Wie viele Pflanzen im Arbeitszimmer - Natur & Umwelt - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenNatur & Umwelt

Wie viele Pflanzen im Arbeitszimmer

Alles von Biologie bis Zytologie, Natur und Umwelt, neue Energien, Ökologie ...
Worum geht es hier: Alles von Biologie bis Zytologie, Natur und Umwelt, neue Energien, Ökologie...
Im Forum für Natur und Umwelt werden viele Themen von Biologie bis zur Zytologie behandelt, dazu neue Energien und Ökologie.
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14 Jan, 2019 12:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Pflanzenfreunde,
ich habe mal eine Frage: Ich habe zuhause ein Arbeitszimmer. Mein Problem ist, dass die Luft dort immer sehr schnell schlecht wird. Leider hat das Zimmer nur ein schräges Dach, sodass ich bei Regen nicht lüften kann. Deswegen hatte ich gehofft, mit einigen Grünpflanzen das Raumklima verbessern zu können. Ich habe mir nun schon eine große Kentia-Palme, einen Topf Efeu, zwei mittelgroße Yucca-Palmen und eine Avocado in das Zimmer gestellt. Doch leider ist die Luft nach einer halben Stunde schon wieder schrecklich. :roll:

Kann man denn mit Zimmerpflanzen überhaupt sein Zimmer so gestalten, dass so viel "saubere Luft" entsteht, wie man selbst verbraucht? Wie viel Pflanzen bräuchte ich denn dafür und gibt es besondere Arten, die ihr mir dafür empfehlen könnt? Ich hab schon ein wenig im Netz gesucht, bin aber bisher nicht so richtig fündig geworden.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28441
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 131
Blüten: 58758
Was genau meinst du denn damit, das die Luft schlecht wird? Riecht es oder wird es zu warm?
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3013
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
Hi,

das Lüften hat weniger mit Sauerstoff und Kohlendioxid zu tun als mit Wasser. Durch mehr Pflanzen musst du auch mehr lüften und nicht weniger, da mehr Wasser verdunstet wird. Sonst gibt es irgenwann Schimmel.
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14 Jan, 2019 12:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Roadrunner hat geschrieben:Was genau meinst du denn damit, das die Luft schlecht wird? Riecht es oder wird es zu warm?

Naja die Luft wird eben stickig. Wenn ich das Zimmer wechsel, habe ich immer das Gefühl, dass plötzlich viel mehr Sauerstoff durch meinen Körper strömt :D Ich hab bisher nicht die Luftzusammensetzung gemessen. An der Wärme liegt es auch nicht unbedingt, die kann ich ja über die Heizung ganz gut steuern.

Ich glaub das Verdunstungsthema ist nicht das Problem, denn wenn ich mal ein paar Tage nichts im Zimmer mache, ist die Luft dort in Ordnung.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Entscheidender als der Sauerstoffverbrauch ist unser CO2-Ausstoß. Unsere Ausdünstungen durch das Atmen und ständige 'Schwitzen', verbunden mit den uns eigenen Körpergerüchen, lassen uns die Luft als schlecht oder verbraucht erscheinen. Vor allem bei kleineren Räumen geht das schnell.

Pflanzen nehmen (tagsüber) CO2 auf, können einige Schadstoffe herausfiltern und etwas Sauerstoff produzieren, bei trockener Heizungsluft sind das alles gute Eigenschaften, man darf aber nicht zu viel erwarten
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 55
Blüten: 550
Klingt, als sei der Raum zu klein, um sich dort mehrere Stunden am Stück aufzuhalten, ohne zu lüften. Ohne regelmäßiges Lüften wird es jedoch keine Verbesserung geben, es gibt keine gute Alternative dafür.

Pflanzen sind eine nette Idee, aber sie ersetzen nicht das Lüften.

