Windschäden bei Clematis - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Windschäden bei Clematis

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mo 12 Aug, 2019 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWindschäden bei ClematisSa 16 Mai, 2020 15:23
Hallo liebe Leute!

Heute morgen musste ich feststellen, dass meine kleine Clematis (alpina ssp. sibirica), die ich seit ca einem Jahr habe, über Nacht komplett vom Wind zerlegt wurde. Sie steht an der Nordwand meines Balkons, der befindet sich in einer Art Innenhof, der zu einer Seite offen ist, wo der Wind schon mal ziemlich herumwirbeln kann, sowas ist mir aber bisher nicht passiert und es war ja nicht mal ein Sturm. Ich habe die kaputten Blätter abgeschnitten, nachdem ich den Tipp irgendwo gelesen hatte (keine Ahnung, ob das richtig war) und musste die Stängel erst einmal notdürftig befestigen (ich weiß, dass das so nicht optimal ist, aber soweit sind die Triebe in Ordnung), und werde wohl sobald ich es zum Baumarkt schaffe die ganze Rankhilfe inklusive Triebe mit grobmaschigem Netz umwickeln, um der Pflanze etwas halt zu geben. Habt ihr schon mal Erfahrungen mit sowas gemacht? Wie habt ihr das gelöst?
Ich mache mir wirklich Sorgen, dass mir die Pflanze eingeht, vor allem da selbst die jungen, nicht abgeknickten Blätter sehr schlapp aussehen. Dabei soll Clematis alpina doch eigentlich recht hart im nehmen sein :(
Ist da noch was zu retten?

Euch ein hoffentlich schöneres Wochenende!
Anna
Bilder über Windschäden bei Clematis von Sa 16 Mai, 2020 15:23 Uhr
WhatsApp Image 2020-05-16 at 15.08.33.jpeg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 24
Blüten: 9973
BeitragRe: Windschäden bei ClematisSa 16 Mai, 2020 15:36
Keine Bange, die Clematis sind immer hart im nehmen. Ich würde allerdings den Topf etwas stabilisieren mit ein paar Steinen, damit er nicht wieder fallen kann.
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mo 12 Aug, 2019 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Windschäden bei ClematisSa 16 Mai, 2020 15:42
Danke für deine Antwort!
Ich habe das wohl nicht ausführlich genug beschrieben, die Pflanzkiste ist (zum Glück!) nicht gekippt. Die ist schwer und breit, das Gitter ist auch an Haken in der Wand zusätzlich festgemacht, also an der Stelle alles okay. Der Wind hat einfach nur 3/4 der Blätter abgeknickt, da die Stängel recht dünn sind und die Pflanze noch so jung ist. Das was noch da ist, war auch schon immer der dichteste Teil der Pflanze, deswegen hat der wohl dem Wind auch standgehalten.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 24
Blüten: 9973
BeitragRe: Windschäden bei ClematisSo 17 Mai, 2020 20:40
Lass mal, Clematis bilden ja auch selbst Haltetriebe aus.
Dauert etwas und geht immer in einem eignen Rhythmus, wie ich bei meinen div. Clematis beobachten konnte. Manche nehmen es nicht übel und klammern sofort was das Zeug hält, andere sind regelrecht beleidigt, wenn man ihnen vorschreiben will, wo sie langklettern sollen und wo festhalten ... :roll:
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mo 12 Aug, 2019 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Windschäden bei ClematisMo 18 Mai, 2020 16:40
Das Gefühl habe ich bei meiner manchmal auch ... die eine Seite hat sich sofort festgekrallt und die andere hat es nach fast einem Jahr noch nicht geschafft. :roll:
Den Tipp mit dem Netz habe ich jetzt trotzdem noch umgesetzt da die beiden Triebe eben gar keine Blätter oder grüne Triebe mehr haben und sich die nächsten Wochen wohl eher nicht halten kann. Schnüre sind halt auch nicht ideal und Kabelbinder sind ja erst recht gefährlich. So sind die Triebe zumindest ein wenig geschützt und haben halt und die Löcher sind angeblich groß genug um Triebe und Blätter durchzulassen. Und für zukünftige Winde geschützt, die kommen ja bestimmt. Hoffentlich wächst das Ding jetzt noch genug, damit man dann das häßliche Netz nicht mehr sieht ... :mrgreen:
Bilder über Windschäden bei Clematis von Mo 18 Mai, 2020 16:40 Uhr
WhatsApp Image 2020-05-18 at 16.33.17.jpeg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 24
Blüten: 9973
BeitragRe: Windschäden bei ClematisDi 19 Mai, 2020 18:59
Dann hoffe ich für dich, dass es klappt.
Übrigens habe ich in diesem Jahr echt gestaunt. Im Rahmen der Gartenumgestaltung haben wir auch eine wilde Clematis geköpft bis auf den Wurzelstock ... und der treibt seit dem Februar aus wie Bolle. Da muss ich zusehen, dass ich die wieder bändige, sonst habe ich auf der Ecke bald nur noch die Clematis. :roll:
Wenn ich mir dagegen die "hübschen" und gezüchteten Clematis anschaue, das sind ja echte Sensibelchen und würden so eine Aktion nicht so gern haben. :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mo 12 Aug, 2019 21:51
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Windschäden bei ClematisMi 20 Mai, 2020 13:43
Exakt deswegen habe ich mich damals für eine Clematis alpina entschieden, die sollen ja echt pflegeleicht und schnellwüchsig sein, aber mein Balkon ist halt auch echt ein hartes Pflaster ... maximal 2h Sonne am Tag, windig und wenn es geregnet hat ewig feucht. Trotzdem hat sie im Frühjahr wirklich wunderschön geblüht! Tolle Pflänzchen einfach. O:)
Muss auch sagen, ich finde die ursprünglicheren Sorten können sich auch absolut sehen lassen, aber mir sind generell ungefüllte, natürlichere Blümchen lieber, dann hab ich gleich auch noch Bienen und Hummeln zu Gast, das ist doch 100 mal schöner. :wink:

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Um welche Clematis Art handelt es sich? Clematis montana rub von MG, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

798

Sa 26 Apr, 2014 17:07

von MG Neuester Beitrag

Clematis klettert nicht! - Stauden-Clematis 'Juulii' von daylily, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1776

Mi 03 Jun, 2015 16:20

von daylily Neuester Beitrag

Wer bin ich? Clematis heracleifolia - Stauden-Clematis von Inyourgarden, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

3873

Sa 18 Aug, 2012 10:22

von Inyourgarden Neuester Beitrag

Clematis von 1066bam, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

2221

Do 15 Mär, 2007 15:54

von 1066bam Neuester Beitrag

Clematis von m_hofmann2001, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1738

Sa 27 Sep, 2008 21:05

von m_hofmann2001 Neuester Beitrag

Clematis von Sencha, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

7483

Fr 26 Mär, 2010 22:30

von Sencha Neuester Beitrag

Clematis von Mama Ingeborg, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

787

Mi 04 Sep, 2013 23:41

von eisenfee Neuester Beitrag

Clematis aus Samen? von Mel, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

3489

So 08 Okt, 2006 21:08

von Mel Neuester Beitrag

Clematis das Blühwunder? von searchcountry, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

3829

Mo 06 Nov, 2006 13:32

von Bonny Neuester Beitrag

Clematis auf dem Balkon?? von schnurrrr, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

11410

Fr 29 Sep, 2006 12:43

von jenny Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Windschäden bei Clematis - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Windschäden bei Clematis dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der clematis im Preisvergleich noch billiger anbietet.