Geigenfeige / Ficus Lyrata HILFE! :) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Geigenfeige / Ficus Lyrata HILFE! :)

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15 Mai, 2019 12:57
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo alle miteinander,

wir schreiben hier, da wir dringend Hilfe und Rat im Hinblick auf unsere Geigenfeige benötigen und uns sehr freuen würden, wenn jemand eine Idee hat, wie wir der Pflanze wieder auf die Beine helfen können.

Beschreibung der Pflanze:

Größe: ca. 250 cm
Alter: unbekannt
Topf: Blähton; wobei die Pflanze selbst noch in einem kleineren Plastiktopf (wie wenn man sie neu in dem Baumarkt kauft) ist.

Historie:

Wir haben die Pflanze vor 11 Tagen von privat gekauft.
Bei der Voreigentümerin stand die Geigenfeige ganzjährig draußen auf der Terrasse (Norddeutschland) unter einem durchsichtigen Vordach.
Für den Transport (ca. 20 km) wurde die Pflanze aus dem Blähton entfernt und nach ca. 1 Stunde mit dem gleichen Blähton bei uns in der Wohnung wieder eingetopft, ohne gegossen zu werden. Bis heute (also 11 Tage lang) haben wir die Geigenfeige nicht gegossen, um sie nicht zusätzlich zum Umzug zu schockieren.
Die Pflanze steht mittlerweile bei uns im Wohnzimmer ohne direkte Sonneneinstrahlung neben dem Fenster (süd-ost Ausrichtung). Lediglich morgens scheinen ein paar frühe Sonnenstrahlen auf die Pflanze.
Die Pflanze war bereits bei der Abholung nicht in komplett einwandfreiem Zustand (einige der untersten Blätter waren bereits leicht gelblich und wiesen braune Stellen auf, insgesamt sah die Pflanze ein bisschen „verwittert“ aus, einige Blätter fühlten sich nicht total „lederig“, wie sonst bei Geigenfeigen, sondern eher trockener an); allerdings sah die Pflanze im Groben und Ganzen (mit Ausnahme der oben beschriebenen Mängel) gesund und eindrucksvoll aus.


Problembeschreibung:
Nachdem die Pflanze die ersten Tage scheinbar gut überstanden hat, mussten wir feststellen, dass die bereits betroffenen Blätter im unteren Bereich zunehmend gelblicher geworden sind und dass sich die braunen Stellen verbreitet haben. Einige Blätter (3-4) sind bereits ausgetrocknet und wurden von uns entfernt. Die Blätter im oberen Bereich (die vermutlich auch junger sind) sehen überwiegend gesund aus; die sind nämlich dunkel grün und fühlen sich weicher an.
Schädlinge sind mit dem nackten Auge nicht zu sehen. Im Übrigen verweisen wir auf die angehängten Bilder.

Meint ihr, dass die Geigenfeige noch zu retten ist? Treten die Probleme aufgrund des Umzugs auf oder liegt da was Ernstes (Krankheit; Über- oder Unterwässerung) vor?

Wir freuen uns und sind sehr dankbar über jede Antwort/Tipp/Hinweis! Für Rückfragen stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung!

Felix
Bilder über Geigenfeige / Ficus Lyrata HILFE! :) von Mi 15 Mai, 2019 13:14 Uhr
photo_2019-05-15 13.05.06.jpeg
1. Abend
photo_2019-05-15 13.05.49.jpeg
Aktueller Zustand
photo_2019-05-15 13.05.59.jpeg
Aktueller Zustand
photo_2019-05-15 13.06.01.jpeg
photo_2019-05-15 13.05.42.jpeg
Zustand Blätter
photo_2019-05-15 13.06.08.jpeg
photo_2019-05-15 13.06.05.jpeg
photo_2019-05-15 13.05.14.jpeg
Zustand: Kurz nach Erhalt der Pflanze
photo_2019-05-15 13.05.52.jpeg
Zustand: niedrige Blätter aktuell
photo_2019-05-15 13.05.45.jpeg
Vergleich: Blätter
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 212
Registriert: Do 04 Jan, 2018 0:12
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 5
Blüten: 50
Hallo,
warum gießt ihr die Pflanze denn nicht???? Das Arme Ding ist wahrscheinlich schlicht und ergreifend am vertrocknen.
Und verstehe ich das richtig, dass sie immer noch in einem winzigen Plastiktopf mit Erde steckt? Wenn ja dann ist Umtopfen angesagt. Ballen vorsichtig auflockern, in einen größeren Topf mit frischer Erde pflanzen und gut angießen.
Gruß, Dörthe
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1197
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 32
Blüten: 320
Hallo Felix

Ein Ficus lyrata bei Frost draussen? Und dann noch in Hydro? Das kann ich mir alles nicht vorstellen... :shock: Immerhin ist das ein Tropenbewohner. Sicher, dass du das richtig verstanden hast?

