Blutjohannisbeere wird braun - HILFE!! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Blutjohannisbeere wird braun - HILFE!!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Fr 07 Aug, 2009 17:57
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo, kann mir jemand helfen: WIr haben dieses Jahr unseren Garten angelegt. Alles wächst wunderschön nur leider wird unsere Blutjohannisbeere ganz braun - wir haben sie bei der großen Hitze immer Abends gut gewässert. Weiß jemand ob und wie wir die Pflanze retten können?
Bilder über Blutjohannisbeere wird braun - HILFE!! von Do 06 Sep, 2018 9:04 Uhr
20180905_184305_resized.jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6106
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 135
Blüten: 30210
Moin,

um eine bessere Auskunft geben zu können, würde ich gerne noch Detailfotos der Zweige incl. Blattknospen und vertrockneten Blätter sehen. So erkenne ich leider nur einen Strauch, der auf einen Wall gepflanzt wurde, was aber ein Indiz für eine Trockenschaden sein könnte, denn so ein Wall trocknet viel schneller aus als eine ebene Fläche. Das Wasser fliesst viel schneller ab und kann auch an drei Seiten verdunsten. Ein "normales" Gartenbeet hat dafür nur die Oberfläche, aber nicht noch zusätzliche Seiten.

Habt ihr damals beim Pflanzen die Pflanze aus dem Topf genommen und gleich gepflanzt oder wurde von euch der Topfballen/Wurzelwerk noch etwas "aufgerissen"?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: Sa 22 Okt, 2005 18:52
Wohnort: Bamberg
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

bei meiner in einen 30 Litertopf gepflanzte Blutjohannisbeere waren auch einzelne Triebe abgestorben bis schließlich trotz guter

Pflege die ganze Pflanze fast einging.Als ich die Pflanze aus den Topf nahm um sie zu entsorgen staunte ich nicht schlecht der

Wurzelballen war voller schwarzer Ameisen. Sie hatten in den Wurzelballen überall ihre Gänge und Brutkammern hinein gefressen

von den Wurzeln blieb nicht mehr viel übrig. Habe den Strauch dann Kräftig zurückgeschnitten die Ameisen in der Regentonne

ausgespült und anschließend mit neuer ameisenfreier Erde wieder eingepflanzt. Abgestorben ist bis jetzt kein weiterer Zweig

hoffe nun das er wieder austreibt.

Vielleicht sind es ja auch in deinen Fall Ameisen oder sogar Wühlmäuse welche die Wurzeln abfressen und so den ganzen Strauch

eingehen lassen.

Gruß

Jockel
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Fr 07 Aug, 2009 17:57
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

Danke schonmal für die Antworten. Hier folgen noch ein paar Nahaufnahmen.

Wir haben beim pflanzen den Strauch einfach aus dem Topf raus und in den Boden gesetzt. Wir haben sehr lehmigen Boden. Wir haben noch dunkle Pflanzerde von unserer Baumschule dazugetan.

Viele Grüße
Bilder über Blutjohannisbeere wird braun - HILFE!! von Fr 07 Sep, 2018 20:02 Uhr
20180907_192052_resized Kopie.jpg
20180907_192034_resized Kopie.jpg
20180907_192116_resized Kopie.jpg
20180907_192123_resized Kopie.jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6106
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 135
Blüten: 30210
Moin,

Wir haben beim pflanzen den Strauch einfach aus dem Topf raus und in den Boden gesetzt. Wir haben sehr lehmigen Boden. Wir haben noch dunkle Pflanzerde von unserer Baumschule dazugetan.

das dürfte eine der Ursachen sein. Die Pflanzen, auch Gehölze, werden von den Baumschulen in der Regel in einem Torfkultursubstat herangezogen. Dieses unterscheidet sich meist sehr stark von der Erde, in die die Pflanze später gesetzt werden soll. Nach dem Pflanzen finden die wenigsten Wurzeln aus dem Topfballen heraus, die Pflanze wächst also nicht richtig an. Wenn dann in einer Trockenphase dieser Ballen auch mal etwas austrocknet, kommt es zur sogenannten Ballentrockenheit. Der Effekt ist so ähnlich, wie wenn man das Gehölz mit einer geschlossenen Plastiktüte eingesetzt hätte, das gegebene Wasser läuft hauptsächlich vorbei. Vor allem auf Lehmböden kann es schnell dazu kommen.
Die andere Version ist die, das der Lehm so undurchlässig ist, dass sich der torfige Wurzelballen derart stark mit Wasser vollsaugt, dass die Pflanze ersäuft. So sieht es bei Dir aber nicht aus.

