Dringend Hilfe - Pilea Peperomioides erkrankt - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Dringend Hilfe - Pilea Peperomioides erkrankt

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 08 Jan, 2019 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
Liebes Green24 Forum,

ihr seid nun wohl meine letzte Rettung.
Meine Pilea ist erkannt und ich weiß einfach nicht was sie hat. Anbei zwei Fotos der Pflanze.

Zum Hintergrund - ich habe sie als recht kleine Pflanze bekommen und sie ist nun genau zwei Jahre alt.
Ich hatte sie, weil ich es nicht besser wusste, das erste Jahr über in einem Glastopf gehalten. Sie wuchs rasend und ich hatte auch schon sehr viele Ableger gemacht.
Dann wurde sie allmählich so groß, dass ich sie in einen größeren Glastopf gepflanzt hatte. Damals ist es ihr das erste mal schlechter gegangen und sie hatte gut die hälfte der Blätter verloren.
Mag an Überwässerung gelegen haben und vielleicht auch am falschen Topf, da das Wasser hier nicht ablaufen kann. Jedenfalls hatte ich mich da das erste mal schlau gemacht und sie in einen Topf mit Loch gepflanzt, die verfaulten Wurzeln zurück geschnitten und sie sich erholen lassen. Das hatte nicht ganz so gut funktioniert und ich habe sie einfach wieder in ihren alten, kleinen Glastopf zurück gepflanzt.
Von da ab ging es ihr prächtig. Aus den stellen, wo die altern Blätter einmal abgefallen waren, kamen sogar neue Triebe.
Nun ist es der zweite Winter mit ihr und der ganze Spuk geht von Neuem los. Die unteren Blätter werden schnell gelb, am Rande braun/schwarz und wenn man sie nur schief anschaut fallen sie einfach ab. Oben tut sich nicht mehr viel. Quasi Stillstand im Wachstum.
Die Wurzeln aufs neue kontrolliert habe ich schon, alles gut soweit. Überwässert auch nicht unbedingt und den Standort möglichst hell gewählt.
Was kann das denn sein?
In einem andern Forum hatte ich etwas über Kalium Mangel gelesen?

Sie ist mir wirklich sehr ans Herzerl gewachsen und ich wäre für jeden Tip oder jede Vermutung dankbar.
Viele Grüße,

Milla
Bilder über Dringend Hilfe - Pilea Peperomioides erkrankt von Di 08 Jan, 2019 23:16 Uhr
IMG_0141.JPG
IMG_0140.JPG
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42522
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 57
Blüten: 11392
Moin Moin
Herzlich willkommen :wink:

Hast Du sie denn mal gedüngt :?: und wo steht sie jetzt, wegen licht :?:
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 08 Jan, 2019 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
Ganz lieben Dank!

Ich hatte sie vor ca 3 Monaten einmal mit diesen grünen Stäbchen gedüngt. Aber besser ist es nicht geworden.

Und gerade steht sie sehr unpraktisch, mitten auf dem Esstisch. Da ist am Meisten Licht und keine Heizung.

Viele Grüße
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23148
Bilder: 21
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 76
Blüten: 49765
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 100
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe auch so eine Pilea Peperomioides, wenn auch noch eine Nummer kleiner. Bei meiner sind in den letzten Tagen unten auch 2-3 Blätter abgefallen die ähnlich aussahen, dafür sind oben neue nachgewachsen. Auf den Fotos sehen die Blätter oben ja sehr gesund aus, dafür sieht die Erde etwas trocken aus. Vielleicht ist mit der Pflanze ja alles ok nur die Erde ist etwas zu trocken?
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2788
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 25
Blüten: 250
andreas777 hat geschrieben:Vielleicht ist mit der Pflanze ja alles ok nur die Erde ist etwas zu trocken?

Wohl eher nicht. Die steht zu dunkel, zu lufttrocken, zu warm und in zu dichtem Substrat. Der von Gudrun zitierte Link ist sehr aufschlussreich.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28016
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 112
Blüten: 58568
Kann es sein, das die Pflanze einfach nur unter dem Winter leidet? Trockene Heizungsluft, wenig Licht und dazu warm. Viele Pflanzen überleben unter solchen Bedingungen im Winter nur so eben, da kann man nicht erwarten, das sie toll aussehen.
Hier muss man ihnen nach Möglichkeit über den Winter helfen. Das heißt, so kühl wie möglich stellen, dazu so hell wie möglich. Nicht düngen, nicht überwässern und eigentlich auch nicht umpflanzen.