Es gibt gute Dachfenster, die man auch bei Regen teilweise öffnen kann. Alternativ ließe sich vielleicht eine Belüftung mit Ventilator ins Dach oder eine Seitenwand einbauen.

Oder du deklarierst den Raum zum Aufbewahrungszimmer um und verlegst deinen Arbeitsplatz woanders hin.
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14 Jan, 2019 12:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ja, im Prinzip rede ich ja auch von der Umwandlung vo CO2 in O2 ;) Ich hatte gehofft, dass man mit ein paar Pflanzen das Raumklima gut genug beeinflussen kann. Aber wahrscheinlich sind meine Erwartungen wirklich zu hoch :D

Das Dachfenster hat schon eine Möglichkeit, auch ein wenig Luft reinzulassen wenn es regnet. Aber manchmal (gerade jetzt im Winter) zieht es da so kalt rein, dass mir die Finger einfrieren. Schreibtisch ist nah am Fenster dran und dann zieht die Luft von oben nach unten direkt auf den Tisch.

Nagut, dann muss ich mir mal überlegen, ob ich mich nicht ein wenig umorganisieren kann. Danke euch trotzdem für die vielen Hinweise! :)
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3048
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 26
Blüten: 9993
Olli, willkommen bei uns Greenen.
Wie groß ist denn dein Arbeitszimmer? Das Gefühl mit der schnell verbrauchten Luft kenne ich auch. Wie Silberfisch schon schrieb, du könntest höchstens über die Kippfunktion im Dachfenster das Ganze etwas erträglicher gestalten.
Oder alternativer Weise aller 15/30 Minuten eben den Raum zu einem anderen Raum/Treppenhaus lüften. :roll:
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Mo 14 Jan, 2019 12:48
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Loony Moon,
sorry, ich hab deine Antwort leider übersehen! Tut mir wirklich leid, dass ich jetzt erst darauf antworte!!

Dennoch danke für deine herzliche Begrüßung :)

Jetzt wird das Wetter ja endlich wieder besser und damit hat sich das Problem auch größtenteils erst mal erledigt. Trotzdem danke für eure Hilfe!
LG Olli
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: So 06 Sep, 2020 15:54
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo, ich persönlich habe 5 Blumen in meinem Büro! Ich würde gerne noch etwas mehr setzen, da noch etwas Platz übrig ist. Ich denke, je mehr Blumen Sie im Arbeitszimmer haben, desto besser. Sie erfrischen nicht nur die Luft im Raum, sondern tragen auch zu einem ruhigeren Arbeitsraum bei. :)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 55
Blüten: 550
Ich frage mich ernsthaft, wo diese Geschichte mit der Luftverbesserung eigentlich herkommt. Pflanzen sind toll, ich habe viele und möchte sie nicht missen. Sie gedeihen zu sehen macht mir Freude. Das ist ihr Nutzen. Aber sie geben konstant Schimmelpilzsporen an die Raumluft ab und sobald es abends dämmert produzieren sie nicht einmal mehr Sauerstoff, sondern atmen ihn selber weg. Sauerstoff produzieren sie nur tagsüber, also dann, wenn man eh regelmäßig lüftet.
Eigentlich sind sie, lufttechnisch gesehen, eher Ärgernis denn Hilfe. :lol:
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mo 05 Okt, 2020 19:46
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe leider nur 2 Blumen (Farn und Aloe) in meinem Arbeitszimmer, weil meine Arbeitskollegen sich über zu viel grün aufregen (ich kann es bis jetzt immer noch nicht glauben). Mir helfen meine Pflanzen einfach mich Wohl zu fühlen und sie bringen eine ganz besondere Atmosphäre :)
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Di 06 Okt, 2020 10:48
Wohnort: bei München
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich muss gestehen, dass ich auch Büropflanzen gewählt habe, um die Luft zu ,,verbessern''. Nach ein bisschen Recherche habe ich eine ,,Snack plant'' (auf deutsch Bogenhanf?), die auch sehr sehr pflegeleicht ist. Außerdem ein Monstera-Ast, den ich dauerhaft in Wasser lasse und noch eine Aloe Vera :)
LG A.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Do 01 Okt, 2020 9:37
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo GreenOlli,

