Hilfe! Mein Pfennigbaum ist kurz über der Wurzel komplett - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe! Mein Pfennigbaum ist kurz über der Wurzel komplett

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
Mein Pfennigbaum ist kurz über der Wurzel komplett abgebrochen.
Ich habe die Pflanze schon über 10 Jahre und der Pfennigbaum ist auch ca. 90 cm im Durchmesser und in der Höhe, aber jetzt ist er weil jemanden aus meiner Familie aus einen höheren Punkt heruntergefallen ist direkt über der Wurzel abgebrochen.
Kann ich irgendetwas machen um ihn zu retten?
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 11:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:01
Hallo,

das ist echt schlimm :shock: !

"Ankitten" kannst du den Pfennigbaum an der Bruchstelle nicht mehr, leider. Jedoch kannst du den oberirdischen Teil neu bewurzeln lassen. Ich würde die Pflanze dazu an einem kühlen bis mäßig warmen Standort in ein gut drainiertes Substrat (z.B. Perlite) stellen und oben 1 Plastikhaube drüberstülpen, damit die Pflanze nicht austrocknet, wenn sie Wasser durch die Blätter verdunstet. Substrat nur leicht anfeuchten, damit nichts fault. Und dann warten.

Der Teil von deinem Baum, der noch in der Erde steckt, wird auch neu austreiben, allerdings werden das eher viele kleine Neuaustriebe sein, kein mächtiger Einzelstamm.

LG
blausternchen
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23911
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:04
Das ist ja schade für deinen Pfennigbaum :(

Ich hoffe, daß sich der vom höheren Punkt Heruntergefallene nicht ernsthaft verletzt hat!

Ja und bei der Pflanze glaube ich nicht, daß du die komplett neu bewurzelt bekommst.
Das schafft sie wohl nicht.

Aber einzelne Äste würde ich schon nehmen und in die Erde stecken.
Sie wurzeln doch recht schnell.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:10
Es sind nur ein paar Äste abgebrochen.
Mein Pfennigbaum ist aber nicht am Stamm abgebrochen.
unten hat er noch ca. 1 cm Wurzel.
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 11:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:13
gudrun hat geschrieben:Das ist ja schade für deinen Pfennigbaum :(

Ich hoffe, daß sich der vom höheren Punkt Heruntergefallene nicht ernsthaft verletzt hat!

Ja und bei der Pflanze glaube ich nicht, daß du die komplett neu bewurzelt bekommst.
Das schafft sie wohl nicht.

Aber einzelne Äste würde ich schon nehmen und in die Erde stecken.
Sie wurzeln doch recht schnell.



Kann sein, dass es nicht klappt, aber lass es ihn wenigstens versuchen. Denn bis er wieder so einen schönen Baum aus einem kleinen Steckling gezogen hat, vergehen einige Jahre. Kann sein, dass es viel Blattfall gibt bei der Bewurzelungsaktion und er zusätzlich einen Rückschnitt vornehmen muss, aber immer noch das geringere Übel, als alles sofort zu zerschnippeln.

LG
blausternchen
Zuletzt geändert von blausternchen am Mi 18 Feb, 2009 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23911
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:14
Skalar hat geschrieben:Es sind nur ein paar Äste abgebrochen.
Mein Pfennigbaum ist aber nicht am Stamm abgebrochen.
unten hat er noch ca. 1 cm Wurzel.


Das verstehe ich nun aber nicht so ganz :-k

Aber du wirst das schon wissen, was da passiert ist ;)

Ein Bild wäre da nicht übel, vielleicht.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4410
Bilder: 102
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 17:28
Wohnort: Schwabenländle 222 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:14
Hallo,
ich versteh das gerade nicht ganz....hast Du uns bitte mal ein Bild?
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 11:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:20
@Skalar

Wenn ich dich richtig verstehe, ist die Bruchstelle deiner Pflanze knapp unter der Erde. Dadurch sind einige Wurzeln an dem abgebrochenen Teil erhalten geblieben, aber der restliche Wurzelballen ist im Topf geblieben.

Ich denke mal, die abgebrochenen Ästchen kannst du als Sicherheitskopien benutzen und neue Pflanzen daraus ziehen. Die große Pflanze würde ich, wie oben beschrieben, versuchen komplett zu bewurzeln. Wenn noch einige Würzelchen am Stamm erhalten geblieben sind, um so besser.

