Jubaea chilensis - Chilenische Honig-Palme - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenlexikon & Steckbriefe

Jubaea chilensis - Chilenische Honig-Palme

Steckbrief, Beschreibung und Pflegehinweise ...
Worum geht es hier: Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 11:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
Jubaea chilensis - Chilenische Honig-Palme

In ihrer chilenischen Heimat wächst die Honigpalme (Jubaea chilensis) zu dickstämmigen Fiederpalmen mit bis zu 1 m Stammdicke in den Küstengebirgen bis in 2000 m Höhe hinauf. Das erklärt ihre Kältetoleranz: -10°C sind für sie kein Problem, sogar -15°C werden vertragen, solange das Herz der Palme trocken bleibt. Honigpalmen sind in ihrer Heimat Chile bereits selten geworden, da man sie lange Zeit wegen ihres süßen Stammsafts gerodet hat, der über viele Jahre aus dem kronenlosen Stamm austritt. Er wird als Süßungsmittel verwendet oder zu Palmenwein vergoren. Daher kommt auch der Zweitname "Chilenische Wein-Palme". Im Gegenzug wird die fiederblättrige Palme in gemäßigten Klimaten Norditaliens, Englands, der Schweiz und hierzulande wegen ihrer Kältetoleranz und Eignung als Garten-Dauergast immer beliebter. Honigpalmen wachsen jedoch in jungen Jahren extrem langsam und bringen in Kübelkultur unter hiesigen Klimabedingungen nur ein bis drei Blattwedel pro Jahr aus ihren zunächst rund-knolligen Stämmen hervor. Erst, wenn die Stammbildung einsetzt, beschleunigt sich das Wachstum. Fruchtende Honigpalmen bieten eine weitere Delikatesse: Das weißfleischige Mark der Samen schmeckt nach Kokosnuss und ist als Knabberei z. B. in den USA beliebt. Wer Honigpalmen im Garten auspflanzen möchte, braucht einen überdachten Platz zum Schutz der Kronen vor Nässe und sehr durchlässige, sandige Erde. Das Einhüllen der Wedel in Vliese oder Bastmatten (niemals Plastikfolien!), hat sich nur bedingt bewährt, da die Blätter unter Lichtmangel und Pilzbefall mangels Belüftung leiden können. Deshalb ist ein an den Seiten offener, überdachter Platz besser, zumal Honigpalmen nur sehr langsam an Höhe zulegen.

Info: robuste, frostverträgliche Fiederpalmen mit eleganten Fiederwedel; pflegeleicht

Blüte: cremefarben

Früchte: gelbe Beeren

Wuchsform: ein- und dickstämmige Fiederpalmen

Höhe: sehr langsamwüchsig

Familie: Arecaceae

Pflegeanleitung:

Herkunft/Klimazone: Süd-Amerika (Chile), Zone 8-11.

Standort im Sommer: Vollsonnig bis sonnig. Honigpalmen beim Ausräumen im Frühjahr nicht sofort vollsonnig stellen, da sie nach den lichtarmen Wintermonaten keine UV-Strahlung gewöhnt sind und die Blätter "verbrennen" könnten - sichtbar an braunen, unregelmäßige Flecken. Gewöhnen Sie die Palmen etwa 10 Tage an beschatteten Plätzen ein, bevor sie an ihren endgültigen Standort kommen.

Standort im Winter: Hell bei 5 °C (+/- 8). Kurzzeitiges Temperaturminimum -10 °C.

Pflege im Sommer: Gießen Sie Honigpalmen bei jedem Durchgang durchdringend, damit die Töpfe bis zum Grund nass werden. Dann aber wartet man ab, bis die Erde wieder vollständig abgetrocknet ist. Das kann in heißen Sommerwochen bereits ein bis drei Tage später, in den Übergangsjahreszeiten erst nach Wochen der Fall sein. Die Gießmenge und der Gießrhythmus schwanken sehr stark mit der Topf- und Pflanzengröße, ist aber aufgrund des langsamen Wachstums ohnehin sehr gering. Geben Sie von April bis September ein Mal im Monat Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.) oder stickstoffbetonten Dünger für Grünpflanzen mit ins Gießwasser. Alternativ streut man im April und Juni Langzeitdünger, jedoch ist hierbei aufgrund der kompakten Durchwurzelung der Töpfe nicht immer eine Gleichverteilung der Nährstoffe garantiert.

