gleich?

Ich hoffe, daß ich diese Biester noch in den Griff bekomme :-#) und möchte mich nochmals bei Euch allen bedanken!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragMi 17 Jun, 2009 10:53
Mir kommt da gerade so ein Gedanke... Wir sind jetzt alle aufgrund der Bilder und des klebrigen Zeugs von Schädlingen ausgegangen. Aber Schädlinge sind da nicht, sagst Du...

Du sagst aber auch, dass Du nicht mit Pflanzen auskennst... Dann vielleicht mal erst ein paar grundlegende Fragen:

Wo steht sie?
In was für einem Topf steht sie? (Hat der Wasserabzugslöcher)
In welchem Substrat steht sie?
Wie oft gießt Du?
Wie oft und mit was düngst Du?

Vielleicht kommen wir dem Problem damit auf die Schliche! :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 16 Jun, 2009 17:12
Wohnort: Bremen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 17 Jun, 2009 11:15
Die Pflanze steht im Wohnzimmer am Fenster mit viel Licht. Sie bekommt nur Vormittags Sonne, allerdings keine pralle Sonneneinstrahlung.

Sie steht in einem Plastiktopf mit Ablaßlöchern im Boden und ist in Blumenerde gepflanzt, die allerdings dringend einmal erneuert werden müßte.

Ich gieße sie ca. alle 1 bis 2 Wochen, je nach Witterung. Bisher hat sie das gut vertragen und ist super gewachsen.

Ich dünge sie gar nicht. Als ich sie mal gedüngt habe, hat sie das gar nicht vertragen, da habe ich es nie wieder versucht. Da ich mit Pflanzen weniger Glück habe, war ich sehr froh eine Pflanze gefunden zu haben, die meine Pflege übersteht O:) Ich habe sie ungefähr seit 7 Jahren.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragMi 17 Jun, 2009 11:26
Okay, das klingt ja erstmal nicht schlecht. Außer, dass sie vielleicht wirklich neue Erde gebrauchen könnte, wenn Du sie nicht düngst... Aber wenn sie Dünger nicht mag - dann hast Du vielleicht nur noch nicht den richtigen Dünger für sie gefunden, oder sie will einfach keinen - soll vorkommen!

Also umtopfen wäre vielleicht mal ne Maßnahme... dann könntest Du Dir nämlich auch mal die Wurzeln anschauen. Vielleicht sieht man da ja was - Wurzeln vertrocknet oder im Gegenteil verfault, oder irgendwelche Schädlinge (die in der Erde bleiben und die man daher so nicht sieht) etc.

Oder hast Du eventuell Haustiere (Katze oder Hund), die den Topf hin und wieder mal für ihr kleines Geschäft missbrauchen?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Di 16 Jun, 2009 17:12
Wohnort: Bremen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 17 Jun, 2009 13:33
Ok, dann werde ich erst einmal das Umtopfen in Angriff nehmen und hoffe, daß auch an den Wurzeln keine böse Überraschung auf mich wartet. Und nein, Haustiere habe ich nicht.

Sollte ich das Besprühen mit kaltem schwarzen Tee oder Seifenlauge noch machen oder lieber nicht?

Danke O:)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragMi 17 Jun, 2009 13:38
Schau Dir vielleicht erstmal die Wurzeln an (und wenn Du schon dabei bist... :grfotos: :wink: ). Das mit dem Besprühen würde ich erstmal lassen, solange Du nicht weißt, was es wirklich ist, was Deine Pachira so stresst.

Umtopfen ist für sie dann schon anstrengend, dann nicht auch noch anderes ausprobieren. Denn was auch immer Du spritzt/ sprühst... es ist immer nur gegen gewisse Schädlinge wirksam. Und bisher weißt Du ja noch nicht einmal, ob Du überhaupt Schädlinge hast!

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was sind das für weiße klebrige Dinger an der Pflanze? von Phil_91, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

3198

Sa 25 Feb, 2017 10:12

von Roadrunner Neuester Beitrag

Weiße klebrige Schicht auf Blättern - Wollläuse von Die Nicole, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

8782

Do 29 Mai, 2014 18:43

von Die Nicole Neuester Beitrag

Wer kann helfen? Kolbenfaden mit braunen Blättern von stauffi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

2745

So 15 Jun, 2008 8:00

von stauffi Neuester Beitrag

Hilfe, wer kann mir helfen ? Efeutute mit schlappen Blättern von newlife1810, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

16344

Mo 12 Nov, 2012 16:00

von Wollschweber Neuester Beitrag

Was sind das für weiße Dinger am Hibiskus? - Weisse Fliege von 19Tanja75, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

12480

Di 28 Mai, 2013 20:54

von daylily Neuester Beitrag

Agavenstachel weiße Dinger?? von Olivia98, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

539

So 12 Mär, 2017 16:46

von Olivia98 Neuester Beitrag

Weisse harte Dinger in Erde von gast_0002, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3788

Mi 20 Apr, 2011 11:19

von Gast Neuester Beitrag

Weiß/Gelbe Dinger an den Blättern meiner Zimmerpalme?!?!?! von MJensen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2368

Do 12 Feb, 2009 14:18

von baki Neuester Beitrag

dringend! Venusfliegenfalle, kleine weiße dinger von Luftbaente, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2811

So 24 Aug, 2008 18:25

von Luftbaente Neuester Beitrag

Weiße “Dinger“ an meinem Busch - Wollige Napfschildläuse von fourseasons, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2922

Mo 12 Jun, 2017 18:59

von Mara23 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Weiße klebrige Dinger an den Blättern - wer kann mir helfen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Weiße klebrige Dinger an den Blättern - wer kann mir helfen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der helfen im Preisvergleich noch billiger anbietet.