Falls die Pflanze bisher tatsächlich hell stand (unter Glas), wird sie nun auch geschockt sein durch die Dunkelheit in deiner Zimmerecke. Stell sie zumindest direkt vors Fenster, damit sie es nicht ganz so dunkel hat.

Wegen dem Topf: Meinst du damit einen Kulturtopf, wie es bei Pflanzungen in Hydro-Grossgefässe üblich ist?

LG
Vroni
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 15 Mai, 2019 12:57
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo an alle und vielen Dank für eure Antworten!

@Heide-Rose,
wir haben die Pflanze noch nicht gegossen, weil uns die Voreigentümerin gesagt hat, wir sollten erstmal damit abwarten.

@GrüneVroni,
Ja, wir haben uns auch gewundert, dass die Pflanze so ganzjährig draußen gestanden haben soll. Aber das war die Aussage der Voreigentümerin... Inwieweit dies der Wahrheit entspricht, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Aber warum sollte sie diesbezüglich die Unwahrheit sagen?

Den Tipp mit dem Licht werden wir uns zu Herzen nehmen und die Pflanze weiter vor das Fenster ziehen.

Meinst du denn, dass eine bakterielle Infektion auszuschließen ist?

Hinsichtlich des Topfes: Ich werde morgen mal nachgucken, ob es sich um einen Kulturtopf handelt. Falls es ein solcher sein sollte, kann der noch weiter verbleiben oder muss der entfernt werden? Falls das kein Kulturtopf sein sollte, sondern ein einfacher Plastikblumentopf, müssen wir diesen entfernen oder sollten wir damit warten bis sich die Pflanze mehr an ihre neue Umgebung gewöhnt hat?

Eine Frage haben wir noch bzgl. des Gießens bei Blähton/Hydro-Grossgefässen. Wir haben leider nur Erfahrung mit normaler Erde. Wie viel Wasser sollte man bei unserer Geigenfeige mit Blähton gießen und wie häufig?

Vielen vielen lieben Dank!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2297
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 38
Blüten: 6164
die Pflanze selbst noch in einem kleineren Plastiktopf (wie wenn man sie neu in dem Baumarkt kauft) ist


Für den Transport (ca. 20 km) wurde die Pflanze aus dem Blähton entfernt


Ja, das mit dem /den Töpfen und Blähton musst du noch mal erklären.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe !!!!- Ficus lyrata- Geigenfeige von melcina, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2648

So 22 Nov, 2009 19:43

von melcina Neuester Beitrag

Geigenfeige: Ficus lyrata oder Ficus lyrata 'bambino' von Sandstorm, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1428

Mo 19 Nov, 2018 17:08

von Falkenhayn Neuester Beitrag

ficus lyrata - Geigenfeige von rohir, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3539

Mo 11 Apr, 2011 15:19

von rohir Neuester Beitrag

Riesen Zimmerpflanze - Ficus lyrata (Geigenfeige) von fsappelt, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

5584

Fr 09 Jul, 2010 19:32

von simirow Neuester Beitrag

Ficus Lyrata (Geigenfeige) zu dünn , wie verbreitern ? von phunky, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

3741

Sa 04 Sep, 2010 12:01

von phunky Neuester Beitrag

Ficus lyrata/Geigenfeige aus Samen ziehen von Ilana, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1238

Mi 29 Feb, 2012 12:58

von aceituna Neuester Beitrag

Feigenbaum?Welcher?-Ficus lyrata - Geigenfeige von Fiona, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1554

Do 24 Apr, 2014 20:54

von only_eh Neuester Beitrag

Unbekannte Zimmerpflanze - Geigenfeige - Ficus lyrata von Andrés, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

948

Di 13 Jan, 2015 0:04

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Ficus Lyrata (Geigenfeige) auf Stock setzen von Inyourgarden, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2275

Do 11 Feb, 2016 0:55

von Inyourgarden Neuester Beitrag

Was könnte das sein? - Geigenfeige - Ficus lyrata von duse2002, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

290

Do 26 Mai, 2016 17:07

von duse2002 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Geigenfeige / Ficus Lyrata HILFE! :) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Geigenfeige / Ficus Lyrata HILFE! :) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hilfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.