Rankhilfe für Kletterrose - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 95  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Rankhilfe für Kletterrose

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mi 17 Okt, 2007 8:37
Wohnort: Gloggnitz/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRankhilfe für KletterroseDi 26 Feb, 2008 10:56
Ich habe mir eine schöne scharlachrote Kletterrose namens "Paul Scarlet Climber" zugelegt. Mich würde interessieren welche Erfahrungen ihr mit Rankhilfen habt. Meine Rose soll in einem südwest gelegenen Garteneck ihr Plätzchen erhalten. Dafür will ich einen Rankobelisk oder ähnliches verwenden. Da es sich generell um meinen ersten Garten und im besonderen um meine erste Kletterrosenanpflanzung handelt wäre ich für eure Tipps recht dankbar!!!
MfG
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 17:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 26 Feb, 2008 11:04
Hallo Tini,

ich habe gerade nach Deiner Rose gegoogelt und da stand, dass sie 3 - 5 m hoch wird. Da ist ein Obelisk, der üblicherweise zwischen 1,6 und 2,o m hoch ist, eigentlich ein bisschen kurz :-k .

Für schwachwüchsige Kletterer sind Obelisken sehr schön, aber Du brauchtest zumindest einen möglichst hohen, falls Du keinen Baum oder hohe Pergola hast, in den Du sie klettern lassen kannst.
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mi 17 Okt, 2007 8:37
Wohnort: Gloggnitz/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHallo Barbara!Di 26 Feb, 2008 13:44
Danke für dein "ergoogeln"!!!
Was ja witzig ist, denn beim Gärtner wurde mir noch gesagt, dass die Rose höchstens 2 m hoch wird und sie bestens für "kleinere" Rankhilfen ist. Wobei mir auch noch gesagt wurde, dass "Climber" nicht so schnell und viel ranken wie "Rambler"-Rosen. Das hab ich auch im Internet so gelesen.
Zumindest muß ich jetzt sowieso schaun, dass ich eine möglichst stabile und mindestens zwei Meter hohe Rankhilfe kauf. Da gibt es ja auch so "Rankpyramiden". Vielleicht so etwas. Ich glaub ich achte einfach auch auf viele Verstrebungen, an denen dann die Rose ranken kann.
Hast du vielleicht "Einsetzerfahrung"? Setzt man dann die Rose gerade ein oder wie andere Kletterpflanzen so schräg zur Rankhilfe? Und wenn ich ja so eine Pyramide kaufe - setz ich dann die Rose davor?
Fragen über fragen......naja bin halt noch Anfänger :roll:

MfG TINI
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 17:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 26 Feb, 2008 16:23
Hallo Tini,

Rosen werden gerade eingesetzt. Bitte wässre sie vorher gut und hebe das Loch groß genug aus.
Hier findest Du reichlich Informationen:http://www.bakker-holland.de/Garden/Article.aspx?article=563

Ein Obelisk ist meiner Meinung nach besser geeignet als eine Pyramide, weil die Rose sich ja nach oben ausbreitet. Gleichgültig welche Rorm Du nimmst, Du kannst die Rose innen rein pflanzen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: Mi 17 Okt, 2007 8:37
Wohnort: Gloggnitz/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 26 Feb, 2008 21:27
Also DANKE für deine Tipps. Ich werd mich jetzt mal nach einer geeigneten Rankhilfe umsehen. Ich glaub mittlerweile auch, dass nicht eine Pyramide sondern ein Obelisk geeigneter ist.
Danke auch für den "bakker" - Tip!!! Da findet man ja so allerhand. Wie auch sonst im Internet, doch so nette Ratschläge aus erster Hand sind mit lieber. Also danke!

