Elefantenfuß verliert Blätter, schwach, harzt evtl. kappen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Elefantenfuß verliert Blätter, schwach, harzt evtl. kappen?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Mo 03 Sep, 2018 9:25
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich bin recht neu hier im Forum und benötige einmal eure erfahrenen fachlichen Rat.

Wie die Überschrift schon vermuten lässt geht es um meinen ca. 25 Jahre alten Elefantenfuß der immer mehr und mehr abbaut. Er ist zurzeit 89 cm Groß und der Fuß hat einen Durchmesser von 20 cm.

Ich versuche mal die Situation so ausführlich wie möglich zu beschreiben damit kaum offene Fragen zurückbleiben.

Der Baum sah mal so aus wie viele andere Elefantenfüße auch, langer Stamm schöne Blätterkrone bis sich mal eine Katze am Stamm die Krallen gewetzt hat. Hierdurch hat der Stamm viele Einkerbungen einstecken müssen (welche noch heute als Narben erkennbar sind) was aber dazu führte, dass er an vielen Stellen ausgetrieben ist. Somit wurde aus dem Elefantenfuß über Monate nach dem Katzenvorfall ein richtig schöner Buschiger Baum.

2018-09-04 14_35_46-WhatsApp.png


Vor ca. 2 Jahren hat sich dann eine weitere Katze an dem Baum zu schaffen gemacht und viele seiner Triebe wurden verspeist und somit zerstört. Ich hatte den Baum dann umgetopft in frische Torffreie Erde mit Sand und Bimskies. Der Topf war damals leider etwas zu Groß von mir gewählt und der erwartete Wachstumschub blieb aus. Aber immerhin hatte er da noch genügend Triebe. Das kommende Foto ist von Februar diesen Jahres. Hier war er bereits gut 2 Jahre in diesem Topf.

2018-09-13 13_25_23-index.jpg - Windows-Fotoanzeige.png


Seitdem geht es eher Bergab mit dem Baum. Er treibt nicht mehr wirklich neu aus und das bisschen was noch da war, wuchs sehr sehr langsam nach. Ich habe dann im Frühjahr diesen Jahren den Baum erneut umgetopft und ihm ein selbstgemachtes Gemisch aus Torffreier Erde, Sand und Biemnskies/Lavalit fertig gemacht. Den Boden des Topfes habe ich zu 1/4 mit Seramis ausgestreut und dann erst mit restlicher Erde aufgefüllt. Wurzeln hatte der Baum genug und keine davon waren Matschig weich oder faulig.

2018-09-04 14_30_04-WhatsApp.png


In den heißen Sommertagen sah der Baum von den Blättern her recht gut aus, schön saftig grün. Er steht an einem Südfenster mit viel Licht. Gegossen habe ich ihn maximal alle 1 ½ Wochen mit gefiltertem kalkarmen Wasser (ca. 400 – 500 ml) ohne Dünger (da die neue Erde ja genug Dünger im Depot hatte). Dann auf einmal lies er viele Blätter hängen die zügig braun wurden als wäre er übergossen worden oder als ob er ein Frostschaden erlitten hätte. Das war vor ca 1 1/2 Monaten. Der aktuelle Topf hat allerdings, im Gegensatz zum alten weißen Topf, ein Ablauf und Untersetzer sowie eine Seramis Drainage.
Ich habe dann vor ein paar wenigen Wochen ein kahlen Treibstamm abgesägt in der Hoffnung, dass er die Energie mehr in die übrigen Triebe jagt und die dadurch besser wachsen. Den übrigen Trieb habe ich mit wachs versiegelt.

2018-09-13 13_30_56-20180912-IMG_7970.jpg - Windows-Fotoanzeige.png


Nun ist es so, dass die meisten übrigen Triebe nach dem oben genannten Abschneiden sehr weich und runzelig wurden. Der Stamm und der Fuß sind hart, sprich nur die Triebe sind zur Zeit weich und runzelig....