Pflege im Winter: Für Honigpalmen auch im Winter den Wechsel aus feucht und trocknen beibehalten, aber die Gießabstände erhöhen, da das Substrat vor allem bei kühlen Winterquartieren sehr langsam abtrocknet.

Schnitt: Kappen Sie bei Palmen niemals die Spitze, da hier der einzige Vegetationspunkt sitzt. Schneiden Sie braune Blätter möglichst erst dann ab, wenn sie ganz eingetrocknet sind und die Pflanzen somit alle Reservestoffe aus den Wedeln abgezogen haben. Es sollte stets ein Stück des Blattstiels stehen bleiben, damit die Stämme dick und gleichmäßig aussehen.

Substrat: Honigpalmen schätzen grobkörnige, z. B. mit Lavagrus, Blähtonbruch oder Kies durchmischte Erde, die zugleich etwas Lehm und Humus enthält. Reiner Torf ist völlig ungeeignet, ebenso reine Humuserde, die in Kürze zersetzt und sackt. Verwenden Sie für Palmen möglichst hohe Töpfe, da Palmenwurzeln in die Tiefe streben und sich sonst rasch aus ihren Gefäßen "hochdrücken".

Gesundheit: Bei wiederholtem Ausdörren der Erde über lange Zeit Befall mit Spinnmilben möglich, ebenso im Winter bei trockener Heizungsluft. Vorbeugend hilft bei einem Dauerplatz unter Glas ein regelmäßiges Besprühen oder Überbrausen der Blätter. Im Winter sind Schild- oder Wollläuse möglich, die sich abwischen oder mit einer Spiritus-Schmierseifen-Lösung abwehren lassen (1 Liter Wasser + 20 ml Brennspiritus + 20 ml Schmierseife).

Verwendung:
Von April bis Oktober im Freien (Balkon/Terrasse/Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in unbeheizten oder beheizten Wintergärten, Wohn- oder Büroräumen; ausgepflanzt im Garten

Kurzbrief:


Familie: Arecaceae
Herkunft: Süd-Amerika (Chile)
Zone: 8-11
Temperaturminimum: -10 °C
Überwinterung: 5 (±8)°C, hell
Blüte: cremefarben
Früchte: gelbe Beeren
Wuchsform: Palme
Höhe: sehr langsamwüchsig
Standort: sonnig

Mit freundlicher Unterstützung durch ©www.flora-toskana.de
Bilder über Jubaea chilensis - Chilenische Honig-Palme von Do 02 Aug, 2007 14:28 Uhr
jubaea_chilensis_1_-_261005.jpg
jubaea_chilensis_1_-_261105.jpg

Zurück zu Pflanzenlexikon & Steckbriefe

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Jubaea chilensis - Chilenische Honigpalme von Rose23611, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

3507

Fr 22 Jan, 2010 23:44

von Rose23611 Neuester Beitrag

Wer kennt diese Palme? Jubaea chilensis von jjs, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1448

Mi 18 Mär, 2009 10:46

von jjs Neuester Beitrag

Unbekannte Palme - vielleicht Jubaea chilensis - Phoenix! von stappa, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1228

So 16 Okt, 2011 9:23

von stappa Neuester Beitrag

Aussaat von Jubaea chilensis von Benutzername, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

3487

Mo 24 Nov, 2008 22:06

von Benutzername Neuester Beitrag

Jubaea chilensis mit winterschäden von RuWo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

4486

Mi 20 Mär, 2013 21:41

von bethik Neuester Beitrag

Honigpalme - Jubaea chilensis von shennie01, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 0 Antworten

0

2170

Do 19 Dez, 2013 9:07

von shennie01 Neuester Beitrag

Jubaea Chilensis erfroren? von olli84, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

261

Fr 29 Mär, 2019 8:13

von Roadrunner Neuester Beitrag

Suche Palmenart zu folgender Frucht! Jubaea chilensis von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2281

Mi 30 Sep, 2009 9:17

von Gast Neuester Beitrag

Jubaea Chilensis - Palmen-Wedel werden braun von nullinger, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3233

Do 27 Dez, 2012 20:29

von nullinger Neuester Beitrag

Palme mit Duchmesser von 4,74 Metern? Jubaea Spectabilis von gürkchen, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

2589

Fr 29 Jan, 2010 17:33

von gürkchen Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Jubaea chilensis - Chilenische Honig-Palme - Pflanzenlexikon & Steckbriefe - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Jubaea chilensis - Chilenische Honig-Palme dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palme im Preisvergleich noch billiger anbietet.