LG
TINI
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 658
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 22:32
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 26 Feb, 2008 22:05
ich hab ein ähnliches Problem. Ich möchte dieses Jahr die Holzbox im Hof mit einer Edelwicke beranken lassen, die ist ca. 2 Meter hoch und 1,5 m tief. Jedoch ist da nix zum Hochranken. An der Stelle neben dieser Holzbox ist Rasen, den ich dafür wahrscheinlich ein Stück ausstechen und umgraben müsste oder reichen paar große Töpfe dafür auch aus???

Dann wollte ich noch an der Hauswand eine Trichterwinde hochranken lassen, aber ich denke Schwiegerdaddy hat was gegen ein festes Rankgitter an der Hauswand. Was kann ich da als Alternative verwenden? Holz und Schrauben hätte ich genug zum Basteln. So ein Pflanztrog mit Rankgitter, der mit Folie ausgelegt ist kostet mir einfach zu viel. Kann man sowas selber bauen? Habt ihr damit Erfahrung?

LG
Cerifera
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 17:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 8:46
Hallo Cerifa,

anstelle eines Gitters kannst Du doch ein paar Drähte spannen.

Das Preiswerteste und Unauffälligste sind farblose Wäscheleinen. Die dünneren Kunststoffdrähte sind wieder deutlich teuer.

Und Wicken sind nicht extrem schwer, dass Du stabile Seile brauchtest.
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 8:55
Ich weiss nicht, ob es grundsätzlich so ist, aber meine Vorgängerin hat im Garten eine Wnde ausgepflanzt. Doch im letzten Jahr fand ich sie an 3 verschiedenen Stellen. Aber alle unterirdisch miteinander verbunden. Jetzt hoffe ich mal, das ich alle Ausläufer ausgegraben habe. Verbreiten die sicch immer so???
Dann wäre ein Kübel ja besser, als auspflanzen. :?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 658
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 22:32
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 9:01
Die Edelwicke ist einjährig - irgendwie schade, da die rot ist. Aber da gibts zum Glück das mit den unterirdischen Trieben nicht. Hinten im Garten haben wir eine mehrjährige Staudenwicke stehen, ich hab das erst für einen Ausläufer meiner damaligen Erbsenpflanzen gehalten - aber es war die Wicke. Die breitet sich nicht nur unterirdisch aus, sondern auch durch Selbstaussaat.

Ich hab auch schon überlegt ein Netz zu häkeln oder so aber das müsste ich ja dann auch irgendwie an der Hauswand fest machen. Es müsste schon irgendwas Stehendes sein...
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2981
Registriert: Do 10 Jan, 2008 9:36
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 9:38
Wir wollen unseren Jasmin an einem Rosenbogen hochwachsen lassen. Entweder kann man denn unten durch gehen oder man hat noch Stellfläche. Muss dazu noch sagen, dass der Jasmin in einem Kübel steht und noch geteilt werden muss.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 294
Bilder: 4
Registriert: Mi 07 Nov, 2007 14:10
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 12:32
Hallo allerseits,

ich habe auch mal ein Synthetik-Seil verwendet, welches genauso ausschaut wie traditionelles Hanf-Seil und auch dessen Rauhigkeit hatte.

"Spleitex" heisst dieses Seil, gibt es in vielen Stärken, teilweise auch in Baumärkten, wo dann auch dran steht, welche Dicke welches maximale Gewicht tragen kann.

Andere Synthetik-Seile haben oft eine zu glatte Oberfläche, da können die Pflanzen sich dann nur schlecht dran festhalten und Naturseile verrotten viel zu schnell.

Beste Grüße,

der Gartenplaner
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 17:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 12:33
Chiva hat geschrieben:Ich weiss nicht, ob es grundsätzlich so ist, aber meine Vorgängerin hat im Garten eine Wnde ausgepflanzt. Doch im letzten Jahr fand ich sie an 3 verschiedenen Stellen. Aber alle unterirdisch miteinander verbunden. Jetzt hoffe ich mal, das ich alle Ausläufer ausgegraben habe. Verbreiten die sicch immer so???
Dann wäre ein Kübel ja besser, als auspflanzen. :?


