Mango lässt den Kopf hängen - normal? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Mango lässt den Kopf hängen - normal?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mi 09 Apr, 2008 16:19
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

bin seeehr neu auf dem Gebiet und habe mich doch direkt mal an ne Mango getraut. Habe die Mango aufgeschnitten, direkt (ausversehen) den äußeren Kern geknackt und dann in nen (viel zu) kleinen Kübel gesteckt.
Als Substrat habe ich normale Gartenerde aus dem Baumarkt genommen und die Mango leicht mit Leitungswasser gewässert. Dann kam das ganze auf meine Heizung nachdem es kurz mit dem Föhn aufgeheizt wurde (die Erde war kalt!).
Sie ist wunderbar nach schon ca. 1er Woche gekommen und zeigte fröhlich ihren braunen Stamm und einige hellgrüne Blättchen. Diese schossen nur so gen Himmel!

Dann habe ich mich ein wenig eingelesen auf der hier viel zitierten Seite und gemerkt, dass die Pflanze ein viel größeres Gefäß brauchte.

Also die Mango rausgebracht und das ganze von vorne. Habe mir ein großes Gefäß genommen und unten ein paar Ziegelsteine und -steinchen rein, dann 2 Ladungen Erde mittels Backofen keim- und pilzfrei gemacht und das ganze in den Kübel.
Tja, dann kam die Schmach :( Ich wollte die Mango locker rausnehmen, also ein wenig rumgegraben und versuch rauszuziehen. Hm, saß aber ganz schön fest. Ups, da sind ja schon Wurzeln ;) Also die Wurzeln etwas umgraben und leicht gezogen und schwupps, waren Kern, Wurzeln + Stämmchen draußen. Alles nach Anleitung 3 - 4cm unter die Erde neu eingepflanzt. Das Stämmchen war danach noch ca. 8 cm groß - von der Erde aus. Vorher eben etwa 1 - 2cm höher, aber das dürfte ja nichts machen...

Nun stellte ich danach mit Entsetzen fest, dass ein Stück der größeren Wurzel abgebrochen war. Es waren 2 Wurzeln zu sehen. Erholt sich so eine Wurzel und gibt auch neue Triebe, oder heißt das ich kann die Mango vergessen? Die Pflanze sah danach auch nicht glücklich aus und ihre Blätter fangen immer mehr an runterzuhängen.. Es ist jetzt 3 Tage her und es wurde nicht besser sondern eher schlechter. War die Farbe der Blätter vorher noch hellgrün, so ist sie jetzt von Stamm aus eher braun bzw. braun-rot. Allerdings wächst das Bäumchen weiter und auch die Blätter wachsen etwas. Nur hängen halt runter...

Ich bin etwas traurig im Moment und möchte wissen, OB die Mango noch gesund ist, ob es vielleicht normal ist, wie sie im Moment aussieht, und ob ich mir vielleicht ne neue holen sollte ;)
Außerdem wüsste ich gern ob ich vielleicht mit der Bewässerung was falsch mache. Wie schon gesagt habe ich anfangs einfach ein wenig Leitungswasser in das Töpfchen gekippt, bis ich las, dass Kalk die Pflanzen angreift. Dann nahm ich frisch gesammeltes Regenwasser. Danach habe ich aus unserem Regenwasserbehälter (etwas abgestandenes Regenwasser) eine Sprühflasche gefüllt und die langsam blätterhängenlassende Mango damit besprüht. Naja, danach gings ihr auch nicht besser, das war alles nach dem umtopfen. Jetzt habe ich destilliertes Wasser genommen und besprühe sie manchmal... Stimmt es, dass Mangos das nicht mögen?

Für ein klareres Bild ein paar Bilder:
Bilder über Mango lässt den Kopf hängen - normal? von Mi 09 Apr, 2008 16:38 Uhr
DSC00674.JPG
Im kleinen Topf
DSC00676.JPG
Einen Tag später
DSC00690.JPG
Heute mittag, lässt Blätter weiter hängen
Zuletzt geändert von mattes1988 am Mi 09 Apr, 2008 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23911
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragMi 09 Apr, 2008 16:40
Hallo,

die sieht doch gut aus!

Hängende Blätter sind bei der mango normal, die stehen alle noch auf ;)
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21692
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 50
Blüten: 64629
BeitragMi 09 Apr, 2008 16:42
Das ist alles im grünen Bereich, der Neuaustrieb der mango hängt erst immer so... nach einiger zeit wird er sich aufrichten. Mangos brauchen tiefe Töpfe, da sie lange Pfahlwurzeln bilden!

Ach ja und herzlich Willkommen hier im Forum!
Azubi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mi 09 Apr, 2008 16:19
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 09 Apr, 2008 16:43
Oh, da bin ich ja quasi schon beruhigt.

