Magnolie schlecht geschnitten - was nun? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Magnolie schlecht geschnitten - was nun?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Di 30 Okt, 2018 21:06
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

wir haben eine Magnolie geschenkt bekommen, die vom Vorbesitzer immer mal wieder geschnitten wurde. Was man ja eigentlich nicht tun soll, was aber nun eben passiert ist. :(

Natürlich hat das dem Wuchs der Magnolie nicht wirklich gut getan. Es haben sich sehr, sehr viele Besentriebe und Wassertriebe gebildet. Im Zentrum ist der kleine Baum völlig "überfüllt". Durch das wiederholte Ausschneiden einzelner Triebe, haben sich regelrechte Knoten gebildet, aus denen immer mehr Triebe schießen. Und die Wassertriebe selbst haben die Höhe der Magnolie praktisch verdoppelt.

Besteht die Möglichkeit, dass ein radikaler Rückschnitt der Magnolie hilft einen "normalen" Wuchs zu erhalten oder empfiehlt es sich, nur die einzelnen Triebe zurück zu schneiden?
Am liebsten würde ich diese Knoten (und damit alle Besen- und Wassertriebe) über den Verlauf von 2 Jahren komplett rausschneiden. (1. Jahr 1. Hälfte, 2. Jahr 2. Hälfte). Im Idealfall im Sommer nach der Blüte und natürlich die Schnittstellen versiegeln. Gleichzeitig habe ich aber Angst, mit egal welcher Schnittmaßnahme NOCH mehr von diesen wilden Trieben zu erzeugen. :?

Was würdet Ihr tun?

Danke und Gruß
bonniewee
Bilder über Magnolie schlecht geschnitten - was nun? von Di 30 Okt, 2018 21:25 Uhr
IMG_6929.JPG
IMG_6931.JPG
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6121
Bilder: 5
Registriert: Di 14 Jul, 2009 23:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
Moin,

Du musst versuchen, die Knoten so auf einen Trieb zu reduzieren, das dieser die gedachte Linie des ursprünglichen Astes fortsetzt. Die Spitzen sollten dabei nicht abgeschnitten werden. Der "Trick" ist nämlich, dass die Endknospe Hormone produziert, die den Austrieb der unter ihr liegenden Knospen im Austrieb be- oder verhindert. Das nennt sich akrotone Spitzenförderung.
Damit solltest Du erstmal die Büschelbildung einschränken. Mit den Jahren kannst Du dann immer wieder einzelne der alten Äste entfernen und die Krone offener gestalten.
In diesem Fall würde ich mich an Deiner Stelle mal mit dem oben genannten Begriff, der sogenannten "Saftwaage" und dem "Ableiten" von Ästen auf eine neue Spitze auseindandersetzen. Das hilft, den Schnitt physiologisch besser zu gestalten. Ansonsten gelten die normalen Auslichtungs-Schnittregeln für Ziergehölze. Magnolien vertragen Schnitt eigentlich ganz gut, bei zu viel zerstört man aber viel von ihrem malerischen Wuchs.

Wunden sollten übrigens NICHT verstrichen werden. Das ist kontraproduktiv und bringt gar nichts. Besser ist ein Schnitt direkt nach der Blüte wobei man die Schnittflächen im Durchmesser so gering wie möglich hält, also genau im 90°-Winkel zum Astverlauf.

Das ist ein Thema, bei dem das Zeigen direkt vor Ort meist besser funktioniert als es mit vielen Worten zu beschreiben..... aber ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Di 30 Okt, 2018 21:06
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Stefan,

du hast auf jeden Fall geholfen.
Ein paar Grundzusammenhänge beim Schneiden sind mir ein wenig vertraut, wenn gleich ich bisher nicht wusste, dass die Knospen hemmend auf das Triebwachstum wirken - coole Info. :D
Vom Prinzip habe ich aber den Eindruck, dass dein Vorschlag in etwa dem entspricht, wie ich die Knoten rausschneiden würde. Da sind - neben den vielen Wassertrieben - auch immer ein paar wenige, schön gewachsene kurze Ästchen mit Knospe dran, auf die man die Ästen dann zurückschneiden könnte.

Ich werde es probieren!

Beste Grüße und vielen Dank!
:D
bonniewee

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Azalee geschnitten.. von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 16 Antworten

1, 2

16

7468

Fr 14 Mär, 2008 17:47

von hildegard Neuester Beitrag

Thujenhecke geschnitten von lilamamamora, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

1727

Mo 01 Aug, 2011 13:05

von Loony Moon Neuester Beitrag

Orchideenwurzeln radikal geschnitten von sachsen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 16 Antworten

1, 2

16

8067

Fr 30 Jan, 2009 13:21

von munzel Neuester Beitrag

Rhododendron zurück geschnitten..... von Nicole28, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1292

Do 12 Feb, 2009 7:32

von DieterR Neuester Beitrag

MANGO GESCHNITTEN UND JETZT?? von liCCy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

1086

Fr 19 Jun, 2009 10:47

von kimikaze Neuester Beitrag

ich hab meinen ficus geschnitten!! von linni, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

6586

Fr 12 Mär, 2010 13:26

von Rinny Neuester Beitrag

Baumaloe zurück geschnitten - Was nun? von Micha1807, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2683

Mo 01 Nov, 2010 22:39

von Mäusle Neuester Beitrag

Ficus lyrata geschnitten von only_eh, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1270

Mi 12 Mär, 2014 14:27

von only_eh Neuester Beitrag

Hortensie- falsch geschnitten von ValiGarten, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1090

Di 20 Jan, 2015 8:19

von ValiGarten Neuester Beitrag

Operculicarya decary geschnitten von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 0 Antworten

0

348

Mo 29 Mai, 2017 18:31

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Magnolie schlecht geschnitten - was nun? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Magnolie schlecht geschnitten - was nun? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der geschnitten im Preisvergleich noch billiger anbietet.