Erfahrungsberichte zu Erden - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch
aussaatwettbewerb

Erfahrungsberichte zu Erden

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6439
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragErfahrungsberichte zu ErdenFr 26 Sep, 2008 0:37
Hallo,

nach einiger Überlegung habe ich mich doch entschlossen, das Thema "Erde" in Thread-Form zu bringen - allerdings geteilt in zwei Threads: einen mit Links zu "externen" Testberichten, und einen für die persönlichen Erfahrungen von Forumsteilnehmern.
Ich denke, diese Aufspaltung ist sinnvoll.

Hier in diesem Thread kann jeder von seinen persönlichen Erfahrungen mit gekaufter Blumenerde / Pflanzenerde (oder Spezialerde, etc.) berichten.
[[ Der Thread für externe Testberichte ist hier: http://green-24.de/forum/ftopic33471.html ]]

Nur bitte ich darum, keine "Rezepte" für selbst angemischte Substrate hier einzustellen (wegen der Übersichtlichkeit), sondern dies gegebenenfalls in einem gesonderten Thread zu tun.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6439
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragFr 26 Sep, 2008 1:27
Vorneweg erst mal was positives:
Eine Erde, die mir ans Herz gewachsen ist, ist die "ZVG Gärtner Spezial Blumenerde".
Diese Erde ist vergleichsweise günstig; und ich würde auch nie behaupten wollen, daß es sich um ein besonders hochwertiges Produkt handelt. Aber zur Substratanmischung ist sie eine solide Grundlage im erträglichen Qualitätsbereich, für Leute mit kleinem Geldbeutel.

Ich zahle für 45 Liter 4,50 Euro; bzw. für 20 Liter 2,20 Euro. [d. h. 10 bzw. 11 Cent pro Liter]

Bei dieser Erde besteht allerdings das von itschi an anderer Stelle angesprochene Problem, daß es regional wohl stark unterschiedliche Angebotspaletten gibt; so daß es folglich nicht leicht sein dürfte, diese Erde zu finden.
Ich perönlich kenne bei uns nur eine kleine Gärtnerei, die die Erde führt.

Als Herstellerangabe kann ich nur die Angabe "Einheitserde Werkverband" finden. Über diese Angabe habe ich aber jetzt zumindest ein Photo im Internet aufgetrieben, damit ihr sehen könnt, wie der Sack aussieht: http://www.frux.de/content/produkte/eigenmarken.php

((Möglicherweise sind dann die anderen auf der Seite aufgelisteten Marken, z. B. "Frux", mit der von mir erwähnten Erde identisch - nur evtl. ein wenig teurer?))
Zuletzt geändert von Scrooge am Sa 27 Sep, 2008 19:10, insgesamt 2-mal geändert.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 17:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Sep, 2008 7:03
Nachdem ich alle möglichen Sorten mit mehr oder weniger schlechtem Erfolg durchprobiert habe, bin ich vor 3 oder 4 Jahren bei Compo Blumenerde gelandet und geblieben. Für mich ist das Wichtigste, dass eine Blumenerde nicht nach einiger Zeit zusammenklumpt und das Gießwasser außen vorbei läuft. Da hilft dann auch kein Perlite.

Dank Pr...iker habe ich aus den Rabattzeiten immer ein oder zwei 80 l- Säcke hier liegen.

Wenn ich im Garten etwas auffüllen muss, reicht mir die Gartenerde von Fleurelle.

Ach ja, was mir mal aufgefallen ist: Für Zitruspflanzen soll man doch eine saure Erde nehmen. Irgendwann habe ich dann mal die Angaben auf den (teureren) Zitruserden mit den normalen Blumenerden verglichen: Herausgekommen ist, dass beide einen ph-Wert von 5,5 haben ](*,)
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Sep, 2008 7:17
Ich weiß zwar, dass das nicht ok ist (Torfabbau), aber ich habe bisher noch keinen guten Ersatz gefunden. Ich pflanze alles in Tks1 (225 Liter um 15€), welches ich mit Perlite auflockere (1.1).