Hallo Heike,

die mehrjährigen Wicken werden irgendwann zum Unkraut, dessen man kaum Herr wird :( . Ich habe auch lange gekämpft, bis mein Zaun wickenfrei war. Aber die einjährigen Duftwicken können sich zwar evtl. versäen, dagegen hilft rechtzeitiges Abschneiden, aber sie vermehren sich nicht über die Wurzeln.

Bei mir keimt gerade eine dunkelblaue Duftwicke, auf die ich mich schon freue: :lol: http://seeds.thompson-morgan.com/eud/de/product/2053/1
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 658
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 22:32
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 17:18
hoffentlich bist Du nicht allzu enttäuscht wenn ich Dir sage, dass die eher lila wie blau blühen. Ich bin ja so ein Blaupflanzenfreak und wollte auch erst die blaue Wicke, aber die sieht überall lila aus (bis auf die gefakten Bilder! Pötschke hat mit seinen gefakten Bildern Eindruck hinterlassen...). Drum hab ich mir die rote gekauft, die werde ich aber erst Mitte/Ende diesen Monats aussähen. Werde wohl doch die Kübelvariante mit ausgelegter und festgetackerter Folie wählen und ein Rankgitter aus Holz oben drauf machen, da Schwiegerdaddy ja nicht so begeistert ist von Pflanzen am Haus, da könnte ja die Feuchtigkeit ins Mauerwerk ziehen usw... aber der Mann wird ja dieses Jahr 80 Jahre alt, da kann man festgefahrene Meinungen nicht mehr ändern und muss es akzeptieren.

Die mehrjährige Edelwicke ist wirklich schon fast als Unkraut einzustufen, jedoch kriegt man die auch in Zaum wenn man wie beim Bambus eine Wurzelsperre drumherum baut. Ich finde die Wicke sehr schön und deshalb darf sie auch wild wachsen, nur dass sie neben dem Gemüsebeet steht zwingt mich dazu ihr Einhalt zu gebieten *gg*
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 17:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Feb, 2008 17:24
OH shit!!! Jetzt bin ich aber doch enttäuscht :( . Danke für die Warnung.

Mal sehen, für einen Sommer mag es ja am Zaun gehen.

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Rankhilfe von b.wachten, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 13 Antworten

13

15560

So 03 Feb, 2008 13:27

von Ruth Neuester Beitrag

Rankhilfe von Hesperis, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 3 Antworten

3

3299

Fr 13 Mai, 2011 21:35

von Hesperis Neuester Beitrag

Rankhilfe für Jungpflanzen von hakky, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

3542

Mo 29 Okt, 2007 10:01

von Mimosa Neuester Beitrag

Rankhilfe für maracuja von moser_92, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 78 Antworten

1 ... 4, 5, 6

78

16274

Do 05 Nov, 2009 12:33

von Django Neuester Beitrag

welche Rankhilfe? von Nicole28, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 5 Antworten

5

3935

So 01 Jun, 2008 9:46

von Nicole28 Neuester Beitrag

Bambus-Rankhilfe von katzi, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 3 Antworten

3

7434

Di 17 Mär, 2009 9:06

von Mara23 Neuester Beitrag

Rankhilfe gesucht von crazydogs, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1658

Mi 29 Mai, 2013 19:05

von GrüneHölle Neuester Beitrag

Rankhilfe Wein von Feiner_Herr, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

2267

Fr 26 Jul, 2019 9:22

von Rose23611 Neuester Beitrag

Ab wann Rankhilfe für Passi? von Kiki, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 17 Antworten

1, 2

17

3700

Fr 17 Aug, 2007 9:07

von Yaksini Neuester Beitrag

Welche Rankhilfe ist die Richtige? von eidexe80, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

3523

Do 16 Aug, 2007 19:55

von Yaksini Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Rankhilfe für Kletterrose - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Rankhilfe für Kletterrose dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kletterrose im Preisvergleich noch billiger anbietet.