Was mich nur so sehr verunsicherte war die Sache mit der Wurzel und dass es erst und zwar direkt nach dem Umtopfen auftrat :(

Ich denke da habe ich ihr zuviel angetan...


Edit:
Und danke für das herzliche 'Willkommen' :D

Die Mango gefällt mir echt super gut. Meint ihr die hat Chancen irgendwann mal Früchte zu tragen?
Der neue Topf ist übrigens relativ tief zumindest sehr viel tiefer als der alte ;)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1050
Registriert: So 09 Dez, 2007 19:01
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 09 Apr, 2008 16:48
mattes1988 hat geschrieben:Oh, da bin ich ja quasi schon beruhigt.

Was mich nur so sehr verunsicherte war die Sache mit der Wurzel und dass es erst und zwar direkt nach dem Umtopfen auftrat :(

Ich denke da habe ich ihr zuviel angetan...


Dass die Blätter beim Austrieb hängen ist, wie schon erwähnt, völlig normal. Wenn du die Wurzel verletzt hättest, würde sie eher anfangen einzutrocknen. Zur Sicherheit könntest du eine Tüte locker drüberstülpen, um die RLF zu erhöhen.

edit:
Früchte kann sie tragen, wird aber EINIGE Jahre dauern, bis es soweit ist :wink:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 94
Registriert: Do 13 Mär, 2008 8:49
Wohnort: Dreieich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 10 Apr, 2008 8:31
Also mit den blättern wurde ja jetzt schon oft genud gesagt das das normal ist!
Früchte wirst du keine erwarten können da sie hier nicht die richtigen klimatischen bedingungen haben1
und wennn dann blühen sie erst so ab dem zehnten jahr!
Azubi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mi 09 Apr, 2008 16:19
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 13 Apr, 2008 20:23
Olà alle miteinander.
Ich bins nochmal.

Ich muss sagen: Mich hat das "Grünfieber" erwischt. Ich bin im Moment total vernarrt in alle möglichen Pflanzen, besonders exotische, die essbare Früchte abwerfen.

Und habe mich klammheimlich dabei ertappt, wie ich oft minutenlang gedankenverloren vor meiner wunderschönen Mango sitze, die jeden Tag ca. 2 - 3 cm wächst. Einfach traumhaft. Habe sogar manchmal das Gefühl sie "lebt" (was sie ja auch tut)... Oh man, habe mich erst gar nicht getraut an sie ran zu gehen, bzw. sie tat mir nach dem Umtopfen leid.... ;) Heiliger ....

Naja, folgendes. Die Blätter werden immer größer, heute ist das Pflänzchen stattliche 17 cm groß, und das nach 2 maligem Umtopfen und Substratwechseln und -neumischungen in knapp 1er Woche. Tapferes und starkes Teil!

Allerdings hatten 2 von 6 Blättern ziemlich am Anfang (durch den Tipp mit der Müll-/Plastiktüte) einen Schaden bekommen, da ich die Tüte einmal abrupt "abriss" und die beiden verletzte.
Ein Blatt war in der Mitte "durch", also der Hauptast dieses Blattes; das andere war nur leicht angeratscht.
Erstgenanntes habe ich dann nach 2 Tagen (nachdem der untere Teil vertrocknete) an der Bruchstelle, also mittendrin, abgeschnitten. Naja, wurd natürlich nichts mehr draus, also ganz ab mit dem Blatt.
Ich dachte es zieht vielleicht unnötig Nährstoffe. Jetzt habe ich dort einen kleinen "Stumpf", kommt da noch mal ein Blatt? Und sowieso: Sind das jetzt alle 5 Blätter, die die jemals haben wird? Ich sehe keinen anderen Ansatz mehr... Ich meine, kommen jetzt noch neue Blätter, oder was treibt das Bäumchen in nächster Zeit, außer weiter in die Höhe zu wachsen?

Btw: Mein Substrat besteht nun aus 3/6 Blumenerde, 2/6 Sand und 1/6 großen Kieselsteinen. Sie ist nur in Erde aufgewachsen, und gibt sich echt sehr gut. Ich möchte mir in den nächsten Tagen ein neues, tieferes, dafür im Unfang kleineres, Gefäß holen. Wie mische ich am besten das neue Substrat, bzw. was mische ich dem alten am besten bei? Geht Rindenmulch und weitere kleine Steinchen?

Zum Wässern: Momentan verwende ich eine Mischung aus: 1/2 destilliertem Wasser aus dem Trockner, 1/4 Mineralwasser ohne Kohlensäure und 1/4 Kranwasser mit 3 Tropfen Essig. Ich habe kein Messgerät um den ph-Wert zu messen, aber 3 Tropfen können ja nicht schaden bei dem harten Ruhrgebietswasser. Was meint ihr? Lieber Regenwasser?