dein Post ist mittlerweile zwar schon etwas älter, aber vielleicht kann dir mein Tipp trotzdem helfen.
Ich habe in meinem Arbeitszimmer selbst circa 10 Pflanzen. Sie tragen meinem Gefühl nach absolut nicht zu einer besseren Raumluft bei. Aber ich liebe es in einer grünen Umgebung zu arbeiten.
Da ich im Herbst/Winter selbst schnell friere, bin ich auch kein Fan davon häufig zu Lüften.
Deshalb habe ich mir vor Kurzem einen Luftreiniger angeschafft. Ich habe das Gefühl, dass das Raumklima seitdem deutlich angenehmer ist.

Hier wird detailliert erklärt wie so ein Luftreiniger funktioniert:
XXX
Anmerkung der Moderation: Link wurde als Werbung eingestuft und entfernt!


Das Ganze ersetzt das Lüften natürlich nicht, aber vor allem im Winter ist das Gerät schon praktisch.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 979
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 16
Blüten: 160
Ich verstehe echt nicht was schnell frieren mit Lüften zu tun hat. Wenn man korrektlüftet kühlt der Raum kaum aus.

Morgens Fenster aufreißen 5min was anderes machen, Fenster zu, Heizung wieder an. Zack 5min später ist es warm das Wiederholt man (idealerweise stündllich) nochmal am Vormittag/ in der Mittagspause und 1-2mal am Nachmittag. Da muss man dann trotzdem nicht frieren.
Oft hilft auch entsprechenden Kleidung:) Sehr häufig fällt mir nämlich auf das Frostbeulen schlicht nicht richtig angezogen sind;)

Und gute gegen zu viele Viren in der Raumluft ist es auch noch.

Und nochmal: Es ist entgegen dem was weiter oben steht soo das trockenere Luft als angenehmer/wärmer empfunden wird.
Nächste

Zurück zu Natur & Umwelt

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Viele Pflanzen , Viele Fragen .. von -Mausi-, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

3228

Mo 11 Jul, 2011 17:40

von daylily Neuester Beitrag

Zu viele Pflanzen? von Kobudo, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

2190

Do 25 Feb, 2010 10:58

von Rose23611 Neuester Beitrag

Viele (Nutz)Pflanzen von derumeeric, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 5 Antworten

5

4069

Sa 29 Apr, 2006 19:11

von JJ Neuester Beitrag

viele Pflanzen unterbringen von snif, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 10 Antworten

10

9712

Di 12 Okt, 2010 20:17

von snif Neuester Beitrag

Viele Pflanzen und keine Ahnung von tina11111, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

3882

So 25 Mai, 2008 12:44

von Dulda Neuester Beitrag

Viele kleine, unbekannte Pflanzen von Blumenpezi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1203

So 24 Mai, 2009 8:14

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Welche Pflanzen für viele Schmetterlinge im Garten? von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

14176

So 28 Feb, 2010 15:57

von hortus Neuester Beitrag

Viele schöne, mir noch unbekannte, Pflanzen ;-) von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2049

Fr 13 Aug, 2010 18:37

von Mel Neuester Beitrag

Viele unbekannte Pflanzen im Garten, gelöst! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

2577

Mo 05 Sep, 2011 8:48

von daylily Neuester Beitrag

Neandertaler kannten viele Pflanzen und Heilpflanzen von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 1 Antworten

1

2543

Di 24 Jul, 2012 11:53

von Gerda007 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wie viele Pflanzen im Arbeitszimmer - Natur & Umwelt - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wie viele Pflanzen im Arbeitszimmer dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der arbeitszimmer im Preisvergleich noch billiger anbietet.