Kokohum ist auch eine gute Alternative, für die "Mengen" die momentan brauche aber nicht bezahlbar. Ich spare noch :-
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Sep, 2008 7:23
Icfh kann wenig über normale Erde sagen da ich nur wenige Pflanzen habe die sowas brauchen , nur , das wenn ich welche kaufe , diese immer im Fachgeschäft hole , mit weniger Torfanteilen und es muß halt Quaitätserde sein..
Sie wird mir sogar geliefert, und ich brauche mich damit nicht abzuquälen . 8)
Diese Erde vermische ich aber noch mit Perliten oder anderen Zusatzstoffen und teilweise etwas Kokohum zum, auflockern und für die Durchlässigkeit damit hat es sich .
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1393
Bilder: 71
Registriert: Mo 19 Mär, 2007 17:36
Wohnort: ... wo der Wind kalt pfeift ...
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Sep, 2008 7:43
Mit Tip-Blumenerde habe ich sehr schlechte Erfahrungen; damit hab ich mir Trauermücken reingeschleppt.
Von Kokohum war ich erst begestert, habe aber festgestellt, dass die Pflanzen mit der Zeit darin verhungern, Düngen hat nicht gereicht. Außerdem fallen die Pflanzen schneller um, weil die Erde, wenn sie trocken ist, ziemlich leicht wird. Zum Beimischen fand ich sie ganz gut, zur Auflockerung.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6439
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragSa 27 Sep, 2008 19:07
So eine weitere Erde, mit der ich gute Erfahrungen gemacht habe, ist die "grün erleben Qualitätspflanzenerde" - ebenfalls eine Art Eigenmarke.

Sie ist ein wenig teurer als die oben erwähnte "ZVG Gärtner Spezial Blumenerde", aber nach meinem Gefühl auch eine Spur besser.
Für den 70 Liter-Sack zahle ich ca. 11,4 Cent pro Liter; bei kleineren Säcken steigt der Preis dann auf bis zu 15 Cent pro Liter.

Auch hier dürfte das Problem sein, daß die Erde nicht überall zu haben ist. Nur 1 Gartenfachmarkt bei uns führt diese Erde.

Und auch für diese Erde habe ich ein Photo im Internet auftreiben können:
http://www.gruen-erleben.de/partner/9900002/seite5.jsp
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1002
Bilder: 37
Registriert: Fr 01 Dez, 2006 21:01
Wohnort: bei Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 30 Sep, 2008 12:11
Hallo,

ich habe gute Erfahrung gemacht mit Kaubers eigener Erde, allerdings ohne Torf. Die Erde ist nicht ganz fein und klumpt deswegen auch nicht so schnell. Ich mische meistens dann noch Bims o.ä. drunter oder bei den meisten Pflanzen kommt noch Pinienmulch mit drunter. Das hält die Erde besonders locke. Ich bezahle für 40L Sack ca. 5,60 Euro.

LG Christa
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6439
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragSo 14 Dez, 2008 17:54
So, jetzt wird es mal langsam Zeit für meinen Borena-"Verriß".

Meine absolute Horror-Erde ist die "Borena Blumenerde" (Toom/REWE, regulär ab 5 Cent pro Liter).

Mein Problem ist nicht, daß die Erde verglichen mit anderen Erden einen sehr minderwertigen Eindruck macht (klumpig und durchsetzt mit nicht verrottetem Material, z. T. auch mit relativ großen Holzstücken), schließlich kann man für den Preis nicht viel erwarten. Was mich vielmehr fasziniert ist, daß ich trotz vielfacher Versuche keine Möglichkeit gefunden habe, durch Mischen aus dieser Erde ein brauchbares Substrat zu machen.
- Gemischt mit Spielsand wird aus dieser Erde erstklassiger Zement.
- Versuche, durch Beimischen von Perlite und anderem mineralischem Material eine Sukkulenten-taugliche Erde zu bekommen, sind alle gescheitert. Die Borena-Anteile klumpen und halten das Wasser.
- Mischt man die "Borena Blumenerde" mit qualitativ hochwertiger Erde, um Geld zu sparen, erhält man als Ergebnis kein Substrat mittlerer Qualität, sondern eine Erde, bei der die negativen Eigenschaften von Borena zu fast 100% durchschlagen.


Obwohl ich diese Erde für Zimmer- und Kübelpflanzen für absolut ungeeignet halte, kaufe ich sie dennoch oft, wannimmer irgendwo im Garten (außerhalb des Gemüsebeets) Erde aufgeschüttet oder aufgefüllt werden muß, denn sie ist bei uns in der Gegend konkurrenzlos günstig.
Also quasi mehr ein Baustoff als eine vernünftige Erde.

Andere Erden der Marke Borena habe ich nie ausprobiert, kann darüber also auch kein Urteil abgeben.