Hier noch ein gaaanz aktuelles Bild:
Bilder über Mango lässt den Kopf hängen - normal? von So 13 Apr, 2008 20:23 Uhr
DSC00754.JPG
Zwei
DSC00755.JPG
Seht ihr das kleine Loch in dem Riesenblatt?
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 94
Registriert: Do 13 Mär, 2008 8:49
Wohnort: Dreieich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 14 Apr, 2008 15:15
Also ich würde sie nicht schon wieder umtopfen weil das ist immer stress für die pflanze und dannn geht sie dir vieleicht doch noch irgendwann mal kaputt!

zu deiner Blattfrage:
ja sie bekommt noch mehr blätter dauert aber ein bis zwei tage die legt erst mal ne kleine wachstumspause ein nachden sich die ersten blätter komplett dunkelgrün verfärbt haben und sich aufgestellt haben! Anschließend wäckst dann ner nächste blattkranz oben herraus so wieder 4-5 blätter!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 150
Registriert: Mo 31 Dez, 2007 20:10
Wohnort: Eichsfeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPapyrusDi 15 Apr, 2008 12:20
Hallo zusammen,

meine Papyrussamen haben in ihren Quelltöpfchen gkeimt und sehen aus wie Gras nach dem Keimen. So nun meine Frage, man kann ihn ja wohl nur in Wasser als auch in Erde ziehen, welche Methode ist die bessere? Wie verfahre ich nun weiter?

Ich habe einen alten in Erde, der muckert aber nur rum und wächst überhaupt nicht und wenn dann macht er nur dürftige dünne Triebe. Selbst ST gegenüber ist er wohl immun =;
Azubi
Azubi
Beiträge: 30
Registriert: Mi 09 Apr, 2008 16:19
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Apr, 2008 15:28
Hallo noch einmal,

meine Mango scheint sich richtig wohl zu fühlen. Habe sie jetzt 3 mal draußen in der Sonne und Kälte (ca. 10°) gehabt und sie hat sich nichts anmerken lassen.

Ein Blatt reicht seit längerem an den Boden und der "Stamm" scheint nicht mehr zu wachsen, wenn überhaupt ca. 1 mm am Tag.
Allerdings hat das große Blatt das wohl gemerkt und stellte seinen Wachstum auch langsam ein ;)

Wie verfahre ich nun weiter? Wächst meine Süße auch so weiter, oder braucht sie langsam Dünger? So wie es aussieht (und sich anfühlt) hat sich das Pflänzchen noch nicht vom Kern getrennt, aber kann es sein, dass sie Nährstoffe zum Wachsen braucht?

Habe also heute auf Wasser umgestellt, welches ich aus einer Keimlinganzucht (Mungobohnen) entnommen habe - ist das guter Alternativdünger?

Bezog sich deine Antwort - Pflanzenfreak - nur auf die Blätter, oder allgemein auf die Wachstumsphase? Wenn sich also die übrigen Blättchen auch dunkelgrün verfärbt haben (was sie langsam tun) und sich erfolgreich aufstellen, wächst dann der Stamm weiter? Juhu, ich freu mich so... Bald kommt die erste Ernte :D

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Elefantenfuß 'lässt den Kopf hängen' von Jonny Kontroletty, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 79 Antworten

1 ... 4, 5, 6

79

18157

Mo 05 Okt, 2009 13:58

von Jonny Kontroletty Neuester Beitrag

Minze lässt kopf hängen von Dawidovo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

5573

Sa 17 Apr, 2010 19:08

von Dawidovo Neuester Beitrag

Iris lässt den Kopf hängen von leines, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2948

Mi 26 Mai, 2010 20:13

von leines Neuester Beitrag

Birne lässt den Kopf hängen von nuadu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1850

Sa 23 Apr, 2011 15:22

von nuadu Neuester Beitrag

Lampionblume lässt den Kopf hängen :( von Jasmin85, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1106

So 05 Jun, 2011 19:33

von Jasmin85 Neuester Beitrag

Nadelbaum Im Winter giessen? Pinie lässt Kopf hängen von Biofreak, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

4508

Mi 28 Mär, 2012 19:47

von gürkchen Neuester Beitrag

Meine neue Musa lässt die Blätter hängen! Ist das normal ? von bastii95, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3702

Mo 14 Sep, 2009 22:01

von Jule35 Neuester Beitrag

Schlangengurken lassen den Kopf hängen von LaTrieste, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

5121

Sa 26 Jul, 2008 16:44

von marcu Neuester Beitrag

Nach Blitz lassen Orchideen Kopf hängen von Greenii, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 6 Antworten

6

3990

Di 25 Jan, 2011 15:43

von chrisskros Neuester Beitrag

Redwood läßt die Zweige hängen von ChrisO, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

3788

Mo 29 Mai, 2006 20:11

von macpflanz Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Mango lässt den Kopf hängen - normal? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mango lässt den Kopf hängen - normal? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der haengen im Preisvergleich noch billiger anbietet.