LG
blausternchen
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:22
ich hatte ihn befor ich die Frage gestellt habe schon in feuchte Erde eingepflanzt. ich weiß nicht, ob es so gut ist, ihn jetzt schon wieder rauszureißen.
und ich besitze im übrigen keine Digitalkamera
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 11:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:24
Skalar hat geschrieben:ich hatte ihn befor ich die Frage gestellt habe schon in feuchte Erde eingepflanzt. ich weiß nicht, ob es so gut ist, ihn jetzt schon wieder rauszureißen.
und ich besitze im übrigen keine Digitalkamera


Wenn die Erde nur feucht ist und nicht nass, ist es wohl okay. Die durchsichtige Plastikmütze würde ich der Pflanze aber trotzdem überziehen. Nur locker überstülpen, nicht zu fest, sonst gibts Schimmel oder Fäulnis. Die Pflanze sollte jetzt auch nicht zu warm stehen.

LG
blausternchen
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:26
sollte ich eine durchsichtige Plastiktüte über die ganze Pflanze, oder nur über die Erde machen
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23911
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:26
Rausreißen mußt du nun nicht ;)

Aber feuchte Erde ist auch nicht so besonders gut, dann gieße die nächsten Wochen wenigstens nicht.
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 11:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:38
Skalar hat geschrieben:sollte ich eine durchsichtige Plastiktüte über die ganze Pflanze, oder nur über die Erde machen


Nur über die oberirdischen Teile der Pflanze, nicht über die Erde. Die Tüte soll dafür sorgen, dass die Blätter weniger Wasser verdunsten, also etwas höhere Luftfeuchtigkeit herrscht unter dem "Zeltdach". Die Tüte kann einfach so locker runterhängen, du musst sie unten nicht zusammenbinden oder sowas. Die Luft soll noch zirkulieren können.

Und wie gudrun schon geschrieben hat, die Erde darf auf keinen Fall nass sein. Ich würde da jetzt auch mindestens einen Monat nicht mehr gießen, maximal ab und zu leicht ansprühen.

LG
blausternchen
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:44
ok, danke für eure Hilfe,
ich werde das jetzt so machen, wie ihr es mir geraten habt.
Ich hoffe das ich es schaffe, das die Pflanze überlebt.

LG Skalar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 11:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Feb, 2009 20:47
Skalar hat geschrieben:ok, danke für eure Hilfe,
ich werde das jetzt so machen, wie ihr es mir geraten habt.
Ich hoffe das ich es schaffe, das die Pflanze überlebt.

LG Skalar


Ich hoffe es auch für dich.

Die Verletzung ist schon sehr schlimm, aber Pfennigbäume sind auf der anderen Seite sehr zäh. Ich würde die Hoffnung also noch nicht aufgeben.

LG
blausternchen

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

HILFE! Mein Mann hat den Pfennigbaum draußen vergessen!!!! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 80 Antworten

1 ... 4, 5, 6

80

21653

Do 23 Jul, 2015 13:16

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Hilfe mein Pfennigbaum/Glücksbaum hat irgendwas? Bitte helft von leopold_2, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

6905

Fr 12 Nov, 2010 16:20

von Hesperis Neuester Beitrag

Hilfe - mein Ceanothus wächst uns über den Kopf von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

2231

Di 14 Jul, 2009 6:54

von Hesperis Neuester Beitrag

Mein Pfennigbaum von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

6798

Do 28 Aug, 2008 10:50

von Gast Neuester Beitrag

Hat mein Pfennigbaum Sonnenbrand? von sommersonne123, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

6022

Mo 31 Mai, 2010 21:05

von Vadomar Neuester Beitrag

HILFE Reihenhausgarten komplett Umgestaltung von Anniluka, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 2 Antworten

2

12221

Mo 23 Jun, 2008 8:57

von Junie Neuester Beitrag

Dringend!! Hilfe - Viecher bei Pfennigbaum! von Gipsy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

10572

Mo 10 Apr, 2006 20:31

von olielch Neuester Beitrag

Pfennigbaum krankt- dringende Hilfe gesucht von kuhnikuehnast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

1838

So 25 Aug, 2019 8:26

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Zwergbanane - kurz vorm Aufgeben - dringend Hilfe & Tipp von Tanja, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1416

Do 18 Jan, 2007 14:07

von Verenchen Neuester Beitrag

Mein Gummibaum wächst mir über den Kopf von Nickifa, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

8862

Di 17 Jun, 2008 21:49

von Mimose Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe! Mein Pfennigbaum ist kurz über der Wurzel komplett - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe! Mein Pfennigbaum ist kurz über der Wurzel komplett dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wurzel im Preisvergleich noch billiger anbietet.