Mit dem neuen Topf oder zu wenig Nährstoffen dürfte das alles nichts zu tun haben. Sie leidet unter dem Winter. Sobald die Tage spürbar länger werden, würde ich die zurück in einen Topf mit Loch im Boden pflanzen und im nächsten Winter möglichst früh darauf achten, das sie die bestmöglichen Bedingungen für den Winter bekommt.

Ein Standort mitten auf dem Esstisch kann auch nicht wirklich hell sein. Lade dir doch mal eine LUX-App herunter und guck mal, wie viel Licht da wirklich hinkommt (bei Sonne, bei Regen, am Nachmittag, am Morgen etc.). Alles unter 400 LUX über mindestens acht Stunden ist für keine Pflanze ausreichend, für die Pilea erst recht nicht. Sie sollte am hellsten Fenster stehen und die Heizung darunter nicht zu warm sein....
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 100
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2788
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 25
Blüten: 250
Ist doch schön, wenn es bei dir funktioniert.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28016
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 112
Blüten: 58568
In jedem Haus sind die Bedingungen und das Klima anders, das wird dir jeder bestätigen können, der einmal mit seinen Pflanzen umgezogen ist. Ein Ostfenster ist auch nicht gleich einem Ostfenster. Der eine hat freie Sicht bis zum Horizont, der andere hat einen großen Baum davor oder ist von Häusern eingemauert. Im unisolierten Alt- oder Fachwerkbau wird die Luft nie so trocken, wie in einem dick isolierten Neubau. Und so weiter....
Man kann sowas nicht vergleichen, aber an der kranken Pflanze kann man erkennen, das sie unter dem Winter leidet. Und deine Pflanze hat doch auch schon gelbe Blätter bekommen, nicht schlimm, aber wohl auch eine Folge der Bedigungen im Winter.

Wenn du mal auf die Zeit schaust, siehst du, das Helli und ich nahezu zeitgleich geschrieben haben (mein Text war etwas länger) und zu dem gleichen Ergebnis kamen. Das ist doch auch kein Zufall, hm?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 100
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Also, im Moment finde ich hier zu dem Thema drei subjektive Meinungen, und die Frage ob zwei ähnliche subjektive Meinungen dann ein objektives Faktum bilden kann jeder für sich selbst beantworten.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28016
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 112
Blüten: 58568
Vielleicht ersetzt du 'ähnliche subjektive Meinung' mal durch Erfahrung, evtl. wird es dann etwas. :wink:
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2788
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 25
Blüten: 250
Hallo Andreas,

andreas777 hat geschrieben:Also, im Moment finde ich hier zu dem Thema drei subjektive Meinungen, und die Frage ob zwei ähnliche subjektive Meinungen dann ein objektives Faktum bilden kann jeder für sich selbst beantworten.


so etwas dachte ich mir schon. Wenn man etwas beurteilen möchte, lohnt es immer, die Quellen anzusehen, damit man weiß, wovon man spricht. In diesem Fall hat Plantsman das übernommen, mit der Literaturrecherche in der "Flora of China". In der Folge ist es nach Ockhams Rasiermesser sinnvoll, die Bedingungen am Standort abzubilden. Auch diese Randbedingungen hat Plantsman rechercherchiert und einleuchtend geschildert (allerdings müsstest du ein Klimadiagramm noch selber suchen, HIER), und die treffen auf eine übliche Wohnung überhaupt nicht zu zu. Allein schon beim Licht - momentan sind draußen auf der Nordseite 2200 lux, 1 m vom Fenster noch 500 lx. Oder die Temperatur - die Wohnung möchte ich sehen, die im Moment tags 15° und nachts 2° hat.

Wenn von vier Bedingungen (Licht, Luftfeuchte, Wasser, Substrat) drei passen, dann sollte es gehen, bei weniger wird es dann schnell kritisch. Die WERTUNG der Bedingungen mag in gewissem Maß subjektiv sein, die Art aber nicht.

Bei Milla passt m.E. nur eine Bedingung, nämlich das Wasser. Bei deiner 2-3, daher geht es der viel besser.