Außerdem muß bedacht werden, daß bei diesen überregional in großen Mengen verkauften Billigerden die Qualität theoretisch schwanken kann, weil nicht alles vom selben "Hersteller" stammt.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 518
Bilder: 62
Registriert: So 06 Jul, 2008 13:38
Wohnort: Kassel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 15 Dez, 2008 23:18
Ich habe da auch was,

für Kakteenbesitzer, die nicht selber mischen wollen, gerade nicht die einzelnen Bestandteile im Haus haben, kaufen möchten oder/und eine Alternative suchen, kann ich empfehlen:

Ein Kakteensubstrat, welches nicht nur aus Torf und ein bischen Quarzsand besteht:

"Hawita Kakteenerde+Bonsaierde" natürlich auch noch mit Torf, aber die helle Farbe zeigt schon den hohen mineralischen Gehalt der Erde. Torf, viel grober Bimskies und Rindenerde.

Habe gute Erfahrungen mit diesem Substrat gemacht. Kakteen haben gut durchgewurzelt und überschüssiges Wasser läuft gut ab. Der helle Braun-/Beige -Ton, sieht auch noch schön aus, besonders wenn das Substrat etwas abgetrocknet ist. Die anderen Substrate bestehen zu sehr aus Torf, haben nur und wenig Sand, sind schwarz und werden mit der Zeit staubig, rieseln aus den Abzuglöchern und nehmen kein Wasser mehr auf bzw. lassen keines mehr durchlaufen.

Hawita Kakteenerde ist bisher das beste Fertigsubstrat für Kakteen aus Gartencentern welches ich kenne.

Besser ist natürlich immernoch selber mischen.

Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 64
Registriert: Fr 17 Okt, 2008 22:17
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Jan, 2009 18:47
Ich möchte mich hier mal melden, denn ich habe die richitge Blumenerde immer noch nicht gefunden.
Lange Zeit habe ich die Compo-Erde verwendet, aber die zog sich ein (und dies schon im Sommer), im Winter waren die Ränder von Erde zum Pflanztopf manchmal größer als1 cm - also: eine andere auspriebert.
Dann kam die TKS 2. Im Sommer war sie super, jetzt im Winter sind vermehrt Trauermücken anzutreffen (alles mit einer Sandschicht abgedeckt) und nun gehen mir sehr viele Pflanzen ein. Bei den Abutilons ist es sehr auffällig. Sie matschen von unten weg und fort sind die Pflanzen. Von oben ist die Erde trocken, aber im Topf scheinbar nicht.

In diesem Jahr werde ich die Einheitserde ED 73 ausprobieren.

Kennt jemand von Euch diese Erde?
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Jan, 2009 19:05
Habe einige Noname Erden ausprobiert.
Oft sind nicht verrotete Pflanzenstücke drin.
Was mich aber enmtsetzt hat, war der Geruch!!! :xx:

Seit einiger Zeit stelle ich um, auf reines Perlite.
Funktioniert prima.

Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1693
Bilder: 34
Registriert: Do 26 Jun, 2008 18:06
Wohnort: Ludwigshafen a. R.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Jan, 2009 19:16
Ich habe auch schon viele No Name Erden ausprobiert(das Ende vom Lied waren immerwieder TM die ich jetzt nicht mehr habe) aber ich habe jetzt alles auf Kokohum umgestellt, dass ich mit Seramis (2:1) gemischt habe. Ich bin damit sehr zufrieden und kann eigentlich nicht sagen das mir die Pflanzen trotz Düngung "verhungern" :D
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2989
Registriert: Di 23 Dez, 2008 2:19
Blog: Blog lesen (9)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Jan, 2009 19:16
Chiva hat geschrieben:Seit einiger Zeit stelle ich um, auf reines Perlite.
Funktioniert prima.


kann man denn eine pflanze die vorher in erde stand einfach so in perlitte setzen ?

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Erden und Substrate von Anni0408, aus dem Bereich New GREENeration mit 5 Antworten

5

1594

Mi 11 Jun, 2008 18:26

von lilamamamora Neuester Beitrag

Testberichte für Erden (oder so....) von Scrooge, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

1243

Fr 26 Sep, 2008 1:38

von Scrooge Neuester Beitrag

Testberichte über Erden von Scrooge, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 12 Antworten

12

2607

Fr 11 Mai, 2012 12:13

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

Wie verteil ich meine Pflanzen/Erden auf diese Blumenkästen? von Fefidix, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

1047

So 09 Feb, 2020 10:27

von Silberfisch Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Erfahrungsberichte zu Erden - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Erfahrungsberichte zu Erden dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erden im Preisvergleich noch billiger anbietet.