2018-09-13 13_36_42-20180912-IMG_7968.jpg - Windows-Fotoanzeige.png


und ich bekomme langsam richtig Panik da er jetzt seit ein paar Tagen anfängt zu harzten. Es erscheinen viele kleine Harzpünktchen hauptsächlich am Fuß. Aber es sind auch ein paar entlang des Stammes zu finden. Ich habe ihn jetzt 1 ½ Wochen nicht mehr gegossen und die Erde ist auch auf tieferer Ebene weder nass noch feucht. Das Harzt ist mir das erstemal vor einer Woche aufgefallen.

2018-09-13 13_49_12-Hartz.png - Windows-Fotoanzeige.png


Was wäre hier nun das richtige weitere Vorgehen? Ich habe eigentlich vor den Baum zu kappen und zwar direkt unter den alten Trieben in der Hoffnung, dass er dort dann mit mehreren neuen Trieben wieder zur alten Form zurückkommen kann? Er hat noch einen neunen Trieb unten am Stamm bekommen, ich denke ein gutes Zeichen das er das könnte (neu austreiben).

2018-09-13 13_55_29-20180912-IMG_7998.jpg - Paint.png


Wenn ich ihn unter den Trieben kappe würde ich auch schauen ob die Rinde direkt mit dem Stamm verbunden ist und auch noch grün, also gesund erscheint. Sollte dies nicht der Fall sein würde ich ihn solange mit einem sehr scharfen und gut gereinigten Messer zurückschneiden bis wieder der Gesunde Stamm zum Vorschein kommt. Obwohl er nur in der Wohnung steht würde ich dennoch ein Wundverschluss vornehmen wollen. Das plane ich allerdings erst für den kommenden Frühjahr. Jetzt im September stellt er sich langsam auf Winterruhe ein und ich denke das er da eh nicht neu austreiben würde bzw. das ganze ihn zusätzlich noch mehr stresst.
Allerdings macht mir das austretende Harz im Moment Sorgen.

Kappen würde ich Ihn an der roten Linie hier:
2018-09-13 14_02_10-20180912-IMG_7965.jpg - Windows-Fotoanzeige.png


Nun meine finale Frage an euch und ich wäre über jeglichen Rat dankbar. Ist das ein guter Plan? Soll ich so im Frühjahr vorgehen oder jetzt schon? Woher kommt das Hartz auf einmal, muss ich hier kurzfristig tätig werden? Den ganzen Umstand betreibe ich weil der Baum einen großen persönlichen, sentimentalen Wert für mich hat und ich ihn noch viele Jahre pflegen möchte.

Schon mal vielen Dank für das lesen des Beitrages.

Freundliche Grüße

Samy

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

hilfe! mein elefantenfuß harzt! von JO-hanna, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1999

Mo 22 Sep, 2008 21:14

von JO-hanna Neuester Beitrag

Elefantenfuß verliert Blätter von Annu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

8252

Di 07 Aug, 2007 12:12

von AnjaE Neuester Beitrag

Elefantenfuß komplett kappen von Nina Maus, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

855

Di 04 Sep, 2018 14:47

von Samy_R Neuester Beitrag

Citrus verlieren Blätter und werden schwach von Evils, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

1770

Do 12 Jul, 2012 16:02

von Evils Neuester Beitrag

Elefantenfuß verliert ganze Blätterstrunke von Stefanie G., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

2078

Fr 23 Okt, 2009 22:30

von Black_Desire Neuester Beitrag

Elefantenfuß verliert Wasser, wie bewurzelt man ihn neu? von berti, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 27 Antworten

1, 2

27

5930

Mi 08 Feb, 2012 21:01

von berti Neuester Beitrag

Ficus Lyrata verliert Blätter, Blätter hängen, werden braun von katty, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

392

Fr 25 Mai, 2018 11:55

von Plantsman Neuester Beitrag

Kirschbäumchen harzt von BlackCherry1988, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

801

Mi 27 Mai, 2009 16:52

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

Pflaume harzt rum... von mr.miyagi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

4421

Sa 21 Mai, 2011 20:59

von mr.miyagi Neuester Beitrag

Ficus verliert Blätter/Blätter wellen sich von Tomiboy27, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 61 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

61

39300

So 07 Apr, 2013 21:11

von SteveJFG Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Elefantenfuß verliert Blätter, schwach, harzt evtl. kappen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Elefantenfuß verliert Blätter, schwach, harzt evtl. kappen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kappen im Preisvergleich noch billiger anbietet.