Dein Rat war, mehr zu wässern. Das entspricht aber nicht der Standortbeschreibung, denn Millas Pflanze steht in einem Glastopf ohne Abzugslöcher. Ein fließendes Gewässer sieht anders aus, z.B. werden da Mikroorganismen leicht fortgespült, ganz im Gegensatz zu Millas "Sumpf", wo diese sich prima vermehren können. Auch meine ich, dass die Blätter von Millas Pflanze leicht vergeilt sind (bei deiner allerdings nicht).

Wohlgemeinten fundierten Rat als subjektive Meinung abzutun, greift leider zu kurz.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 08 Jan, 2019 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
Nun - Vielen Dank an alle Reaktionen und Problembekämpfung Versuche.
Ich hab mich über jede der Nachrichten und Hilfeversuche gefreut.

Viele liebe Grüße,
Milla

@ gudrun:
Danke für den Link. Da hatte ich mich tatsächlich auch schon durchgelesen. Ich war nur noch immer so unschlüssig, weil die Pilea unter "meinen Bedingungen", welche weit entfernt von der fachmännischen Soll-Haltung scheint, dennoch bisher so gut gedeiht ist.
Aber dann ist es wahrscheinlich der Schlüssel mir das nochmal zu verinnerlichen und so gut es geht umzusetzen.

@andreas777:
Es waren leider nicht nur zwei drei Blätter und ich gebe dir recht, sie sieht noch ganz gut aus oben. Aber leider werden es wirklich immer weniger und oben herrscht Wachstumsstillstand.
Und - Jo, schön dass deine gedeiht.

@ matucana:
Ja, gerade ist die Erde eher trocken, aber nicht dicht. Ich hatte sie versucht etwas lockerer zu halten und etwas Sand beigemischt.
Ich gebe dir recht. Vielleicht stimmt einfach nur einer der Faktoren nicht. Ich hatte mir vielleicht eine zu einfache Lösung erhofft, wie "AH- da musst du Eisendünger beifügen und dann wird sie wieder"..so geht das wohl nicht bei Pflanzen.
Mit dem umpflanzen - ich hatte es schon einmal Versucht in einem anderen Topf mit Loch und einfach das Gefühl, dass diese Glasschale so viel besser für sie war. Daher hatte ich sie wieder zurück gesetzt. Als Plan B hab ich nun noch Glastopf MIT Loch.

@ Roadrunner:
So langsam habe ich genau das Gefühl. Ich vermute, dass ich sowieso nicht die besten Bedingungen in der Wohnung habe (fehlendes Licht, Heizungen an jeden Fenster) für jegliche Pflanze. Bisher Glück gehabt und nun im Winter vielleicht Pech.
Das mit der Lux App probiere ich auf jeden Fall aus. Danke für den Tip!

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe..... - Pilea peperomioides von bikala, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

512

So 04 Mai, 2014 21:29

von Teichmummel Neuester Beitrag

Was ist das für ein Efeu- Pilea peperomioides von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2514

Fr 16 Apr, 2010 17:09

von Gast Neuester Beitrag

Wer bin ich? Pilea peperomioides - Ufopflanze von Zilli, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1742

Do 09 Dez, 2010 12:59

von Zilli Neuester Beitrag

Was bin ich?- Ufopflanze (pilea peperomioides) von sandyk, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1590

Do 07 Jul, 2011 20:28

von sandyk Neuester Beitrag

Was bin ich? Pilea peperomioides - Ufopflanze von punsai, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1569

So 29 Jan, 2012 9:46

von punsai Neuester Beitrag

Wer bin ich? Pilea peperomioides - Ufopflanze von mickl089, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1645

Mi 25 Apr, 2012 12:09

von Peg01 Neuester Beitrag

Pilea peperomioides Vermehrung von Leuchtturm, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

3072

Fr 12 Okt, 2012 14:32

von Leuchtturm Neuester Beitrag

Wie heisst sie?-Ufopflanze (Pilea peperomioides) von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1618

Fr 19 Okt, 2007 20:35

von knupsel Neuester Beitrag

ja was ist denn das schönes ?-Pilea peperomioides von phunky, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

2065

Sa 04 Jul, 2009 14:10

von marco160973 Neuester Beitrag

Bitte um Bestimmung.... Pilea peperomioides von XXSternXX, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

1940

So 27 Sep, 2009 17:47

von Black_Desire Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Dringend Hilfe - Pilea Peperomioides erkrankt - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Dringend Hilfe - Pilea Peperomioides erkrankt dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erkrankt im Preisvergleich noch billiger anbietet.