Da die Winterknospen noch grün und fest aussehen, dürfte es "nur" ein starker Trockenschaden sein.

Nach dem Laubfall, ungefähr Anfang Oktober, würde ich die Pflanze nochmal herausnehmen, ich würde wetten, dass sie kaum rausgewurzelt ist, den Wurzelballen auflockern und mit einem starken Wasserstrahl sauber ausspülen. Dann wird die Pflanzstelle nochmal umgegraben. Die Erde sollte locker sein. In das Pflanzloch kommt keine (!) weitere Blumenerde oder ähnliches, sie soll ja in den Lehm wurzeln und nicht wie in einem Topf stehen.
In der Mitte des großzügig bemessenen Pflanzloch wird ein kleiner Hügel modelliert und darauf dann versucht, die ausgespülten Wurzeln sternförmig auszubreiten. Das ist nicht ganz einfach, aber lohnend. Wurzeln, die zu stark im Kreis oder in Schlingen gewachsen sind, werden so zurückgeschnitten, dass diese Krümmungen entfernt werden und sie wieder gerade verlaufen.
Danach wird die lockere Erde aus dem Pflanzloch wieder auf die Wurzeln gebracht und von außen nach innen angetreten. Aussen stärker als zur Pflanze hin. Schlussendlich wird mit einem runden Wasserstrahl das ganze mit kreisförmigen Bewegungen um die Pflanze angegossen, die Erde darf schön schlammig werden.

Das wars dann auch erstmal. Es kann manchmal leicht übergegossen werden, aber intensiv gegossen werden muss nur, wenn der Herbst rappeltrocken wird. Die weitere Pflege kommt dann wieder nach dem Austriebe im nächsten Frühjahr. Hier muss dann natürlich eine bessere Wasserversorgung gewährleistet sein.

Ich hoffe, ich hab es anschaulich erklären können.
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Fr 07 Aug, 2009 17:57
Renommee: 0
Blüten: 0
WoW! Das ist ja mal eine ausführliche Erklärung - Vielen Dank dafür! Sobald der Strauch die Blätter abgeworfen hat werden wir nach Deiner Anleitung vorgehen und hoffen, dass sich die Pflanze wieder erholt - ich werde auf jeden Fall weitere Bilder der Aktion machen und Bericht erstatten - Danke nochmal für die tolle Anleitung!

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe, Clematis wird braun! von Lily, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

7063

Sa 25 Jun, 2005 1:23

von macpflanz Neuester Beitrag

Kirsche wird braun - HILFE !!! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

3895

So 03 Aug, 2008 17:51

von Gast Neuester Beitrag

Hilfe! Thuja wird braun von haddy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

5199

Di 03 Jun, 2014 21:03

von haddy Neuester Beitrag

Der ganze Garten wird braun.. / Hilfe!! von Viech83, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

1117

Mo 26 Mai, 2014 20:06

von Loony Moon Neuester Beitrag

Hilfe,was für eine Palme hab ich und warum wird sie braun? von Marco de Fons, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 51 Antworten

1, 2, 3, 4

51

34640

Mo 28 Feb, 2011 22:33

von Andrastos Neuester Beitrag

Affenbaum wird ganz braun, Hilfe was kann das sein??? von Sandra0105, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 20 Antworten

1, 2

20

74041

Mi 25 Jul, 2012 20:55

von Dr.Maisenkaiser Neuester Beitrag

Blaue Zypresse wird von innen gelb --> braun --- HILFE !! von fexal, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

20828

Fr 12 Jun, 2009 10:45

von Junie Neuester Beitrag

Zebragras wird braun von 1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

6575

So 29 Okt, 2006 8:30

von dnalor Neuester Beitrag

Buchs wird rot / braun von Christine07, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

7315

Sa 11 Nov, 2006 17:40

von dnalor Neuester Beitrag

Avokadokern wird braun von Maikäfer, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

3385

So 17 Jun, 2007 14:04

von feigenblatt Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Blutjohannisbeere wird braun - HILFE!! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Blutjohannisbeere wird braun - HILFE!! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hilfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.